archive-de.com » DE » S » SCHIFFFAHRT-LANGEOOG.DE

Total: 345

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Goerlitz AG 1920 k A Einsatzzeit 1958 heute Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Bodenhöhe über SO Achsstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 7 40 m 2 29 m 1 39 m 0 91 m 3 80 m 0 59 m 6 70 m 2 18 m 14 60 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung 5400 kg bis 9000 kg Technik Kupplungssystem Mittelpuffer mit seitlichen Kupplungsketten Bemerkungen Wagen war bis

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=186&back=145,anchorback15 (2016-04-28)
    Open archived version from archive


  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Fabriknummer Waggonfabrik Weyer Düsseldorf 1902 k A Einsatzzeit 1958 heute Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Bodenhöhe über SO Achsstand Achsstand Drehgestell Drehzapfenabstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 9 83 m 2 50 m 0 79 m 0 79 m 6 25 m 1 25 m 5 00 m 0 57 m 8 98 m 2 50 m 22 45 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung 4550 kg bis 10000

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=187&back=145,anchorback16 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Technik Motor Motortyp Motornummern Motor 1 Motor 2 Nennleistung Höchstleistung Getriebe Bremssystem Kupplungssystem Heizung 2 x 4 Zylinder Dieselmotor Deutz A 8 L 614 seit 1955 1360737 44 seit 1957 1589797 804 1955 1957 1360745 52 2 x 97 KW 2 x 132 PS 2 x 107 KW 2 x 145 PS Myliusgetriebe Druckluftbremse und Handbremse Scharfenbergkupplung Webastoheizung Bemerkungen Farbgebung rot Zierlinienen weiß bis 1964 unten rot und oben weiß Inbetriebnahme 08 06 1961 Der Triebwagen wurde am 12 09 1955 nach einer Probefahrt auf der Strecke Lüdenscheid Brünighaus als VT 2 der Kreis Altenaer Eisenbahn in Dienst gestellt Mitte 1961 mit 2 Beiwagen an die Inselbahn Langeoog verkauft Die Fahrzeuge wurden von KAE aufgearbeitet und erhielten bereits in Lüdenscheid die Aufschrift Inselbahn Langeoog Sie wurden mit der DB nach Esens transportiert Von dort fuhren die Fahrzeuge auf der Strecke der Auricher Kreisbahn mit eigener Kraft nach Bensersiel Der Triebwagen und die beiden Beiwagen VB 1 und VB 2 waren bereits bei der KAE mit der Anschrift Inselbahn Langeoog versehen worden und liefen zuerst in der KAE Farbgebung Wagenkasten unten rot oben weiss auf Langeoog Im 16 August 1976 rammt VT 1 am Morgen mit dem Triebwagenzug den Prellbock am

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=198&back=146,anchorback1 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    50 t 13 00 t 25 km h früher 45 km h 48 65 Technik Motor Motortyp Motornummer Leistung Getriebe Bremssystem Kupplungssystem Heizung 6 Zylinder Dieselmotor Deutz A 6 M 517 seit 1991 1259945 Austauschmotor bis 1991 1272503 08 seit 1955 1258595 600 1950 1955 1229361 66 93 W 126 PS Myliusgetriebe Druckluftbremse und Handbremse Scharfenbergkupplung Webastoheizung Bemerkungen Farbgebung rot Zierlinien weiss Inbetriebnahme 15 08 1966 Am 4 Juni 1950 erfolgt die Genehmigung zur Indienststellung durch den Bevollmächtigten für die Bahnaufsicht in Köln Der Triebwagen wurde am 01 10 1950 an die Euskirchener Kreisbahn geliefert Die Abnahme erfolgte am 09 10 1950 nach einer Probefahrt über die Strecke Mülheim Wintrich Zülpich Mitte 1955 erfolgte der Verkauf an die RuhrLippe Eisenbahn Hier wurde der Triebwagen nach einer Probefahrt am 25 August 1955 über die Strecke Hamm Rhynern abgenommen und als VT 6 auf der Strecke Hamm Werl eingesetzt Mitte 1964 erfolgte der Verkauf an die Inselbahn Langeoog Im August 1964 wurde der Triebwagen nach Bensersiel überführt Nach einer längeren Abstellzeit in Bensersiel wurde der Triebwagen im Oktober 1964 nach Langeoog transportiert dort aufgearbeitet und am 15 August 1966 nach einer Probefahrt als VT 2 in Dienst gestellt Der Triebwagen diente ab

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=199&back=146,anchorback2 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    m 1 20 m 5 40 m 0 66 m Betrieb Eigengewicht Tragfähigkeit Sitzplätze 8320 kg bis 5000 kg 12 Technik Kupplungssytem Scharfenbergkupplung gegen Mittelpuffer tauschbar Bemerkungen Letzte Farbgebung No Wagenkasten Beschriftung Zierlinien Dach Fahrgestell 5 grün hellgelb hellgelb grau schwarz 6 weiss rot rot grau schwarz 7 beige blau blau grau schwarz No 5 1950 zur Inselbahn ex Mindener Kreisbahn Oberlichtaufbau in den fünfziger Jahren entfernt Die Wagen war

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=160&back=146,anchorback3 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    m Betrieb Eigengewicht Sitzplätze 9600 kg 40 Technik Bremssystem Kupplungssytem Heizungsart Handbremse Bremsleitung Scharfenbergkupplung Webastoheizung Bemerkungen Farbgebung Wagen Wagenkasten Beschriftung und Zierlinien Dach Fahrgestell VB 3 grün beige grau schwarz VB 4 orange rot grau schwarz Mitte 1961 mit VT 1 an die Inselbahn Langeoog verkauft Die Fahrzeuge wurden von KAE aufgearbeitet und erhielten bereits in Lüdenscheid die Aufschrift Inselbahn Langeoog Die Beiwagen wurden zusammen mit VT 1 auf der DB nach Esens transportiert Von dort fuhren die Fahrzeuge auf der Strecke der Auricher Kreisbahn mit eigener Kraft nach Bensersiel Die Wagen waren bereits bei der KAE mit der Anschrift Inselbahn Langeoog versehen worden und liefen zuerst in der KAE Farbgebung Wagenkasten unten rot oben weiss auf Langeoog In den achtziger Jahren wurden die gebogenen Fenster in den Stirnwandrundungen verschlossen VB 3 Untergestell von Waggonfabrik Uerdingen am Rhein 1905 F Nr 3452 1905 geliefert an Kreis Altenaer Eisenbahn als Wagen C4i Nr 33 1955 unter Neulackierung und durch Änderung von Kupplung Bremse und Heizung als Triebwagenbeiwagen VB 4 hergerichtet 1961 zusammen mit VT 1 VB 1 VB 2 und VB 4 nach Langeoog verkauft Der Wagenkasten wurde auf Langeoog verschrottet Am 11 02 1995 Abgabe an die Märkische Museumseisenbahn VB

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=162&back=146,anchorback4 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Achsstand Achsstand Drehgestell Drehzapfenabstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 10 82 m 2 50 m 1 69 m 0 80 m 7 10 m 1 10 m 6 00 m 0 65 m 9 97 m 2 50 m 24 92 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung 8200 kg bis 19000 kg Technik Kupplungssystem Mittelpuffer mit seitlichen Kupplungsketten Bemerkungen Farbgebung Wagenkasten schwarz Wagenboden grün Fahrgestell schwarz Wagen 810 der Kreis Altenaer Eisenbahn

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=190&back=146,anchorback6 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Bau Hersteller Umbau k A Inselbahnwerkstatt Einsatzzeit 1964 Umbau aus Personenwagen No 6 heute Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Bodenhöhe über SO Achsstand Achsstand Drehgestell Drehzapfenabstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 9 16 m 2 45 m 1 73 m 0 83 m 5 60 m 1 25 m 4 35 m 0 55 m 8 26 m 2 37 m 19 58 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=192&back=146,anchorback7 (2016-04-28)
    Open archived version from archive



  •