archive-de.com » DE » R » RABENSTEIN-SA.DE

Total: 74

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wilkommen in Rabenstein in Sachsen
    zu welchen die Rabensteiner ihre Gäste einladen Wer doch eher die Ruhe genießen möchte dem sei der Rabensteiner Wald zu empfehlen Dieser erstreckt sich über den Totenstein bis nach Hohenstein Ernsttal was ausgedehnte Wanderungen an emissionsarmer Waldluft ermöglicht Ebenfalls im Rabensteiner Wald zu finden ist das Wildgatter hier können einheimische Tierarten in geräumigen Gehegen unter naturnahen Bedingungen beobachtet werden So wie das Wildgatter ist auch der Tierpark Chemnitz in Rabenstein zu finden In dem weiträumigen Gelände an der Pelzmühle eine beliebte Ausflugsgaststätte im Rabensteiner Süden sind Tiere aus aller Welt zu bestaunen Rabenstein ist reich an schönen und historischen Bauten so u a der alte Eisenbahnviadukt die alte Schäferei unsere schöne alte Schule die Sankt Georg Kirche und den leider fast in Vergessenheit geratenen Kulturpalast Trotzdem Rabenstein heute Stadtteil von Chemnitz ist hat es viel eigenständiges bewahren können viele Kleinode werden von engagierten Bürgen gepflegt und erhalten Wie bei den meisten Siedlungen mit sehr alter Kultur ranken sich um unser Rabenstein und seinen Wald so mansche Sagen Legenden und Geschichten von verborgenen Schätzen Geistern und geheimnisvollen Orten Einige davon werden auf unserer Seite erzählt Rabenstein ist auch der Geburtsort von Hans Carl von Carlowitz dem Schöpfer des Begriffs der Nachhaltigkeit

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Geschichte
    St Georg Kirche zum Stein in Niederrabenstein erbaut Vor dieser Zeit gab es in Rabenstein nur die Schlosskapelle welche sich auf dem Schützenberg befunden haben soll 1546 mit der Säkularisation fällt das Kloster Chemnitz samt Burg Rabenstein an die Wettiner Ab 1555 wird die Burg als Jagdlager von Kurfürst August genutzt 1610 nachdem er mehrere Bauernhöfe aufkaufen konnte wird Georg von Carlowitz für das Dorf Stein Niederrabenstein vom Kurfürst ein Lehnsbrief ausgestellt womit die Gründung des niederen Ritterguts vollzogen war 1613 Der Schwarze Tod Nachdem Rabenstein von der Epidemie welche schon 1612 Chemnitz heimsuchte weitestgehend verschont blieb erreichte die Pest 1613 Rabenstein mit verheerenden Folgen Es starben in kurzer Zeit so viele Menschen das eigens ein Pestfriedhof angelegt werden musste Dieser befand sich auf dem Gelände des Sportplatzes der SG Handwerk Rabenstein 1619 kauft Hans Georg von Carlowitz der Sohn Georgs Burg Vorwerk und Schäferei Rabenstein von Kurfürst Johann Georg I von Sachen Damit fallen ihm auch die Rabensteiner Gasse Oberrabenstein sowie die Gerichtsbarkeit zu Der Zimmermannsche Riss von 1621 1621 ließ Johann Georg von Carlowitz nunmehr Besitzer beider Herrschaften durch den kurfürstlichen Markscheider Balthasar Zimmermann den sogenannten Zimmermannschen Riss eine Karte vom Rabensteiner Wald anfertigen Diese Karte ist in sofern beachtlich dass darin die ältesten Skizze von Burg und Schäferei enthalten sind und auch das dass Waldgebiet schon damals etwa in den heutigen Grenzen lag 1631 bis 1648 leidet Rabenstein wie das ganze Land unter den Verwüstungen des 30jährigen Krieges 1645 Am 14 12 1645 wird auf Oberrabenstein Johann Hannß Carl von Carlowitz geboren Er wird Oberberghauptmann zu Freiberg und schildert in seinem Werk Sylvicultura oeconomica erstmals das Prinzip nachhaltigen Wirtschaftens Carlowitz ist damit maßgeblich an der Schöpfung des Bergriff der Nachhaltigkeit beteiligt 1774 Carl Rudolph von Carlowitz verkauft Oberrabenstein an den Bürgerlichen Johann Georg Siegert 1776 da die alte Burg für herrschaftliche Wohnzwecke nicht mehr standesgemäß ist lässt Johann Georg Siegert das neue Herrenhaus im Stiele eines Barockschlösschens erbauen 1817 unter Georg Ludwig von Welck entstehen die Parkanlagen um Burg und Schloss 1823 besuchen Friedrich de la Motte Fouqué der Dichter der Undine und seine Frau Caroline ihren Freund Georg Ludwig von Welck auf Oberrabenstein In ihren Reiseberichten finden wir den defacto ersten Reisebericht über Oberrabenstein eine Liebeserklärung auf Burg Park und die Familie von Welck 1831 erwirbt der Limbacher Kaufmann und Fabrikant Traugott Reinhold Esche das Rittergut Nierderrabenstein ihm fällt damit auch das Kalkwerk zu 1832 etwa um diese Zeit beginnt der Untertageabbau in den Kalkbrüchen welcher uns schließlich die Domartigen Gewölbe die heutigen Felsendome hinterlassen hat 1834 Neubau des Herrenhauses zum Rittergut Niederrabenstein 1853 Reinhold Esche kauft die Pelzmühle und gestaltet die alte Mühle zum Ausflugsrestaurant mit Ballsaal um 1854 am 19 Juni wird die neuerbaute St Georg Kirche geweiht bereits zwei Jahr zuvor hatte man die alte Rabensteiner Kirche abgebrochen welche für die schnell wachsende Gemeinde zu klein geworden war 1861 wird am 01 04 die Freiwillige Feuerwehr in Niederrabenstein gegründet Sie ist damit die älteste auf dem heutigen Gebiet der Stadt Chemnitz 1866 folgt Oberrabenstein mit seiner eigenen Wehr ab1876 konstruiert der Oberförster Ernst Georg August Baumgarten in einer Halle Schuppen an den Schwarzen Teichen Luftschiffsmodelle Lange vor dem Grafen Zeppelin gelang es ihm dann selbst mit einem Luftschiff zu fahren Doch die Zeit war wohl noch nicht reif für seine Erfindung er starb verarmt in der Landesirrenanstalt 1886 der erste Totensteinturm wird von den Erzgebirgsvereinen Rabenstein und Limbach errichtet 1889 Arthur Peter kauft die Pelzmühle baut das Restaurant zur ersten Ausflugsadresse in Chemnitz aus erste Anläufe zum Tierpark 1897 Bau des Rabensteier Viaduktes durch die Königlich Sächsische Staatseisenbahndirektion Bau de r Oberrabensteinbahn von Limbach nach Wüstenbrand Vereinigung von Ober und Niederrabenstein zu Rabenstein 19 das beginnende 20 Jh war vor allem von schnellem Wachstum gekennzeichnet der industriellen Revolution welche schon Mitte des letzten Jh eingesetzt hatte Auch in Rabenstein begann das Industriezeitalter die einfachen Hauswirkstuben wurden von modernen Textilbetrieben abgelöst Doch noch schneller entwickelte sich Rabenstein zum Naherholungsgebiet für die Chemnitzer Stadtbevölkerung Chemnitz als Hochtechnologiestandort seiner Zeit hatte vor dem zweiten Weltkrieg das höchste Prokopfeinkommen Deutschlands und Rabenstein lag im Speckgürtel dieser Stadt dies führte dazu dass hier Restaurants und Erholungsstätten geradezu aus dem Boden schossen 1903 der Fabrikbesitzer Matthee Paul Herfurt erwirbt Schloss und Burg Im gleichen Jahr wird die Industriebahn von Borna über Rabenstein nach Obergrüna eingeweiht 1907 verkauft die Familie Esche das Kalkbergwerk 1908 wird der Betrieb endgültig eingestellt Ebenfalls 1907 wird unsere Zentralschule nach nur knapp zwei jähriger Bauzeit übergeben 1913 seine Majestät König Friedrich August von Sachsen besucht Rabenstein anlässlich der Einweihung des Bezirkskrankenhauses Königlich getafelt wurde in der Pelzmühle 1914 lässt der neue Besitzer des Kalkwerkes Karl Hermann Reinhardt eine Naturbühne in dem Tagebau einrichten auch ein Teil des Bergwerkes wird mit Beleuchtung versehen und so zugänglich gemacht 1928 wurde in Oberrabenstein eine 9 Loch Golfanlage mit Clubhaus und Golfbad eröffnet Da viele der jüdischen Clubmitglieder Ende 1932 ins Ausland fliehen mussten wurde auch der Golfclub wieder aufgelöst Ab dem Jahre 1928 macht auch ein sehr aussergewöhnlicher Rabensteiner Mitbürger von sich reden Curt Münch er bezeichnet sich selbst als Detektiv Hellseher und Menschenfreund Viele Geschichten ranken sich um seine Person vor allem seine Treffsicherheit gibt uns allen die wir nicht an Übersinnliches glauben wollen Rätsel auf 1936 wird das alte Kalkbergwerk erstmals unter dem Namen Unterirdische Felsendome Rabenstein als Sehenswürdigkeit eröffnet Im gleichen Jahr wird Rabenstein an das Reichsautobahnnetz angeschlossen 1939 wird die Pelzmühle mit ihren umfangreichen Parkanlagen von einem schlimmen Hochwasser heimgesucht Da im selben Jahr der verheerende zweite Weltkrieg beginnt erholt sich die Anlage nie ganz von den entstandenen Schäden 1944 kommt der Krieg auch in Rabenstein an am 12 Mai und 29 Juni traf es Nierderrabenstein hier waren auch Verletzte und Tote zu beklagen Am 11 September fielen Bomben auf den Wald bei Oberrabenstein der Grund dafür ist bis Heute unklar fehlgeleitet oder hatten Piloten doch Skrupel bekommen 1945 Amerikanische Truppen befreien Rabenstein vom NS Regime nach dem Abkommen von Jalta werden die Gebiete später an die Sowjets übergeben Das Rittergut Oberrabenstein wird unter

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/geschichte/geschichte.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Sehenswertes

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /sehenswertes/sehenswertes.html (2016-02-17)


  • Wo ist wann was los im Rabensteiner Land?
    Felsendome 22 01 bis 24 01 Tante und ich schwarze Komödie von Morris Panych Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 28 01 Gastspiel Science Slam unterhaltsamer Wissenschaftswettstreit Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 29 01 Gastspiel Wiglaf Droste liest aus NOMADE IM SPECK Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 29 01 Mord im Planschbecken Ein Kriminal Dinner mit dem Comedy Duo Söhne MAMA s Forsthaus 30 01 Finnische Saunanacht Golfbadsauna 30 01 Gastspiel Wiglaf Droste und Ralph Schüller 19Uhr30 Vorprogramm Ulli Arnold Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 04 01 bis 06 01 Loriot Abend Wunschkonzert Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 06 02 07 02 Modelleisenbahn Ausstellung ehem Rittergut 07 02 Gastspiel Plastik Opera m usical von Lothar Becker Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 11 02 bis 14 02 Märchenstunde Frau Holle Rotkäppchen Kindertheater Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 19 02 20 02 Loriot Abend Wunschkonzert Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 26 02 Der Polterabend Killer Ein Kriminal Dinner mit dem Comedy Duo Söhne MAMA s Forsthaus 27 02 Sibirische Saunanacht Golfbadsauna 28 02 Premiere Geheime Freunde von Herfurtner Jugendstück Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 02 03 03 03 i m Rahmen der jüdischen Kulturtage Geheime Freunde von Herfurtner Jugendstück Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 04 03 Stefan Heym Lesung i m Rahmen der jüdischen Kulturtage Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 05 03 06 03 i m Rahmen der jüdischen Kulturtage Geheime Freunde von Herfurtner Jugendstück Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 10 03 Gastspiel Werther nach Goethe e in Theaterstück von Markus Gille Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 12 03 13 03 Der kleine Prinz nach Antoine Saint Exupéry Kindertheater Fritz Theater weitere Veranstaltungen siehe Spielplan 19 03 Saisonstart am Kletterwald Kletterwald 19 03 Gastspiel des Tanzstudios Tingle Step 7 Tanztheater

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/Veranstaltungen/veranstaltungen.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Der Rabensteiner Wald bietet Natur pur!
    mit im Gebiet vorkommenden Glimmerschiefer Kalk und Quarzgestein An Gewässern entströmen dem Rabensteiner Waldgebiet einige Quellbäche im östlichen Teil u a der Tränkbach und der Eisenbach die den Stausee und die Teichgruppe beim Golfbad Schwarze Teiche und Schafteich speisen Die Vegetation besteht aus 50 Wald das übrige sind soweit nicht bebaut Acker und Wiesen Verbreitete Gehölze sind Birke Eberesche Lärche Stieleiche Zitterpapel Schwarzpapel Schwarzkiefer gelegentlich Heinbuche In der Strauchschicht Himbeere Brombeere Heidelbeere und Heide Floristisch bemerkenswert ist das vorkommen seltener Farne und Bärlappe montaner Arten wie Siebenstern Arnika Orangenrotes Habichtskraut Bergblatterbse außerdem Blutweiderich Wasserhanenfuß Eselswolfsmilch Kreuzblättrige Wolfsmilch Baldrian Goldnessel Bittersüßer Nachtschatten Verschiedenblättrige Disteln Roter Fingerhut Waldweidenröschen ferner eine artenreiche Wiesen und Unkrautflora Die Fauna besteht in den Wäldern aus Rehwild Schwarzwild Fuchs Dachs gelegentlich Steinmarder ferner wird angegeben Hermelin und kleines Wiesel Eichhörnchen und Brandmaus Die verbreiteten Arten der Nager und Insektenfresser einschließlich Fledermäusen sind im gesamten Gebiet enthalten Artenreich ist die Vogelwelt darunter als seltene Brutvögel Mönchsgrasmücke Waldlaubsänger Sumpfrohrsänger Schwalbenschwanzmeise kleiner Buntspecht Grühnspecht Gartenbaumläufer Neuntöter Wiesen und Baumpieper Teichhuhn Graureiher ferner einige Greifvogelarten Als Wintergäste und Durchzügler sind bemerkenswert Seitenschwanz Raubwürger Eisvogel Kernbeißer Feldschwirl Weißstorch Flußuferläufer Braunkehlchen Grausammer Pirol Rauhfußbussard und Roter Milan Neben den bekannten Lurchen kommen noch

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/Die_Natur/die_natur.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Umgebung
    Diesel und Elektrolokomotiven verschiedener Baureihen sowie historische Personen und Güterwagen Ein großer Teil der Fahrzeuge sind in fahrbereitem Zustand Auch seltene Exemplare wie der legendäre Schnelltriebzug VT 18 16 der Deutschen Reichsbahn gehören zu den Ausstellungsstücken Das Sächsische Eisenbahnmuseum in Chemnitz ist das größte noch funktionstüchtige Dampflok Bahnbetriebswerk Europas Ein absolutes MUSS für Freunde der Eisenbahn An der Dresdner Bahnlinie 130c 09131 Chemnitz Tel 0371 493 2765 Kulturkaufhaus Tietz Museum für Naturkunde Das DAStietz wie sich das Haus heute bezeichnet wurde 1913 als Kaufhaus Tietz erbaut und betrieben Nach dem Krieg war hier das Centrum Warenhaus Chemnitz und nach der Wende der Kaufhof untergebracht Ab 2001 wurde das Gebäude zum Kulturkaufhaus umgestaltet Neben einigen Geschäften sind hier die Volkshochschule und die Stadtbibliothek untergebracht Das Kernstück allerdings bildet das Museum für Naturkunde Die Hauptattraktion des Naturkundemuseums ist der Versteinerte Wald welcher im Lichthof des Hauses zu bewundern ist Die 290 Millionen Jahre alten Urzeitgiganten wurden in Chemnitz Teile auch in Rabenstein gefunden Details zu den wertvollen Kieselhölzern erfahren Sie in der Museumsetage In der biowissenschaftlichen Sammlung des Museums finden Sie interessante Präparate von Tieren und Pflanzen u a auch einen in unserem Tierpark verstorbenen Löwen Die geowissenschaften Sammlungen zeigen unter vielen Exponaten auch seltene Minerale welche in den Rabensteiner Felsendomen gefunden wurden Moritzstraße 20 09111 Chemnitz Tel 0371 488 4551 Kulturkaufhaus Tietz Neue Sächsische Galerie Die Neue Sächsische Galerie zeigt Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst Der Schwerpunkt dabei liegt auf dem Kunstgeschehen in Sachsen In der Kunstsammlung der Galerie befinden sich heute über 12 000 Werke sächsischer Kunst nach 1945 Der Bestand umfasst dabei sowohl die bildenden als auch die angewandten Bereiche Malerei Grafik Plastik Objekte Fotografien Plakate Keramik Porzellan und Glas sowie Arbeiten der industriellen Formgestaltung wie Radiogeräte Fotoapparate und Stühle Moritzstraße 20 09111 Chemnitz Tel 0371 3676680 Kunstsammlungen Chemnitz Die Kunstsammlungen Chemnitz befinden sich im König Albert Museum am Theaterplatz In dem von Richard Möbius entworfen Bau finden Sie etwa 65 000 Exponate der Malerei und Grafik wie auch Skulpturen und Kunstgewerbe Unter den Malern und Grafikern sind Werke von Honoré Daumier Karl Schmidt Rottluff Pablo Picasso Wolfgang Mattheuer Lyonel Feininger zu sehen Die Skulpturensammlung umfasst Bildwerke vom späten 18 Jahrhundert bis zur Gegenwart Die ständige Ausstellung wird von wechselnden Themenausstellungen ergänzt Die Kunstsammlungen Chemnitz wurden in das im Jahre 2001 erschienene Blaubuch aufgenommen 2010 wurde dem Museum von der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes AICA der Titel Museum des Jahres 2010 verliehen insbesondere für die Aufbauleistung seit 1990 Theaterplatz 1 09111 Chemnitz Tel 0371 488 4424 Museum Gunzenhauser Im Bau der ehem Sparkassenverwaltung befindet sich heute das Gunzenhauser ein Kunstmuseum der Klassischen Moderne Die legendäre Sammlung des Münchner Kunsthändlers Alfred Gunzenhauser umfasst 2459 Werke von 270 Künstlern Von diesen werden 300 Stücke in der Dauerausstellung gezeigt Das Gunzenhauser Museum wurde 2007 im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler eröffnet und ist damit das erste Sammlermuseum in den neuen Bundesländern Stollberger Str 2 09119 Chemnitz Tel 0371 488 7024 Deutsches Spielemuseum Das Deutsche Spielemuseum wurde von J Peter Lemcke 1986 in Hamburg gegründet und zog 1994 nach Chemnitz um Die Sammlung umfasst 50 000 Spiele aus aller Welt und über die letzten fünf Jahrhunderte sowie 1500 alte und neue Bücher Kataloge Grafiken und Plakate zum Thema Spiel Neben den Ausstellungen im Museum veranstaltet es Wanderausstellungen die in verschiedenen Städten in Europa gezeigt werden Neefestraße 78 a im Solaris Technologie und Gewerbepark 09119 Chemnitz Tel 0371 306565 Wasserschloss Klaffenbach Klaffenbach liegt wie Rabenstein am Stadtrand von Chemnitz mit seinem idyllischen Wasserschloss Parkanlagen und dem nahen Golfplatz bildet es ein seh ens und erlbenswertes Naherholungsgebiet Das Wasserschloss ist ein für Sachsen einzigartiges Bauwerk der Renaissance Dort untergebracht sind Kunsthandwerk Ateliers Räume mit wechselnden Ausstellungen Restaurant und Hotel Seit einigen Jahren finden im Schloss regelmäßig Konzerte verschiedener Musikrichtungen statt Das Wasserschloss Klaffenbach ist von Rabenstein aus ein beliebtes Wanderziel über den Stärker und Neukirchner Wald ohne Hauptstraßen Gebrauch zu erreichen Wasserschloßweg 6 09123 Chemnitz Tel 0371 26635 0 Opernhaus Das Chemnitzer Opernhaus wurde von 1906 bis 1909 nach Plänen des Architekten Richard Möbius errichtet Im Zweiten Weltkrieg wurde das Opernhaus schwer beschädigt jedoch schon von 1947 bis 1951 wieder aufgebaut Von 1957 1989 leitete der Österreicher Carl Riha als Operndirektor das Haus In den Jahren zwischen 1988 und 1992 wurde das Gebäude umfassend saniert Heute gilt die Chemnitzer Oper als einer der modernsten Theaterbauten in Deutschland und Europa Sie dient dem Chemnitzer Musiktheater als Hauptspielstätte mit einem umfangreichen Programmangebot Theaterstraße 2 09111 Chemnitz 49 371 4000430 SBS DEKO Eine Chemnitzer Sehenswürdigkeit welche Sie wahrscheinlich in keinem Reiseführer finden werden Unter dem Motto Willkommen in einer anderen Welt bietet die Firma SBS Deko in zwei großen Hallen Gegenstände des täglichen Lebens aus verschiedenen Zeiträumen an zum Verleih wie zu Beispiel bei Film und Fernsehen benötigt aber auch zum Verkauf an Sie finden hier fast alles vom alten Glas über Bücher und alte Gräte bis zur Kutsche Fas jeder findet dort auch Dinge welche einen unweigerlich an seine eigene Jugend oder Kindheit erinnern Wir finden für alle die etwas für Trödel oder auch Antiquitäten übrig haben ein absolutes Muss bei Ihrem Chemnitz Besuch Robert Blum Str 21a 09116 Chemnitz Telefon 49 0 3 71 8 10 19 49 Hohenstein Ernsttha l Hohenstein wurde im 15Jh nach Silberfunden als Bergbaustadt gegründet Um 1680 siedelten sich einige Hohensteiner im nahegelegenen Wald an da in Hohenstein die Pest grassierte Zu Ehren von August Ernst von Schönburg erhielt die neue Ansiedlung den Namen Ernstthal Im Jahre 1898 vereinigten sich die beiden Städte zum heutigen Hohenstein Ernstthal Nach dem der Bergbau dem Ende entgegen ging widmeten sich viele Menschen in der Region der Leinenweberei daraus entstand infolge eine beachtliche Textilindustrie Durch den nach der Wende stattfindende Strukturwandel verbunden mit hoher Arbeitslosigkeit hatte die Stadt mit einer starken Abwanderung zu kämpfen erst in den letzten Jahren konnte die Ansiedlung von Betrieben der Automobil und Maschinenbaubranche diesen Trend stoppen Am 25 Februar 1842 wurde der weltbekannte Schriftsteller Karl May in Ernstthal geboren Die Stadt Hohenstein Ernstthal selbst wurde allerdings vor allem durch die Rennstrecke

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/Umgebung/umgebung.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Impressum
    angebotenen Wissensstoffes entstehen sind ausgeschlossen Die Texte und Gestaltung der Seiten unterliegen dem Urheberrecht der Fa Freizeit Camping Rabenstein GbR bzw den namentlich genannten Personen soweit dies gesetzlich möglich ist Der Download von Texten zum persönlichen privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist gestattet Für fremde Inhalte auf die verwiesen wird ist der Inhaltsanbieter nur dann verantwortlich wenn von ihnen d h auch von einem rechtswidrigen bzw strafbaren Inhalt positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist deren Nutzung zu verhindern 5 Abs 2 TDG Bei fremden Angeboten auf die verwiesen wird handelt es sich um dynamische Angebote Bei der erstmaligen Verknüpfung wird der fremde Inhalt zwar daraufhin überprüft ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird Der Inhaltsanbieter ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet die Inhalte auf die er in seinem Angebot verweist ständig auf Veränderungen zu überprüfen die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird dass ein konkretes Angebot zu dem er einen Link bereitgestellt hat eine zivil oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist Die Heimatfreunde der umliegenden Chemnitzer Stadtteile

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/Impressum/impressum.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Lage
    herrenberg de RegioHelden friseur herrenberg de RegioHelden Chemnitz Rabenstein Chemnitz Karl May Tierpark Chemnitz Industriemuseum Chemnitz Opernhaus Limbach Oberfrohna Theater Chemni tz Sachsen Kellerhaus Hühnermobil Karl Marx Stad t Schloss Wolkenburg Hohenstein Ernstthal Sagen Legenden Fritz Theater Messe Chemnitz Geschichte Wanderland Campingplatz Rabenstein Camping in Sachsen Hans Carl von Carlowitz Chemnitz Sagenhaftes Totenstein Felsendome Kulturpalast Tierpark Viadukt Persönlichk Oberrabenst Burg Kleinode Contact campingplatz rabenstein sa de with comments or questions

    Original URL path: http://www.rabenstein-sa.de/Umgebung/Lage/lage.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •