archive-de.com » DE » P » POWERINTEC.DE

Total: 527

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Erneuerbare Energien: Messetrio in Augsburg (INTEC-Online)
    Förderung Energie Management Dezentrale Energieerzeugung Service Seiten Leserbriefe Media Informationen Downloads Home Erneuerbare Energie Messetrio in Augsburg Erneuerbare Energien Messetrio in Augsburg Gleich drei Fachmessen rund um erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen öffnen vom 28 September bis 1 Oktober in Augsburg ihre Tore Das Messetrio RENEXPO 2006 IHE HolzEnergie 2006 und reCONTRUCT2006 in der Messe Augsburg verspricht einen umfassenden Überblick über erneuerbare Energien aktuelle Entwicklungen und Trends in der Baubranche sowie die gesamte Bandbreite des Energieträgers Holz Die Veranstaltungen finden bereits zum fünften Mal in Folge statt Die Veranstalter rechnen mit 12 000 Besuchern Im letzten Jahr fanden 10 700 Interessierte den Weg nach Augsburg Die Eintrittskarte kostet 12 Donnerstag und Freitag bzw 8 Samstag und Sonntag und gilt für alle drei Veranstaltungen Kontakt und Firmen Infos im INTEC Branchenführer REECO GmbH Im Terminkalender RENEXPO Internationale Kongressmesse für Regenrative Energien und Energieeffizienz Augsburg 28 09 2006 01 10 2006 IHE Holzenergie 2006 Augsburg 28 09 2006 01 10 2006 reCONSTRUCT energieeffizientes Bauen und Sanieren Augsburg 28 09 2006 01 10 2006 Artikel Volltextsuche Artikel Archiv Nachrichten Produkte Projekte Wissen INTEC Messeführer zur Top Messe für Photovoltaik Solarthermie und solares Bauen Vom 23 bis 25 Juni in Freiburg Finden Sie Dienstleister

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100191?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Veranstaltungen: RegioSolar-Konferenz 2005 (INTEC-Online)
    für die Nutzung der Solarenergie einsetzen Mit der Konferenz wollen die Veranstalter die Initiativen motivieren ihre Aktivitäten zur Verbreitung der Solarenergie in den Regionen fortzusetzen und auszuweiten und gleichzeitig die Bildung neuer Initiativen stimulieren so BSI Geschäftsführer Gerhard Stryi Hipp Der BSI unterstützt die Arbeit der Initiativen im Rahmen des Projekts RegioSolar das vom Bundesumweltministerium unterstützt wird Mehr im Internet www regiosolar de Die Homepage des Regiosolar Projekts mit einem Verzeichnis von 300 Solarinitiativen News Meldungen Themenforen und Kontaktdaten www ziel21 de Das Zentrum Innovative Energien im Landkreis Fürstenfeldbruck ZIEL 21 e V www bmu de Bundesministerium für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit BMU Mit Fürstenfeldbruck wurde ein Konferenzort gewählt der mit ZIEL 21 eine sehr engagierte Solarinitiative beheimatet Der Landkreis hat sich das Ziel gesetzt bis zum Jahr 2030 völlig unabhängig von konventionellen Energien zu werden und sich allein mit Erneuerbaren Energien zu versorgen Die Konferenz dürfte auch Gelegenheit bieten die Fortschritte auf diesem Weg vorzustellen und zu diskutieren Bis zum 9 September haben alle Interessenten die Möglichkeit Beiträge für die Konferenz einzureichen In Form von Vorträgen und Postern sollen die Initiativen über ihre Aktivitäten und Erfahrungen berichten Mögliche Themenbereiche sind in der Ersten Konferenzankündigung aufgelistet die von RegioSolar Internet

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100181?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Photovoltaik: Müllkippe als Energiepark (INTEC-Online)
    Informationen Downloads Home Erneuerbare Energie Müllkippe als Energiepark Photovoltaik Müllkippe als Energiepark Die Abfallwirtschaft des Landkreises Schweinfurt hat eine sinnvolle Verwendung für ihre ehemalige Mülldeponie bei Bergrheinfeld gefunden Eine Freifeld Photovoltaikanlage produziert jetzt Strom Auf einer Fläche von 13 000 Quadratmetern wurden 70 Kilometer Kabel verlegt wissen die Initiatoren des Projekts Bernhard Bedenk von der Unterfränkischen Überlandzentrale und Wolfgang Schraut vom Landratsamt in Schweinfurt Insgesamt 5500 Module sorgen für eine Leistung von 331 Kilowatt Peak kwP Hochgerechnet auf 20 Jahre ergibt dies sechs Millionen Kilowattstunden wodurch Einnahmen in Höhe von über zwei Millionen Euro abgesichert durch das Erneuerbare Energien Gesetz EEG entstehen Die Investitionen für den Bau betrugen 1 25 Millionen Euro Dabei profitierte der Standort von seiner vorherigen Nutzung Obwohl die Deponie bereits seit einigen Jahren geschlossen ist war ein großer Teil der Infrastruktur zum Betrieb der Anlage noch vorhanden Realisiert wurde die Anlage als Gemeinschaftsleistung des Energieversorgers Überlandzentrale Lülsfeld von der AES GmbH einer Tochter des Landratsamts in Schweinfurt sowie der IBC Solar AG aus Bad Staffelstein Kontakt und Firmen Infos im INTEC Branchenführer IBC SOLAR AG Artikel Volltextsuche Artikel Archiv Nachrichten Produkte Projekte Wissen INTEC Messeführer zur Top Messe für Photovoltaik Solarthermie und solares Bauen Vom 23

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100180?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Messenachlese Intersolar 2005: Cooler Weltrekordler (INTEC-Online)
    der sogenannte spezifische Preis also die Kosten pro Watt Leistung setze weltweit neue Maßstäbe Ermöglicht wird dies durch eine neue Topologie für transformatorlose Wechselrichter die SMA unter dem Namen H5 vermarktet Diese reduziere durch eine neuartige Anordung die Verluste der Leistungshalbleiter und der induktiven Bauelemente Mit einer Nennleistung von 8 kW ist der Wechselrichter für den Einsatz in Photovoltaik Anlagen ab 28 kWp geeignet Beim Opticool Konzept von SMA besteht das Wechselrichtergehäuse aus zwei verschieden stark von der Umwelt abgeschotteten Teilen Bild SMA Der SMC 8000TL ist mit dem von SMA patentierten Kühlsystem Opticool siehe Grafik ausgestattet Hierbei wird das Aluminium Druckguss Gehäuse in zwei voneinander getrennte Kammern aufgeteilt Der Luftstrom wird bei niedriger Leistung durch Konvektion und bei höherer Leistung durch drehzahl und temperaturgeregelte Lüfter direkt zu den wärmeintensiven Bauteilen geführt Die Elektronik verbleibt in einem vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützten besonders abgedichteten Bereich Schutzart IP65 Durch das Kühlsystem wird eine Einspeisung mit voller Wechselstrom Nennleistung bis zu einer Umgebungstemperatur von 40 Grad Celsius ermöglicht Damit eignet sich der Wechselrichter sowohl für die Innen als auch die Außenmontage Neben einem Display und den bekannten Schnittstellen wie RS 232 und RS 485 ist optional auch die Datenübertragung per Funk möglich

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100159?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Messenachlese Intersolar 2005: Strom vom Heizungsspezialisten (INTEC-Online)
    verdienen Bild Vaillant Das auroPower Produktportfolio besteht aus drei unterschiedlichen Photovoltaik Modulen Wechselrichtern Kabel sowie Befestigungssystemen für die Montage auf Steil und Flachdächern Bei den Modulen setzt Vaillant auf Produkte von Sharp und RWE Schott Solar Neben den 175 Watt Modulen VPM M 175 aus monokristallinen Zellen mit einem Modul Wirkungsgrad von 13 5 Prozent werden auch 160 Watt Module aus multikristallinen Zellen mit einem Wirkungsgrad von 12 5 Prozent angeboten Für extreme Klimabedingungen und Großanlagen steht das Modul VPM P 260 mit 260 Watt Leistung und 13 Prozent Wirkungsgrad zur Verfügung Die trafolosen Wechselrichter sind in drei Varianten mit 1 800 2 800 und 4 800 Watt Spitzenleistung verfügbar Der Wirkungsgrad liege bei 95 Prozent Vaillant will vor allem vom guten Image und der Bekanntheit der Marke profitieren Und natürlich Qualität liefern Dies zeige sich nicht nur in einer 25 jährigen Garantie auf 80 Prozent der minimalen Ausgangsleistung der Module sondern auch in einer fünfjährigen Garantie auf den Wechselrichter Wir bauen auch bei Photovoltaik bewusst auf hohe Qualität der Produkte und eine umfassende Unterstützung des Fachhandwerks so Vaillant Geschäftsführer Klaus Jesse Beispielsweise will der Hersteller im Störungsfall innerhalb von 24 Stunden dem Fachhandwerk und damit dem Kunden Ersatz liefern

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100162?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Messenachlese Intersolar 2005: Leasing für Firmendächer (INTEC-Online)
    Unternehmen mit großen Dachflächen bietet Suntechnics die neue Finanzierungsvariante an Diese können durch die gesetzlich garantierte Einspeisvergütung zusätzliche Erträge erwirtschaften ohne ihren finanziellen Spielraum einzuengen Neben dem geringen Einsatz von Eigenkapital und der Bilanzneutralität machen auch steuerliche Aspekte diese Finanzierungsform attraktiv Die in Kooperation mit Partnern aus der Leasing Branche angebotenen Modelle können nach Angaben von Suntechnics genau auf die Situation des investierenden Unternehmens abgestimmt werden Darüber hinaus stehen dem Bauherrn zinsgünstige Kredite der KfW zur Verfügung Zusätzliche Investitionssicherheit bietet die Komplettgarantie von Suntechnics 90 Prozent der errechneten Erträge seien damit sicher auch wenn die Sonne nicht wie erwartet scheint Gleichzeit sind Schäden beispielsweise durch Unwetter oder Kurzschluss mit abgedeckt Besonders interessant ist die Investition für Firmen die sich sowieso mit Neubau oder Sanierungsmaßnahmen von Gebäuden beschäftigen Mit vorausschauender Planung lassen sich Kosten sparen und die Erträge optimieren Suntechnics bietet Hallenbaukonzepte an die die Photovoltaik von Anfang an integrieren Die gesamte Konstruktion ist optimal auf die solaren Bedürfnisse angepasst So ist gewährleistet dass die Statik für die Aufnahme zusätzlicher Lasten ausgelegt ist und die Neigung sowie Ausrichtung des Daches maximale Erträge möglich machen Mehr zur Intersolar 2005 INTEC Messeführer zur Intersolar 2005 Messeführer Eintrag von Suntechnics Foto Show Impressionen von

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100164?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Messenachlese Intersolar 2005: Klare Sicht durch edle Gase (INTEC-Online)
    Solarkollektor Logasol SKS 3 0 von Buderus ist mit dem Edelgas Argon gefüllt Bild Buderus Der auf der Intersolar neu vorgestellte Flachkollektor Logasol SKS 3 0 sei mit einer Energieausnutzung von 85 Prozent einer der ertragreichsten Kollektoren seiner Klasse so der Hersteller Der Grund Während sich bei herkömmlichen Flachkollektoren die über Nacht gebildete Feuchtigkeit bei Erwärmung durch die Sonne an der Scheibe absetze könne dies beim Logasol SKS 3 0 nicht passieren Dafür sorge das Edelgas Argon im Innenraum der mit Hilfe eines Edelstahl Butyl Dichtungssystems dauerhaft und hermetisch abgeschlossen sei Es gebe also keinen Luftaustausch mit der im Regelfall feuchten Umgebungsluft Weitere Vorteile des Prinzips Der Vollflächenabsorger aus beschichtetem Kupfer wird vor Verschmutzung und Umwelteinflüssen geschützt Außerdem reduziert die Edelgasfüllung den Wärmeverlust des Kollektors Der Flachkollektor wird in senkrechter und waagerechter Bauform angeboten Er eignet sich zur Dachintegration Überdach Flachdach und 45 Grad Fassadenmontage Durch einen Rahmen aus glasfaserverstärktem Kunststoff GfK konnte ein Gewicht von lediglich 47 Kilogramm erreicht werden GfK sei etwa 20 Prozent leichter als das häufig verwendete Aluminium und gewährleiste auch bei extremer Belastung große Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter für eine lange Haltbarkeit Mehr zur Intersolar 2005 INTEC Messeführer zur Intersolar 2005 Messeführer Eintrag von

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100165?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Messenachlese Intersolar 2005: Sonne mit Zertifikat (INTEC-Online)
    Partnerprogramm für Solarinstallateure und einer Service Garantie will BP Solar die Qualität von Photovoltaik Anlagen sichern und für zufriedenere Kunden sorgen Mit Pressekonferenz und anschließender Feier stellte BP Solar auf der Intersolar erstmals sein neues Partnerprogramm Zertifizierter Installateur vor Das Programm wurde gemeinsam mit den Distributionspartnern Energiebau Frankensolar IBC Solar und Wagner Solartechnik entwickelt Die über 70 in Freiburg ausgezeichneten Installationsbetriebe mussten ein dreimonatiges Trainingsprogramm zu den Themen Arbeitssicherheit Produktwissen Qualität der Installation und Kundenzufriedenheit durchlaufen Mit dem Programm will BP Solar einen Qualitätsanspruch über den reinen Modulvertrieb hinaus gewährleisten und vor allem mehr Kundenzufriedenheit erreichen Dem dient auch die neue Service Garantie von der alle Kunden profitieren die ihre Photovoltaik Anlage von einen zertifizierten Installateur errichten lassen Bei einem Ertragsausfall in den ersten fünf Jahren der ursächlich auf das Modul zurückzuführen ist will BP Solar den Minderertrag vergüten In kleineren Fällen geschehe das pauschal bei größeren individuell Die betroffenen Module würden unverzüglich ausgetauscht Die Garantiebearbeitung erfolge unkompliziert durch den zertifizierten Installateur Mehr zur Intersolar 2005 INTEC Messeführer zur Intersolar 2005 Messeführer Eintrag von BP Solar Foto Show Impressionen von der Intersolar Kontakt und Firmen Infos im INTEC Branchenführer Deutsche BP AG Geschäftsbereich BP Solar Artikel Volltextsuche Artikel Archiv Nachrichten

    Original URL path: http://www.powerintec.de/intec/web/cms.nsf/intec.ArticlesByDocID/2100156?Open&AZ=INTEC-EE (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •