archive-de.com » DE » R » RETTET-DIE-GEBAERMUTTER.DE

Total: 282

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Endometriumablation (EA) | rettet-die-gebaermutter.de
    bei Facebook teilen Blog Therapie Endometriumablation EA Endometriumablation EA Die Endometriumablation ist ein Verfahren bei dem lediglich die blutungsverursachende Gebärmutterschleimhaut Endometrium zerstört und entfernt wird während die Gebärmutter selbst intakt bleibt Das Organ wird also erhalten und es erfolgt kein Schnitt da der Eingriff minimal invasiv durch den Gebärmutterhals vorgenommen wird Umgehend nach dem Eingriff erfolgt keine zu starke Monatsblutung mehr und der Eisenhaushalt im Körper normalisiert sich sodass die Patientinnen wieder zu ihrer Energie und Leistungskraft finden Für Frauen die noch einen Kinderwunsch haben ist die Endometriumablation nicht geeignet da die Gebärmutterschleimhaut zerstört wird die notwendig ist für eine komplikationslose Schwangerschaft Trotzdem ist durch eine Endometriumablation eine Schwangerschaft nicht vollends ausgeschlossen so dass abhängig vom Alter der Patientin eine Empfängnisverhütung weiterhin notwendig sein kann Man unterscheidet grundsätzlich zwei Gruppen von Ablationsmethoden die hysteroskopischen Methoden der sogenannten ersten Generation Rollerballkoagulation Schlingenresektion Neodym Yag Laser Photokoagulation die zweite Generation der globalen Endometriumablation die den Eingriff vereinfachten die Komplikationsrate senken und die Ergebnisse verbesserten beginnend mit der Uterus Ballontherapie bis zur heutigen modernen Hochfrequenzablation Elektrische Schlinge Uterus Ballontherapie Hochfrequenzablation Goldnetz zurück Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden Auswahlmöglichkeiten Über Google Über einen Artikel Über ein Forum Über Freunde Sonstiges abstimmen Ältere

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/endometriumablation (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Hysterektomie | rettet-die-gebaermutter.de
    Endometriumablation Gleichzeitig hat sich das Spektrum der Methoden der Hysterektomie derart verbessert dass diese heute meist nur noch einen minimal invasiven Eingriff darstellt und nur noch selten per offenem Bauchschnitt erfolgt Die Entwicklung der Alternativen und auch der neuen Methoden zur Durchführung einer Gebärmutterentfernung hat dazu geführt dass heute vor der Entscheidung für eine Gebärmutterentfernung eine intensive Beratung erfolgen sollte um die Vor und Nachteile der unterschiedlichen Methoden beurteilen zu können Es gibt mehrere Möglichkeiten die Gebärmutter zu entfernen Abdominale Hysterektomie Der Arzt entfernt die Gebärmutter über einen Bauchschnitt Vaginale Hysterektomie Der Arzt entfernt die Gebärmutter durch die Scheide Laparoskopische Hysterektomie Der Arzt entfernt die Gebärmutter mittels Bauchspiegelung Die laparoskopische Hysterektomie ist eine minimal invasive Methode bei der die Operation über 3 bis 4 kleine Einstiche erfolgt Hier kann es ausreichend sein lediglich den Gebärmutterkörper Corpus uteri zu entfernen laparoskopische suprazervikale Hysterektomie LASH so dass der Beckenboden intakt bleibt Alternativ kann ebenso wie bei der abdominalen und vaginalen Hysterektomie die komplette Gebärmutter entfernt werden Link zum Youtube Film Nachteile Eine Hysterektomie ist im Vergleich zur Endometriumablation belastender und erfordert je nach Methode eine Genesungsphase von 2 bis 6 Wochen und länger Wann ist eine Hysterektomie bei gutartigen benignen Erkrankungen notwendig bei mehreren und zum Teil großen gutartigen Tumoren die die Gebärmutter vergrößern Uterus myomatosus Adenomyose bei einer Gebärmuttersenkung Prolaps bei einer übermäßigen Verdickung der Gebärmutterschleimhaut Hyperplasie und Atypie des Endometriums wenn die Gebärmutterschleimhaut auch außerhalb der Gebärmutter im Bauchraum wächst Endometriose Krebsvorstufen an der Gebärmutterschleimhaut und am Gebärmutterhals Zur Therapie starker Menstruationsblutungen ohne Begleitpathologie ist eine vollständige Entfernung der Gebärmutter nicht notwendig Trotzdem werden in Deutschland jährlich ca 150 000 Hysterektomien durchgeführt wovon nach Expertenmeinung bis zu 75 000 durch Endometriumablation und hysteroskopische Myomektomien ersetzt werden könnten Mehr im Interview Dr Harlfinger Dr Söder Den Frauen die Gebärmutter erhalten das

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/hysterektomie (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Erfahrungen | rettet-die-gebaermutter.de
    gefährlich schlechte Eisenwerte im Blutbild mehr Beate B Gerne gebe ich hier meinen Erfahrungsbericht ab vor allem da ich so froh bin auf Ihre Seite gestoßen zu sein was für mich sie Rettung war mehr Claudia K Spürbar begonnen ahben meine gesundheitlichen Beschwerden etwa mit Mitte Dreißig Zunächst wurde vom Hausarzt nach einer Blutuntersuchung mehr Dagmar H Vor 3 Jahren wurde bei mir ein Myom festgestellt dass in der Gebärmutterschleimhaut saß Dadurch hatte ich sehr starke Blutungen die meist mindestens mehr Julia M Als ich etwa 30 Jahre alt war wurde bei mir ein Myom diagnostiziert Ich habe es zuerst gar nicht weiter gespürt Dann wurden die Blutungen mit der Zeit mehr Susanne P Ich war immer schon jemand der sich gerne draußen in der Natur bewegt hat Ich gehe gerne wandern fahre Langlaufski gehe Schwimmen mehr Iris R Als ich 28 Jahre alt war wurden meine Blutungen extrem stark Mein Arzt schlug mir als Lösung eine Hysterektomie vor Ich war geschockt mehr Sabine H Ich hatte schon sehr früh meine Periode und sie war immer stark Als Teenager hatte ich häufig so heftige Bauchschmerzen dass ich nicht zur Schule mehr Juliane W Bei mir wurde im letzten Jahr eine Endometriose diagnostiziert Da man mir eine Hysterektomie als einzige Lösung vorschlug mehr Franziska N Ich hatte schon immer starke Perioden aber vor etwa 15 Jahren wurde sie noch stärker Meine Periode begann mein Leben zu beeinträchtigen mehr Clara B Vor fünf Jahren hatte ich eine Hysterektomie Ein Jahr früher wurde eine gutartige Geschwulst festgestellt und man diagnostizierte eine Endometriose mehr Marion W Vermutlich erblich bedingt habe ich in einem Zyklus von 21 25 Tagen meine Monatsblutung 7 8 Tage lang gehabt davon etwa 2 5 Tage lang eine regelrechte Sturzblutung mit dicken Flatschen geronnenen Blutes bis zu 6 cm im

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/erfahrungen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kostenerstattung | rettet-die-gebaermutter.de
    Dieser Seite bei Twitter verbreiten Dieser Seite bei Facebook teilen Blog Kosten Kostenerstattung Kostenerstattung Situation in Deutschland Hysterektomie oder Endometriumablation Bei der Hysterektomie wird die Gebärmutter vollständig entfernt Sie sollte dann vorgenommen werden wenn eine Vielzahl von Myomen vorhanden sind die nicht operativ entfernt werden können oder wenn bösartige Gewebeveränderungen festgestellt wurden Zur Therapie starker Menstruationsblutungen ist eine vollständige Entfernung der Gebärmutter allerdings nicht notwendig Trotzdem werden in Deutschland jährlich ca 150 000 Hysterektomien durchgeführt wovon nach Expertenmeinungen bis zu 75 000 unnötigerweise wegen uteriner Blutungen erfolgen Jede zweite in Deutschland durchgeführte Hysterektomie halten sie für überflüssig Andere Schätzungen gehen sogar davon aus dass bis zu 90 aller Hysterektomien überflüssig sind Dennoch werden die Kosten für Hysterektomien von den Krankenkassen übernommen wohingegen Organ erhaltende Therapien nur selten erstattet werden Obwohl sie im Vergleich sogar kostengünstiger sind Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr entstehende Kosten und deren Erstattung bei den verschiedenen Therapien Kostenerstattung Hormone Kostenerstattung Endometriumablation Kostenerstattung Myombehandlung Kostenerstattung Hysterektomie Antrag zur Kostenerstattung PDF Antrag zur Kostenerstattung Word Ratgeber für Patientenrechte PDF Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden Auswahlmöglichkeiten Über Google Über einen Artikel Über ein Forum Über Freunde Sonstiges abstimmen Ältere Umfragen Resultate Umfrage Archiv Letzte Foreneinträge 02

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/kostenerstattung (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kostenerstattung Medikamentöse Behandlung | rettet-die-gebaermutter.de
    Blutungsstörungen in den Wechseljahren kann die Kostenerstattung durch die Krankenkasse erfolgen Hormonfreisetzenden Spiralen werden überwiegend zur Verhütung eingesetzt und müssen von der Patientin selbst bezahlt werden Auch hier kann zur Behandlung von Blutungsstörungen in den Wechseljahren eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse erfolgen Aufgrund der häufigen Nebenwirkungen von Hormonen ist die Endometriumablation in den USA bei der Behandlung von Blutungsstörungen mittlerweile als gleichberechtigte Ersttherapie anerkannt Empfindliche Patientinnen müssen also nicht erst

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/hormone (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kostenerstattung Myombehandlung | rettet-die-gebaermutter.de
    Bei der Myomenukleation wird mit einer endoskopischen Operation Gebärmutterspiegelung oder Bauchspiegelung das Myom gezielt Organ erhaltend entfernt Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten bei einem 2 tägigen stationären Aufenthalt eine Fallpauschale von ca 3 000 Euro Die Myomembolisation kann im Rahmen eines stationären Krankenhausaufenthaltes z B zwei Tage durchgeführt werden und wird dann von den gesetzlichen Krankenkassen mit einer Fallpauschale von 3 500 Euro erstattet Für die Behandlung eines Myoms mit fokussiertem

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/myom (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kostenerstattung Endometriumablation | rettet-die-gebaermutter.de
    ambulanten Bereich bislang aber noch nicht als Regelleistung der gesetzlichen Krankenversicherungen akzeptiert einige sogar ausdrücklich verboten z B Uterus Ballontherapie Dies bedeutet dass die Krankenkassen bei ambulanter Durchführung dieser Operation überhaupt keine Kosten erstatten nicht einmal das Honorar für den operierenden Arzt Entweder muss die Patientin dann die gesamte Operation selbst bezahlen in der Regel ca 1 600 bis 2 500 Euro oder sie muss einen Einzelantrag auf Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse stellen Solche Anträge werden beim ersten Versuch in der Regel sofort abgelehnt da viele Patientinnen nach einer Ablehnung sofort aufgeben Häufig wird auch mit Verweis auf neue Untersuchungs und Behandlungsmethoden bzw die negative Bewertung der Uterus Ballontherapie aus dem Jahr 2001 die Kostenübernahme für alle modernen Verfahren der Endometriumablation abgelehnt selbst wenn sie nicht mit einem Ballon arbeiten In vielen Fällen wird auch ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen MDK vorgeschoben dem nach aktueller Rechtslage eine Befürwortung der Kostenübernahme gar nicht erlaubt ist Jede Krankenkasse hat aber einen Ermessensspielraum den sie im Sinne ihrer Versicherten nutzen kann Spart eine Krankenkasse also dadurch Geld dass eine erfolgreiche sichere und Gebärmutter erhaltende Methode eingesetzt wird so ist das nicht nur im Sinne der einzelnen Patientin sondern ebenfalls vorteilhaft für alle anderen Versicherten in dieser Krankenkasse Dr med Rüdiger Söder Rheinclinic GmbH Mainz Bodenheim zur Behandlung von Menorrhagie und der Kostenerstattung durch die Krankenkassen Privat versicherte Patientinnen haben meist weniger Probleme die Kosten erstattet zu bekommen Aber auch hier gibt es zunehmend Unterscheide zwischen den einzelnen Versicherungen Besonders privat zusatzversicherte Patientinnen sollten vorher genau abklären ob die Kosten erstattet werden Soll die Endometriumablation ambulant erfolgen so empfiehlt sich in jedem Fall ein Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse In vielen Fällen waren Krankenkassen bisher bereit die Kosten im Einzelfall zu übernehmen meist aber erst nach dem Widerspruch gegen eine erste

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/endometrium (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kostenerstattung Hysterektomie | rettet-die-gebaermutter.de
    kommt Die organerhaltende und günstigere Alternative mit den modernen Verfahren wird dagegen ambulant überhaupt nicht gezahlt und stationär häufig auf 1 500 Euro und weniger zusammen gestrichen In Deutschland werden ungefähr 9 x so viele Hysterektomien zur Behandlung dysfunktioneller uteriner Blutungen durchgeführt wie in vergleichbaren Ländern bezogen auf die weibliche Bevölkerung während die Endometriumablation 10 x seltener eingesetzt wird In Ländern in denen die Endometriumablation häufiger durchgeführt wird ging historisch betrachtet die Anzahl der Hysterektomien in gleichem Maße zurück wie die Endometriumablationen zunahmen In einer Studie aus der Schweiz ergab sich schon 1985 dass Gynäkologinnen wesentlich seltener eine Hysterektomie durchführen als männliche Kollegen In einer amerikanischen Studie zeigte sich dass Frauen mit niedrigem Einkommen häufiger hysterektomiert werden als Frauen mit hohem Einkommen Eine weitere Studie zeigte das privat versicherte Patientinnen in der Schweiz häufiger hysterektomiert werden als gesetzlich versicherte Ebenfalls entlarvend Frauen von Gynäkologen und Rechtsanwälten verlieren wesentlich seltener ihre Gebärmutter Fazit Im deutschen Gesundheitssystem und nicht nur im Deutschen werden falsche Anreize gesetzt die zu einer deutlich höheren Hysterektomie Rate führen als in anderen Ländern Dass die Krankenkassen mit ihrem Verhalten diese Fehlentwicklung auch noch unterstützen ist noch weniger verständlich wenn man eine wissenschaftlich fundierte Kosten Nutzen Analyse betrachtet

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/gebaermutterentfernung (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •