archive-de.com » DE » S » SACHSA-ONLINE.DE

Total: 156

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Einkaufspassage Marktstraße
    Einkaufspassage Marktstraße Bilderübersicht Bild 7 10

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Gastlichkeit/bild7.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Einkaufspassage Marktstraße
    Einkaufspassage Marktstraße Bilderübersicht Bild 8 10

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Gastlichkeit/bild8.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Hindenburgstraße
    Hindenburgstraße Bilderübersicht Bild 9 10

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Gastlichkeit/bild9.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Reichsbund und Citycafe
    EHZ Bad Sachsa Hotel Schützenhaus und Citycafe Bilderübersicht Bild 10 10

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Gastlichkeit/bild10.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Wanderrouten im Harz: Blankenburg
    kann man sich entscheiden ob man durch die Streuobstwiese um die Teufelsmauer gehen möchte oder ob man noch den letzten Teil des Anstieges bewältigt und den Kammweg nutzt um über die Teufelsmauer zu gehen Bei letzterer Entscheidung haben wir eine Höhe von 182 5 Metern erreicht und genießen die wunderbare Aussicht in alle vier Himmelsrichtungen Unmittelbar am Ende des Aufstieges sehen wir einen größeren herabgerutschten Felsblock der in mehrere Teile zerborsten ist Das geschah am Nachmittag des 31 August 1989 Das damit verbundene Getöse war im ganzen Ort zu hören Personen kamen dabei nicht zu Schaden Mit jedem Schritt weiter in Richtung Westen wird die Aussicht besser Ein Stein am Wegesrand und eine Metallplatte auf der Plattform erläutern die Aussichtpunkte Die Gebiete südlich der Teufelsmauer sind Fundstellen vieler Keramikreste aus der Steinzeit bis zur Kaiserzeit Goethe hat im Jahre 1784 unter anderem diesen Teil der Teufelsmauer besucht Goethe der auch geologische Studien betrieb erkannte im Harzgebirge eine natürliche Lehrstätte für Geologen In seiner Begleitung befand sich der Weimarer Maler Georg Melchior Kraus Ihn hatte Goethe eigens zu dem Zwecke mitgenommen geologisch wichtige und interessante Felsenpartien und Gegenden zu zeichnen Wenn man diese Zeichnungen jetzt nach mehr als 200 Jahren mit den Felsen vergleicht kommt man zu dem Schluss dass sich in dieser Zeit nichts an den Felsen verändert hat Der Maler Kraus fertigte 27 Zeichnungen an Wir wandern bis ans Ende dieses Mauerabschnittes und kommen an eine Treppe Von hier aus erblicken wir den nächsten Teil der Teufelsmauer die Mittelsteine Sie ragen nicht so hoch auf sind mehr zerklüftet und werden daher von den Kindern gern für Kletterübungen und andere Spiele benutzt Dies ist nicht immer ungefährlich so dass jetzt ein Rad und Wanderweg an der Sohle entlang geplant ist Doch haben wir die Treppe hinter uns gelassen zeigen uns Hinweisschilder an dass man auch einen Rundgang um den Königsstein machen kann der dann wieder bis zum Parkplatz führt Man hat hier die Möglichkeit die gewaltige Mauer welche man wie am Anfang geschrieben nicht nur aus der Ferne sehen kann sondern nun unmittelbar aus der Nähe erlebt Wir aber gehen weiter zu den Mittelsteinen Dabei kreuzen wir einen Weg der von Weddersleben kommt und zur Bodeaue führt sich dann teilt und einerseits zum Parkplatz führt und anderseits bis Thale geht Eine Besonderheit der Mittelsteine ist eine alte Kultstätte des vorgeschichtlichen Menschen Der erste Eindruck den man von der Kultstätte bekommt ist dass es sich um abgestürzte zufällig recht eigenartig über einander gefallene Blöcke handelt Bei näherer Betrachtung lässt sich aber keine Bruchstelle in unmittelbarer Nähe ausmachen Experten sind sich sicher dass der große Block aus einer weiter entfernten Stelle stammen muss und dort hingebracht wurde Wie dies geschah ist bis heute ein Rätsel Vom westlichen Ende der Mittelsteine aus erblicken wir nun die Papensteine die schon in der Feldflur von Warnstedt liegen Der Name Papenstein wird abgeleitet von Pfaffensteine also der Kirche gehörend Zwischen beiden Abschnitten kreuzt ein Weg den Höhenzug der so genannte Thalsche Weg der von Weddersleben nach

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Tourismus/Wandern_Harz/Routen/teufel.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Quedlinburg
    Menschheit gesetzt werden 1994 feierte Quedlinburg die tausendste Wiederkehr der Verleihung des Markt Münz und Zollrechts Auf einem steilen Sandsteinfelsen hoch über den Dächern der Stadt erheben sich die Türme der romanischen Stiftskirche und die Schlossgebäude Hier hat vor 1000 Jahren mit König Heinrich I die deutsche Geschichte angefangen Am Quedlinburger Finkenherd soll er im Mai 919 die Nachricht von seiner Königswahl erhalten haben In seiner Lieblingspfalz auf dem Schlossberg wurde er 936 begraben Im gleichen Jahr gründete seine Gemahlin Mathilde hier das Kaiserliche Freiweltliche Frauenstift dessen Äbtissinnen jahrhunderte lang die Geschichte der Stadt mitbestimmten In der romanischen Stiftskirche ist der Domschatz zu bewundern Die kostbaren Reliquienbehälter und Evangeliare waren Geschenke des Kaiserhauses an seinen Familienstift und gehören zu den wertvollsten kunsthandwerklichen Arbeiten des frühen Mittelalters Blumenfelder umgeben die viertürmige Fachwerkstadt Quedlinburg die sich seit dem 19 Jahrhundert zu einem Zentrum der Samen und Pflanzenzucht entwickelt hat Heute ist Quedlinburg Sitz der Bundesforschungsanstalt für Saatzucht und einer Gartenbaufachschule Dem Besucher bieten sich vielfältige Möglichkeiten die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer Stadtführung und Museumsbesuchen kennen zu lernen Die historische Altstadt mit dem ältesten Fachwerkbau Deutschlands und dem prächtigen Rathaus mit seinen historischen Festsaal die tausendjährige Wiperti Krypta und der malerische

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Tourismus/Orte/orte2/quedlinburg.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Rübeland
    interessanten Gebiet bekannt unter dem Begriff Elbingeröder Komplex Es war also nur eine Frage der Zeit bis mutige Menschen wider d er Angst vor Räubern Zwergen und bösen Geistern die seit altersher bekannten Eingänge zu unterirdischen Karsterscheinungen bezwangen und die schon während der Steinzeit bekannten Höhlenteile wieder entdeckten So wurde n erst durch Zufall später durch gezielte Suche und systematisches Graben die heute bekannten Höhlen gefunden Heute sind die Baumanns

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Tourismus/Orte/orte2/ruebeland.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bergbau im Harz
    Jugendherberge und eine Feriendialyse Bad Sachsa uns Steina bieten eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten Salztalparadies Märchengrund Harzfalkenhof Glas Grenzland Heimatmuseum Malerat e lier Minigolf Bootsverleih geführte Wanderungen und Fahrradtouren Forstlehrpfad Angeln Hobbyräume im Freizeit und Spielhaus Lese und Fernsehraum Kurpark Kurhaus Konzerte Theater Tanz etc Kurzentrum mir Solebewegungsbad med Bädern Sole Licht Therapie Massagen Kneippanwendungen Trinkkur etc Sehenswert sind die St Nikolai Kirche ev Kirche Bauernbarock St Josefskirche Rathaus Sitzun

    Original URL path: http://www.sachsa-online.de/Tourismus/Orte/orte2/sachsa.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive