archive-de.com » DE » S » SCHAUENBURG.DE

Total: 121

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Schauenburg | E-Cards
    Hier können Sie E Cards von der Schauenburg versenden Klicken Sie auf Ihr Motiv und klicken Sie dann auf den Link als E Card versenden Quelle http www schauenburg de

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=77&FORM%5Baid%5D=70&ctype=0 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Schauenburg | Webcam
    Webcam Quelle http www schauenburg de index php article id 73

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=77&FORM%5Baid%5D=73&ctype=0 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Schauenburg | Schauenburg 360 VR
    Schauenburg 360 VR Schildmauer Brunnen Panorama Quelle http www schauenburg de index php article id 133

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=77&FORM%5Baid%5D=133&ctype=0 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Schildmauer - Schauenburg
    Gruppenangebote Ansichten Fotogalerien Snapshot Cam E Cards Webcam Panorama Historisches Grundriss Wappen Sage Fehde Tafel Bewohner Schauenburg Modell Wandern Gästebuch Kontakt Drucken Schauenburg 360 Ansicht Schildmauer This content requires HTML5 CSS3 WebGL or Adobe Flash Player Version 9 or higher

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=131 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Brunnen - Schauenburg
    Gruppenangebote Ansichten Fotogalerien Snapshot Cam E Cards Webcam Panorama Historisches Grundriss Wappen Sage Fehde Tafel Bewohner Schauenburg Modell Wandern Gästebuch Kontakt Drucken Schauenburg 360 Ansicht Brunnen This content requires HTML5 CSS3 WebGL or Adobe Flash Player Version 9 or higher

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=132 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Panorama 360°
    Schauenburg

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=102 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Schauenburg | Grundriss
    Kerker Vorburg Graben Zwinger südwesten Zwinger nordwesten Nordtor Zugbrücke Brücke Torhaus Wohnturm nordwestlich Wohngebäude Wohnturm südwestlich Eingang Brunnen südöstlicher Wohnturm Wohngebäude neben Mantelmauer Bergkapelle St Ullrich Keller Quelle http www

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/index.php?article_id=77&FORM%5Baid%5D=28&ctype=0 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Schauenburg.de
    beiden darüber gelegenen dienten ausschließlich zu Wohnzwecken Alle drei mit Wohnräumen ausgestatteten Stockwerke hatten nach Westen je ein großes Fenster neben denen jeweils ein Doppelspitzbogenfenster mit Sitzen angebracht war im 3 und 4 Stockwerk sind sie noch vollkommen erhalten Über dem 3 und 4 Stockwerk kann man an der Süd und Nordwand einen Gurt als Auflager der Balken erkennen an der Nordwand des 3 Stockwerkes eine spitzbogige Eingangstür zu der man mittels einer Holztreppe gelangen konnte In der Nordwand des 3 Stockes hatte man Konsolen angebracht Neben ihnen führte eine Tür zu einem Abort In der Westwand dieses Stockwerkes befinden sich wieder Konsolen bzw Spuren für den Mantel des Kamins dessen Schlotreste in der Wand darüber erkennbar sind Auch das 4 Stockwerk zeigt in der Nordwand Konsolen und die Reste eines Doppelfensters Im 5 Stockwerk schließlich führt in der Westwand eine Tür ins Freie vielleicht öffnete sich diese Tür zu einem Wehrgang D as Gebäude das an den nordwestlichen Wohnturm stieß 16 ist nur noch in den Resten des Erdgeschosses erhalten In seiner Westwand hat es 5 Lichtluken die außen rundbogig sind während die nach innen sich stark verbreitende Schartennische spitzbogig geschlossen ist Mauerreste teilen von diesem Gebäude einen größeren Raum ab Von diesen Lichtluken oder Schießscharten konnte das westliche Tor 7 verteidigt werden V om südwestlichen Wohnturm 17 sind nur noch die untersten Mauern auszumachen die vermutlich das Kellergeschoß bildeten Hier fällt die Schießscharte gegen den Brückenbau ins Auge Den ursprünglich an dieser Stelle befindlichen Turm hat nach einer handschriftlichen Notiz auf einem Stich der Schauenburg der sich im Oppenauer Heimatmuseum befindet Grimmelshausen wegen Baufälligkeit abtragen lassen Das Material wurde mit ziemlicher Sicherheit zum Bau des Nauen Schlosses in Gaisbach verwendet D er heutige Torbau 14 ist wohl das Ergebnis mehrerer Umbauten Seine Wände bestehen aus Bruchsteinmauerwerk Die unversehrt gebliebene Fortsetzung der West und Ostmauern des Tores deutet auf einen weiteren Torweg oder einen kleinen Vorhof hin Daß dieses Torhaus bzw Gebäude nicht in seiner ursprünglichen Form erhalten ist wird durch einen Schlußstein mit der Jahreszahl 1821 bewiesen Ob sich hier auch wirklich der Eingang in die Burg befunden hat läßt sich nicht mit Bestimmtheit sagen da sich auch an der Nordostseite vermutlich ebenfalls ein Eingang befand 18 Hierüber können jedoch nur Grabungen einen letzten Aufschluß geben Nördlich des Torbaues 14 befinden sich die Reste des runden Brunnens 19 die vor einigen Jahren freigelegt wurden D er südöstliche Wohnturm 20 der sogenannte Volmarsturm ist der besterhaltene Teil der Burg Wie die Formen dieses Turmes zeigen ist er nach dem Nordwestturm errichtet worden Seine Gewände sind nicht aus Granit wie beim Nordwestturm sondern ausschließlich aus Sandstein Das Kellergeschoß dieses Turmes ist noch nicht völlig ausgegraben worden Ein Mauerabsatz an der Nord und Ostwand trug dessen Balkendecke Diese Deckenkonstruktion beobachten wir übrigens auch bei den übrigen Stockwerken Der 2 Stock weist nur nach der Außenseite der Burg zwei einfache schlitzartige Schießscharten auf Im 3 Stock befand sich der wohl durch Holztreppen vom Burghof aus zu erreichende spitzbogige Eingang In der Süßaußenwand

    Original URL path: http://www.schauenburg.de/alte_seite2010/historie/beschreibung.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •