archive-de.com » DE » S » SAVETIBET.DE

Total: 678

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tibet: International Campaign for Tibet - 23.10.2008
    erklärte heute die International Campaign for Tibet Deutschland ICT anlässlich des Starts ihrer Aktion Sponsor gesucht Mit der Aktion will die Organisation auf die Verantwortung des deutschen Traditionsunternehmens hinweisen das in China durch seinen wirtschaftlichen Einfluss viel bewegen könne Die Olympiade in Peking ist eine Gefahr für Tibet wenn sie zu Propagandaspielen verkommt bei denen der schöne Schein regiert und nicht das klare Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit fügte ICT Geschäftsführer Kai Müller hinzu Adidas müsse daher öffentlich ein Ende der Menschenrechtsverletzungen in Tibet fordern und sich gegenüber seinen chinesischen Geschäftspartnern für eine friedliche Lösung des Tibet Konflikts stark machen Das Unternehmen ist seit mehr als 20 Jahren auf dem chinesischen Markt tätig Adidas rechnet nach eigener Aussage damit in China bis 2010 einen Umsatz von über 1 Mrd EUR zu erzielen und mit Beendigung der Olympischen Spiele sein Geschäft in ganz Asien verdoppelt zu haben Das Unternehmen war Anfang 2005 zum offiziellen Sportswear Partner der Olympischen Spiele 2008 in Peking ernannt worden und stattet exklusiv die chinesische Olympia Mannschaft aus Mit der Aktion Sponsor gesucht ruft ICT seine Unterstützer in Deutschland dazu auf Adidas Vorstandschef Herbert Hainer mit Postkarten und E Mails zum Handeln zu bewegen Der Aufruf ist

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/23-10-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Tibet: International Campaign for Tibet - 19.08.2008
    Spiele und über den Dalai Lama denken Leaving Fear Behind ist ausschließlich von Tibetern in Tibet gedreht worden und besticht durch seine authentische Darstellung der Situation der Tibeter die trotz drohender Verfolgung offen über ihre Lebenswelt und Vorstellungen berichten Die Deutschland Premiere von Leaving Fear Behind findet am Donnerstag 21 August 2008 im Kino Babylon Rosa Luxemburg Straße 30 Berlin Mitte um 19 00 Uhr statt Die Dokumentation hatte für Aufsehen gesorgt als sie in Peking am Eröffnungstag der Olympischen Spiele vor einer kleinen Gruppe von Journalisten heimlich in einem Hotelzimmer aufgeführt worden war Eine zweite Aufführung wurde von chinesischen Sicherheitskräften verhindert Für Leaving Fear Behind sind über 100 Tibeter aus Tibet von Oktober 2007 bis März 2008 befragt worden Das Filmmaterial konnte kurz vor den Protesten am 10 März dieses Jahres aus Tibet herausgeschmuggelt werden Nach der erfolgreichen Übergabe des Films wurden die Amateurfilmer Dhondup Wangchen und Golok Jigme von chinesischen Sicherheitskräften inhaftiert Seither sind sie Berichten zufolge in Haft Für Tibeter ist es äußerst schwierig nach Peking zu reisen und dort ihre Meinung zu äußern Deshalb haben wir uns dazu entschlossen mit diesem Film den wahren Gefühlen der Tibeter dienoch in Tibet leben nachzugehen betont Filmemacher Dhondup Wangchen

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/19-08-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 06.08.2008
    Wahrung der Menschenrechte auf 6 August 2008 Berlin 6 August 2008 Kurz vor Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking setzen über 100 internationale Sportlerinnen und Sportler darunter eine Vielzahl von aktuellen Olympia Teilnehmern mit einem öffentlichen Appell an Chinas Staatspräsident Hu Jintao ein Zeichen für die Menschenrechte in China Der dreifache Olympiasieger Michael Groß ebenfalls Unterzeichner des Appells unterstreicht Der Sport kann sich nicht der Frage entziehen was außerhalb der Wettkampfstätten passiert Und das gilt besonders bei den Olympischen Spielen 2008 die Gastgeber China ja unter das Motto gestellt hat One World One Dream Ich unterstütze daher den Aufruf an Präsident Hu Jintao ganz ausdrücklich Menschenrechte sind universell gültig und unteilbar natürlich auch in China Der Appell wurde von der Initiative Sports for Peace www sportsforpeace de initiiert Amnesty International und die International Campaign for Tibet erklären sich mit dem Aufruf solidarisch und begrüßen dass Sportlerinnen und Sportler sich für Menschenrechte einsetzen Er ist am 6 August als Anzeige in der weltweiten Ausgabe der International Herald Tribune veröffentlicht worden Die Athletinnen und Athleten fordern darin den chinesischen Präsidenten Hu Jintao auf eine friedliche Lösung der Tibetfrage und anderer Konflikte in China unter Beachtung der Menschenrechte zu ermöglichen allen Bürgern in

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/06-08-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 05.08.2008
    seit beinahe 50 Jahren verschärft Ein heute veröffentlichter Bericht der International Campaign for Tibet ICT dokumentiert das Ausmaß der Proteste die Anliegen der Protestierenden sowie die Identität von mehr als 250 Tibetern die sich vermutlich in Haft befinden Der Bericht kommt unter anderem zu dem Ergebnis dass die Proteste das Resultat der verfehlten Tibet Politik Pekings und die Behörden gegen die mehrheitlich friedlichen Demonstrationen mit unverhältnismäßiger Gewalt vorgegangen sind Die scheinbar eingekehrte Ruhe in Tibet ist Folge der Abschottung des Landes und des Vorgehens der chinesischen Behörden gegen die Bevölkerung Staats und Regierungschefs die an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele teilnehmen müssen die Lage in Tibet gegenüber der chinesischen Führung thematisieren und sich unmissverständlich gegen Pekings Tibet Politik aussprechen Angesichts der Fakten des neuen ICT Berichts der die massive Repression in Tibet offenlegt wäre alles andere inakzeptabel forderte heute Kai Müller ICT Geschäftsführer in Berlin Zudem kritisierte Müller die weitreichende Internetzensur in China von der auch die Webseite der International Campaign for Tibet betroffen ist und verwies auf die Mitverantwortung von internationalen Technologiefirmen wie Google Microsoft oder Cisco Systems Der Bericht Tibet at a Turning Point the Spring Uprising and China s New Crackdown enthält Informationen über Verschwindenlassen und Inhaftierung

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/05-08-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 31.07.2008
    neuen amtlichen Erlass präzise Instruktionen an die lokalen Behörden erteilt wie mit störenden Mönchen und Nonnen verfahren werden soll Das Dokument vom 28 Juni 2008 wurde in tibetischer Sprache auf einer offiziellen Webseite veröffentlicht Der Erlass ermöglicht massive Eingriffe in die Rechte von Geistlichen und steht exemplarisch für das rigorose Vorgehen der chinesischen Behörden vor allem gegen Klosterangehörige und religiöse Einrichtungen infolge der Unruhen in Tibet Sprache und Zielrichtung dieser Vorschriften erinnern an die Hochzeit der Kulturrevolution und das am Vorabend der Olympischen Spiele erklärte Kai Müller Geschäftsführer der International Campaign for Tibet Deutschland ICT Wir fordern ein sofortiges Ende dieser Maßnahmen weil sie massiv in die Religions und Meinungsfreiheit eingreifen so Müller weiter So sollen bei nichtkonformem Verhalten etwa bei Widerstand gegen Maßnahmen der patriotischen Erziehung Wohnräume von Mönchen zerstört und zusätzlich Ausweisungen aus den entsprechenden Klöstern angeordnet werden Mönche und Nonnen die sich schwerer Vergehen schuldig gemacht haben und eine uneinsichtige Haltung zeigen werden so die Vorschriften verwarnt aus ihren Klöstern verstoßen und zum Zwecke der Umerziehung in Haft genommen Daneben können wiedergeborene Lamas ihrer Funktionen enthoben oder in Haft genommen werden wenn sie mit Ausländern in Verbindung treten sich an Protestaktionen beteiligen oder diese dulden Schließlich kann

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/31-07-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 22.07.2008
    Tibet Politik Pressemitteilung Songs for Tibet Moby Sting Alanis Morissette und andere bekannte Musiker setzen ein musikalisches Zeichen für Tibet und den Dalai Lama unterstützt von der International Campaign for Tibet 22 Juli 2008 Berlin 21 Juli 2008 Mehr als ein Dutzend weltbekannter Musiker wie Moby Sting Alanis Morissette Suzanne Vega Garbage Underworld Dave Matthews und andere Interpreten haben 20 Songs zum Album Songs for Tibet The Art of Peace beigesteuert Songs for Tibet drückt die Unterstützung der Künstler für Tibet und den Dalai Lama aus und erscheint kurz vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking Hinter dem Projekt steht Michael Wohl von der in den USA ansässigen Stiftung Art of Peace Wir wollten unsere Unterstützung für das tibetische Volk und ihre Botschaft des Friedens in musikalischer Form ausdrücken Dass die Künstler und Künstlerinnen innerhalb von nur wenigen Tagen zugesagt haben neue Stücke zum Album beizusteuern belegt ihr außergewöhnliches Engagement Kate Saunders Pressesprecherin der International Campaign for Tibet begrüßt die Initiative Wir unterstützen dieses Projekt weil es in einer Zeit in der die tibetische Kultur massiv in ihrer Existenz bedroht ist gerade vor den Olympischen Spielen in Peking ein einzigartiges Zeichen der Solidarität mit dem tibetischen Volk darstellt Das

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/22-07-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 17.07.2008
    Teilnahme an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele von Fortschritten in Tibet abhängig machen ICT übergibt 15 000 Unterschriften an 50 Botschaften in Berlin 17 Juli 2008 Berlin 16 Juli 2008 Die International Campaign for Tibet ICT hat im Rahmen ihrer Olympiakampagne 15 000 Unterschriften gesammelt mit der 159 Staats und Regierungschefs aufgefordert werden ihre Teilnahme an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele von Fortschritten in der Tibetfrage abhängig zu machen Die

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/17-07-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 10.07.2008
    Tibeterin aus China besorgt über die Verschärfung von Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld der Olympischen Spiele Chinesische Sicherheitsbehörden hatten die 30 jährige Tibeterin Dechen Pemba die bis Ende 2005 in der Berliner ICT Geschäftsstelle beschäftigt gewesen war in dieser Woche des Landes verwiesen Pemba besitzt einen britischen Pass und hatte vor rund zwei Jahren in Peking ein Studium aufgenommen Die Ausweisung zeigt wie rigoros die Behörden im Vorfeld der Spiele gegen aus

    Original URL path: http://savetibet.de/presse/meldungen/pressemitteilungen2008/10-07-2008/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •