archive-de.com » DE » S » SAVETIBET.DE

Total: 678

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tibet: International Campaign for Tibet - Mitmachen
    2016 Mit Dalai Lama Foto Bestellen Sie jetzt Mitmachen Wachsen Sie über sich hinaus Mit Ihrem Willen mit Ihrer Ausdauer und Ihrer Kraft können Sie andere begeistern Nutzen Sie Ihre Chance Menschen von Ihrer Persönlichkeit und Ihren wichtigen Anliegen zu überzeugen Wenn Sie sportlich fit sind und Ihnen der Schutz der Menschenrechte in Tibet wichtig ist dann werden Sie jetzt zur Läuferin oder Läufer für Tibet Beteiligen auch Sie sich an unserer Aktion Laufen für Tibet um die Öffentlichkeit zu erreichen und Ihrer Solidarität mit dem tibetischen Volk Ausdruck zu verleihen Erzählen Sie Ihren Freunden Bekannten und Ihren Arbeitskollegen davon werben Sie dafür dass sich möglichst viele Menschen ebenso für Tibet einsetzen Ermutigen Sie Ihre Familienangehörigen Freunde oder Ihnen bekannte Unternehmen Sie für jeden gelaufenen Kilometer mit einer Spende an die International Campaign for Tibet zu unterstützen Oder begeistern Sie Andere es Ihnen gleichzutun und bilden Sie eine Läufergruppe Schritt für Schritt unserem gemeinsamen Ziel ein Stück näher Mit der Tibet Flagge über die Ziellinie laufen Hier finden Sie einige Shop Artikel Wir helfen Ihnen gerne Bitte schreiben Sie uns eine E Mail an info at savetibet de mit dem Betreff Laufen für Tibet Wir geben Ihnen weitere nützliche Hinweise

    Original URL path: http://savetibet.de/kampagnen/laufen-fuer-tibet/mitmachen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Tibet: International Campaign for Tibet - Spenden-Sponsoring
    Uns Unsere Arbeit Presse Center Kontakt Tibet Shop Tibet Kalender 2016 Mit Dalai Lama Foto Bestellen Sie jetzt Schon mit 1 pro km helfen Sie müssen kein Marathonläufer sein um sich für unsere Kampagne Laufen für Tibet und das tibetische Volk einzusetzen Mit Ihrer Spende können Sie helfen die Menschenrechte in Tibet zu schützen auf die Freilassung tibetischer politischer Gefangener zu drängen gegen Folter und Misshandlungen in Tibet einzutreten die

    Original URL path: http://savetibet.de/kampagnen/laufen-fuer-tibet/spenden-sponsoring/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - Shop
    info at savetibet de Fax 49 0 30 27879087 Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gültig ab 11 06 2010 Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und inklusive Verpackungs und Versandkosten Nach der Bearbeitung Ihrer Bestellung erhalten Sie die gewünschten Artikel per Post zugesandt Eine entsprechende Rechnung ist beigefügt Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter der Angabe der Rechnungsnummer auf folgendes Konto ICT Deutschland e V Konto Nr

    Original URL path: http://savetibet.de/kampagnen/laufen-fuer-tibet/shop/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - Junge Tibeter im Exil
    kritischen Diskussion der jungen Tibeterinnen und Tibeter Unter der Adresse www we are tibet org pics WeAreTibet Resolution eng pdf kann die Resolution der jungen Tibeter auf Englisch im Internet nachgelesen werden ICT Der Verein der Tibeter Jugend in Europa existiert seit inzwischen 40 Jahren Was hat sich in dieser Zeit für die tibetische Jugend verändert Tendon Dahortsang Unsere wichtigsten Aufgaben liegen damals wie heute im politischen und im soziokulturellen Bereich Ursprünglich waren wohl die soziokulturellen Aufgaben wichtiger heute positionieren wir uns stärker politisch mit einer modernen und erfolgreichen Kampagnen und Medienarbeit sowie im Lobbying Wir profitieren dabei sehr stark davon dass wir als Jugendverein auf viele junge unabhängige und gut ausgebildete Personen zurückgreifen können Wir haben keine Existenzängste mehr wie teilweise noch unsere Eltern ICT Wie kam es zu der Idee ein Europäisch Tibetisches Jugendparlament zu organisieren Tendon Dahortsang Die Notwendigkeit einer stärker koordinierten Zusammenarbeit wurde uns im ereignisreichen Jahr 2008 bewusst als viele Kampagnen und Aktionen international organisiert wurden Durch Globalisierungsprozesse und neue Medien wie das Internet ist die Welt auch irgendwie kleiner geworden ist Wir sind viel schneller und stärker vernetzt mit Tibeterinnen und Tibetern in ganz Europa und weltweit Das bringt ganz neue Dimensionen in unsere Arbeit und auch viele neue Aufgaben ICT Wie beurteilen Sie den Verlauf des Jugendparlaments Tendon Dahortsang Das Jugendparlament ist ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und das Echo der Teilnehmer war durchgehend positiv Wichtig war zu Beginn das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen Auch innerhalb von Europa wachsen die jungen Tibeter teilweise in sehr unterschiedlichen Umständen auf Da stehen junge Tibeter der dritten oder vierten Generation anderen jungen Tibetern gegenüber die erst kürzlich nach Europa geflüchtet sind Mit diesem ersten Schritt wurde eine gute Basis für die weitere europaweite Zusammenarbeit geschaffen ICT

    Original URL path: http://savetibet.de/tibet/50-jahre-demokratie/junge-tibeter-im-exil/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - 50 Jahre Demokratie im Exil
    Lama nichts weniger als eine gesellschaftliche Revolution bewirkt und das alte Regierungssystem des Gadhen Phodrag maßgeblich reformiert das schon unter dem 5 Dalai Lama im 17 Jahrhundert etabliert worden war Dieser Wandel bedeutet für das tibetische Volk drei Dinge Erstens Alle Tibeter die in Freiheit leben leben unter einer Regierung die durch das Volk legitimiert ist Anders als in der alten Gesellschaft so wie die chinesische Regierung die Regierungsform vor ihrer Ankunft in Tibet gern bezeichnet ist das heutige System dem Volk verantwortlich Die Tibeter betrachten die Zentralverwaltung daher auch als ihre Regierung Zweitens Alle Tibeter die in Freiheit leben leben ohne Klassenhierarchien sie sind vor dem Gesetz gleich In den alten Strukturen dominierten Adlige Lamas und Stammesführer Das demokratische System erlaubt nunmehr allen Tibetern ungeachtet von Herkunft Alter Geschlecht ob Geistlicher oder nicht sich am gesellschaftlichen Leben im vollen Umfang zu beteiligen Drittens Tibeter die in Freiheit leben sind durch die Institutionen des Rechtsstaats geschützt Durch die Verabschiedung einer vorläufigen Verfassung für Tibet 1963 und die Annahme einer Charta der Tibeter im Exil 1991 existiert ein verbindlicher Rahmen für das Handeln der Exilverwaltung der überdies von einem gewählten Parlament beschlossen worden ist Wenn wir über tibetische Demokratie reden dann müssen wir aber auch einen Blick über die Verwaltung in Dharamsala hinaus werfen Die Mehrheit der Tibeter im Exil lebt in verschiedenen Siedlungen auf dem indischen Subkontinent Nach 1959 haben gerade diese verstreuten Gemeinschaften begonnen eine Graswurzeldemokratie von unten zu leben Die Siedlungen sind in verschiedene Lager unterteilt deren Alltagsgeschäfte von einem direkt gewählten Lagerleiter und Sektionsleitern geführt werden Darüber hinaus sind viele dieser Siedlungen landwirtschaftlich geprägt und die Erzeuger sind in Kooperativen organisiert die eine herausragende Rolle im Leben der Siedlungsbewohner spielen Diese Kooperativen werden von einem Vorstand geleitet der wiederum direkt von den Tibetern gewählt wird Die Tibeter

    Original URL path: http://savetibet.de/tibet/50-jahre-demokratie/50-jahre-demokratie-im-exil/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - Gespräch mit Dolma Gyari
    Exil Premierministers ICT Im kommenden Jahr wählen die Tibeter einen neuen Regierungschef den Kalon Tripa Wie funktioniert das Dolma Gyari Wir haben keine politischen Parteien daher läuft unser ganzer Wahlprozess ohne vorab von den verschiedenen Parteien nominierte Kandidaten Wir haben eine sogenannte Vorwahl in der alle Tibeter ab 18 Jahren zwei Wunschkandidaten nominieren können Wer nominiert ist entscheidet dann selbst ob er oder sie kandidieren will Welche Herausforderungen erwarten den neuen Premierminister Es ist nicht einfach politischer Führer einer Nation zu sein die unter einer Fremdherrschaft lebt und in alle Ecken der Welt verstreut ist Eine weitere große Herausforderung liegt in der Wahl des Kabinetts Falls seine Personalentscheidungen nicht die Zustimmung des Parlaments finden können sämtliche von ihm berufenen Minister wieder entlassen werden Wie ist die Beziehung zwischen dem Dalai Lama und dem Kalon Tripa Auf einer persönlichen Ebene verbindet die beiden eine große Vertrautheit Seine Heiligkeit respektiert die Demokratie und dementsprechend auch Professor Samdhong Rinpoche als seinen politischen Führer Was für eine Rolle spielte der Dalai Lama im Prozess der Demokratisierung Bereits als sehr junger Mann hatte er seine Visionen von Demokratie war jedoch aufgrund der chinesischen Besetzung nicht imstande diese voranzutreiben Als er 1959 ins Exil nach Indien

    Original URL path: http://savetibet.de/tibet/50-jahre-demokratie/gespraech-mit-dolma-gyari/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - Religionsfreiheit in Tibet
    Tibet als Teil von China anerkennen sollten Auf die Weigerung der Mönche reagierten die chinesischen Behörden mit Verhaftungen und verschärften Restriktionen Mindestens ein leitender Geistlicher und mehrere andere Mönche wurden kurzfristig festgenommen Ein friedlicher Schweigeprotest von mehreren hunderten Mönchen wurde durch Sicherheitskräfte gewaltsam beendet mehrere Mönche des Klosters verwiesen und eine Aus und Zugangssperre über die Einrichtung verhängt Panchen Lama Im Jahre 1995 wurde der vom Dalai Lama als 11 Panchen Lama anerkannte Gedhun Choekyi Nyima von chinesischen Sicherheitsbehörden entführt und an einen bis heute unbekannten Ort verbracht Peking setzte daraufhin einen eigenen Panchen Lama ein Der Panchen Lama ist für Tibet von großer religiöser und politischer Bedeutung und mit dem Dalai Lama eng verbunden So ist der jeweils Ältere mitunter der Lehrer des Jüngeren und gibt das spirituelle Erbe Tibets an ihn weiter Zudem spielt der Panchen Lama eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des nächsten Dalai Lama Jegliche Appelle an die chinesische Regierung ein Lebenszeichen des echten 11 Panchen Lama zu übermitteln oder Zugang zu seinem Aufenthaltsort zu erhalten waren bisher vergebens Weder die Vereinten Nationen noch internationale Menschenrechtsorganisationen durften seither mit ihm oder seiner Familie Kontakt aufnehmen Der buddhistische Mönch Tenzin Delek Rinpoche und andere Tibeter wurden im April 2002 nach einem Bombenanschlag in Chengdu verhaftet Augenscheinlich waren diese Verhaftungen politisch motiviert da Tenzin Delek durch sein öffentliches Eintreten für den Dalai Lama und durch sein soziales Engagement in der Region über ein hohes Ansehen verfügt Das Gerichtsverfahren entsprach keinen anerkannten internationalen Standards und fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit ohne Rechtsbeistand für die Beschuldigten statt Tenzin Delek beteuert bis heute seine Unschuld Das gegen ihn zunächst verhängte Todesurteil wurde im Januar 2005 in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt Verstöße gegen das UN Abkommen gegen Folter Im März 2003 konnte die Nonne Ngawang Sangdrol nach mehr als elfjähriger Haft in chinesischen Gefängnissen in die USA ausreisen Nach ihrer Freilassung berichtete sie u a dass sie während ihrer gesamten Haft und insbesondere im Gefängnis Drapchi in Tibet fortdauernder Folter mit Elektroschocks Schlägen und Haltungen in extremen Körperpositionen ausgesetzt war Bei ihrer Festnahme war Ngawang Sangdrol dreizehn Jahre alt Die Häufigkeit mit der man Folter als Vergeltungsmaßnahme für politische oder religiöse Aktivitäten einsetzt gibt Anlass zur Sorge und verstößt gegen die Selbstverpflichtung der Volksrepublik China zur Einhaltung des Übereinkommens gegen Folter und andere grausame unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe CAT Obwohl die VR China das CAT Übereinkommen bereits 1988 unterzeichnet hat mussten Berichten zufolge seither mindestens 41 Todesfälle nachweislich durch schwere Misshandlungen in der Haft zur Kenntnis genommen werden Bei mindestens 29 der Opfer handelt es sich um Mönche und Nonnen Tibetische Geistliche die sich in polizeilichem Gewahrsam befanden berichten ICT von folgenden Misshandlungen sie wurden geschlagen mit Elektroschocks gefoltert Kälte ausgesetzt und zu schwerster körperlicher Zwangsarbeit genötigt Mitunter werden Gefangene über Öfen oder offenen Feuern aufgehängt wo sie aufgrund Hitzeeinwirkung und Erschöpfung kollabieren Zudem entzieht man ihnen häufig über lange Zeiträume Essen Schlaf oder Wasser oder setzt sie Isolationshaft in dunklen Einzelzellen aus Flucht als letztes Mittel Infolge des

    Original URL path: http://savetibet.de/tibet/menschenrechte/religionsfreiheit-in-tibet/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tibet: International Campaign for Tibet - Folter in Tibet
    33 Jahre seines Lebens in chinesischen Gefängnissen Als er zum dritten Mal in das gefürchtete Drapchi Gefängnis kam und dem Sicherheitsbeamten gestand immer noch für die Unabhängigkeit Tibets einzutreten schob ihm sein Gegenüber einen elektrischen Schlagstock in Mund und Magen Beim Erwachen aus seiner Ohnmacht lag Paldon Gyatso in seinem Erbrochenen und hatte 20 Zähne verloren Aufgrund seiner politischen Meinung zu Tode gefoltert wurde u a Rinzin Wangyal der im Jahr 2004 an den Folgen der Misshandlungen starb Man gab ihm nicht einmal die Gelegenheit sich 1996 von seiner sterbenden Frau zu verabschieden Auch die im Alter von 13 Jahren inhaftierte Nonne Ngawang Sangdrol erklärte dass sie während ihrer gesamten elfjährigen Haft fortdauernder Folter mit Elektroschocks Schlägen und Haltungen in extremen Körperpositionen ausgesetzt war Brutale Foltermethoden Generell berichten Folteropfer dass sie vor allem in den ersten Monaten der Haft häufig misshandelt werden Die Gefangenen werden mit elektrischen Schlagstöcken an sensiblen Körperstellen wie am Kopf im Gesicht an Mund Ohren und auch an den Genitalien geschlagen Immer wieder fesselt man sie und zwingt sie lange in schmerzhaften unbequemen Positionen zu verharren Manchmal werden Gefangene sogar über Öfen oder offenen Feuern aufgehängt wo sie aufgrund der Hitze und der Erschöpfung kollabieren Man schlägt sie mit Gummiknüppeln Holz und Metallstangen Ästen Brettern und zusammengebundenen Drahtbündeln Bestimmte von den chinesischen Sicherheitsbeamten verordnete extreme Körperpositionen haben bereits ihre eigenen Spitznamen Tigerbank nennt man eine Sitzstellung in der die Gefangenen gezwungen werden nur wenige Zentimeter über dem Boden regungslos auf einem kleinen Hocker zu verharren Beim verdrehten Flugzeug müssen sich die Opfer mit ausgebreiteten Armen mit dem Oberkörper über die geschlossenen ausgestreckten Beine beugen und bei der Methode Erschöpfe einen Adler werden sie auf einem niedrigen Hocker stehend so lange geschlagen bis der Zustand der Erschöpfung eintritt Viele dieser Foltermethoden wurden durch Studien chinesischer Wissenschaftler dokumentiert

    Original URL path: http://savetibet.de/tibet/menschenrechte/folter-in-tibet/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive