archive-de.com » DE » S » SCHIFFFAHRT-LANGEOOG.DE

Total: 345

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Julius Diedrich Oldersum 1991 164 Einsatzzeit 1991 bis heute Abmessungen Länge über alles Breite über alles Tiefgang Raummaß 33 29 m 7 40 m 1 15 m BRT 161 76 BRZ 246 Betrieb Mannschaft zugelassene Personenzahl Höchstgeschwindigkeit 4 Kapitän Steuermann Maschinist Matrose 260 10 sm h Technik Prinzip Maschinen Leistung Dieselmotor Schraubenantrieb Volvo Penta TAMD 162 2 x 300 KW 2 x 408 PS Bemerkungen Die Schiffstaufe erfolgte im Langeooger

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/schiffe.asp?page=131&back=142,anchorback1 (2016-04-28)
    Open archived version from archive


  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Historie Inselbahn Details Entwicklung 1937 Ansicht 1901 1937 1972 1995 1999 Bahnhof 1937 Aufnahme Johannes Meier Emden Bahnhof Langeoog 1937 1972 Das Bild zeigt den Bahnhof bei der Eröffnung der motorisierten Inselbahn Dieses Empfangsgebäude wurde im Herbst 1995 für den

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/stationen.asp?page=154&back=144,anchorback1 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    beim Kauf von Kö 1 II bei Schöma in Zahlung gegeben 1957 unter der Umbaunummer 2047 umgebaut und auf 1040 mm umgespurt Im Zuge des Umbaus erhielt die Lok einen neuen Motor KHD 1956 2104682 83 28 PS Zweizylindermotor Typ A2 L 514 eine Handseilwinde mit Sperrklinke und 50 m Drahtseil Stirnplatten 1 55 m x 0 76 m 1 Boschstarktonhorn sowie 2 Lampen mit 50 m Reichweite Der Verkaufspreis inclusive Umbaukosten betrug 12 700 DM Die Abnahme erfolgte am 20 07 1957 durch das Maschinenamt Göttingen Die Urkunde zu Indienststellung wurde am 30 09 1957 durch die Bundesbahndirektion Hannover erstellt Die Lok wurde als Kleinlok eingereiht und erhielt die Nummer Kö 199 91 und war dem Bw Göttingen zugeteilt Einsatzort war das Schwellenlager Northeim Die Lok diente zum Transport von Schwellen auf Wagen ohne Zug und Stossvorrichtung Das Gewicht eines Wagens betrug mit Ladung 6 t In einem Zug wurden bis zu 10 Wagen befördert Die Fahrtstrecke beschränkte sich auf ein Gleis von ca 500 m Länge Das Bundesbahnzentralamt München erstellte am 4 12 1958 einen Aktenvermerk nachdem das Fahrzeug unter der Gerätenummer 805 80 als Werkslok anzusehen sei Nach Auflösung des Lagers zum 31 03 1969 wurde die Lok am 19 03 1969 mit Absetzungszettel 864 ausgemustert Noch 1969 wurde die Lok an die Rüttgerswerke in Peine Woltorf verkauft Dort ist die Lok aber nicht zum Einsatz gekommen Nach langer Abstellzeit wurde das Fahrzeug in Zeit vom 10 10 1989 bis zum 27 10 1989 durch die Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr IHS besichtigt und zum Schrottpreis angekauft Die Lok wurde zum Berufsausbildungszentrum Euskirchen transportiert Dort wurde mit der Aufarbeitung begonnen Es erfolgte eine Erhöhung des Führerhauses und eine Überholung des Getriebes Die Radsätze wurden 1991 bei MaLowa in Benndorf durch Aufziehen neuer Radreifen auf 1000 mm Spurweite gebracht Die

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=194&back=144,anchorback3 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Denkmal am Bahnhof Langeoog Fahrzeugdaten Bau Hersteller Baujahr Typbezeichnung Fabriknummer Humboldt Deutz Motoren AG ab 1938 Klöckner Humboldt Deutz AG 1937 OMZ 122 18443 Einsatzzeit 1937 1983 Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Achsstand 4 360 m 2 560 m 2 560 m 1 150 m Betrieb Gesamtgewicht Bremsgewicht Treibstoffvorat Höchstgeschwindigkeit 7 000 t 4 800 t 50 l 17 5 km h Technik Motor Motortyp Motornummer Leistung Bremssystem Kupplungssystem 2 Zylinder Dieselmotor Mercedes Benz 202 B 4 2280R 12036 07 37 KW 50 PS Mechanische Bremse Mittelpuffer mit seitlichen Kupplungsketten Bemerkungen Farbgebung rot Zierlinien gelb Fahrgestell schwarz bis 1972 grün Fahrgestell rot Die Lok wurde bei der Verdieselung der Inselbahn neu geliefert Damals war die Lok mit einem Zweitaktdieselmotor mit Spülpumpe Typ OMZ 122 Motornummer 43841 42 Nennleistung 36 PS Höchstleistung 40 PS bei Betrieb mit Rohöl ausgerüstet Gleich nach dem Krieg erhielt die Lok einen neuen Dieselmotor Daten unbekannt In den fünfziger Jahren wurde der heutige Motor eingebaut Die Lok diente zuletzt bis zum 15 10 1982 als Reserve und wurde danach abgestellt Im Jahr 1987 wurde das Fahrzeug in alter Farbgebung als Denkmal am Bahnhof aufgestellt Im Oktober 2001 wurde die Lok vom Sockel gehoben

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=195&back=144,anchorback4 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    1968 No 2 1937 1966 Umbau Flachwagen 27 No 3 1937 1965 Umbau Flachwagen 28 No 4 1937 1994 Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Achsstand Achstand Drehgestell Drehzapfenabstand Raddurchmesser 11 30 m 2 61 m 2 92 m 7 65 m 1 25 m 6 40 m 0 65 m Betrieb Eigengewicht Sitzplätze 9500 kg 48 Technik Bremssytem Kupplungssytem Handbremse Mittelpuffer mit seitlichen Kupplungsketten Bemerkungen Letzte Farbgebung No Wagenkasten Beschriftung Zierlinien Dach Fahrgestell 1 gelb blau blau grau schwarz 2 rot blau blau grau schwarz 3 orange blau blau grau schwarz 4 dunkelblau rot rot grau schwarz 1937 zur Inselbahn ex Steinhuder Meer Bahn No 2 war dort No 10 und No 4 die einstige No 9 Zu Beginn waren sie einheitlich grün lackiert erst nach dem Krieg bekamen sie eine bunte Farbgebung No 1 ursprünglich als 2 3 Klasse Wagen erbaut Das 2 Klasse Salonabteil und der Oberlichtaufbau wurden in den fünfziger Jahren entfernt 1968 wurde der Wagen im Tausch gegen Wagen No 29 an den Deutschen Eisenbahn Verein DEV nach Bruchhausen Vilsen abgegeben Dort wurde der Wagen in den siebziger Jahren verschrottet No 2 Oberlichtaufbau in den fünfziger Jahren entfernt 1966 umgebaut zu Flachwagen 27

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=158&back=144,anchorback5 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Postwagen Einsatzzeit 1937 1950 No 5 9 10 1937 1959 No 6 8 1937 1961 No 7 Abmessungen keine Daten vorhanden Betrieb keine Daten vorhanden Technik keine Daten vorhanden Bemerkungen No 5 1937 ex Pferdebahn No 12 Zweiachsiger Flachwagen 1950 verschrottet 6 1937 ex Pferdebahn No 13 Zweiachsiger Flachwagen 1959 verschrottet 7 1937 ex Steinhuder Meer Bahn 1961 verschrottet 8 1937 ex Pferdebahn No 14 Zweiachsiger Flachwagen 1959 verschrottet 9

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=168&back=144,anchorback6 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    links und 10 rechts Fahrzeugdaten Bau keine Daten vorhanden Einsatzzeit 1937 1978 Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Bodenhöhe über SO Achsstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 7 25 m 2 46 m 3 09 m 0 80 m 3 50 m 0 66 m 6 60 m 2 20 m 14 50 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung 4380 kg bis 6500 kg Technik Kupplungssystem Mittelpuffer mit seitlichen Kupplungsketten

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=171&back=144,anchorback7 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog
    Bau Hersteller Baujahr Fabriknummer Both Tillmann Dortmund 1901 k A Einsatzzeit 1937 heute Abmessungen Länge über Puffer Breite Höhe über SO Bodenhöhe über SO Achsstand Achstand Drehgestell Drehzapfenabstand Raddurchmesser Ladelänge Ladebreite Ladefläche 10 80 m 2 44 m 1 86 m 0 94 m 7 50 m 1 00 m 6 50 m 0 62 m 10 00 m 2 25 m 22 50 m 2 Betrieb Eigengewicht Ladung 6800

    Original URL path: http://www.schifffahrt-langeoog.de/de/inselbahn.asp?page=173&back=144,anchorback8 (2016-04-28)
    Open archived version from archive