archive-de.com » DE » R » RAPHAELHAUS.DE

Total: 60

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • KiJuKo | Kinder- und Jugend- Konferenz | Raphaelhaus Mülheim Saarn
    z B Vertrauenspädagogen unsere Rechte und Pflichten oder was wir in unseren Wohngruppen verändern möchten Warum machen wir das Damit wir uns alle wohlfühlen und niemand unzufrieden ist Denn schließlich sollen wir uns hier wohlfühlen Wer macht das Die KIJUKO wird von den Gruppensprecher innen zwei Pädagogen und den Kindern die sonst noch Lust und Zeit haben gebildet Wo trifft sich die KiJuKo Die KiJuKO trifft sich im Supervisionsraum Besprechungsraum

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/kijuko-rh-saarn.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Oft gestellte Fragen | Raphaelhaus Mülheim an der Ruhr
    Du hier bereits einige Antworten FAQ Wie viele Kinder und oder Jugendliche leben in den Wohngruppen und wie alt sind diese In der Wohngruppe I leben 10 Kinder und Jugendliche in der Wohngruppe II leben 9 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 18 Jahren In der Wohngruppe III leben 11 Jugendliche im Alter von 14 19 Jahren Habe ich ein eigenes Zimmer Es gibt Einzel und Doppelzimmer In der WG III hat jedes Zimmer ein eigenes Bad In einem Zimmer befindet sich eine Küchenzeile Kann ich weiterhin meine Freunde Schule besuchen Ja selbstverständlich Allerdings musst du deine Verabredungen mit den Gruppenpädagogen absprechen Sollte deine Schule nicht in erreichbarer Nähe sein wird mit dir zusammen überlegt in welche Schule du wechseln kannst Bekomme ich Taschengeld Ja der Betrag ist nach Alter gestaffelt Darf ich meine Eltern besuchen Ja nach Absprachen mit dem Jugendamt Darf ich meinen Fernseher Handy o ä technische Geräte mitnehmen Handy Smartphone u ä Geräte sind ab 13 Jahren erlaubt Je nach Alter und Absprachen mit den Sorgeberechtigten und den Pädagogen darf ein Fernseher Laptop im Zimmer sein Du hast weitere Fragen Dann sende uns bitte eine Mail an die Kinder und Jugendkonferenz Die Adresse lautet kijuko

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/faq-oft-gestellte-fragen.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Partizipation | Bei uns im Raphaelhaus mehr als nur ein Wort
    werden Jedes Kind jeder Jugendliche hat das Recht als Individuum behandelt zu werden Jedes Kind Jugendliche Mitarbeiter ist dazu verpflichtet die Rechte aller zu wahren Schutz und Fürsorge durch die Mitarbeiter Die Mitarbeiter des Raphaelhauses helfen den Kindern und Jugendlichen dabei dass es ihnen gut geht wenn sie ihren Teil dazu beitragen Alle Kinder Jugendlichen und Mitarbeiter sind dazu verpflichtet auf die Einhaltung der Rechte zu achten Jedes Kind Jugendliche und Mitarbeiter wird respektvoll und mit Wertschätzung behandelt Die Haus und Gruppenregeln sind für ein gutes Gemeinschaftsleben verbindlich Die KiJuKo wacht achtsam auf die Einhaltung der Gesetze Im Raphaelhaus hat jeder das Recht auf respektvolle freie Meinungsäußerung Partizipation In unserer Einrichtung leben wir nach den Grundregeln der Partizipation Was ist Partizipation Wikipedia definiert Partizipation so Teilhabe Teilnahme Mitwirkung Mitbestimmung Einbeziehung In unserer Einrichtung verstehen wir darunter die Einbindung von den hier lebenden Kindern und Jugendlichen bei allen das Zusammenleben betreffenden Ereignissen und Entscheidungsprozessen So werden z B unsere Haus und Gruppenregeln gemeinsam ausgehandelt Dieses Recht auf Partizipation ist in der UN Kinderrechtskonvention festgelegt Kinder haben das Recht bei allen Fragen die sie betreffen mitzubestimmen und zu sagen was sie denken Kinder haben das Recht sich alle Informationen zu beschaffen die sie brauchen und ihre eigene Meinung zu verbreiten u v m Im SGB VIII KJHG steht in 9 Abs 2 Kinder und Jugendliche sind entsprechend ihrem Entwicklungsstand an allen sie betreffenden Entscheidungen der öffentlichen Jugendhilfe zu beteiligen Partizipationsmöglichkeiten im Raphaelhaus Der Gruppenabend stellt die Plattform für eine gruppeninterne Beteiligung der Kinder und Jugendlichen dar Hier werden häufig Verhaltensweisen der Kinder Jugendlichen die Freizeitgestaltung interne Konflikte oder Gruppenregeln thematisiert Der Gruppensprecher ist ein gewählter Repräsentant der einzelnen Wohngruppe Er wird von den Mitgliedern einer Wohngruppe selbst vorgeschlagen oder demokratisch gewählt Gruppenintern aber auch gruppenübergreifend stellt er die Interessenvertretung der in der

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/partizipation-im-raphaelhaus.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Erlebnispädagogik | Raphaelhaus Mülheim Ruhr Saarn
    Angebote gehören zum pädagogischen Instrumentarium des Raphaelhauses Wir bieten feste Angebote wie Segeln Klettern und Kanufahren sowie individuelle Angebote die auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt werden z B Höhlenexkursionen Trekking Hauptziel dieser Angebote ist es elementare Schwierigkeiten der Kinder aufzuarbeiten was durch die außergewöhnlichen Situationen und spannenden Erlebnisse unterstützt wird Bei natursportlichen Angeboten wie dem Klettern Segeln oder Kanufahren erkennen unsere Kinder und Jugendlichen dass ihr Handeln

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/erlebnispaedagogik-angebote-im-raphaelhaus.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Kanufahren | Erlebnispädagogik im Raphaelhaus Mülheim an der Ruhr
    Sitemap KiTa Unser Konzept Besondere Angebote Kontakt Impressum Sitemap Aufs Familienbegleitung Familien und Paartherapie Begleitende Besuchskontakte Ziele und Methoden Kontakt Impressum Sitemap Kanufahren und Klettern Das Summen im Bauch Kanufahren und Felsklettern sind abenteuerliche Sportarten die wir im Raphaelhaus für erlebnispädagogische Projekte einsetzen Dabei werden Grenzsituationen unter Beachtung größtmöglicher Sicherheit eingegangen die mit dem Summen im Bauch durchlebt werden Nach der Bewältigung sind unsere Kinder und Jugendlichen mit Recht Stolz auf ihre Leistung Bei solchen Projekten lernen sie Solidarität wenn sie einander Mut zusprechen Sie lernen sich über ihre Ängste auszutauschen wenn sie gemeinsam in einem Boot sitzen Kentern im Zelt frieren am Lagerfeuer das Erlebte erzählen dabei werden aus Gruppenmitgliedern Kletter oder Paddelgemeinschaften Leistungen die die Mädchen und Jungen erbringen müssen sind für sie anders als es bei Schulleistungen oft der Fall ist direkt einsichtig Wenn sie nicht weiterpaddeln kommen sie nicht ans Ziel an wenn sie nicht weiterklettern erreichen sie das Gipfelkreuz nicht Auch werden Energie und Ausdauer gefordert die wieder zu einem größeren Selbstwert führen Auch Wettbewerb ist wichtig Unsere Kinder und Jugendlichen lernen im Team Leistung zu erbringen Gewinner und Verlierer zu sein Segeln 2015 www raphaelhaus de Startseite Unser Haus Ausstattung Lage Angebote Geschichte Aktuelles

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/kanufahren-felsklettern.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Segeln- Eine Schicksalsgemeinschaft | Raphaelhaus Mülheim an der Ruhr
    Kontakt Impressum Sitemap Cookies Wohnen und Leben Kids Seite Pädagogische Angebote Wohngruppen Intensivpädagogik Kontakt Impressum Sitemap Erziehungsstellen Kontakt Impressum Sitemap KiTa Unser Konzept Besondere Angebote Kontakt Impressum Sitemap Aufs Familienbegleitung Familien und Paartherapie Begleitende Besuchskontakte Ziele und Methoden Kontakt Impressum Sitemap Segeln Eine Schicksalsgemeinschaft Segeln ist ebenso wie andere erlebnispädagogische oder therapeutische Angebote ein Medium um mit Kindern und Jugendlichen in Beziehung zu treten und mit ihnen an ihren Problemen zu arbeiten Eine Besonderheit beim Segeln ist die ungewohnte räumliche Situation Einerseits kann ein Gefühl von Weite eine Andeutung von Unendlichkeit entstehen andererseits ist der Bewegungsraum auf dem Schiff selbst sehr stark eingeschränkt Hier stoßen die Bootsfahrer schnell an Grenzen Sie werden zu einer Schicksalsgemeinschaft der sich der einzelne kaum entziehen kann Auftretende Konflikte müssen daher ausgetragen werden Weglaufen ist nicht möglich Bei längerfristigen Projekten kann aufgrund der Enge und der damit verbundenen Überschaubarkeit der sozialen Beziehungen eine sehr stabile und für den jungen Menschen auch stabilisierende Beziehung zu den Betreuungspersonen entstehen die für ein Vertrauensverhältnis unerlässlich ist Kanufahren Klettern 2015 www raphaelhaus de Startseite Unser Haus Ausstattung Lage Angebote Geschichte Aktuelles Rückblick Leistungsbeschreibung Ansprechpartner Team Spendenkonto Kontakt Anfahrt Impressum Sitemap Cookies Wohnen und Leben Kids Seite KiJuKo Oft gestellte

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/segeln-als-therapie.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Musikwerkstatt | Erfolgserlebnisse die hörbar sind | im Raphaelhaus
    Mensch verborgene Talente in sich Mit Hilfe von Melodie und Perkussionsinstrumenten können Kinder und Jugendliche entdecken welche Begabungen in ihnen stecken Dabei kommt es nicht auf musikalische Vorkenntnisse an sondern auf den Willen sich mit der eigenen Stimme oder den Instrumenten auseinanderzusetzen und zu experimentieren Auf der einen Seite spielt in unserer Kreativwerkstatt Schon entdeckt was in dir steckt das musikalische Miteinander eine wichtige Rolle auf der anderen besteht die

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/musikwerkstatt-erfolgserlebnis-mit-noten.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Kochstudio im Raphaelhaus in Mülheim an der Ruhr
    Zusammenhang auf Aber auch Unterversorgung und Entbehrungen innerhalb von Familie spielen eine Rolle Das Kochstudio vermittelt Kindern und Jugendlichen was gesunde Ernährung bedeutet Hier lernen sie eine multikulturelle Küche kennen und bewusst mit Essen umzugehen Denn insbesondere Mädchen aber auch immer mehr Jungen orientieren sich an dem durch Medien vermittelten Schlankheitsideal und lassen deshalb Mahlzeiten aus Das Kochstudio vermittelt ihnen wie man sich ausreichend ernährt Ziele sind u a Förderung

    Original URL path: http://www.raphaelhaus.de/kochstudio.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •