archive-de.com » DE » S » SCHOEPKE.DE

Total: 770

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Alismatales [Magnoliopsida - Liliidae]
    fehlend A 2 nur mit fertilen Staubblättern G 2 apokarp Fruchtknoten oberständig Achänen oder Nussfrüchte Subtropen und Tropen Karibik und angrenzende Gewässer Westküste Mittelamerikas und Nordafrikas Mittelmeer Rotes Meer Indischer Ozean Pazifik Küsten West Süd Nord und Nordostaustraliens Taxonomische Einordnung Monocotyledonae Überordnung Alismatiflorae Ordnung Zosterales APG Unterklasse Liliidae Nicht Commelinoiden Ordnung Alismatales Bilder Strichzeichnung aus biodiversity uno edu delta Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Hydrocharitaceae J USS Froschbissgewächse 18 Gattungen mit 116 Arten überwiegend mehrjährige Wasserkräuter mit recht unterschiedlichem Erscheinungsbild frei flutend oder wurzelnd meist heterophyll Hydrophyten oder Helophyten sowohl Binnengewässer als auch die Weltmeere besiedelnd Blätter sowohl über als auch unter der Wasseroberfläche gestielt oder sitzend wechselständig gegenständig oder quirlständig spiralig oder zweizeilig angeordnet mit Schuppen in den Blattachseln Blattspreite ungeteilt oder geteilt mit unterschiedlicher Form und unterschiedlich verlaufender Nervatur Pflanzen monözisch oder diözisch selten polygamomonözisch einige Vertreter der Unterfamilie Hydrocharitoideae entemophil ansonsten Pollenübertragung mit dem Wasser Blüten klein 3zählig radiärsymmetrisch bis schwach zygomorph einzeln achselständig oder in wenigblütigen achselständigen Zymen Perianth meist doppelt zuweilen mit 6 sepalinen oder petalinen Tepalen K 2 3 frei C 3 oder fehlend frei A selten 2 3 meist 4 100 in 1 10 Kreisen nur mit fertilen Staubblättern G 2 3 6 20 synkarp Fruchtknoten unterständig Anzahl Griffel entsprechend Anzahl Fruchtblätter Kapselfrüchte gemäßigte Zone bis Tropen Kosmopoliten fehlend nur in Dauerfrostgebieten in Deutschland vertreten mit folgenden Gattungen Hydrilla Grundnessel Elodea Wasserpest aus N Amerika im 19 Jh eingeschleppt Lagarosiphon Schein Wasserpest Stratiotes Krebsschere Hydrocharis Froschbiss Vallisneria Wasserschraube Taxonomische Einordnung Monocotyledonae Überordnung Alismatiflorae Ordnung Hydrocharitales APG Unterklasse Liliidae Nicht Commelinoiden Ordnung Alismatales Bilder Siehe Pflanzenbildergalerie Familie Hydrocharitaceae Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Juncaginaceae R ICH Dreizackgewächse 4 Gattungen Triglochin Lilaea Maundia Tetroncium mit 15 bis 25 Arten überwiegend ausdauernde Kräuter grundständig gehäuften Blättern und Rhizom oder Knollen wurzelnde Hydrophyten oder Helophyten unter letzteren gelegentlich Halophyten Blätter klein oder mittelgroß sitzend mit Schuppen in den Blattachseln wechselständig und spiralig oder spiralig bis zweizeilig angeordnet Blattspreite ungeteilt linealisch parallelnervig Pflanzen monözisch oder polygamomonözisch anemophil Blüten klein 1zählig Lilaea 2zählig oder 3zählig radiärsymmetrisch Blüten in dicht bis wenigblütigen Trauben oder Ähren auf endständigen Blütenschäften Perianth sepalin oder fehlend meist 3 3 selten 3 4 oder 1 A 6 selten 3 8 oder 1 adnat entweder nur mit fertilen Staubblättern oder mit 3 bzw 4 Staminodien G 6 4 oder 1 Anzahl der Fruchtblätter identisch mit Anzahl der Blütenhüllblätter eu apokarp bis semikarp Fruchtknoten oberständig Sammelfrüchte mit Balgfrüchten oder Achänen als Teilfrüchten sämtliche Florenreiche Dauerfrostzone bis Tropen Kosmopoliten Verbreitungsschwerpunkt in küstennahen Bereichen Taxonomische Einordnung Monocotyledonae Überordnung Alismatiflorae Ordnung Zosterales APG Unterklasse Liliidae Nicht Commelinoiden Ordnung Alismatales Bilder Siehe Pflanzenbildergalerie Familie Juncaginaceae Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Limnocharitaceae C RONQUIST Wassermohngewächse 3 Gattungen Butomopsis Hydrocleys Limnocharis mit 7 12 Arten milchsafthaltige frei flutende oder wurzelnde Kräuter letztere mit Blättern oberhalb und unterhalb

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/alismata.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Acorales [Magnoliopsida - Liliidae]
    klein 3zählig radiärsymmetrisch in einem endständigen Kolben dieser mit Spatha Kolben scheinbar seitenständig da die grüne Spatha den abgeflachten Stengel fortsetzt Perianth unscheinbar homoiochlamydeisch Tepalen 6 frei A 6 frei nur mit fertilen Staubblättern G 2 3 4 synkarp Fruchtknoten oberständig Beerenfrüchte Holarktis und Paleotropis Dauerfrostzone bis Subtropen von Neuguinea über Ostasien bis Norwegen dort bis zum Polarkreis mittleres und westliches Nordamerika Taxonomische Einordnung Monocotyledonae Überordnung Ariflorae Ordnung Arales APG

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/acorales.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Isolierte Familien - Familie Rafflesiaceae DUM. [Magnoliopsida - Magnoliidae]
    und Mitrastemonaceae M AKINO 1 Gattung mit 2 Arten chlorophyllfreie Vollparasiten Endoparasiten ohne Wurzeln Blätter stark reduziert oder fehlend Pflanzen meist monözisch Bestäubung durch Insekten kleine bis sehr große Blütendurchmesser bis 1 m häufig übel riechende radiärsymmetrische Blüten einzeln oder in Blütenständen Perianth sepalin oder petalin 4 oder 5 10 zählig frei oder verwachsen A 5 100 mit dem Gynözeum oder der Griffelsäule verwachsen nur mit fertilen Staubblättern G 4

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/rafflesi.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Hydnoraceae [Magnoliopsida - Magnoliidae]
    5 oder 6 8 10 G 3 4 synkarp Fruchtknoten unterständig fleischige Beeren oder Kapselfrüchte die zahlreiche 500 Samen enthalten Paleotropis Neotropis Kapensis Subtropen bis Tropen S Amerika Äquatorialafrika S Afrika Madagaskar Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Santaliflorae Ordnung Santalales Cronquist Unterklasse Rosidae Ordnung Rafflesiales APG Unterklasse Magnoliidae basale Familien unklarer Stellung bzw Ordnung Piperales Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/hydnorac.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Chloranthales
    oder diözisch Blüten klein und stark reduziert umgeben von zwei Bracteen in end oder achselständigen Ähren Köpfen oder Rispen Perianth fehlend oder aus 3 verwachsenen Sepalen bestehend A 1 5 mit dem Gynözeum verwachsen mit 1 3 5 fertilen Staubblättern und meist mit Staminodien G 1 Fruchtknoten oberständig oder halbunterständig Früchte fleischig steinfruchtartig Tropen und Subtropen Mittel und Südamerika Madagaskar Südostasien Ostasien Korea Japan pazifische Inseln Neuseeland Taxonomische Einordnung Dahlgren

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/chlorant.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Ceratophyllales
    Knoten Nebenblätter fehlend Blattspreite häufig dichotom geteilt Blattrand dornig gezähnt Pflanzen monözisch Pollenübertragung durch das Wasser Blüten winzig radiärsymmetrisch sitzend zwischen den Blättern einzeln oder in Blütenständen Perianth sepalin hochblattartig aus 9 10 an der Basis verwachsenen Sepalen bestehend A 5 10 20 27 adnat nur mit fertilen Staubblättern weibliche Blüten ohne Staminodien G 1 Fruchtknoten oberständig Früchte achänenartig ebenfalls dornig gemäßigte Zone bis Tropen Kosmopoliten Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/ceratoph.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Laurales [Magnoliopsida - Magnoliidae]
    biodiversity uno edu delta biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Gomortegaceae R EICHE 1 Gattung mit 1 Art Gomortega keule große ätherisches Öl enthaltende Bäume Blätter immergrün gestielt gegenständig Nebenblätter fehlend Blattspreite ungeteilt drüsig punktiert schmal elliptisch Blattrand ganz Pflanzen zwittrig Blüten klein radiärsymmetrisch in end oder achselständigen Trauben Perianth sepalin spiralig K 5 7 9 frei A 7 9 13 frei spiralig angeordnet mit 1 2 3 5 außen petalinen und innen filamentösen Staminodien G 2 3 synkarp Fruchtknoten unterständig meist 1samige gelbe essbare Steinfrüchte Neotropis gemäßigte Zone mittleres Chile selten Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Laurales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Hernandiaceae B ERCHTOLD J P RESL 5 Gattungen mit 55 Arten untergliedert in die Unterfamilien Hernandioideae mit den Gattungen Hazomalania Hernandia und Illigera sowie die in der Vergangenheit als eigenständige Familie Gyrocarpaceae DUM aufgefasste Gyrocarpoideae P AX mit den Gattungen Gyrocarpus Sparattanthelium Bäume Sträucher oder Lianen Hernandioideae mit ätherischem Öl Mesophyten Blätter meist gestielt wechselständig Nebenblätter fehlend Blattspreite handförmig gefiedert oder ungeteilt Hernandioideae zwittrig oder monözisch Gyrocarpoideae andromonözisch oder polygamomonözisch Blüten 3 4 5zählig radiärsymmetrisch in Zymen Gyrocarpoideae oder dichten Thyrsen Hernandioideae Perianth 3 10 doppelt Hernandioideae oder sepalin Gyrocarpoideae Hernandioideae mit 3 5 Blütenhüllblättern in 2 Kreisen bei der Gyrocarpoideae männliche Blüten mit 4 8 und zwittrige Blüten mit 2 2lappigen Sepalen in jeweils einem Kreis A 3 5 oder 6 9 mit 3 5 fertilen Staubblättern Gyrocarpoideae zum Teil mit 3 7 Staminodien G 1 Fruchtknoten unterständig 1samig e zum Teil geflügelte Trockenfrüchte Paleotropis Neotropis Australis Tropen pantropisch verbreitet Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Laurales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales Bilder Hernandia ovigera ganze Pflanze Hernandia ovigera Zweig mit Frucht Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Lauraceae J USS Lorbeergewächse Ca 50 Gattungen mit 2500 Arten überwiegend Bäume oder Sträucher daneben auch Lianen und Kräuter häufig ätherisches Öl enthaltend Mesophyten Blätter gestielt fast ausschließlich immergrün meist wechselständig selten gegenständig oder quirlständig Nebenblätter fehlend Blattspreite überwiegend ungeteilt gelegentlich fiederförmig gelappt z B Gattung Sassafras Blattunterseite häufig charakteristisch blaugrün gefärbt Pflanzen zwittrig diözisch monözisch oder polygamomonözisch Blüten klein meist 3zählig häufig duftend radiärsymmetrisch selten einzeln meist in achselständigen cymösen oder racemösen Blütenständen diese dolden bis thyrsenartig Perianth doppelt häufig Kelch von Kronblättern kaum unterscheidbar und sepalin K 3 3 selten 3 frei C 3 frei A 3 9 26 in 3 Kreisen frei im Inneren zum Teil mit 1 2 Kreisen aus Staminodien Antheren sich charakteristisch mit Klappen öffnend G 1 theoretisch 3 Fruchtknoten oberständig bis unterständig Früchte meist fleischig mit einem meist großen Samen gemäßigte Breiten bis Tropen pantropisch und über Subtropen in gemäßigte Regionen vordringend Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Laurales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Laurales Arzneipflanzen Cinnamomum

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/laurales.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Magnoliales [Magnoliopsida - Magnoliidae]
    uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Degeneriaceae I W B AILEY A C S MITH 1 Gattung mit 2 Arten große Bäume die ätherisches Öl enthalten Blätter gestielt wechselständig spiralig angeordnet Nebenblätter fehlend Blattspreite ungeteilt drüsig punktiert Blattrand ganz Pflanzen zwittrig entemophil Blüten mittelgroß bis groß wirtelig radiärsymmetrisch einzeln hängend mit langen Stielen Perianth doppelt K 3 frei C 12 18 in 3 5 Kreisen frei Kronblätter fleischig A 30 50 frei mit 3 10 Staminodien die sich innerhalb der fertilen Staubblätter befinden G 1 Fruchtknoten oberständig 20 30samige Balgfrüchte mit ledriger Oberfläche Paleotropis Tropen Fiji Viti Levu Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Magnoliales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Eupomatiaceae E NDL 1 Gattung mit 3 Arten ätherisches Öl enthaltende Bäume und Sträucher mit dünnen Zweigen zum Teil auch verholzende Kräuter mit Rhizom Mesophyten Blätter wechselständig zweizeilig angeordnet Nebenblätter fehlend Blattspreite ungeteilt Blattrand ganz Pflanzen zwittrig entemophil Blüten mittelgroß bis groß schraubig radiärsymmetrisch mit einem Hüllblatt welches zunächst die gesamte Blüte umschließt und später vollständig abfällt meist einzeln gelegentlich in 2 3blütigen Blütenständen Perianth fehlend A 25 100 außen mit 5 15 fertilen Staubblättern innen mit 15 50 petaloiden Staminodien die Drüsen enthalten und bogig über das Gynözeum reichen G 13 68 apokarp Fruchtknoten halbunterständig Narben flach fleischige Sammelfrüchte gemäßigte Zone bis Tropen von Neuguinea bis Ostaustralien Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Annonales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Himantandraceae D IELS 1 Gattung Galbulimima mit 2 Arten ätherisches Öl enthaltende dicht mit fußförmigen Haaren besetzte Bäume mit dünnen Zweigen Mesophyten Blätter gestielt wechselständig spiralig angeordnet Nebenblätter fehlend Blattspreite ungeteilt Blattrand ganz Pflanzen zwittrig entemophil Blüten groß radiärsymmetrisch spiralig mit Bracteen einzeln oder paarweise Perianth doppelt K 4 oder 6 verwachsen C 7 9 33 frei mit schmalen Kronblättern allmählich in Staminodien übergehend A 25 40 mit 8 10 Staminodien und 15 35 schmalen bis kronblattartigen fertilen Staubblättern G 6 7 10 30 apokarp Fruchtknoten oberständig aus den bei der Fruchtentwicklung verwachsenen Fruchtblättern gebildete Sammelfrüchte Steinfrüchte mit mehreren Steinen Paleotropis Australis Tropen Ostmalaysia Neuguinea und Nordostaustralien Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Magnoliiflorae Ordnung Magnoliales Cronquist Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales APG Unterklasse Magnoliidae Ordnung Magnoliales Quellen und weitere Informationen biodiversity uno edu delta Stevens P F 2001 onwards Angiosperm Phylogeny Website Familie Magnoliaceae J USS Magnoliengewächse 2 Liriodendron Magnolia bis 7 Elmerrillia Kmeria Manglietia Michelia Pachylarnax mit ca 230 Arten Bäume oder Sträucher zum Teil ätherisches Öl enthaltend Mesophyten Blätter mittelgroß bis groß immergrün oder sommergrün ledrig oder krautig gestielt wechselständig spiralig angeordnet Nebenblätter vorhanden groß die Knospen umschließend Blattspreite ganz oder gelappt Pflanzen zwittrig entemophil Pollenübertragung durch Käfer Blüten groß radiärsymmetrisch spiralig mit Bracteen einzeln endständig oder in Blattachseln Blütenblätter dem meist auffallend verlängerten zum Teil säulenförmigen Blütenboden entspringend Perianth

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/14st2004/order/magnolia.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •