archive-de.com » DE » R » RETTET-DIE-GEBAERMUTTER.DE

Total: 282

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • LASH OP - Erfahrungen und Frage | rettet-die-gebaermutter.de
    müde und verfroren wurde Ich bin bereits am 19 April wieder nach Hause gegangen Obwohl ich wirklich toll versorgt wurde Einzelzimmer super freundliche und zuvorkommende Behandlung Der Arzt hat wunderbar operiert ich hatte keinerlei Blutungen Der erste Tag war hart da ich die Schmerzmittel nicht vertragen habe und somit keine mehr genommen habe Am zweiten Tag gings mir ohne Mittel schon blendend ich war ständig unterwegs Nun bin ich ja schon gut 6 Wochen zuhause und hab die ersten 2 3 Wochen aufgepasst Jetzt ist alles schon wieder wie zuvor als wäre nie etwas gewesen Mache seit einer Woche auch wieder muskelaufbauendes Training inclusive Bauchmuskulatur Habe keine Beschwerden mehr DAS war die beste Entscheidung meines Lebens ich bereue nur dass mir das nicht schon vor ein oder zwei Jahren jemand vorgeschlagen hat Man muss halt doch an den richtigen Arzt kommen Nun hat es meinen Mann und mich letzten Mittwoch überkommen und wir hatten Verkehr im Schwimmbecken Da hatte ich kaum Gewicht auf dem Körper man ist ja im Wasser leichter Meint ihr da kann noch was passiert sein Ich merke gar nix aber irgendwie mach ich mir Gedanken Danke schon mal für eure Einschätzung und noch einen schönen Sonntag

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/491 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Schmerzen Stechen nach LASH | rettet-die-gebaermutter.de
    Facebook teilen Blog Forums Forum Rettet die Gebaermutter Schmerzen Stechen nach LASH Schmerzen Stechen nach LASH Gespeichert von Mel80 am um 10 November 2013 11 01 Forum Forum Rettet die Gebaermutter Nach erfolgreich verlaufener LASH teilweiser Gebärmutterentfernung durch Bauchspiegelung treten plötzlich stechende Schmerzen im Unterleib auf Bis 7 Wochen nach der OP gab es keinerlei Probleme Jetzt massiv Wer hat Erfahrungen hierzu Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Hallo Mel80 Permanenter Link Gespeichert von Gudrun am um 22 Januar 2014 21 13 Deine Frage ist zwar schon eine Weile her 10 Nov 2013 aber wie geht es dir inzwischen ich hatte auch eine LASH und einen guten Heilungsverlauf an ein Stechen nach 7 Wochen kann ich mich jetzt nicht erinnern hat man denn noch rausgefunden woher das bei dir kam Infektion L G Gudrun Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Liebe Mel80 Permanenter Link Gespeichert von Mari am um 16 November 2014 20 44 Das würde ich auch gerne wissen Ist es bei Dir besser geworden Liebe Grüße Mari Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden Auswahlmöglichkeiten Über Google Über einen Artikel Über ein Forum Über Freunde Sonstiges

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/509 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Wer kann helfen, Thrombose u.trotz Goldnetz/Novasure wieder Blutungen. | rettet-die-gebaermutter.de
    am um 20 Dezember 2013 16 16 Lieber Forum TeilnehmerInnen anlässlich des Wunsches von Gudrun bieten wir an falls Sie außerhalb des Forums miteinander z B via Mail in Kontakt treten wollen dies über die Redaktion zu machen Beide Teilnehmerinnen können uns ihre Mailadressen zuschicken und die Redaktion leitet sie dann weiter Die Adresse der Redaktion kontakt rettet die gebaermutter de Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Sollte eigentlich nur 1 Kommentar sein Permanenter Link Gespeichert von ulla am um 18 Dezember 2013 23 05 Da mein erster Kommentar nicht angezeigt wurde habe ich nochmal geschrieben Naja jetzt sind beide drin nicht zu ändern Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Liebe Gudrun Permanenter Link Gespeichert von ulla am um 18 Dezember 2013 23 11 es freut mich dass es dir wieder gut geht Zu diesem Schritt bin ich noch nicht bereit Ich hoffe immer noch auf Besserung Ich würde mich gern per E Mail mit dir austauschen aber möchte meine Adresse hier auch nicht veröffentlichen Dir auch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Ich auch Permanenter Link Gespeichert von wilma am um 20 Januar 2014 11 40 Hallo ihr alle hier fühle ich mich genau richtig Ich bin 51 und habe im Frühjahr nach 30 Jahren Verhütung Pille Hormonstäbchen und die letzten Jahre Hormonring mit der Verhütung aufgehört Im Oktober bekam ich eine Blutung die über drei Wochen nicht mehr aufhörte Mein Frauenarzt hat erst versucht mit Hormonen und einer Spritze die Blutung zum Stoppen zu bringen Nachdem das nichts nützte habe ich Ende Oktober auch die Gebärmutter mit NovaSure veröden lassen Die ersten zwei drei Wochen hatte ich leichtere Nachblutungen mit viel Schleimabgang dann war gut Jetzt habe ich seit über einer Woche wieder eine starke Dauerblutung die nicht aufhört und mich nun langsam schon beunruhigt Wenn ich laufe läuft es wie damals im Oktober auch trotz riesigem Tampon und Binde einfach aus mir raus Hat jemand einen Tipp Was tun Danke Wilma Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Liebe Wilma Permanenter Link Gespeichert von ulla am um 23 Dezember 2013 10 27 wird die Blutung gar nicht schwächer Ich kann Dir auch keinen Rat geben außer den Arzt zu kontaktieren der dich operiert hat Soweit ich weiß sind Blutungen bis 3 Monate danach möglich in seltenen Fällen auch länger Das verödete Gewebe muss ja irgendwie raus und das scheint nicht bei jeder Frau so einfach zu funktionieren Trotzdem schöne Weihnachten und alles Gute Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Hallo Ulla Permanenter Link Gespeichert von wilma am um 2 Januar 2014 15 15 Hallo Ulla schön von dir zu hören Danke der Nachfrage Nein leider wird es nicht schwächer sondern immer mehr Ich habe mich nun über die ganzen Feiertage immer hinweggerettet mit Optimismus dass es mal besser werden muss Aber heute ist so ein Tag Es geht mir nicht gut mein Kopf surrt ich könnte

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/478 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • War jemand zur (Teil)Embolisation in Dachau oder woanders? | rettet-die-gebaermutter.de
    sind Frauen und alle drei tun so als ob eine Gebärmutterenternung ein Osterspaziergang ist nach dem man hinterher endlich zufrieden ist Unglaublich Wie dem auch sei Für mich ist eine Entfernung meiner Gebärmutter restlos ausgeschlossen Auf der anderen Seite muss etwas passieren ich kann nicht mehr Es sind zum Einen die massiven Einschränkungen der Lebensqualität durch die Blutungen selber schon Tage vor Beginn sind Schmerzmittel nötig während der Menstruation ein bis drei Tage an denen man das Haus nicht verlassen kann weil kein Mittel dieser Welt diese Blutstürze aufhalten kann Herausreden aus Verabredungen und Verpflichtungen diese grauenhafte Ohnmacht diesen Blutmassen gegenüber und dass trotz allem was man versucht doch mal wieder die Hose durch ist etc pp muss ich hier wohl keinem von erzählen Zum anderen macht mir die Anämie so schwer zu schaffen dass ich nur noch sehr eingeschränkt arbeitsfähig bin Ich fühle mich seit Jahren wie ein Zombie und schleppe mich nur so durch Keine Kraft keine Lebenslust Dauer Schwindel bei jeder auch noch so geringsten Belastung keine Konzentrationsfähigkeit mehr Ich bin gar nicht mehr ich Das geht alles nicht mehr Eine Operation der Myome selber lehne ich ab da auch diese mit einem größeren Bauchschnitt verbunden wäre Zudem ist ja danach auch nicht gesichert dass sie nicht wiederkommen Im Sommer habe ich widerwillig eine Minipille genommen Resultat Vier Wochen Dauerblutungen Tag und Nacht Lapidarer Kommentar obiger Frauenärztin die ja wusste dass ich sowieso am untersten Ende der Blutwerte angekommen bin und nicht mehr kann Achja das kommt häufig vor bei der Minipille am Anfang das pendelt sich nach einigen Monaten ein Nehmen Sie ab jetzt die doppelte Dosierung also zwei Pillen pro Tag Davon habe ich abgesehen und mich einmal wieder durchs Internet gelesen ob es nicht eine andere Methode gibt und war begeistert und voller Hoffnung als ich von FUS las Habe das MRT machen lassen und aus Dachau leider die niederschmetternde Diagnose bekommen Nein FUS ist bei mir leider nicht möglich da die Myome zu stark durchblutet sind Daneben habe ich nicht nur Myome sondern zusätzlich auch noch Adenomyose wie ich es verstanden habe eine Form der Endometriose die aber innerhalb der Gebärmutterwand ist und um dieses entzückende Paket an UL Problemen komplett zu machen Zysten an den Eierstöcken Nun zu meiner eigentlichen Frage Die Klinik Dachau schlägt eine selektive Embolisation der Myome wie auch der Adenomyose vor Hat hier jemand Erfahrungen damit an dieser oder einer anderen Klinik gemacht Eine Endometriumablation kommt für mich nicht in Frage da ich selbst in meinem stark fortgeschrittenen Alter und im Wissen der höchstgradien Unwahrscheinlichkeit trotzdem noch im letzten Eckchen meiner Seele einen Kinderwunsch habe und es noch nicht über mich bringe mich von diesem durch einen Eingriff ultimativ zu verabschieden Es scheint also nur die Embolisation zu bleiben und es wäre total klasse wenn mir dazu jemand Erfahrungen schreiben könnte Vielen Dank Flint Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Hallo Flint Permanenter Link Gespeichert von Gudrun am um 22 Januar 2014 21 47 ich lasse

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/527 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Welche Möglichkeiten gibt es, die GB zu erhalten bei einer Gebärmuttersenkung/Vorfall | rettet-die-gebaermutter.de
    Möglichkeiten gibt es die GB zu erhalten bei einer Gebärmuttersenkung Vorfall Gespeichert von Julia2711 am um 26 Oktober 2014 14 03 Forum Forum Rettet die Gebaermutter Hallo an alle Forenmitglieder ich bin ganz neu hier Ich habe bereits auf verschiedene Seiten Informationen zum o g Thema gesucht und bin von der Vielfalt der Informationen verwirrt Kann mir jemand hier helfen bzw einen Rat geben Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/569 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Unsicher wegen Myom-OP | rettet-die-gebaermutter.de
    gehen konnte letztens auch mal eine Zwischenblutung und Schmerzen habe ich auch während der Regel sehr starke so dass ich 2 versch Schmerzmittel nehme und mittlerweile sämtliche Unternehmungen Reisen nur nach der Regel plane War aber schon vor den Myomen manchmal so so aber nicht ganz so arg wie jetzt die FÄ meinte könnte an psych Stress auch liegen Nun ja so habe ich mich gestern in der Klinik auf Anraten meiner FÄ informiert da sie meinte ich solle es behandeln lassen so lange ich gesund bin momentan bin ich in Remssion hab keinen Colitis Schub und dass die Myome starke Blutungen auslösen können Mir wurde vom Prof erklärt diese Ultraschallmethode könnte er nicht anwenden da er nicht richtig rankommt 2 von den Myomen sollen wohl tief eingewachsen sein Natürlich riet er mir auch zu der Gebärmutterentfernung aber das will ich auf gar keinen Fall Mit der Embolisation sagte er würden die Myome nur um 30 40 Prozent schrumpfen und man sollte es nicht bei noch bestehendem Kinderwunsch machen Also kommt es für mich auch nicht in Betracht Auch deswegen nicht weil ich Angstpat bin und ziemliche Angst vor dem Eingriff habe da es nur eine örtliche Betäubung gibt So bleibt dann nur die Myom Op also Ausschälung falls ich es richtig verstehe Hab aber Angst davor Hat so eine OP Nachteile für die Gebärmutter Und hat man danach noch lange Schmerzen Nachteile Ich hatte schon 2 Zysten OP s habe aber so das Gefühl diese OP wäre eine andere Liga gerade weil 2 tiefer wohl eingewachsen sind Daher habe ich ziemliche Angst vor dem Eingriff und wie es mir danach geht auch wegen evtl Komplikationen Wie habt Ihr Euch nach den OP s gefühlt und wie lange ward ihr im Krankenhaus und hattet danach Beschwerden Vielen lieben Dank für

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/548 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Hysterektomie: Sind Frauen weniger als Tiere? | rettet-die-gebaermutter.de
    entwürdigend und folgenschwer das halbe Geschlechtsorgan amputiert wird obwohl das in der modernen Medizin längst überholt ist Meine Frage ist daher sind Frauen weniger wert als ein Tier Warum darf man ihnen unnötig Schmerzen zufügen und vaginal Verstümmeln obwohl es absolut nicht nötig ist Es wurde schon Strafantrag gestellt nichts ist Geschehen Wir brauchen uns nicht über Frauenfeindlichkeit in den islamischen Ländern echovieren die alltägliche Gewalt gegen Frauen ist in Deutschland genauso schlimm Dazu passt ein Zitat aus Pfusch an der Frau Seite 157 Frauenärzte können ihre Perversionen gesellschaftlich anerkannt ausleben Ich hoffe ich habe Denkanstöße gegeben Lasst nicht mehr alles mit euch machen verlangt minimal invasive moderne schonende gebärmuttererhaltende Behandlung Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Nicht ärgern handeln Permanenter Link Gespeichert von DocDodo am um 14 August 2014 09 10 Moin Frau Kollegin ja viele Strukturen und Gedankenlosigkeiten in der Gynäkologie sind Frauenfeindlich Aber es gibt auch rühmliche Ausnahmen 2 von meinen 4 Chefs in den 10 Jahren Klinik ware nicht nur brilliante Operateure sondern auch mit gutem Verstand für psychosomatik dabei Unter meinem letzten Chef hatte ich immer als Oberärztin die Freiheit der Patientin für 3 Monate Heilpflanzen zu verschreiben und nur wenn sie immer noch so stark blutete was nur in der Hälfte der Fälle so war wurde operiert Es gibt viele Alternativen Und es ist an uns Frauen darauf aufmerksam zu machen Initiativen wie diese bekannt zu machen Leserinnenbriefe an Frauenzeitschriften zu senden und die Sprachlosigkeit die viele Frauen für unseren Körper noch haben zu beenden Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden Dorothee Struck Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Hallo Agnieska Permanenter Link Gespeichert von Die Elfe am um 26 August 2014 12 05 Hallo Agnieska vielen Dank für Deinen Beitrag den ich gestern Abend mit großer Bestürzung gelesen hab Weiß gar nicht was ich dazu sagen soll Macht mich echt wütend Ich war hier im Sommer bei einer großen Klinik zur Myomsprechstunde und der Prof schlug mir auch gleich die GM Entfernung vor Da war ich wirklich erstaunt Ich habe auch den Befund Uterus myomatosus 3 Myome 5 cm 3 und 2 cm Ich war deswegen auch so erstaunt weil meine FÄ mir eine Überweisung für die Klinik ausstellte aber auch gleich dazu sagte ich solle mich mal beraten lassen es gibt ja z B Embolisation und die werden mich schon nicht gleich auf den OP Tisch zerren wollen Ich wurde auch so ein bisschen unter Druck gesetzt mit den Worten ich solle mir nicht zuviel Zeit lassen wegen Minimal Invasiv OP denn wenn ich Ende nächsten Jahres komme könne man nichts mehr machen und müsse die GB entfernen Jetzt fühle ich mich ein bisschen unter Druck dass ich bald die minimal invasive OP machen soll muss Meine Blutung ist schon etwas stärker und schmerzvoller das ist wahr aber ich habe sie nicht länger als 7 Tage Die GM lasse ich mir auf keinen Fall entfernen Ich werde noch mal Anfang 2015 zur Gyn und die Myome nochmal

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/561 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Wie lange nicht schwimmen nach Goldnetz-OP? | rettet-die-gebaermutter.de
    die Gebaermutter Wie lange nicht schwimmen nach Goldnetz OP Wie lange nicht schwimmen nach Goldnetz OP Gespeichert von Gast nicht überprüft am um 28 Mai 2014 19 44 Forum Forum Rettet die Gebaermutter Hallo was sagen Eure Ärzte man hört so Unterschiedliches Ich habe Angst daß ich im Urlaub nicht schwimmen gehen kann oder andere Probleme habe bin ich mit 4 Wochen vor den Sommerferien zu knapp mit der OP Wie lange hattet ihr Ausfluss oder Blutungen Ich bitte auch hier um Eure Meinungen und Erfahrungen Vielen Dank Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Hallo Gast Permanenter Link Gespeichert von Goldmarie am um 5 Juni 2014 17 38 Wie ich am 10 08 2013 unter dem Thema Erfahrungen mit Ballon und Goldnetz schon geschrieben habe sagte man mir in meinem behandelnden Krankenhaus dass ich 10 Tage nach OP wieder alles machen darf sprich Tampons benutzen schwimmen und Geschlechtsverkehr Bei mir war die OP am 23 07 und am 31 08 bin ich in den Urlaub geflogen und genau 1 Tag vor Urlaubsbeginn hörte der Ausfluss auf Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden Auswahlmöglichkeiten Über Google Über einen Artikel Über

    Original URL path: http://www.rettet-die-gebaermutter.de/node/552 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •