archive-de.com » DE » R » ROMANIK-INFO.DE

Total: 83

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    Das ursprüngliche Kreuzgewölbe des langgestreckten Chorraumes wurde 1592 durch eine kunstvolle hölzerne Renaissance Decke ersetzt Instandsetzungsarbeiten von 1876 bis 1877 Entfernung von Konsolen der Gewölbe Restauration des weiträumigen Inneren in den Jahren 1962 63 Burg Unterkirche Die Nikolaikirche Unterkirche ist eine kreuzförmige Pfeilerbasilika mit einem zweitürmigen Westbau Der spätromanische Granitquaderbau von vorzüglicher Technik ist im wesentlichen unverändert erhalten geblieben Geschichtliche Daten Urkundlich erstmals 1186 genannt Der im Innern geteilte Westbau

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/burg.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    Ruine Liebfrauenkirche Ursprünglich stellte der Bau eine dreischiffige Basilika aus sorgfältig gequaderten Feldsteinen dar Die Kirche wurde 1601 als Ruine mit quadratischem Chor und Westquerturm instandgesetzt Die Rundbogenfenster stammen vermutlich

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/loburg.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    Brandenburger Bistums verliert Leitzkau seine herausragende Stellung 1517 Im Zuge der Reformation kommt es schon frühzeitig zu Klosteraustritten Der Konvent steht in Teilen der reformatorischen Idee positiv aufgeschlossen gegenüber 1535 Auf Veranlassung des Kurfürsten Joachim II von Brandenburg wird das Klosterstift aufgelöst Der Besitz fällt in den kurfürstlichen Besitz In der Folgezeit ist das Kloster oft Pfandstück mit wechselnden Besitzern 1564 Am 2 April erwirbt der Obrist Hilmar von Münchhausen für 70 000 Taler das recht zerfallene Stift Er beginnt mit dem Aus und Umbau in eine Renaissance Schlossanlage 1573 stirbt Hilmar von Münchhausen und hinterlässt Leitzkau als ungeteiltes Erbe seinen Söhnen 1591 Umbau der Stiftskirche zur Schlosskirche 1592 Hilmars Sohn Statius kauft seinen Brüdern ihre Anteile ab und ist damit Alleinbesitzer der Schlossanlage 1679 Die erfolgte Teilung des Schlosses in die Neuhaus und Althauslinie hat Bestand bis 1945 Eine durch den Hof verlaufende Mauer dokumentierte dies durch die Jahrhunderte 1945 Verlust von Schloss Althaus durch Kriegseinwirkungen Nach fast 400 Jahren wird die Familie von Münchhausen von Hof und Gut vertrieben 1945 60 ist Schloss Neuhaus Wohnstatt für zahlreiche Flüchtlinge 1950 Abriss der Ruine Althaus bis heute eine schmerzliche Lücke lediglich ein achteckiger Treppenturm und ein Giebel vor dem Querhaus der Basilika sind noch erhalten 1959 Ausbau von Neuhaus zur 10 klassigen Oberschule In dieser Zeit erfolgt auch der Rückbau der Schlosskirche zur romanischen Basilika Heute ist die Basilika in ihren alten romanischen Strukturen erlebbar 1994 Das Land Sachsen Anhalt übernimmt die Schlossanlage 1996 Errichtung der Stiftung Schlösser Burgen und Gärten des Landes Sachsen Anhalt Die Schlossanlage wird der gemeinsame Verwaltungssitz der Schlösser und Domstiftung 1997 Endgültiger Auszug der Schule An der gesamten Schlossanlage setzten umfangreiche Bauaktivitäten ein die bis 2005 abgeschlossen waren 2005 Fusion der Stiftung Schlösser Burgen und Gärten des Landes Sachsen Anhalt sowie der Domstiftung des Landes

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/leitzkau.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    eingezogenem rechteckigen Chor und einer Halbkreis Apsis diese ist durch Rundbogenfries und Lisensen gegliedert und weist ein umlaufendes Sockelprofil auf Das Kirchhofportal ist mit einer großen spitzbogigen Ausfahrt und kleiner Pforte versehen Geschichtliche Daten In der 2 Hälfte des 12 Jh entstand die Dorfkirche im Auftrag des Markgrafen Albrecht des Bären und wurde 1155 geweiht Um 1300 Entstehung des vier Meter hohen Christopherus im Westteil der nördlichen Schiffswand und der

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/pretzien.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    und Westbau sowie am südlichen Seitenschiff das einstufige rundbogige Säulenportal erhalten Geschichtliche Daten Erstmals 1148 urkundlich erwähnt Hölzerner Kanzelaltar und von korinthischen Säulen flankierter Aufbau mit seitlichen Durchgängen über dem Gebälk gesprengter Segmentbogengiebel mit Kruzifixus Gleichzeitig aus der Bauzeit die schlichte hölzerne Taufe 1713 entstand das rechteckige Schiff nach Brand des Vorgängerbaus Am Anf des 16 Jh Bau der reichgerahmten spätgotischen Sakramentsnische die durch kreuzblumenbekrönten Kielbogen mit Maßwerkfüllung zwischen Fialen

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/seehausen.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    durch Bischof Bernhard von Halberstadt Neu und Umbau in der 2 Hälfte des 11 Jh der bereits eine westliche Empore über einer Unterkirche vorsah Um 1160 80 erfolgte ein weiterer Umbau von dem der nördliche Teil der Unterkirche sowie der Westbau und der Kapitelsaal erhalten sind Erneuerung der Seitenwände der Nonnenempore mit schmalen Lanzettfenstern in der Mitte des 13 Jh In der 1 Hälfte des 14 Jh Neubau des Chors

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/hadmersleben.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    Corvey aus Aus der Zeitdes 10 11 Jh ist ein korinthisierendes Kapitell erhalten welches jetzt im westlichen Kapelleneinbau zu sehen ist Im Zuge der Reformbewegung entstand Anf des 12 Jh ein Neubau eine dreischiffige flachgedeckte Basilika mit Querschiff ausgeschiedener Vierung und quadratischem Chor Um 1170 Einfügung einer Kapelle in den Mittelteil des Westbaus Wiederherstellung 1831 der verkürzte Chor wurde gerade geschlossen gleichzeitig die Vierungspfeiler und bögen verstärkt 1890 Restauration des

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/groeningen.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf der Strasse der Romanik
    welches nach Hamersleben verlegt wurde Geschichtliche Daten Seit 1111 12 als dreischiffige flachgedeckte Säulenbasilika mit Querschiff und dreischiffigem Presbyterium erbaut Romanisierende Erneuerung der Glockengeschosse der quadratischen Türme in den oberen Geschossen und Aufsetzen von spitzen Helmen im Jahre 1512 Einbringung eines hölzernen Kreuzgewölbes In der 1 Hälfte 16 Jh wurde an der Nordseite die Klausur errichtet die Mitte des 18 Jh erneuert wurde Errichtung eines mächtigen mehrgeschossigen Altaraufbaus 1687 Die

    Original URL path: http://www.romanik-info.de/hamersleben.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •