archive-de.com » DE » S » SCHMIDT-BUCH-VERLAG.DE

Total: 359

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Details
    Adressen 112 Seiten Format 120 x 190 mm cellophanierte Klappenbroschur ISBN 978 3 936185 90 4 0 00 6 00 Detailansicht Der Hochharz Rund um den Brocken standard Wander und Fahrradkarte 11 aktualisierte Auflage März 2014 Maßstab 1 30 000 UTM Gitter für GPS Höhenlinien in 20m Schritten Harzklubwanderwege Format 110 x 200 mm 990 x 600 mm offen Standard Ausgabe Landkartenpapier ISBN 978 3 928977 91 3 0 00 4 00 Detailansicht Der Oberharz Wander und Fahrradkarte 10 aktualisierte Auflage Oktober 2015 Maßstab 1 30 000 UTM Gitter für GPS Höhenlinien in 20m Schritten Harzklubwanderwege beschilderte Fahrradwege MTB und Radwanderempfehlungen Stempelstellen Harzer Wandernadel Format 110 x 200 mm 990 x 600 mm offen ISBN 978 3 936185 72 0 0 00 4 00 Detailansicht Marion und Thorsten Schmidt Wernigerode Der Stadtführer Ein Führer durch die bunte Stadt am Harz 12 aktualisierte Auflage Juli 2013 66 Farbfotos 2 Grundrisse Wanderkartenausschnitt Cityplan 80 Seiten Format 148 x 210 mm cellophanierte Broschur ISBN 978 3 928977 08 1 0 00 5 00 Detailansicht Der Hochharz Rund um den Brocken wetterfest Wander und Fahrradkarte 10 aktualisierte Auflage April 2013 Maßstab 1 30 000 UTM Gitter für GPS Höhenlinien in 20m Schritten Harzklubwanderwege Stempelstellen der Harzer Wandernadel MTB und Fahrradroutenempfehlungen Format 110 x 200 mm 990 x 600 mm offen wetterfeste Ausgabe auf hochwertiger Folie gedruckt ISBN 978 3 936185 56 0 0 00 6 80 Detailansicht Dr Angelika Kroker Martin Stöber Dr Ingeborg Titz Matuszak Goslar Der Stadtführer Ein Führer durch die alte Stadt der Kaiser Bürger und Bergleute 10 akt Auflage September 2012 60 Farbfotos 2 Grafiken Wanderkartenausschnitt Cityplan 80 Seiten Format 148 x 210 mm cellophanierte Broschur ISBN 978 3 928977 07 4 0 00 5 00 Detailansicht Florian Genrich Wandern im Harz Der offizielle Wanderführer des Harzklubs e V 2

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/details/cat/bad-harzburg.html?tx_commerce_pi1%5Bpath%5D=19%2C2&tx_commerce_pi1%5BmDepth%5D=1&cHash=12495641c70a25ef6c0f382654e18e0a (2016-04-27)
    Open archived version from archive


  • Details
    der Stadt Sie besuchten lieber Baumannshöhle und Brocken oder die bekannten Bergwerke des Mittelgebirges Allenthalben als günstig gelegene Durchgangsstation war Wernigerode den Reisenden ein Begriff Populärer wurde jene erst ab 1710 Dies allerdings nur weil der reichsständische und pietistisch gesinnte Graf Christian Ernst zu Stolberg Wernigerode das hiesige Bergschloss zu seiner festen Residenz auserkoren hatte Seine Nachfolger taten es ihm gleich und das war gut für die Stadt Gäste kamen den exponiert gelegenen Adelssitz und die dazugehörigen Gärten zu sehen oder die bekannte schon 1770 mit etwa 30 000 Bänden ausgestattete Bibliothek der gräflichen Familie in Augenschein zu nehmen Zeitgleich erlebte die Landschaft ringsum ihre romantische Entdeckung Die ganze Grafschaft Wernigerode ist ein wahrer Lustgarten schrieb 1785 Christian Friedrich Schroeder in seiner Abhandlung vom Brocken und dem übrigen alpinischen Gebürge des Harzes und er fügte hinzu Je näher ihrem Mittelpunkte der Stadt Wernigerode je schöner und abwechselnder wird diese einem Garten ähnliche bunte Landschaft Bunte Stadt ist Wernigerode seit Beginn des 20 Jahrhunderts Rund fünfzig Jahre zuvor waren die ersten Sommerfrischler hierher gekommen in der Hauptsache industrialisierungsgeplagte Großstädter die sich nach kleinstädtischer Idylle Natur und Ruhe sehnten und mit ihren Familien auf Wochen oder Monate blieben Auch ihnen gefiel die liebliche Umgegend am Rande des Harzes sie aber erkannten gleichzeitig die Reize innerhalb des Gemeinwesens Die altersgrauen Stadtmauern und geborstenen Thürme in derselben sowie die alterthümliche Bauart vieler Gebäude geben der Stadt ein eigenthümliches interessantes Ansehen konnte man beispielsweise in einem Reiseführer aus dem Jahre 1859 über Wernigerode lesen Zugegeben der Lauf der Zeit ging auch an der mittlerweile preußischen Kreisstadt nicht vorbei Sie wuchs wurde modernisiert und industrialisiert behielt jedoch bei all dem ihre über viele Generationen gewachsene Identität Wernigerode ist kein schnell emporgeschossener Kur und Vergnügungsort es ist eine geschichtlich gewordene und in naturgemäßer Weise entwickelte Stadt schrieb 1900 folgerichtig mit Dr Eduard Jacobs ein historisch äußerst beflissener Zeitgenosse Sieben Jahre später weilte unter tausenden Sommerfrischlern der Schriftsteller und Journalist Hermann Löns in Wernigerode Sein sechswöchiger Aufenthalt zeigte Langzeitwirkung veröffentlichte er doch lebhaft begeistert von Landstrich und Leuten im Hannoverschen Unterhaltungsblatt vom 30 Mai 1909 eine literarische Plauderei deren Titel nicht treffender hätte sein können Die bunte Stadt am Harz In Wernigerode selbst erkannte man damals schnell das touristische Potenzial der Formulierung Ein Jahr verging nur dann kauften die Verantwortlichen dem Autor kurzerhand die Nutzungsrechte ab Eine Wernigerode Werbung ohne Löns Titel oder Text das ist seither eher die Ausnahme Zier der Stadt und Stolz der Bürger ist das Rathaus 1277 erstmals beurkundet begann es seine Vita als Spelhus als Gemeindehaus Ursprünglich Eigentum der Grafen von Wernigerode schenkte es deren letzter Vertreter zwei Jahre vor seinem Tod 1427 der Stadt Nicht lange dann legten die Bürger los bauten um und aus So wartete denn das Gebäude schon im ausgehenden 15 Jahrhundert im Wesentlichen mit dem Antlitz auf das uns heute gut vertraut ist steinerner Unterbau repräsentativer Fachwerkaufsatz und natürlich die passenden schlanken Erkertürme Rathaus war das Gebäude damals aber noch immer nicht Erst einige Jahre nachdem das Feuer

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/details/cat/angebote/pr/wernigerode-hardcover.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Produktliste
    Sie besuchten lieber Baumannshöhle und Brocken oder die bekannten Bergwerke des Mittelgebirges Allenthalben als günstig gelegene Durchgangsstation war Wernigerode den Reisenden ein Begriff Populärer wurde jene erst ab 1710 Dies allerdings nur weil der reichsständische und pietistisch gesinnte Graf Christian Ernst zu Stolberg Wernigerode das hiesige Bergschloss zu seiner festen Residenz auserkoren hatte Seine Nachfolger taten es ihm gleich und das war gut für die Stadt Gäste kamen den exponiert gelegenen Adelssitz und die dazugehörigen Gärten zu sehen oder die bekannte schon 1770 mit etwa 30 000 Bänden ausgestattete Bibliothek der gräflichen Familie in Augenschein zu nehmen Zeitgleich erlebte die Landschaft ringsum ihre romantische Entdeckung Die ganze Grafschaft Wernigerode ist ein wahrer Lustgarten schrieb 1785 Christian Friedrich Schroeder in seiner Abhandlung vom Brocken und dem übrigen alpinischen Gebürge des Harzes und er fügte hinzu Je näher ihrem Mittelpunkte der Stadt Wernigerode je schöner und abwechselnder wird diese einem Garten ähnliche bunte Landschaft Bunte Stadt ist Wernigerode seit Beginn des 20 Jahrhunderts Rund fünfzig Jahre zuvor waren die ersten Sommerfrischler hierher gekommen in der Hauptsache industrialisierungsgeplagte Großstädter die sich nach kleinstädtischer Idylle Natur und Ruhe sehnten und mit ihren Familien auf Wochen oder Monate blieben Auch ihnen gefiel die liebliche Umgegend am Rande des Harzes sie aber erkannten gleichzeitig die Reize innerhalb des Gemeinwesens Die altersgrauen Stadtmauern und geborstenen Thürme in derselben sowie die alterthümliche Bauart vieler Gebäude geben der Stadt ein eigenthümliches interessantes Ansehen konnte man beispielsweise in einem Reiseführer aus dem Jahre 1859 über Wernigerode lesen Zugegeben der Lauf der Zeit ging auch an der mittlerweile preußischen Kreisstadt nicht vorbei Sie wuchs wurde modernisiert und industrialisiert behielt jedoch bei all dem ihre über viele Generationen gewachsene Identität Wernigerode ist kein schnell emporgeschossener Kur und Vergnügungsort es ist eine geschichtlich gewordene und in naturgemäßer Weise entwickelte Stadt schrieb 1900 folgerichtig mit Dr Eduard Jacobs ein historisch äußerst beflissener Zeitgenosse Sieben Jahre später weilte unter tausenden Sommerfrischlern der Schriftsteller und Journalist Hermann Löns in Wernigerode Sein sechswöchiger Aufenthalt zeigte Langzeitwirkung veröffentlichte er doch lebhaft begeistert von Landstrich und Leuten im Hannoverschen Unterhaltungsblatt vom 30 Mai 1909 eine literarische Plauderei deren Titel nicht treffender hätte sein können Die bunte Stadt am Harz In Wernigerode selbst erkannte man damals schnell das touristische Potenzial der Formulierung Ein Jahr verging nur dann kauften die Verantwortlichen dem Autor kurzerhand die Nutzungsrechte ab Eine Wernigerode Werbung ohne Löns Titel oder Text das ist seither eher die Ausnahme Zier der Stadt und Stolz der Bürger ist das Rathaus 1277 erstmals beurkundet begann es seine Vita als Spelhus als Gemeindehaus Ursprünglich Eigentum der Grafen von Wernigerode schenkte es deren letzter Vertreter zwei Jahre vor seinem Tod 1427 der Stadt Nicht lange dann legten die Bürger los bauten um und aus So wartete denn das Gebäude schon im ausgehenden 15 Jahrhundert im Wesentlichen mit dem Antlitz auf das uns heute gut vertraut ist steinerner Unterbau repräsentativer Fachwerkaufsatz und natürlich die passenden schlanken Erkertürme Rathaus war das Gebäude damals aber noch immer nicht Erst einige Jahre nachdem das Feuer von 1528

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/cat/angebote/pr/wernigerode-hardcover.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Details
    auf der Suche nach seltzamen und denckwürdigen Sachen den Harz durchstreiften fanden anfangs wenig Gefallen an der Stadt Sie besuchten lieber Baumannshöhle und Brocken oder die bekannten Bergwerke des Mittelgebirges Allenthalben als günstig gelegene Durchgangsstation war Wernigerode den Reisenden ein Begriff Populärer wurde jene erst ab 1710 Dies allerdings nur weil der reichsständische und pietistisch gesinnte Graf Christian Ernst zu Stolberg Wernigerode das hiesige Bergschloss zu seiner festen Residenz auserkoren hatte Seine Nachfolger taten es ihm gleich und das war gut für die Stadt Gäste kamen den exponiert gelegenen Adelssitz und die dazugehörigen Gärten zu sehen oder die bekannte schon 1770 mit etwa 30 000 Bänden ausgestattete Bibliothek der gräflichen Familie in Augenschein zu nehmen Zeitgleich erlebte die Landschaft ringsum ihre romantische Entdeckung Die ganze Grafschaft Wernigerode ist ein wahrer Lustgarten schrieb 1785 Christian Friedrich Schroeder in seiner Abhandlung vom Brocken und dem übrigen alpinischen Gebürge des Harzes und er fügte hinzu Je näher ihrem Mittelpunkte der Stadt Wernigerode je schöner und abwechselnder wird diese einem Garten ähnliche bunte Landschaft Bunte Stadt ist Wernigerode seit Beginn des 20 Jahrhunderts Rund fünfzig Jahre zuvor waren die ersten Sommerfrischler hierher gekommen in der Hauptsache industrialisierungsgeplagte Großstädter die sich nach kleinstädtischer Idylle Natur und Ruhe sehnten und mit ihren Familien auf Wochen oder Monate blieben Auch ihnen gefiel die liebliche Umgegend am Rande des Harzes sie aber erkannten gleichzeitig die Reize innerhalb des Gemeinwesens Die altersgrauen Stadtmauern und geborstenen Thürme in derselben sowie die alterthümliche Bauart vieler Gebäude geben der Stadt ein eigenthümliches interessantes Ansehen konnte man beispielsweise in einem Reiseführer aus dem Jahre 1859 über Wernigerode lesen Zugegeben der Lauf der Zeit ging auch an der mittlerweile preußischen Kreisstadt nicht vorbei Sie wuchs wurde modernisiert und industrialisiert behielt jedoch bei all dem ihre über viele Generationen gewachsene Identität Wernigerode ist kein schnell emporgeschossener Kur und Vergnügungsort es ist eine geschichtlich gewordene und in naturgemäßer Weise entwickelte Stadt schrieb 1900 folgerichtig mit Dr Eduard Jacobs ein historisch äußerst beflissener Zeitgenosse Sieben Jahre später weilte unter tausenden Sommerfrischlern der Schriftsteller und Journalist Hermann Löns in Wernigerode Sein sechswöchiger Aufenthalt zeigte Langzeitwirkung veröffentlichte er doch lebhaft begeistert von Landstrich und Leuten im Hannoverschen Unterhaltungsblatt vom 30 Mai 1909 eine literarische Plauderei deren Titel nicht treffender hätte sein können Die bunte Stadt am Harz In Wernigerode selbst erkannte man damals schnell das touristische Potenzial der Formulierung Ein Jahr verging nur dann kauften die Verantwortlichen dem Autor kurzerhand die Nutzungsrechte ab Eine Wernigerode Werbung ohne Löns Titel oder Text das ist seither eher die Ausnahme Zier der Stadt und Stolz der Bürger ist das Rathaus 1277 erstmals beurkundet begann es seine Vita als Spelhus als Gemeindehaus Ursprünglich Eigentum der Grafen von Wernigerode schenkte es deren letzter Vertreter zwei Jahre vor seinem Tod 1427 der Stadt Nicht lange dann legten die Bürger los bauten um und aus So wartete denn das Gebäude schon im ausgehenden 15 Jahrhundert im Wesentlichen mit dem Antlitz auf das uns heute gut vertraut ist steinerner Unterbau repräsentativer Fachwerkaufsatz und natürlich die passenden schlanken

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/details/cat/angebote/pr/wernigerode-flexcover.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Produktliste
    Suche nach seltzamen und denckwürdigen Sachen den Harz durchstreiften fanden anfangs wenig Gefallen an der Stadt Sie besuchten lieber Baumannshöhle und Brocken oder die bekannten Bergwerke des Mittelgebirges Allenthalben als günstig gelegene Durchgangsstation war Wernigerode den Reisenden ein Begriff Populärer wurde jene erst ab 1710 Dies allerdings nur weil der reichsständische und pietistisch gesinnte Graf Christian Ernst zu Stolberg Wernigerode das hiesige Bergschloss zu seiner festen Residenz auserkoren hatte Seine Nachfolger taten es ihm gleich und das war gut für die Stadt Gäste kamen den exponiert gelegenen Adelssitz und die dazugehörigen Gärten zu sehen oder die bekannte schon 1770 mit etwa 30 000 Bänden ausgestattete Bibliothek der gräflichen Familie in Augenschein zu nehmen Zeitgleich erlebte die Landschaft ringsum ihre romantische Entdeckung Die ganze Grafschaft Wernigerode ist ein wahrer Lustgarten schrieb 1785 Christian Friedrich Schroeder in seiner Abhandlung vom Brocken und dem übrigen alpinischen Gebürge des Harzes und er fügte hinzu Je näher ihrem Mittelpunkte der Stadt Wernigerode je schöner und abwechselnder wird diese einem Garten ähnliche bunte Landschaft Bunte Stadt ist Wernigerode seit Beginn des 20 Jahrhunderts Rund fünfzig Jahre zuvor waren die ersten Sommerfrischler hierher gekommen in der Hauptsache industrialisierungsgeplagte Großstädter die sich nach kleinstädtischer Idylle Natur und Ruhe sehnten und mit ihren Familien auf Wochen oder Monate blieben Auch ihnen gefiel die liebliche Umgegend am Rande des Harzes sie aber erkannten gleichzeitig die Reize innerhalb des Gemeinwesens Die altersgrauen Stadtmauern und geborstenen Thürme in derselben sowie die alterthümliche Bauart vieler Gebäude geben der Stadt ein eigenthümliches interessantes Ansehen konnte man beispielsweise in einem Reiseführer aus dem Jahre 1859 über Wernigerode lesen Zugegeben der Lauf der Zeit ging auch an der mittlerweile preußischen Kreisstadt nicht vorbei Sie wuchs wurde modernisiert und industrialisiert behielt jedoch bei all dem ihre über viele Generationen gewachsene Identität Wernigerode ist kein schnell emporgeschossener Kur und Vergnügungsort es ist eine geschichtlich gewordene und in naturgemäßer Weise entwickelte Stadt schrieb 1900 folgerichtig mit Dr Eduard Jacobs ein historisch äußerst beflissener Zeitgenosse Sieben Jahre später weilte unter tausenden Sommerfrischlern der Schriftsteller und Journalist Hermann Löns in Wernigerode Sein sechswöchiger Aufenthalt zeigte Langzeitwirkung veröffentlichte er doch lebhaft begeistert von Landstrich und Leuten im Hannoverschen Unterhaltungsblatt vom 30 Mai 1909 eine literarische Plauderei deren Titel nicht treffender hätte sein können Die bunte Stadt am Harz In Wernigerode selbst erkannte man damals schnell das touristische Potenzial der Formulierung Ein Jahr verging nur dann kauften die Verantwortlichen dem Autor kurzerhand die Nutzungsrechte ab Eine Wernigerode Werbung ohne Löns Titel oder Text das ist seither eher die Ausnahme Zier der Stadt und Stolz der Bürger ist das Rathaus 1277 erstmals beurkundet begann es seine Vita als Spelhus als Gemeindehaus Ursprünglich Eigentum der Grafen von Wernigerode schenkte es deren letzter Vertreter zwei Jahre vor seinem Tod 1427 der Stadt Nicht lange dann legten die Bürger los bauten um und aus So wartete denn das Gebäude schon im ausgehenden 15 Jahrhundert im Wesentlichen mit dem Antlitz auf das uns heute gut vertraut ist steinerner Unterbau repräsentativer Fachwerkaufsatz und natürlich die passenden schlanken Erkertürme Rathaus

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/cat/angebote/pr/wernigerode-flexcover.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Details
    PUR OTA Bindung ISBN 978 3 928977 61 6 0 00 7 60 Reisen macht hungrig Das nutzen gute Gasthäuser seit jeher für sich aus Und ob Luther Goethe oder der Alte Fritz gerade die berühmten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte wussten ein gutes Essen und einen ebensolchen Tropfen sehr zu schätzen Die Autoren dieses außergewöhnlichen kulinarischen Reiseführers spürten Verbindungen historischer Gaststätten zu bedeutenden Persönlichkeiten der Geschichte auf Sie wählten schließlich 57 Häuser aus wo bereits Könige und Dichter tafelten und vermutlich noch heute zufrieden den Tisch verlassen würden Auf unterhaltsam kurzweilige Weise werden Gastlichkeiten und Personen vorgestellt jedes Kapitel liebevoll mit Federzeichnungen von Hans Jörg Kotulla illustriert Ein umfassender Informationsteil und zwei Straßenkarten auf den Umschlaginnenseiten vervollständigen den Reiseführer Aktuelles Auch wenn heute über zehn Jahre nach Erscheinen dieses Buches manch Gasthaus nicht mehr in beschriebener Form existiert und ein kulinarischer Genuss vor Ort nicht mehr möglich sein sollte die noch heute wahre erzählte Geschichte über die Häuser und deren bedeutende Gäste versprechen allemal ein Lese Genuss zu werden Angebote Sonderangebote sind bei uns eher selten zu finden da wir zum Glück die meisten unserer Titel über mehrere Auflagen erfolgreich verkaufen Hinzu kommt dass das deutsche Preisbindungsgesetz in diesem Punkt

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/details/cat/angebote/pr/wo-koenige-und-dichter-tafelten.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Schmidt-Buch-Verlag
    schmidt buch verlag de Stadtführer Sagenbuch Reise und Kunstführer Kartografie Bildbände Luchswanderkarte Kurzführer Heimatgeschichte Postkarten Willkommen auf dem Online Bestellformular des Schmidt Buch Verlags Suchen Sie bequem die von Ihnen gewünschten Artikel aus unserem Katalog Stadtführer Sagenbuch Reise und Kunstführer

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/uploads/media/bestellformular/index.php (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Details
    x 220 mm 990 x 600 mm offen ISBN 0 00 0 00 Gebiet Von Goslar im Norden bis Herzberg im Süden und von der Autobahn 7 im Westen bis Torfhaus im Osten Kartografie Ausstattung Höhenlinien in 20 Meter Schritten UTM Gitter für GPS Harzklubwanderwege in offizieller Markierung und Nummerierung thematische Harz Fernwanderwege Auswahl von Routen der Mountainbike Arena sowie ausgeschilderte Fahrradwege und Radwanderempfehlungen Signaturen zu den Sehenswürdigkeiten und Freizeitstätten inklusive Skiliften Skiabfahrten und Rodelbahnen Informationen In einem umfangreichen redaktionellen Teil findet der Nutzer Adressen der Tourist Informationen sowie von Museen Schwimmhallen Freibädern Golf und Tennisplätzen Angel und Reitmöglichkeiten Ski und Fahrradverleihstellen und Campingplätzen Die Karte ist zurzeit vergriffen Eine aktualisierte erweiterte Auflage erscheint Mitte April 2012 Gern können Sie den Titel über unser Kontaktformular vormerken Wir liefern dann nach Erscheinen umgehend aus Sie können den Titel gern bei uns kaufen Lieferzeit 2 5 Arbeitstage In dem Fall nutzen Sie einfach unser Warenkorbsystem Schneller geht es meistens bei Online Buchhändlern wie li bri d e oder buecher de Das könnte Sie auch interessieren Archiv Hier finden Sie Bücher und Karten unseres Programms die vergriffen sind und für die wir gegenwärtig auch keine Nachauflage planen Wenn Sie einen der Titel auch

    Original URL path: http://www.schmidt-buch-verlag.de/details/cat/archiv/pr/der-oberharz-alte-ausgabe.html (2016-04-27)
    Open archived version from archive



  •