archive-de.com » DE » R » RIDE4CHARITY.DE

Total: 117

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ride4Charity e. V.: ... News
    Suche nach einem neuen Begleitfahrzeugfahrer geht weiter 31 Mai 2008 Jörg Die Strecke ist komplett geplant 468 km und 4 765 Höhenmeter Anstieg Wir brauchen also ziemlich genau einen 20 er Schnitt um es zu schaffen Spannend 30 Mai 2008 Jörg Wir haben wieder einen sechsten Radler Damit besteht das Radteam nun aus von Nord nach Süd Arno Bublitz Hamburg Udo Littmann Möhnsee Tim Braulke Frankfurt Marcus Worbs München Daniel Gundel München Jörg Sendele München Außerdem haben wir für die Begleitfahrzeuge vier wackere Streiter gewinnen können Alexandra Meier Nürnberg Lorenz Berger Nürnberg Alexander Reinhold München Caspar Hoffmann München Es kann also losgehen 29 Mai 2008 Jörg Wir haben uns entschieden ein zweites Begleitfahrzeug zu nutzen weil es in Lorenz Bully sonst zu eng wird Wir suchen also ein weiteres Fahrzeug und zwei Fahrer die diese wichtige Aufgabe erfüllen möchten 27 Mai 2008 Jörg Wir haben einen Fahrer für die Fahrt im September eingebüsst So ein Ärger Jetzt geht die Suche wieder los Zum Glück haben wir noch Zeit und auch schon ein paar Ideen wo man noch Verrückte finden kann 21 Mai 2008 Jörg Die Logistik für unser Rennen wird schon eine Herausforderung Werden wir alle 6 Leute die Fahrräder die zwei Begleitfahrer das ganze Gerödel Ersatzteile Essen Trinken Gepäck halbwegs vernünftig transportieren können Wie kommen wir überhaupt zum Schlafen Spannende Fragen Momentan kreist die Idee ein weiteres Begleitfahrzeug zu besetzen Dazu braucht man aber zwei weitere Fahrer Vielleicht findet sich ja noch jemand Letzte Woche haben wir den Kontakt mit der AKTION in Gießen aufgefrischt und zum Glück festgestellt dass unser Termin auch mit deren terminkalender zusammen passt Das wird bestimmt ein netter Empfang 19 Mai 2008 Jörg Mit Hochachtung und ein wenig Neid blickt man auf den Erfolg von Axel und Thorben in Südafrika Die haben s hinter

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=69 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Ride4Charity e. V.: ...Rennbericht Willingen
    die Taktik durchgesprochen Durchkommen heißt die Devise und zwar als Team Wir fahren auf jeden Fall zusammen der langsamste bestimmt das Tempo Ausreißer warten Startschuß um 7 00 Es wird neutralisiert gestartet also mit Führungs KFZ Erst als dieses die Strecke verläßt geht es wirklich los Nach 3 Kilometern lohnt sich schon unser Platz im Block A Eine Bachquerung ist für uns noch mit 2 Minuten Wartezeit erledigt hinter uns wird die Schlange immer länger Für uns fängt nun das Rennen richtig an Axel Udo und Arno legen los nur Michael kommt schwer in Tritt Die Team Taktik greift wir passen unser Tempo an damit Michael nicht völlig alleine fahren muß Für ein Mountainbike Rennen ist die Strecke unspektakulär Breite Forstwege führen abwechselnd an Wald und Sturmschäden vorbei Technisch anspruchsvoll ist die Strecke eigentlich nie Höchstens in schnellen Passagen ist Vorsicht geboten weil Schotter Schlamm und loser Untergrund auch an kritischen Stellen lauern können Ab und zu allerdings ist es so steil bergauf dass alle absteigen So quälen wir uns Berg um Berg hinauf bis wir schließlich in gut 3 Stunden die erste Runde hinter uns gebracht haben Wir machen ausgiebig Pause und freuen uns über das reichliche Biker Buffet Nicht nur Energie Riegel und Bananen sondern auch Studentenfutter Blätterteig Gebäck salzige Erdnüsse und kleine Salamis werden geboten Wirklich toll Klares Wasser und saubere Handtücher zum Reinigen der verschlammten Brillen Emotionalen Support liefern Michaels Eltern die hier wie an anderen Stellen auf uns warten und Bilder schießen Zum Thema des Tages Schlamm Unsere weißen Trikots sind schon lange braun gesprenkelt die Brillen fast undurchsichtig Immerhin sind Ketten und Schaltungen noch sauber genug um einwandfrei zu funktionieren In der zweiten Runde bricht Arno geradezu ein Jeder Anstieg wird zur Qual nun warten der wieder erstarkte Michael Udo und Axel 10 Kilometer

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=65 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ...News
    Streiter hat dann auch die vollen 109 km und knapp 3 000 Höhenmeter bezwungen so dass wir unser Programm erfolgreich absolviert haben Wir blicken nun stolz auf die vergangene Saison zurück und freuen uns dass wir wieder zahlreiche Menschen für unsere Idee gewinnen konnten Vielen Dank an alle Spender Es geht voran München 29 05 2007 jse Die Vorbereitungen für das zweite Rennen gehen in die letzte Phase Wieder gehen vier Fahrer diesmal Arno Bublitz Axel Seemann Udo Littmann und Michael Thoenißen an den Start um für den guten Zweck zu strampeln Der aktuelle Wetterumschwung und die z T weiterhin bestehenden Verwüstungen durch den Orkan Kyrill lassen ein spannendes Rennen erwarten Das gestrige Training in München bei Nieselregen und gefühlten Minusgraden machte nur wenig Freude und fiel eher in die Kategorie Pflichterfüllung Allerdings war das Duschen danach schon lange nicht mehr so schön o Wir sind also weiterin guter Dinge und freuen uns auf die Herausforderung die wir uns gesetzt haben Ride4Charity 2007 ist gestartet München 30 04 2007 jse Mit einem starken Partner startet Ride4Charity in die Saison 2007 SYMPATEX Technologies unterstützt uns bei der diesjährigen Aktion mit öffentlichkeitswirksamen Mitteln und einem Spendenbeitrag Am 29 04 2007 haben wir

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=62 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ..24h Rennreport
    Dosen mit Ravioli und Nudelsuppe Stühle etc etc etc herum und warten darauf die Helden zu unterstützen Axel schraubt an seinem Rad und alle schnattern aufgeregt durcheinander Wo ist Torsten 12 00 Die Sonne kommt ganz langsam aus dem dichten Nebel heraus Fahim ist mittlerweile auch da Wo ist Torsten 12 30 Torsten ruft an und vermeldet dass er verschlafen hätte 12 50 Axel und Jörg brechen zum Start auf und scheitern fast an der unzureichenden Ausschilderung Drei Minuten vor dem Start springen sie über die Strecke auf der die Einzelfahrer schon unterwegs sind und reihen sich ganz hinten ein 13 00 Start Wie zu erwarten sind alle guten Vorsätze Langsam angehen Locker bleiben etc nach ca 30sek vergessen und die Jungs heizen mit einem Puls 170 in die Runde Axel hat auf halber Strecke einen Platten und nimmt es mit Schulterzucken In schneller Folge gehen die anderen Fahrer auf die Strecke und lassen auch die guten Vorsätze fahren streng nach dem Motto Puny legs can hammer too Nachdem alle eine Runde gefahren sind kommt etwas mehr Ruhe rein weil wir auf einen Zweirundenrhythmus wechseln So hat jeder Fahrer ca 2 Stunden Pause 14 30 Torsten kommt mit Unmengen Material dickem Kopf und schlechtem Gewissen ins Camp In den kommenden Stunden und der Nacht schuftet er wie ein Irrer um unsere Räder fit zu halten die Akku Logistik in Ordnung zu halten und auch sonst für gute Stimmung zu sorgen Vielen Dank dafür Die ersten Schlachtenbummler treffen ein und feuern uns an Dany und Pia haben Ihre Unterstützer T Shirts an und bringen viel gute Laune mit Lorenz kommt mit Alex und ist überall und nirgends mit seiner Kamera und hat ein paar geniale Bilder gemacht Paul unser Master Fundraiser schaut auch vorbei und wird mit großem Hallo begrüßt Tolle Stimmung 16 00 Die ersten Töpfe Ravioli und Nudelsuppe sind bereits heruntergeschlungen Keiner von uns würde so etwas im normalen Leben essen aber jetzt ist es sehr willkommen verrückte Welt 18 00 Zwischenbilanz 30 Runden ein Sturz mit Kratzern ein plattes Vorderrad und ein abgesprungener Schaltzug Es läuft gut Steffen kämpft etwas und stellt auf eine Runde pro Einsatz um 19 30 Es wird rapide dunkel und die beiden Fahrer auf der Strecke sind froh noch gerade vor der vollständigen Dunkelheit in s Lager zu kommen 22 30 Es fängt an anstrengend zu werden Die Wechsel laufen gut aber jeder ist froh wenn er wieder im Lager ist Das Wetter wir kühl und die Lobeshymnen über Torstens Heizpilz werden lauter 01 00 Die Halbzeit geht kommentarlos vorüber Jeder ist entweder auf der Strecke isst und trinkt oder versucht irgendwie zu ruhen Schlafen funktioniert bei dem Gewusel ohnehin nicht 03 15 Jörg hat einen kapitalen Sturz und muss aufhören It s not the speed that kills you it s the sudden stop Er wird von den Sanitätern am Fahrerlager vorbeigefahren Dort herrscht erst mal große Bestürzung Der weitere Weg führt über Sanitätszelt und Rettungswagen ins Krankenhaus Schwabing Diagnose Zweimal gebrochener Beckenvorderring

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=56 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ..Das Rennen
    Epic 2005 Das Rennen AIDS Ein gesellschaftliches Problem in Südafrika Die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen in Südafrika Darum fördern wir Ärzte ohne Grenzen Trainingstagebuch Cape Epic Race Report Frühere Aktionen Das Rennen Cape Epic 2005 Cape Epic 2005 ist ein Mountainbike Etappenrennen mit 8 Etappen An 8 Tagen sind gut 900 Kilometer und mindestens 16 000 Höhenmeter zu bewältigen Allein die erste Etappe führt über 130 Kilometer und 3

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=29 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ..AIDS: Ein gesellschaftliches Problem in Südafrika
    Aktionen AIDS Ein gesellschaftliches Problem in Südafrika Junge Frau im Projekt in Khayelitsha Südafrika ist ein wunderschönes Land und auch für Deutsche ein lohnendes Reiseziel Unter den Ländern Afrikas glänzt es mit stabilem Wachstum und durch die Abwesenheit von Bürgerkriegen Die Gesellschaft Südafrikas ist jedoch stark gefährdet durch AIDS Durch Unwissenheit und mangelnde Behandlungsmöglichkeiten bedroht die Pandemie ausgerechnet jene Menschen die die Leistungsträger der sich entwickelnden Gesellschaft sein könnten Junge

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=28 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ..Die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen in Südafrika
    AIDS Ein gesellschaftliches Problem in Südafrika Die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen in Südafrika Darum fördern wir Ärzte ohne Grenzen Trainingstagebuch Cape Epic Race Report Frühere Aktionen Dieses Projekt von Ärzte ohne Grenzen unterstüzen wir Ärzte ohne Grenzen unterhält seit 2001 ein Projekt in Khayelitsha einem Township bei Kapstadt In inzwischen 3 Kliniken werden 6 000 betroffene Patienten beraten 1 000 Patienten erhalten antiretrovirale Medikamente Das Projekt ist erfolgreich So

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=39 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ride4Charity e. V.: ..Darum fördern wir Ärzte ohne Grenzen
    Südafrika ein Kampf um das Überleben der Gesellschaft Das Projekt von Ärzte ohne Grenzen ist auf den ersten Blick begrenzt Es ist ja nur ein einziges Township in dem sie arbeiten Es sind nur 1 000 Patienten die behandelt werden Nicht mehr als ein Tropfen auf den heissen Stein Richtig Richtig ist aber auch Dieses Projekt zeigt dass eine Behandlung von HIV AIDS Patienten dezentral möglich ist Man kann lebensverlängernde

    Original URL path: http://www.ride4charity.de/index.php?id=27 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •