archive-de.com » DE » R » RSC-OSNABRUECK.DE

Total: 287

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • RSC Osnabrück | Osnabrück setzt Ausrufezeichen im Abstiegskampf
    letzter Woche vergessen machen wollte So war man von der ersten Sekunde an in der Verteidigung hellwach und konnte die Schützen der Belgier immer wieder unter Druck setzen was zur Folge hatte dass die Schüsse der Gäste nur selten ihr Ziel fanden Selber traf man in der Anfangsphase nach belieben Nachdem der Neuzugang und niederländische Nationalspieler Freriks in der 4 Minute das 6 4 erzielte sorgte dieser in Zusammenarbeit mit Center Brian Roberts dafür dass man den Vorsprung schnell auf 19 9 ausbauen konnte und mit einem 10 Punkte Vorsprung 21 11 in die erste Viertelpause ging Auch danach war das Match durch unzählige Nickeligkeiten geprägt Auf Grund dessen fand keine der beiden Mannschaften zu ihrem Spielfluss und die Gastgeber konnten mit einem 31 22 in die Halbzeit gehen Nach dem Seitenwechsel gerieten die Osnabrücker dann ins Schwimmen Etliche Ballverluste und unnötige Fouls verhalfen den Belgiern dazu die Begegnung wieder offen zu gestalten als sie in der 23 Minute durch Boterberg auf 29 33 verkürzten Gerade in dieser Phase zeigten sich dann Osnabrücks Neuzugänge In Person des Youngsters Danilo Schmidt und des Routines Bert Freriks konnte der RSC den Vorsprung bis zur 25 Minute wieder auf 8 Punkte erhöhen und nahm dieses Polster auch mit ins letzte Viertel In diesem konnte man dann zunächst sogar das Ergebnis auf 48 36 durch Korkmaz ausbauen ehe man dann Angst vor der eigenen Courage zu bekommen schien Die Gäste kamen Schritt für Schritt wieder näher heran und waren in der 36 Spielminute durch das 46 51 wieder in Schlagdistanz Korkmaz und Co konterten prompt und erzielten durch den gutaufgelegten Freriks in der 37 Minute das 56 46 St Viths Scharfschütze Bader allerdings ließ die Gastgeber mit zwei schnellen Dreiern zum 52 58 innerhalb weniger Sekunden noch einmal zittern Die Niedersachsen waren aber in

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=255 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • RSC Osnabrück | Länderspielcharakter am 4. Spieltag
    aus der belgischen Nationalmannschaft während die Osnabrücker 3 niederländische Nationalspieler in ihren Reihen beheimaten und zudem von Frits Wiegmann einem niederländischen Trainer gecoacht werden Für den Trainer der Niedersachsen wird es zunächst wichtig sein das Spiel vom letzten Wochenende als man eine in der Art und Weise enttäuschende Niederlage gegen den HSV kassierte aus den Köpfen der Spieler zu bekommen und Neuzugang Bert Freriks weiter im Team zu integrieren Es

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=254 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Zweite Mannschaft hält lange mit gegen die BSG Aachen 1
    Raimund Bokern der krankheitsbedingt zu haus bleiben musste verkaufte sich die Mannschaft gegen die BSG Aachen 1 sehr gut Lediglich die Trefferquote lies zu wünschen übrig Ohne Raimund Bokern hatte die Mannschaft nur sehr eingeschränkte Wechselmöglichkeiten und konnten während des Spiels nur mit einen Center spielen Dennoch begannen die Osnabrücker sehr stark und lagen bis zur 5 Minute des ersten Viertels mit 7 5 in Führung In der Folgezeit fand der Ball aber nicht mehr den Weg in den Korb und die Aachener kamen nach und nach ins Spiel Zum Ende des ersten Viertels lagen die Osnabrücker mit 7 10 zurück Im zweiten Viertel kamen die Osnabrücker durch eine starke Verteidigung wieder ran und glichen das Spiel in der 9 Spielminute aus 19 19 In der letzten Spielminute des zweiten Viertels drehten die Aachner aber wiederum das Spiel und gingen durch 5 Punkten in Folge wieder in Front so dass die Osnabrücker zur Halbzeit mit 19 24 zurück lagen Das dritte Viertel verlief ziemlich ausgeglichen Osnabrück konnte den Rückstand aber nicht endscheidend verringern Die zweite Mannschaft ließ nicht locker und kämpfte sich bis auf 34 36 in der 4 Minute des letzten Viertels ran Es blieb in den folgenden Minuten

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=253 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Gesprächsbedarf nach dem Spiel beim HSV
    Offensive In der Verteidigung war man ständig viel zu weit von den Schützen der Gastgeber entfernt und im Angriff tat man sich schwer die Center an den Korb zu bringen So konnte der Aufsteiger aus Hamburg den Spieß umdrehen und das erste Viertel noch mit 18 15 für sich gestalten Obwohl die Niedersachsen auch im 2 Viertel Probleme im Aufbauspiel hatten vermochten sie den Rückstand immer in Grenzen zu halten weil der Gegner seinerseits einfache Punkte liegen ließ Zur Halbzeit stand es somit aus Sicht der Korbjäger aus der Millionenmetropole nur 30 25 Die große Nervosität auf beiden Seiten legte sich auch in der zweiten Hälfte nicht Unnötige Ballverluste und unkonzentrierte Korbabschlüsse prägten daher auch die letzten 20 Minuten Da die Mannen von Coach Frits Wiegmann in Halbzeit zwei zunächst weniger Fehler machten konnten sie den Rückstand im dritten Viertel auf 41 43 verkürzen und durch einen erfolgreich abgeschlossenen Korbleger durch den griechischen Nationalspieler Tsatsoulis in der 34 Minute sogar ihrerseits mit 45 43 in Führung gehen Wer nun glaubte dass diese Aufholjagd den Osnabrückern Sicherheit gegeben hätte sah sich getäuscht Ganz im Gegenteil Osnabrück verlor nun komplett den Faden und konnte in den verbleibenden 6 Minuten keinen einzigen Korberfolg

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=252 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Zu Gast beim HSV
    auf den Weg macht wird auch Bert Freriks zum ersten Mal mit dabei sein Der 38 jährige Niederländer wurde unter der Woche vom BC Verkerk verpflichtet Vielleicht ein gutes Omen denn in diesem Verein ist Osnabrücks Coach groß geworden und erzielte viele nationale und auch internationale Titel mit dem niederländischen Club Die Niedersachsen erhoffen sich mehr Präsenz unter den Brettern und ein wenig mehr Ruhe in den entscheidenden Spielsituationen durch

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=251 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Sieg und Niederlage zum Auftakt für die zweite Mannschaft
    Springmeier Ralph Bode und Volker Greiwe das Spiel und glichen bis zur 5 Minute des zweiten Viertels aus 16 16 Dank einer starken Leistung in der Verteidigung konnte bis zur Halbzeit eine 24 20 Führung herausgespielt werden Das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen Nach dem dritten Viertel führte die Mannschaft noch mit 38 35 Im letzten Viertel schwanden die Kräfte der Spieler Rudi Springmeier kämpfte mit einer starken Erkältung was dazu führte dass die Trefferquote sank Die SpG Bielefeld Paderborn kam bis zur 4 Minute des letzten Viertels auf 41 42 aus Bielefelder Sicht ran und drehte die Partie bis zur 6 Minute 42 45 aus Osnabrücker Sicht Die zweite Mannschaft des RSC versuchte in der verbleibenden Spielzeit nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und hielt das Spiel dank eine starken Leistung von Volker Greiwe weiter knapp Beim Stand von 47 44 7 Minute für Bielefeld erhielten die Osnabrücker durch zwei Fouls der Bielefelder 4 Freiwürfe von denen leider nur zwei getroffen werden konnten In der 9 Minute gingen die starken Gastgeber durch einen Korberfolg von Rudi Springmeier mit 48 47 in Führung Im Gegenzug erzielte Bielefeld die 49 48 Führung 3 Sekunden vor Spielende konnte Rudi Springmeier mit zwei Freiwürfen leider nur auf 49 49 ausgleichen Zum Entsetzen der Mannschaft nutzten die Bielefelder die verbleibenden Sekunden und erzielten mit der Schlusssirene den 51 49 Siegtreffer Die Schiedsrichter gaben den Korb so dass es anstatt der verdienten Verlängerung eine knappe Niederlage verbunden mit dem Wissen den Favoriten um den Aufstieg in die 2 Bundesliga als Aufsteiger gleichwertig gegenüber gestanden zu standen haben gab Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die RBG Dortmund die im Regionspokal bereits knapp geschlagen werden konnten Eine spannende Partie war somit zu erwarten Die Gastgeber fingen stark an und führten nach den ersten Viertel mit

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=249 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Pokal-K.o. für den RSC Osnabrück
    4 Minuten führte man mit 6 0 und erlaubte dem Regionalligisten im ersten Viertel nur 6 Punkte so dass es nach 10 Minuten 22 6 für Osnabrück stand Im zweien Viertel hatten die Gastgeber aus Meppen ihre stärkste Phase und gaben dieses mit nur 10 16 ab In Hälfte zwei dominierte dann aber wieder der Erstligist der am Ende hochverdient mit 87 40 22 6 16 10 27 13 27 11 gewann Im zweiten Spiel musste der RSC Osnabrück dann gegen die Rollis aus Zwickau ran die ihr erstes Spiel gegen den Spitzenreiter der 2 Bundesliga Nord die SG Oldenburg Sünteltal mit 104 32 gewannen Die Mannen aus der Friedensstadt machten es den favorisierten Sachsen dabei aber zunächst nicht einfach Nachdem man nach 3 Minuten zum 4 4 ausglich sorgte der polnische Nationalspieler Luszynski mit 8 Punkten innerhalb von 2 Minuten dafür dass sich Zwickau mit 14 4 absetzen konnte Diesen 10 Punkte Vorsprung konnte der amtierende Deutsche Meister dann aber nicht viel weiter ausbauen so dass es nach 15 Minuten 23 34 und zur Halbzeit 29 43 aus Sicht der Osnabrücker stand In der gutbesuchten Sporthalle in Werlte verloren die Schützlinge von Frits Wiegmann dass Spiel auch erst im

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=248 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • RSC Osnabrück | Heimspielprimäre der 2. Mannschaft nach dem Aufstieg in die Regionalliga-West
    Regionalliga West Nachdem der 1 Spieltag in Bonn kurzfristig abgesagt werden musste startet die 2 Mannschaft des RSC Osnabrück am kommenden Sonntag 01 11 2009 mit einem Heimspieltag in die Saison Als Aufsteiger in die Regionalliga West empfängt die Mannschaft um 11 00 Uhr zunächst die SG Bielefeld Paderborn Um 15 00 Uhr ist Hochball für das Spiel gegen die RBG Dortmund Dazwischen findet um 13 00 Uhr das Spiel der SG Bielefeld gegen die RGB Dortmund statt Trainer Patrick Respondek freut sich dass er mit Rudolf Springmeier einen sehr erfahrenen und starken Spieler der über sehr viele Jahre an der Seite von Frits Wiegmann in der 1 Bundesliga wirbelte und die Gegner schwindelig spielte als Spieler und Co Trainer für seine Mannschaft gewinnen konnte Als Nachwuchsspieler konnte Dennis Nohl der von RISO Leer nach Osnabrück wechselte für die 2 Mannschaft gewonnen werden Rainer Happeck hat sich nach dem Ende der Saison entschieden zukünftig für Quakenbrück in der 2 Bundesliga Nord auf Korbjagt zu gehen Eike Gößling der in der abgelaufenen Saison mit der Doppellizenz für die 2 Mannschaft spielte wird in dieser Saison nur noch für seinen Heimverein RSC Oldenburg spielen Nachdem die Mannschaft im Regionspokal schon die erste

    Original URL path: http://www.rsc-osnabrueck.de/index.php?article_id=247 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •