archive-de.com » DE » S » SAZ-HANNOVER.DE

Total: 104

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Satzung
    Tod b durch Austritt c durch Ausschluss durch den Vorstand oder d durch Ausschluss durch die Mitgliederversammlung Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung des Mitgliedes gegenüber dem Vorstand und ist sofort wirksam Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstands ausgeschlossen werden wenn Beiträge und andere Zahlungsverpflichtungen für einen Zeitraum von 6 Monaten rückständig sind und die Zahlung nicht innerhalb einer Frist von einem Monat nach ergangener Mahnung erfolgt Ein Mitglied kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstoßen hat bei unehrenhaften Handlungen und vereinsschädigendem Verhalten Über den Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen 6 Die Höhe des Mitgliederbeitrages Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgelegt Nach Aufnahme in den Verein ist der Beitrag sofort zu entrichten ansonsten jeweils im ersten Quartal des betreffenden Jahres 7 Die Organe des Vereins sind a der Vorstand b die Mitgliederversammlung 8 Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden dem stellvertretenden Vorsitzenden dem Kassenverwalter und dem Schriftführer Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich jeweils durch zwei Mitglieder des Vorstandes gemeinschaftlich vertreten Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren vom Tage der Wahl an gerechnet gewählt Er bleibt jeweils bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt Rücktritte bzw Ersatzwahlen sind auch innerhalb der Wahlperiode möglich 9 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt Außerdem muss sie einberufen werden wenn ein Fünftel der Mitglieder unter Angabe der Gründe und des Zwecks dies vom Vorstand schriftlich verlangt Jede Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden oder von einem der Vorstandsmitglieder unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen schriftlich einberufen Die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung ist dabei mitzuteilen Zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung gehören a Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstandes Entlastung des Vorstandes b Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes c Festsetzung

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/ueber-uns-m7/satzung-m9?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Peru, Amigos, Arztpraxis
    andere Ausgaben als die tägliche Nahrung Mitunter müssen sie all ihre Habe sogar ihre Häuser verkaufen um medizinische Behandlungen zu bezahlen Daher wird häufig auf einen Arztbesuch verzichtet Damit ist zudem oft eine Fahrt in die Stadt verbunden die noch zusätzliche Transportkosten verursacht Krankenhäuser gibt es nur in den großen Städten Krankenstationen mit mehr oder minder guter Ausstattung auch in kleineren Städten nicht aber in den Dörfern Aktuelle Situation In vielen Dörfern in der Region Arequipa gibt es weder Ärzte noch gute Krankenstationen Luis Ernesto Chocano Polar ein Arzt aus Arequipa reist seit Jahren regelmäßig an Wochenenden in die ländlichen Regionen um die Dorfbewohner dort kostenlos zu behandeln Um diese Arbeit zu unterstützen gründeten einige engagierte Personen in Arequipa Peru den Verein Amigos Sin Fronteras Die Mitglieder dieses Vereins arbeiten alle ehrenamtlich und widmen sich den diversen vor Ort anfallenden Aufgaben Die Zielgruppe umfasst die ländliche Bevölkerung in den Dörfern der Umgebung von Chala und Chivay sowie die körperlich und geistig behinderten Kinder der Sonderschule Los Angeles de Barbara in Majes Ziele Unser Ziel ist es eine qualitativ gute und konstante medizinische Behandlung der dörflichen Bevölkerung in der Region Arequipa zu erreichen Wir möchten die medizinische Ausstattung der Ärzte und

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/peru-amigos-arzpraxis-m50?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Peru, Amigos, Arztpraxis
    Menschen dort leben am Existenzminimum und haben keine Rücklagen für andere Ausgaben als die tägliche Nahrung Mitunter müssen sie all ihre Habe sogar ihre Häuser verkaufen um medizinische Behandlungen zu bezahlen Daher wird häufig auf einen Arztbesuch verzichtet Damit ist zudem oft eine Fahrt in die Stadt verbunden die noch zusätzliche Transportkosten verursacht Krankenhäuser gibt es nur in den großen Städten Krankenstationen mit mehr oder minder guter Ausstattung auch in kleineren Städten nicht aber in den Dörfern Aktuelle Situation In vielen Dörfern in der Region Arequipa gibt es weder Ärzte noch gute Krankenstationen Luis Ernesto Chocano Polar ein Arzt aus Arequipa reist seit Jahren regelmäßig an Wochenenden in die ländlichen Regionen um die Dorfbewohner dort kostenlos zu behandeln Um diese Arbeit zu unterstützen gründeten einige engagierte Personen in Arequipa Peru den Verein Amigos Sin Fronteras Die Mitglieder dieses Vereins arbeiten alle ehrenamtlich und widmen sich den diversen vor Ort anfallenden Aufgaben Die Zielgruppe umfasst die ländliche Bevölkerung in den Dörfern der Umgebung von Chala und Chivay sowie die körperlich und geistig behinderten Kinder der Sonderschule Los Angeles de Barbara in Majes Ziele Unser Ziel ist es eine qualitativ gute und konstante medizinische Behandlung der dörflichen Bevölkerung in der Region Arequipa

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/peru-amigos-arzpraxis-m50 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Guatemala, Orejitas Felices
    Hörschäden haben nur sehr eingeschränkte bis keine Möglichkeiten am regulären Schulunterricht teilzunehmen Das Projekt und seine Ziele Im Herbst 2007 reiste Jasmin Di Marco geb Gübel Hörgeräteakustiker Meisterin mit Hilfe des Südamerika Zentrum Hannover e V nach Guatemala und gründete dort das Hörgeräte projekt Orejitas Felices Jasmin fuhr in den nächsten 6 Monaten in verschiedene Dörfer und Kleinstädte zwischen Escuintla und Huehuetenango führte bei vielen Kindern Hörtests durch Diese dienten der Früherkennung und Versorgung von Hörschäden Die in armen Verhältnissen lebenden Kinder mit Hörschäden bekommen durch die Versorgung mit Hörgeräten eine bessere Chance auf eine Schulbildung und Teilhabe am normalen Leben Zusätzlich helfen wir die Familien zu sensibilisieren auf das Hörverhalten ihrer Kinder zu achten und es besser zu verstehen Durch eine enge Zusammenarbeit mit Krankenzentren und Hilfsorganisationen vor Ort strebt Orejitas Felices an den hörgeschädigten Kindern eine bessere Betreuung zu bieten und damit ihre Zukunftschancen zu verbessern Es ist nötig die Funktion der Hörgeräte und Übertragungswege zweimal pro Jahr zu überprüfen Dazu wurde die dort lebende Hörgeräteakustikerin Karina Arenas von Jasmin in die Bedienung der Geräte eingewiesen und führt seitdem die regelmäßigen Kontrollen und Anpassungen durch Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland begleitet Jasmin diese Arbeit und setzt sich zusammen mit dem Südamerika Zentrum dafür ein dass die nötigen finanziellen Mittel sowie Hörgeräte und Materialien zur Verfügung stehen Das Projekt geht weiter Das Projekt Orejitas Felices hat viel Anerkennung und Unterstützung erhalten unter anderem von der Hear The World Foundation in der Schweiz Das Südamerika Zentrum engagiert sich seit nunmehr acht Jahren für Orejitas Felices und wird es auch weiterhin unterstützen Neben den Aufwendungen zur regelmäßigen Kontrolle und Anpassung der Ohrpassstücke entstehen Kosten für Batterien und Material für die Ohrstücke Für nur 50 können einem Kind Batterien für ein Jahr neue Ohrstücke und die nötige Kontrolle ermöglicht werden Für die

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/guatemala-orejitas-felices-m34?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Guatemala, Orejitas Felices
    Der Zugang zur Bildung ist zusätzlich erschwert denn Kinder mit Hörschäden haben nur sehr eingeschränkte bis keine Möglichkeiten am regulären Schulunterricht teilzunehmen Das Projekt und seine Ziele Im Herbst 2007 reiste Jasmin Di Marco geb Gübel Hörgeräteakustiker Meisterin mit Hilfe des Südamerika Zentrum Hannover e V nach Guatemala und gründete dort das Hörgeräte projekt Orejitas Felices Jasmin fuhr in den nächsten 6 Monaten in verschiedene Dörfer und Kleinstädte zwischen Escuintla und Huehuetenango führte bei vielen Kindern Hörtests durch Diese dienten der Früherkennung und Versorgung von Hörschäden Die in armen Verhältnissen lebenden Kinder mit Hörschäden bekommen durch die Versorgung mit Hörgeräten eine bessere Chance auf eine Schulbildung und Teilhabe am normalen Leben Zusätzlich helfen wir die Familien zu sensibilisieren auf das Hörverhalten ihrer Kinder zu achten und es besser zu verstehen Durch eine enge Zusammenarbeit mit Krankenzentren und Hilfsorganisationen vor Ort strebt Orejitas Felices an den hörgeschädigten Kindern eine bessere Betreuung zu bieten und damit ihre Zukunftschancen zu verbessern Es ist nötig die Funktion der Hörgeräte und Übertragungswege zweimal pro Jahr zu überprüfen Dazu wurde die dort lebende Hörgeräteakustikerin Karina Arenas von Jasmin in die Bedienung der Geräte eingewiesen und führt seitdem die regelmäßigen Kontrollen und Anpassungen durch Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland begleitet Jasmin diese Arbeit und setzt sich zusammen mit dem Südamerika Zentrum dafür ein dass die nötigen finanziellen Mittel sowie Hörgeräte und Materialien zur Verfügung stehen Das Projekt geht weiter Das Projekt Orejitas Felices hat viel Anerkennung und Unterstützung erhalten unter anderem von der Hear The World Foundation in der Schweiz Das Südamerika Zentrum engagiert sich seit nunmehr acht Jahren für Orejitas Felices und wird es auch weiterhin unterstützen Neben den Aufwendungen zur regelmäßigen Kontrolle und Anpassung der Ohrpassstücke entstehen Kosten für Batterien und Material für die Ohrstücke Für nur 50 können einem Kind Batterien für ein Jahr

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/guatemala-orejitas-felices-m34 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kolumbien, IKANANTAKA
    ländlichen Gebieten sind die indigenen Gemeinden im Osten Kolumbiens seit 2001 zunehmend zwischen die Fronten des Konfliktes von Militär und Guerilla geraten Die Situation Viele der Bewohner aus den umliegenden Departamentos Caquetá Vaupés Guaviare und Vichada haben Ihre Siedlungen entlang der Flüsse verlassen müssen und sind zum Hafenzentrum in die Stadt Inírida am Inírida Fluss geflüchtet Dort haben sie sich vorübergehend angesiedelt Die Lage dieser Flüchtlinge ist zurzeit fast perspektivlos in einer ihnen fremden Welt ohne Aussicht auf minimalen Lebens unterhalt oder gar Arbeit Unsere Projektpartner die gemeinnützige Vereinigung AKAYÙ in Inírida setzt sich für die Belange dieser indigenen Gemeinden aus der Region ein Sie haben bereits mehrere Maßnahmen u a ein Recylingprojekt initiert um den Menschen eine neue Perspektive zu geben Das Projekt IKANANTAKA Ein weiterer Baustein ihrer Arbeit soll das indigene Bildungszentrum Centro de Formación Indígena IKANANTAKA werden Mit Bildungsangeboten zu Gesundheit und Ernährung Erste Hilfe Tischlerei Produktion von Konserven und Marmeladen aus Ernteüberschüssen Kunsthandwerk u a soll den Flüchtlingen eine konkrete Verbesserung ihrer aktuellen Lebens situation ermöglicht werden und ihnen neue Chancen vor Ort oder bei einer eventuellen Rückkehr in ihre Heimatdörfer eröffnet werden Die Baumassnahmen sind unter Einsatz von viel Eigenleistung in vollem Gange um vor

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/kolumbien-ikanantaka-m15?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kolumbien, IKANANTAKA
    Jagd Ackerbau und Kunsthandwerk Durch die politischen Spannungen in den ländlichen Gebieten sind die indigenen Gemeinden im Osten Kolumbiens seit 2001 zunehmend zwischen die Fronten des Konfliktes von Militär und Guerilla geraten Die Situation Viele der Bewohner aus den umliegenden Departamentos Caquetá Vaupés Guaviare und Vichada haben Ihre Siedlungen entlang der Flüsse verlassen müssen und sind zum Hafenzentrum in die Stadt Inírida am Inírida Fluss geflüchtet Dort haben sie sich vorübergehend angesiedelt Die Lage dieser Flüchtlinge ist zurzeit fast perspektivlos in einer ihnen fremden Welt ohne Aussicht auf minimalen Lebens unterhalt oder gar Arbeit Unsere Projektpartner die gemeinnützige Vereinigung AKAYÙ in Inírida setzt sich für die Belange dieser indigenen Gemeinden aus der Region ein Sie haben bereits mehrere Maßnahmen u a ein Recylingprojekt initiert um den Menschen eine neue Perspektive zu geben Das Projekt IKANANTAKA Ein weiterer Baustein ihrer Arbeit soll das indigene Bildungszentrum Centro de Formación Indígena IKANANTAKA werden Mit Bildungsangeboten zu Gesundheit und Ernährung Erste Hilfe Tischlerei Produktion von Konserven und Marmeladen aus Ernteüberschüssen Kunsthandwerk u a soll den Flüchtlingen eine konkrete Verbesserung ihrer aktuellen Lebens situation ermöglicht werden und ihnen neue Chancen vor Ort oder bei einer eventuellen Rückkehr in ihre Heimatdörfer eröffnet werden Die Baumassnahmen sind

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/kolumbien-ikanantaka-m15 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Peru, Amigos, Schule
    nicht selbst gewählter Abhängigkeit von ihren Familien Die Hälfte der peruanischen Bevölkerung lebt in Armut Gerade für diese Menschen stellt ein Kind mit geistigen und körperlichen Einschränkungen eine erhebliche Zusatzbelastung dar Um das Überleben zu sichern arbeiten die Familien hart wodurch ihnen die Zeit für ihre Kinder fehlt Dazu kommt dass sich viele Eltern für ihr behindertes Kind schämen Für den Besuch einer speziellen Schule reicht das Geld nicht aus zudem existieren solche Einrichtungen im ländlichen Raum nur selten Aktuelle Situation Majes eine Kleinstadt in der Region Arequipa hat ca 10 000 Einwohner wovon einer Statistik zufolge ca 160 Kinder mit Behinderungen jeglicher Art sind All diesen möchten wir einen Schulbesuch ermöglichen Die einzige Schule für Kinder mit Behinderungen in dieser Region wurde im Jahr 2009 geschlossen Insbesondere durch den Einsatz von Amigos Sin Fronteras aus Arequipa sowie dem Südamerika Zentrum Hannover e V wird seit Juni 2010 der Unterricht zunächst in einer provisorischen Schule fortgeführt Sie trägt jetzt den Namen Los Angeles de Barbara Der Grundstein für einen Neuanfang konnte somit schon gelegt werden Ziele Um das langfristige Fortbestehen zu sichern ist es notwendig ein eigenes Schulgebäude zu errichten Das Grundstück wurde hierfür von der Gemeinde Majes bereits gespendet Dort soll ein Schulgebäude mit behindertengerechten Klassenräumen Sanitäranlagen und einem Physiotherapieraum errichtet werden Zusammen mit Amigos sin Fronteras beabsichtigen wir den Schulbau im Jahr 2011 zu ver wirklichen Dazu streben wir an einen Teil der Finanzierung bei Stiftungen einzuwerben Zur Erlangung unseres Eigenanteiles sind wir jedoch auf Ihre Spenden ange wie sen Intention Unser Ziel ist es durch eine gezielte Förderung an einer Sensibilisierung der Gesellschaft bezüglich der Rechte und Chancen behinderter Menschen in Majes mitzuwirken Die angestrebte Förderung besteht aus dem Erlernen des Sprechens Training von Bewegungsabläufen und der Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der Selbstversorgung Damit wollen wir

    Original URL path: http://www.saz-hannover.de/index.php/projekte-m2/aktuell-m10/peru-amigos-schule-m40?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •