archive-de.com » DE » R » R-HAEMMERLE.DE

Total: 160

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Eudicella gralli
    schon seit vielen Jahren erfolgreich nachgezüchtet Die Unterart besitzt drei breite grüne Längsstrei fen auf elfenbeinfarbenen Flügeldecken Das Brustschild glänzt in von Tier zu Tier unterschiedlichen Anteilen grün bis kupferfarben Die Unterart besitzt kastanienbraune Beine und schwarze Tarsen Eudicella graIIi thiryi stammt aus Burundi Im Gegensatz zu Eudicella gralli hubini zeigt die etwas kleinere Unterart einen deutlich rot gefärbten Bereich auf den Flügeldecken in der Umgebung des mattgrünen Schildchens Auch die drei grünen Streifen besitzen eine dunkelrote Umrandung Die schwarzgrünen Beine zeigen an den Hintertibien einen auffälligen hell braunen Abschnitt Lebensweise und Zucht Weibchen Die drei Larvenstadien sind während der sechs bis neunmonatigen Entwicklungszeit RADNAI 1989 an unterschiedlichen Kopfbreiten zu erkennen ca 1 5 mm L1 ca 3 mm L2 ca 6 mm L3 Auffällig den bis zu 6cm langen und 7 g schweren Engerlingen ist eine hart sklerotisierte Platte an der Oberseite des letzten Hinterleibsegments Sie ermöglicht es Engerlinge der Gattung Eudicella von den Larven anderer Gattungen zu unterscheiden Die Eudicella graIIi Larven legen ihre Kokons bevorzugt an festen Strukturen wie Ästen Steinen und Behälterwänden an Nach einer etwa fünfwöchigen Puppenruhe erscheinen die bunten Käfer die eine durchschnittliche Lebenserwartung von drei bis vier Monaten haben Die Hornlänge der männlichen

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/eudicella_gralli.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Eudicella smithi
    cm Lebensweise und Zucht Von der bewegungsfreudigen Art sind erstaunlich hohe Eimengen zu erwarten Nachzuchten mit 50 bis 70 Larven pro Muttertier sind keine Seltenheit Die Engerlinge von Eudicella smi thi bertherandi zeigen während der drei Stadien Kopfdurchmesser von etwa 11 2 3 und 6 mm die maximale Körperlänge beträgt etwa 5 5 cm Während des dritten Stadiums ist die Geschlechtsbestimmung gut möglich Untersuchungen von ROBERT 1994 zeigen dass die

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/eudicella_smithi.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Eudicella gralli gralli
    Eudicella gralli gralli Eudicella gralli hubini Eudicella smithi bertherandi Eudicella trilineata

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/eudicella_gralli_gralli.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Eupatorus gracilicornis
    fehlen Beide Geschlechter haben einen tief schwarzen Körper und hell bis dunkelrotbraune Flügeldecken Die Weibchen erreichen 5cm die Männchen bis zu 7 cm Körperlänge Lebensweise und Zucht ARROW 1991 fand in freier Natur überwiegend männliche Fünfhornkäfer In der Zucht ist allerdings mit einem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis zu rechnen Die Weibchen legen ihre Eier oft in die untersten Ecken des Substratbehälters Während der Eiablageperiode empfiehlt sich daher ein häufiger Wechsel des Ablagegefäßes

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/eupatorus_gracilicornis.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Eupatorus beccarii
    Eupatorus beccarii Lebensweise wie bei Eupatorus gracilicornis Fünfhornkäfer

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/eupatorus_beccarii.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Megasoma actaeon
    für 1 Männchen und 2 3 Weibchen 50x30x50 cm mit 20 cm hoher Substratfüllung Licht Tageslicht Feuchtigkeit mittlere Luftfeuchtigkeit ca 60 Temperatur 20 C 30 C Futter der Larven Waldhumus Futter der Käfer Banane Äpfel Honig mit Bier überreife Früchte

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/megasoma_actaeon.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Pachnoda aemula
    cm Temperatur Zimmertemperatur 22 bis 26 C nie unter 18 C Beleuchtung bis zu 14 Std pro Tag Substrat mindestens 15 cm hoch Waldbodenerde Terrarium Transparente Behälter zur Larven Kontrolle Hohe Terrarien für die Käfer mit Zweigen zum Klettern 25 x 35 x 50 L x B x H Verhalten Beschreibung schwarzbraune Zeichnung auf senfgelbem Körper Punkte und Striche Unterseite des Körpers rostrot an den Flanken weiße Linien oder Punkte

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/pachnoda_aemula.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Pachnoda marginata
    Käfer 2 bis 2 5 cm Länge Temperatur Larven bei 26 bis 27 C Zimmertemperatur 22 bis 26 C nie unter 18 C Beleuchtung bis zu 14 Std pro Tag Substrat mit Kuhmist vermischte Waldbodenerde Terrarium Transparente Behälter zur Larven Kontrolle Hohe Terrarien für die Käfer mit Zweigen zum Klettern 25 x 35 x 50 L x B x H Verhalten Beschreibung siehe Bilder oben Ernährung Larven Waldbodensubstrat von Buchen

    Original URL path: http://www.r-haemmerle.de/sites/pachnoda_marginata.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •