archive-de.com » DE » P » PURPLEDRAGON.DE

Total: 152

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    mit rein nehmen durften sehr ungewöhnlich Besonders geärgert habe ich mich weil ich meine kleine Kamera nicht dabei hatte es war mir einfach zu unsicher weil ich nicht wusste ob ich sie mitnehmen durfte und ich auch nicht zum Auto zurück laufen wollte falls es nicht erlaubt gewesen wäre Außerdem war das unsichere Wetter noch so ein Faktor Nun ja wir sind also gleich nach vorne gestürmt und haben es noch vor den Wellenbrecher geschafft Am Ende standen wir sehr entspannt in der fünften oder sechsten Reihe Hier hätte ich wirklich schöne Fotos machen können Ich hab dann immerhin zwischendurch mal mein Handy gezückt und damit ein wenig geknipst aber die Kamera liegt noch im Sub Megapixel Bereich und die Qualität ist entsprechend bescheiden Der Burghof war sehr schön mit einer großen grünen Wiese bewachsen Von der Bühne weg stieg der Boden leicht an man müsste also auch von weiter hinten eine gute Sicht gehabt haben Das ganze Setting war einfach wunderbar die dicken Burgmauern die großen Türme alles passte perfekt zu einer Folkrockband Ich verließ noch einmal kurz den Bereich vor der Bühne um ein paar Getränke zu besorgen schließlich war es in der Sonne doch ziemlich warm geworden Beim Verlassen des Bereichs vor dem Wellenbrecher gab es kleine Kärtchen die man bei der Rückkehr wieder abgeben musste Eigentlich sehr praktisch Bei der sonst üblichen Technik mit den Bändchen sind ja fast immer zu wenige da Etwas seltsamer war die Technik bei den Bechern hier gab es zusätzliche Pfandmarken Es reichte also nicht den Becher unbeschädigt zurück zu bringen man mußte auch noch einen kleinen Chip einlösen Vermutlich wollten sie verhindern dass man heimlich billige Becher einschmuggelt und versucht sich am Pfand zu bereichern Weil wir noch über eine Stunde Zeit hatten haben wir uns mit unseren Getränken auf den Rasen gesetzt der trotz des Gewitters am Mittag wieder total trocken war Gegen 19 30 Uhr legte dann die Vorband los Dass heißt zunächst legte nur der Sänger los und zwar am Klavier Ich fand s eigentlich ganz schön und wurde hin und wieder ganz vage an Grönemeyer erinnert Beim zweiten Lied kam dann auch der Rest der Band dazu jedenfalls der Teil der da war angeblich fehlten ein paar Leute weswegen sie ein reduziertes Unplugged Set spielten Neben dem Klavier gab es noch eine akustische Gitarre und eine Holzkiste auf der getrommelt wurde Ein wenig erinnerte mich der Stil an Stoppok und Rio Reiser jedenfalls spielten sie recht angenehmen deutschen alternativen Rock Für Runrig vielleicht nicht die optimale Vorband aber ich fühlte mich ganz gut unterhalten Die Umbaupause war in rund fünfzehn Minuten erledigt Jedenfalls sah es so aus Danach passierte erstmal nichts Auf der großen Leinwand hinter der Bühne wurden hektisch die Einstellungen für den Beamer durchgeschaltet und zwischendurch tauchte sogar mal ein Windows Logo auf Technische Probleme Keine Ahnung beim Konzert selbst hat der Beamer jedenfalls funktioniert Gegen 21 Uhr betrat endlich Bruce mit einer akustischen Gitarre behangen die Bühne und los ging s mit Year

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2007/RunrigEsslingen.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    Minuten bis zur Umbaupause gut überbrückt Die Pause ging dann extrem fix vorüber es schwärmten auf einmal rund 30 Leute auf die Bühne und nach 10 Minuten war alles bereit für Herbert Trotzdem mussten wir uns noch etwas länger gedulden Gegen 20 10 Uhr gab es noch einen kleinen Werbeblock vor allem für die Aktion Deine Stimme gegen Armut Werbung vor einem Konzert Eigentlich seltsam aber in dem Fall okay Dann fiel der erste Vorhang und das Wort ZWLF wurde sichtbar Gegen 20 20 erschien in der Mitte noch ein Ö in Form einer Uhr die fünf vor zwölf zeigte und stetig weiter rückte Punkt 12 erschien Herbert auf der Bühne und begrüßte die Fans Wir standen ungefähr in der zehnten Reihe direkt im Knick zwischen Bühne und dem Steg ins Publikum hatten also perfekte Sicht auf die Band Herbert wanderte allerdings erst einmal den Steg ins Publikum entlang der viel länger war als wir erwartet hatten Kurz bevor er die Halle am anderen Ende verließ so kam es uns zumindest vor nahm er an einem Piano Platz Von dort eröffnete er das Konzert mit Leb in meiner Welt Auch wenn wir ihn nur aus der Ferne und von hinten sehen konnten auf der Bühne war er auf der großen Leinwand hinter der Band in einer gezeichneten Sonne sichtbar Überhaupt wurde die Leinwand für verschiedene Effekte Spielereien und Filmchen genutzt Bei Alkohol wurden die Kameras wild geschwenkt und es war nur noch ein verwackelte Farbenmeer zu sehen Bei Ohne dich brannte auf der Leinwand eine Zündschnur ab die genau abgestimmt auf die Länge des Liedes Zu Männer gab es Herbert zu sehen in verschiedensten Kostümen vom Ober bis zum englischen Gentleman Zum Schluss sogar als Frau verkleidet Bei Flugzeuge im Bauch das uns als ein Lied für alle Techniker vom Flughafen Dortmund angekündigt wurde sah man Herbert im Knast sitzen wie er die Tage zählte und eine Strichliste in die Wand ritzte Zum Ende faltete er einen Papierflieger und warf ihn durch das Gitterfenster Bei Der Weg waren grüne Hügel zu sehen mit einer einsam Straße nein nicht Schottland und im Laufe des Liedes wanderte ein weiß gekleideter Herbert vom Horizont heran und lief schließlich vorne aus dem Bild heraus Bei Liebe liegt nicht war ein roter Vorhang zu sehen der zur Seite fuhr und den Blick auf einen ganzen virtuellen Chor freigab der kräftig mitsang Zu Bochum gab s das klassische Glück auf Intro bei Marlene war die ganze Bühne in oranges Licht getaucht Bei Zeit dass sich was dreht durfte einer der Schlagzeuger offensichtlich afrikanischer Abstammung einen Teil mitsingen und natürlich war auch das Publikum kräftig dabei Viel hat er gespielt der Herbert zum Beispiel Mensch Zum Meer Demo Letzter Tag Stück vom Himmel Kopf hoch tanzen Du bist die Ich versteh Spur Bleibt alles anders Musik nur wenn sie laut ist Selbstmitleid Was soll das und Halt mich Das ganze zerlegt in einen Hauptblock und 3 Zugaben Eine davon wurde mit einem kleinen akustischen Land unter an

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2007/Groenemeyer.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Zermatt 2007
    schmeiße ich vermutlich in meinen Texten mit sehr vielen Namen um mich die dem Ortsunkundigen nicht allzuviel sagen Ich bitte schon einmal um Verzeihung Als kleine Hilfe möchte ich einen kurzen Überblick über die Region geben vielleicht hilft es dem interessierten Leser ja ein wenig weiter Zermatt umfasst traditionell 3 Skigebiete Durch einige neue Bahnen die in den letzten Jahren gebaut wurden sind diese stark zusammen gewachsen Gedanklich trenne ich aber immer noch zwischen Rothron Gornergrad und dem Gletscher Die Rothorn Region liegt vom Bahnhof aus gesehen am weitesten links Die Pisten in diesem Gebiet bieten eine gute Mischung zwischen einfachen und anspruchsvollen Abfahrten Die wirklich schwierigen Pisten brauchen allerdings eine gute Schneelage sind also um Ostern herum eher selten geöffnet Ich glaube auch die Region ist die am tiefsten gelegene und sie hat die meisten Südhänge Dank der Schneekanonen ist das nicht mehr ganz so kritisch wie früher und die wichtigsten Pisten sind auch zu Ostern noch gut befahrbar Die mittlere der drei Regionen ist der Gornergrad Berühmt geworden ist der Gronergrad duch seine Zahnradbahn die sich den Berg hinauf schlängelt Auch wenn mittlerweile eine etwas schnellere Gondelbahn zur Verfügung steht die allerdings nicht bis zum Gipfel führt lohnt es sich immer noch die gute alte Bahn zu benutzen Die Aussicht ist wunderschön und die Atmosphäre ist einfach etwas besonderes Das Skigebiet ist größtenteils eher für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet Die Talabfahrt kann bei entsprechender Schneelage allerdings sehr anspruchsvoll werden Gerade in der Woche nach Ostern war der Sulzschnee hier bereits sehr tief Wer einmal etwas wirklich anspruchsvolles probieren möchte sollte vom Gornergrad mit der Seilbahn weiterfahren nach Hohtälli Triftji oder Stockhorn Hier gibt es viele wunderschöne schwarze sehr steil und gelbe ebenfalls sehr steil und nicht dazu nicht präpariert Pisten Den besten Schnee findet man im dritten Skigebiet

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Reisen/Zermatt/index.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Oberstdorf
    eine sehr sehr gute Freundin aus einem kleinen Vorort von Köln lach Okay ich glaube sie würde es umgekehrt sehen für sie ist Köln der Vorort Egal jedenfalls haben wir in diesem Jahr den Einsatz verdoppelt und sind gleich 6 statt nur 3 Tage verreist Ziel sollte Oberstdorf werden Sie hatte viele schöne Kindheitserinnerungen an diesen Ort und ich hatte wirklich Lust mal wieder richtige Berge zu sehen Der Brocken

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Reisen/Oberstdorf/index.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    vom Eingang entfernt standen und mich mit in die Schlange aufnahmen Der Einlass begann recht pünktlich An den Securities vorbei gelangten wir in einen Vorraum in dem der Merchandising Stand und eine kleine Theke mit Getränken aufgebaut waren Am Eingang zur eigentlichen Kirche wurden dann die Karten kontrolliert und die Zuschauer gestempelt Drinnen war s recht düster die Mosaikfenster waren alle recht klein und dunkel gehalten An den Wänden zwischen den Fenstern waren Plakate für weitere Konzerte in der Matrix aufgehängt Wirkte ein wenig setlsam aber nun gut Der Raum war sehr groß und die Kirchenbänke so ungefähr zur Hälfte gefüllt Wir haben uns im hinteren Drittel realtiv mittig niedergelassen Von hier hatten wir eine ziemlich gute Sicht Die Bühne war mit grünem Efeu geschmückt der Backdrop zeigte ein paar aufgemalte Kirchenfenster Wäre ja eigentlich garnicht nötig gewesen aber es rundete die Bühne sehr schön ab Die hinteren Musiker Bass Schlagzeug Geige Cello standen später alle etwas erhöht Eric saß in der Mitte Tja aber bis zum Konzertbeginn sollte es noch eine ganze Weile dauern genug Zeit noch einmal die sanitären Anlagen zu begutachten und ein T Shirt zu kaufen Um 20 20 Uhr gab es dann ein Böses Erwachen als die Musiker die Bühne betraten Passend zur Örtlichkeit folgte Kruzifix Mit Ein Baum blieben wir erstmal bei den älteren Stücken und bereits bei Horo sprang das Publikum auf und blieb größtenteils auch bis zum Ende des Konzerts stehen Teilweise lauschten sie andächtig teilweise tanzten sie und schleuderten die Haare wie es diese Kirche wohl eher selten zu sehen bekommt Bei Der Hofnarr ließ Eric das Publikum den Refrain noch ein paarmal singen und schwärmte von der tollen Akustik Das ist ein sogenannter Siebenfacher Hall Natürlich folgte dann auch Sieben Das Rätsel II hat er zusammen mit dem Publikum geknackt und die Band hatte uns tatsächlich ein Kleid aus Rosen mitgebracht Hmmmmm wirklich wunderschön diese Akustik wenn das ganze Publikum mitsingt Insgesamt bin ich mir bei der Reihenfolge der Lieder mal wieder überhaupt nicht sicher Ich weiß noch nichtmal mehr welches die Zugabe war Aber gespielt haben sie Alle psalite cum luya Mephisto Arche Sag dem Teufel Abgesang Maria Unterm Galgen endlich hab ich es mal live gehört Liebeszauber Minne Ohne Liebe Element des Verbrechens Schlaflied und Traum vom Tod II manche Lieder drängen sich auf für ein Unplugged Konzert Nebenbei haben sie uns das BuchBuch kein Tippfehler vorgestellt in dem sämtliche Subway Texte gesammelt sind Darin haben sie ein uraltes Lied gefunden das einen fürchterlich sexistischen Text hat aber sie haben es trotzdem teils unter großen Qualen vorgetragen Die Braut Der Bräutigam Vor Sanctus haben sie extra ihre Gesangsbücher hervorgeholt Wir haben hier so einiges gut zu machen Der mehrstimmige Choralgesang war astrein vorgetragen da kam mal wieder richtiges Gänsehautfeeling auf Zum Abschluss des Hauptteils gab es traditionell Carrickfergus und ich kann nur jedem empfehlen mal in die Version der Dubliners reinzuhören Ist schon lustig wie unterschiedlich man dieses Lied spielen kann Welches von den oben genannten Liedern nun

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2006/SubwayToSallyUnplugged.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    richtig sie hatten eine Sängerin eine kleine zierliche Asiatin mit einer recht guten Stimme Der Rest der Band waren Männer bei denen mit vor allem der Schlagzeuger aufgefallen ist weil er ein ziemlicher Poser war Wann immer es geht streckte er einen Stick in die Höhe oder zwirbelte ihn durch die Finger Das machen zwar alle Schlagzeuger hin und wieder aber er hat es wirklich immer und bei jeder Gelegenheit gemacht Na ja war witzig anzusehen Die Sängerin ist sehr energiegeladen über die Bühne gehüpft und hat sich in Pose geworfen Das Auge hört ja schließlich mit Die Songs selbst waren recht nett aber so richtige Ohrwürmer waren nicht dabei Wie sagte einer vor dem Konzert Handwerklich sehr gut kann man sich mal anhören aber eine CD kaufen muss man nicht unbedingt Passt schon Nach einer kleinen Umbaupause gings dann endlich los mit Subway to Sally Erwartungsgemäß und dem Motto des Abends entsprechen eröffneten sie mit Saraband de noir direkt gefolgt von Schneekönigin mit wunderschön eisigem Licht und dichtem Schneegestöber Heiß wurde es anschließen mit Feuerland und großen Feuerkugeln die links und rechts von Eric in die Höhe schossen Das erste etwas ältere Lied war Knochenschiff und von den ganz alten haben sie dank der Akustiktour Unterm Galgen wiederentdeckt worüber ich mich sehr gefreut habe Kleid aud Rosen haben sie wieder rein akkustisch gespielt mit starker Untertsützung des Publikums Bei Feuerkind setzte sich Eric gemütlich neben das Schlagzeug bis ihm einfiel dass das Mikro immer noch am vorderen Bühnenrand im Mikroständer steckte Obwohl er blitzschnell nach vorne hechtete verpasste er die ersten zwei Worte seines Textes Immer wieder schön bei diesem Lied die kleine Flamme die scheinbar aus seiner Handfläche entsteht Für Die Braut Der Bräutigam haben sie wieder das Buchbuch benutzt denn so ein chauvinistischer Text will einfach nicht

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2006/SubwayToSally.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    Leute hatten sich extra Isomatten mitgebracht Na ja bis zum Beginn des Konzerts um kurz nach 20 Uhr hatte ich mich zumindest so weit vorgedrängelt dass ich die linke Hälfte der Bühne sehen konnte Diese war übrigens schön dekoriert Mehrere große Kerzenleuchter sorgten für das passende Ambiente für die Musiker gab s drei große Hocker und im Hintergrund war ein Keyboard aufgebaut Neben der bewährten Gitarrenmusik mit mehrstimmigem Gesang gab es also auch diesmal wieder ein paar Klavierklänge zu hören Eröffnet haben sie direkt mit Anders sein Danach hat Eric erstmal das Publikum gebeten doch etwas näher zusammen zu rücken Hat sogar was gebracht jetzt konnte ich mich endlich auch hinsetzen und hatte sogar die ganze Bühne im Blick Sehr schön jetzt konnte es richtig losgehen Gespielt haben sie mal wieder so ziemlich alles von den beiden Solo Cds Von Subway gab s noch zusätzlich Auf der Reise Kleid aus Rosen Feuerkind sehr schön Seemannslied Gänsehaut Erdbeermund und noch ein oder zwei dir mir aber grade nicht mehr einfallen Gegen 23 Uhr haben die Jungs eine kleine Pause eingelegt Alle die Durst hatten bekamen dadurch die Gelegenheit sich noch ein Getränk an der Bar zu besorgen und alle die am

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2006/EricFish.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Der Hort des Purpurdrachen - Konzertberichte
    für mein Auto war Die 5 Minuten Fußweg zum Veranstaltungsort hielten sich zum Glück in Grenzen Vor Ort war ich gleich mehrfach positiv überrascht Überraschung Nummer 1 Es gab eine neue CD von Eric Fish sie nennt sich Zugabe und wird scheinbar nur auf den Konzerten verkauft Drauf enthalten sind 8 englische Lieder und ein verstecktes deutsches Lied die er immer wieder bei seinen Konzerten einbaut Sehr schön sofort gekauft Überraschung Nummer 2 Es gab Sitzplätze Nach dem Konzert im Underground im letzten Jahr hatte ich mich ja schon drauf eingestellt wieder auf dem Boden zu sitzen Also erstmal ein kühles Getränk besorgt und dann einen gemütlichen Platz gesucht Überraschung Nummer 3 Es waren tatsächlich noch genügen Plätze frei Als es endlich losging war die kleine Halle aber doch gut gefüllt Eröffnet haben sie natürlich mit dem ultimativen Stimmungstest Anders sein der noch öfter zum Einsatz kam Wenn ihr dabei nicht mehr mitsingt hören wir auf Ihr habt also bereits jetzt die erste Chance dieses Konzert zu beenden Natürlich haben wir mitgesungen Neben mir saß eine Gruppe absoluter Hardcorefans die wirklich jedes Lied mitsingen konnten auch die die noch nicht auf CD veröffentlicht wurden Lustiger Haufen Von den bisher erschienenen CDs haben sie auf jeden Fal Im Spiegel New Chapter Ehrlich will ich bleiben Cathedral Weeping Song Turn the page Glotze Der Schrei 100 Jahre Nägel im Kopf Love is a rose Gedankenhaus Es kommt der Tag Indian Song und Chicago gespielt Aber natürlich auch wieder viele andere Sachen Von Subway to Sally haben sie immerhin Auf der Reise und Subway to Sally gespielt Aber wer zu Eric geht nur um Subway Lieder zu hören geht eh mit der falschen Erwartungshaltung an die Show heran Was man hier geboten bekommt ist eher eine Mischung aus Liedermacher Folk und Akkustikrock Drei

    Original URL path: http://www.purpledragon.de/Konzerte/2007/EricFish.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •