archive-de.com » DE » S » SAVETIBET.DE

Total: 678

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tibet: International Campaign for Tibet - 02.05.2008
    Gast in Deutschland 2 Mai 2008 Berlin 2 Mai 2008 Auf Einladung der International Campaign for Tibet ICT hält sich die tibetische Fußballauswahl bekannt aus dem Film The Forbidden Team vom 7 bis zum 11 Mai 2008 in Deutschland auf Seit Mitte April sind die im indischen Exil lebenden Tibeter in Europa unterwegs und haben schon Gastspiele in den Niederlanden der Schweiz und in Österreich absolviert Als sportliche Botschafter für das Anliegen Tibets werden die tibetischen Fußballer unter anderem am Rande der Adidas Hauptversammlung am 8 Mai in Fürth ihre Ballfertigkeiten zeigen In Berlin werden sie auf Einladung des Bundesligisten Hertha BSC dem letzten Heimspiel der Saison beiwohnen Als besondere Erinnerung an diesen Besuch in Deutschland sind die tibetischen Fußballer im aktuellen Sticker Sammelfieber auch als Klebebildchen mit passenden Sammelbogen erhältlich Der ganze Besuch wird in einer Reportage des Fußballmagazins 11 Freunde festgehalten Rund drei Monate vor den Olympischen Spielen wollen die tibetischen Kicker ein sportliches Zeichen für Tibet setzen Obwohl die Situation Tibet immer noch sehr angespannt ist sind die Fußballer gegen einen Boykott der Olympischen Spiele Als tibetische Sportler sind wir nicht für einen Boykott der Olympischen Spiele aber Sport und Politik kann man nicht trennen sagt der

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/02-05-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Tibet: International Campaign for Tibet - 26.04.2008
    muss aufrecht erhalten werden 26 April 2008 Berlin 26 April 2008 Aus Anlass der Ankündigung in den staatlichen chinesischen Medien die chinesische Regierung würde in Kontakt und Beratung mit einem Vertreter des Dalai Lama treten unterstreicht die International Campaign for Tibet ICT die Bedeutung internationalen Druckes auf die chinesische Regierung Es ist zu früh um beurteilen zu können ob das vorgeschlagene Treffen Ergebnisse bringen wird oder allein eine PR Maßnahme vor den Olympischen Spielen darstellt erklärte die Organisation Der internationale Druck müsse nun aufrecht erhalten werden insbesondere auch von Seiten der Europäischen Union deren Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso sich dem Vernehmen nach in den vergangenen Tagen nachdrücklich für Gespräche mit der tibetischen Seite eingesetzt hatte Die Ankündigung war am 25 April 2008 auf der Internetseite der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua sowohl in englischer als auch chinesischer Sprache veröffentlicht worden und richtete sich demnach augenscheinlich auch an die chinesische Bevölkerung Die Ankündigung weicht ab von der Hardline Rhetorik gegen den Dalai Lama der vergangenen Wochen wiederholt jedoch die vor allem in den letzten Wochen erhobenen Forderungen der Dalai Lama müsse es unterlassen China zu spalten Gewalt anzuzetteln und die Olympischen Spiele zu sabotieren oder zu stören Der Premierminister der tibetischen Exilregierung Samdhong

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/26-04-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 23.04.2008
    unternehmerisches Engagement in China und ihre Rolle als Olympiasponsoren mit einem deutlichen Engagement für die Verbesserung der Menschenrechtslage in China zu verbinden Auf der morgigen VW Aktionärsversammlung in Hamburg wird Bernd Moritz als Vorstandsmitglied des Dachverbandes der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre den Aufruf vorstellen Sowohl Adidas als auch VW betonten immer wieder ihre Wachstumsaussichten auf dem boomenden chinesischen Markt heißt es in dem Aufruf Sie haben aber auch eine Verantwortung Menschenrechte zu schützen und zu fördern mahnen die Nichtregierungsorganisationen Vor allem als Olympiasponsoren seien sie dem Bekenntnis der Olympischen Charta zur Schaffung einer friedlichen Gesellschaft unter Wahrung der Menschenwürde verpflichtet Die Organisationen fordern von Adidas und VW sich in China deutlich zu den Werten der Olympischen Charta zu bekennen Zusammen mit dem Internationalen Olympischen Komitee müssten sie von der chinesischen Regierung konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Menschenrechtssituation einfordern Darunter die Freilassung aller wegen Kritik an den Olympischen Spielen in Haft sitzenden die Umsetzung der zugesagten landesweiten freien Berichterstattung sowie eine unabhängige Untersuchung der Ereignisse in Tibet und einen politischen Dialog mit dem Dalai Lama Die Olympiasponsoren sollen sich außerdem für die Einsetzung eines IOC Gremiums engagieren das die Menschenrechtslage in China wie in künftigen Gastgeberländern bewertet Den olympischen Fackellaufs durch

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/23-04-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 18.04.2008
    2008 Die chinesischen Behörden gehen offenbar massiv gegen Mönche vor die am 9 April gegenüber Journalisten öffentlich protestiert hatten Über den Protest der Mönche aus dem Kloster in Labrang war weltweit berichtet worden da er offenbar aus Anlass einer Reise ausländischer und chinesischer Journalisten in die tibetischen Gebiete in der chinesischen Provinz Gansu stattgefunden hatte Am 14 und 15 April sei im Kloster Labrang in Folge des Vorfalls eine große Zahl von Sicherheitskräften eingetroffen die sofort mit Durchsuchungsaktionen begonnen hätten Verlässlichen Berichten zufolge ist es auch zu Verhaftungen gekommen Die International Campaign for Tibet ist in Sorge über den Verbleib und das Wohlergehen der Mönche Filmaufnahmen des Protestes belegen dass die Mönche des Klosters gegenüber den Journalisten unter anderem die Wahrung von Menschenrechten gefordert und auf die vielen Festnahmen nach den Protesten der letzten Wochen hingewiesen hatten Einige betonten ausdrücklich dass sie sich nicht gegen die Olympischen Spiele in Peking wandten aber aufgrund der anhaltenden Repressionen in Tibet in großer Sorge über die Zukunft von Religion und Kultur seien Der Protest war von chinesischen Sicherheitskräften nicht unterbunden aber augenscheinlich genau überwacht worden In anderen Teilen Tibets insbesondere in tibetischen Gebieten in der Provinz Sichuan haben die Behörden Berichten zufolge weitere

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/18-04-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 15.04.2008
    Razzien in Wohnhäusern in Lhasa und über das Verschwindenlassen von zahlreichen Tibetern Besorgniserregend so die Organisation sei ferner die Situation in einem der großen Klöster Tibets Drepung nachdem offenbar infolge erneuter Unruhen in dem Kloster weitere Sicherheitskräfte entsandt worden waren Weiteren Berichten zufolge sei es zu Misshandlungen von Inhaftierten gekommen Eine große Zahl von festgenommenen Tibetern sei augenscheinlich aus Lhasa in andere Provinzen verbracht worden Einzelheiten über den Vorfall im Kloster Drepung seien unklar bekannt sei lediglich dass in der letzten Woche ein Team zur patriotischen Erziehung in das Kloster entsandt worden war Ferner bestehe Anlass zur Sorge über die Versorgungslage in den Klöstern Lhasas da Nahrungsmittel und Wasser in den abgeriegelten Klöstern zur Neige gingen und Mönche daran gehindert würden das jeweilige Gelände zu verlassen Seit dem Beginn der Proteste in Lhasa am 10 März habe es in 52 Landkreisen in tibetischen Gebieten Chinas mindestens einen Protestvorfall gegeben berichtet die amerikanische Congressional Executive Commission on China CECC eine gemeinsame Arbeitsgruppe von US Administration und Kongress Ferner kam es so die CECC zu Protesten in Chengdu der Hauptstadt der Provinz Sichuan Lanzhou der Hauptstadt der Provinz Gansu und in Peking Die staatliche chinesische Agentur Xinhua hat in einer Meldung vom

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/15-04-20080/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 14.04.2008
    April 2008 Mindestens acht Tibeter sind glaubhaften Berichten zufolge am 3 April 2008 in Osttibet ums Leben gekommen nachdem bewaffnete Polizeieinheiten auf mehrere Hundert Mönche und andere Tibeter geschossen hatten Zuvor waren buddhistische Mönche in dem von dem Vorfall betroffenen Kloster Tongkor in der Provinz Sichuan festgenommen worden weil sie sich patriotischen Erziehungsmaßnahmen der chinesischen Behörden widersetzt hatten Die staatlichen chinesischen Medien sprachen in Bezug auf den Vorfall von Ausschreitungen

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/14-04-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 04.04.2008
    eins der sechs ausgewählten Kinderhilfsprojekte des RTL Spendenmarathons 2007 Auch das geistige Oberhaupt der Tibeter der Dalai Lama erklärte sich im Rahmen der Dreharbeiten der Stiftung RTL Wir helfen Kindern e V bereit zu einem Interview Der RTL Spendenmarathon hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern in Not zu helfen Ich appelliere an Sie Machen Sie mit und helfen Sie langfristig auch im Sinne Ihrer Kinder und Kindes Kinder Jedes Jahr fliehen über 3 000 Tibeter aus ihrer von China besetzten Heimat und machen sich meist völlig unzureichend ausgerüstet auf den lebensgefährlichen Fußmarsch über den Himalaja nach Nepal und Indien 30 Prozent dieser Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche Sie werden von ihren Familien ins indische Exil geschickt um in den Kinderdörfern des Dalai Lama in Freiheit und in ihrer eigenen Sprache und Kultur aufwachsen zu können Da der Zustrom an tibetischen Flüchtlingskindern gerade durch die aktuelle Situation rapide zunehmen dürfte wird sich die Lage in den überfüllten Kinderdörfern verschlimmern Besonders prekär ist die Lage in Suja hier leben ausschließlich Flüchtlingskinder deren Zahl inzwischen auf über 2 000 angewachsen ist Hannes Jaenicke hat sich im Herbst 2007 selbst ein Bild von der dramatischen Situation in Suja gemacht Mit dem Geld des

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/04-04-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 27.03.2008
    Mit Dalai Lama Foto Bestellen Sie jetzt Tibet Politik Pressemitteilung Volkswagen muss handeln kein Sponsoring des Fackellaufs durch Tibet 27 März 2008 Berlin 27 März 2008 Die International Campaign for Tibet hat ihren Aufruf an die Volkswagen AG in einem Schreiben an den Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech bekräftigt sein Sponsoring am olympischen Fackellauf durch Tibet zurückzuziehen Der Fackellauf durch Tibet könnte von den Tibetern als Provokation aufgefasst werden und damit zu erneuten Unruhen führen Volkswagen darf hierbei auf keinen Fall mitwirken zeigte sich ICT Geschäftsführer Kai Müller besorgt Es reicht nicht die Situation zu beobachten Volkswagen muss jetzt handeln und Teil der Lösung und nicht Teil des Problems werden sagte Müller Das Unternehmen dürfe als Sponsor der Olympischen Spiele Verantwortung nicht von sich weisen ICT werde in Kürze seine Unterstützer in Deutschland dazu aufrufen direkt an Volkswagen zu appellieren so Müller Wir glauben dass viele Deutsche ein solches Sponsoring deutscher Firmen bei den Olympischen Spielen ablehnen Es muss im Interesse Volkswagens sein in Deutschland als verantwortliches Unternehmen wahrgenommen zu werden Volkswagen könne damit aktiv dem Eindruck entgegenwirken es würde die Frage von Frieden und Menschenrechten wirtschaftlichen Interessen unterordnen so Müller ICT ruft alle Sponsoren der Spiele im Rahmen seiner internationalen Kampagne

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/27-03-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •