archive-de.com » DE » S » SCHNITZIUS-WEINE.DE

Total: 89

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Füllen
    zurück Übersicht weiter in die Gitterbox legen dsc 3340 58 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/F%FCllen%202013/html/meinebilder-dsc_3340jpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Füllen
    zurück Übersicht weiter dsc 3341 48 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/F%FCllen%202013/html/meinebilder-dsc_3341jpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Füllen
    zurück Übersicht weiter dsc 3342 53 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/F%FCllen%202013/html/meinebilder-dsc_3342jpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Füllen
    zurück Übersicht weiter dsc 3343 61 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/F%FCllen%202013/html/meinebilder-dsc_3343jpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Weinlese 2013
    4015 dsc 4017 dsc 4018 dsc 4036 dsc 4051 dsc 4115 dsc 4122 dsc 4126 dsc 4130 dsc 4141 dsc 4150 dsc 4172 Die Galerie wird z B im InternetExplorer nicht wie gewünscht angezeigt Lesen Sie warum Bilder Copyright Julia

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/Herbst%202013/html/index.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Schiefer-Pfad Kröv
    Kaliumgehalt neben den anderen Mineralien wie Kalzium Magnesium Phosphor ein wichtiger Nährstoff für die Reben ist Bis in die Mitte des 20 Jahrhunderts nutzten die Winzer diese Langzeitdüngung indem sie im Winter den Weinbergsboden mit frischem Schiefer bedeckten der in Steinbrüchen mit weichem bröckeligen Gestein meist in der Nähe gebrochen wurde Die Weinberge wurden so geschiefert Abb links unten Lockeres Schiefergestein lässt Regenwasser leicht in den gut durchwurzelbaren Boden eindringen verhindert das Abschwemmen der Feinerde am Steilhand und ein allzu schnelles Austrocknen Der hohe Steinanteil schützt bei Belastungen vor einer stärkeren Bodenverdichtung selbst bei feuchtem Wetter Der größte Nutzen des Schiefers ist jedoch seine leichte Erwärmbarkeit und seine hohe Wärmespeicherkapazität Die Sonnenenergie des Tages wird im Stein festgehalten und nachts als Wärme langsam wieder abgegeben Abb rechts unten Der skelettreiche Schieferverwitterungsboden prägt wesendlich den Charakter der Rieslingweine und verleiht ihnen eine mineralische pikante Art und eine geschliffene filigrane Fruchtsäure Fachleute sprechen von einem unverwechselbaren Schieferton der den Weinen aus den Steillagen der Mosel zu Weltruf verhalf Rudolf G Binding schreibt in seiner Novelle Moselfahrt aus Liebeskummer Man schmeckt den Schiefer im Wein man atmet ihn in der Luft man richt ihn nach flüchtigem Regen wenn die Sonne die porösen Schichten

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/schieferpfad/Lebensgrundlage.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • impressionen
    zurück Übersicht weiter baum 136 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/impressionen/html/meinebilder-baumjpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • impressionen
    zurück Übersicht weiter filter 60 KB

    Original URL path: http://www.schnitzius-weine.de/images/Fotoalbum/impressionen/html/meinebilder-filterjpg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •