archive-de.com » DE » P » POSTSV-DAMENFUSSBALL.DE

Total: 381

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gästebuch
    Freitag den 27 Januar 2012 um 15 24 Uhr Hallo Mädels ich wünsch euch schon jetzt toi toi toi für das Endturnier am Sonntag Viele Tore viele Siege und vor allem tut euch nicht weh bis wahrscheinlich Sonntag Greetz CoCo Donnerstag den 12 Januar 2012 um 13 28 Uhr Viel Glück Erfolg am Wochenende auf der Hallenkreismeiterschafts Endrunde g Wort Ju Montag den 02 Januar 2012 um 12 15 Uhr Hello everybody Wünsche allen ein gesundes gutes und erfolgreiches Jahr 2012 Bis bald You Dienstag den 06 Dezember 2011 um 22 01 Uhr Dear friends and people of Frankenland i freu mich euch alle am WE bei der Chrismass Section action in dem trauten Heim versammelt zu sehen See you soon and sooner You Elke Montag den 31 Oktober 2011 um 08 24 Uhr Glückwunsch weiter so Gratulant Sonntag den 30 Oktober 2011 um 19 08 Uhr Glückwunsch Nun wisst ihr dass ihr es drauf habt Raus aus dem Keller mit euch Da habt ihr nix zu suchen Passt gut auf den Cent auf elke Donnerstag den 27 Oktober 2011 um 15 51 Uhr hi na ja ich kann mit gehen zum feiern für so viele hab ich leider keinen

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/gaestebuch?start=90 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Willkommen auf www.postsv-frauenfussball.de
    zum Haare raufen auf beiden Seiten Der DJK erwischte dabei den deutlich besseren Start und lag nach 10 Minuten bereits mit 2 Toren in Führung Während unsere Mädels nach einer offenbar anstrengenden Schulwoche sowohl psychisch wie auch körperlich nicht komplett auf der Höhe schienen machten die Juniorinnen der DJK Berufsfeuerwehr Franken ihrem Namen alle Ehre und legten los wie selbige Zuerst nutzten sie eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr des Post SV zur frühen Führung und nur wenige Minuten später setzte sich Antonia wohl eine der besten U11 Spielerinnen der Liga auf dem rechten Flügel durch zog dynamisch in den Strafraum und schloss mit einem unhaltbaren Schuss zum 2 0 ab Die Partie schien dadurch früh entschieden Bemerkenswerterweise waren unsere Mädels davon nicht beeindruckt sondern wirkten jetzt weniger verkrampft spielten in der Folge immer stärker auf und stemmten sich gegen die drohende Niederlage Im Spielaufbau gelang jetzt mehr und es ergaben sich immer wieder Torchancen Eine davon nutzte Salome die nach einem Abwehrfehler des DJK die Übersicht behielt und für den Anschlustreffer sorgte und kurz vor der Halbzeitpause konnte Fabienne sogar den Ausgleich erzielen Nach einem ihrer Vorstöße zog sie von der Strafraumgrenze ab und der scharf geschossene Ball konnte von der Defensive des DJK nicht abgewehrt sondern nur unhaltbar ins eigene Tor abgelenkt werden Mit einem bis dahin gerechten Unentschieden ging es in die Pause aus der beide Mannschaften mit dem Willen herauskamen das Spiel doch noch gewinnen zu wollen Die Mädels des Post SV überzeugten dabei durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und versuchten die Situationen zumeist mit spielerischen Mitteln zu lösen während es auf Seiten des DJK hauptsächlich nach Einzelaktionen gefährlich wurde Das Rezept unserer Juniorinnen schien dabei das bessere zu sein Dem 3 2 durch Salome folgte nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich das 4 3 nach einer herrlichen Hereingabe vom

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/267-u11-juniorinnen-erreichen-55-beim-djk-bfc (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf www.postsv-frauenfussball.de
    an den dafür verantwortlichen Platzwart für die tolle Arbeit Da Eschenau trotz des Wetters mit zahlreichen Eltern Betreuern und Fans angereist war stimmte auch die Kulisse und die Zuschauer sollten in der Folge auch nicht enttäuscht werden Unsere Mädels legten vom Anpfiff an los und zeigten in den ersten 20 Minuten die bis dahin beste Leistung der Saison Bereits beim ersten Angriff des Post SV konnte Salome den Ball zum 1 0 im Netz der Gegnerinnen unterbringen Diese wirkten dadurch in der Folge etwas verunsichert leisteten sich in der Abwehr den ein oder anderen Patzer und eine Offensivaktion seitens Eschenau fand praktisch gar nicht statt Auf der anderen Seite zeigten unsere Spielerinnen schnelles und sicheres Passspiel konnten sich immer wieder gegen die Eschenauerinnen durchsetzen und erhöhten in schneller Folge auf 5 0 Dabei war Salome ein zweites Mal erfolgreich und die anderen drei Treffer konnte Lena erzielen den schönsten davon nach einer sehenswerten Doppelpass Direktspiel Kombination auf dem rechten Flügel mit Salome und Mara die stark an Müller Costa Lewandowski erinnerte Den Schlusspunkt und kuriosesten Treffer einer fulminanaten ersten Halbzeit setzte dann Mara die einen Eckball von links scharf nach innen trat der auf dem nassen Rasen durch Freund und Feind hindurch zum 6 0 im Netz landete Die zweite Halbzeit begann Eschenau leicht verändert mit einem 5 1 System eine massierte Abwehr sollte die wohl nicht mehr abzuwendende Niederlage in Grenzen halten und vorne sollte die beste Spielerin versuchen durch Einzelaktionen noch den Ehrentreffer zu erzielen Da unser Team die beruhigende Führung nutzte um verstärkt zu rotieren und Aufstellungsalternativen zu testen ging diese Taktik insofern auf als die Post SV Mädels sich nun tatsächlich öfter festliefen und Eschenau das 6 1 erzielen konnte Mehr war an diesem Tag gegen unsere aufmerksame Verteidigung aber auch nicht drin und Lena machte

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/266-u11-juniorinnen-tabellenfuehrer-nach-81-gegen-eschenau (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf www.postsv-frauenfussball.de
    wenig erfolgreiche Einzelaktionen Mitte der ersten Halbzeit kamen unsere Mädels dann immer stärker auf und erarbeiten sich einige Torchancen und Eckbälle von denen eine dann auch zum 1 0 für den Post SV führte Die scharf hereingetretene Ecke konnte von der ATSV Abwehr nicht geklärt werden und der Ball kam zu Lena die aus kurzer Distanz trocken einnetzen konnte Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Pause in der die Mädels auf beiden Seiten offensichtlich genug Kraft für eine torreiche zweite Halbzeit tanken konnten Die Erlangerinnen drängten direkt nach Wiederanpfiff auf den Ausgleich fingen sich dabei jedoch einen klassischen Konter ein Mia eroberte in der eigenen Hälfte den Ball nahm über den linken Flügel Tempo auf umkurvte noch 2 Abwehrspielerinnen und schob den Ball gekonnt zum 2 0 ins lange Eck Kurz darauf erhöhte Lena die Führung indem sie nach einem Abschlag am schnellsten schaltete den weiten Ball kurz vor der einen Tick zu lange zögernden Torhüterin erreichte diese gekonnt ausspielte und ungehindert zum 3 0 einschob Die Mädels vom ATSV wirkten von dem erneuten Rückschlag allerdings nicht geschockt sondern spielten weiter munter mit Die Trainerin stellte auf zwei Positionen um und ließ ihre stärksten Spielerinnen jetzt eher über die Aussen kommen wo sie den Platz und ihre individuelle Klasse nutzen konnten um das Spiel mehr und mehr in die Hälfte des Post SV zu verlagern Der inzwischen verdiente Anschlusstreffer zum 1 3 fiel dann aber erst durch einen Handelfmeter der scharf geschossen neben dem linken Pfosten einschlug Keine 2 Minuten später war der alte 3 Tore Vorsprung allerdings wieder hergestellt Unsere quirlige Lena beschäftigte wie so oft 3 Abwehrspielerinnen von denen eine im Versuch Lena am Abschluss zu hindern den Ball ins eigene Netz bugsierte Mit einer 4 1 Führung im Rücken und nur noch 5 Minuten

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/265-post-sv-gewinnt-verfolgerduell (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf www.postsv-frauenfussball.de
    am Ebensee vor Nachdem man den Gegnerinnen in der Hallensaison bereits mehrmals gegenüberstand und dabei immer auf Augenhöhe war konnte man bei frühlingshaften Temperaturen und bestens gepflegtem Rasen mit einem spannenden Spiel rechnen Die Mädels aus Erlangen präsentierten sich dabei als sehr ausgeglichenes Kollektiv das auf allen Positionen gut besetzt war Den PostSV Juniorinnen hingegen schien die Umstellung von der Halle aufs Feld schwer zu fallen Sie wussten mit dem vielen Platz nichts anzufangen die Laufwege passten nicht zusammen und auch das Passspiel im Mittelfeld wollte sich nicht so recht entfalten Die Gegnerinnen gingen deutlich entschlossener zu Werke attackierten recht früh und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen die von unserer aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr oft erst im letzten Moment abgewehrt werden konnten Nach einer der zahlreichen Ecke fiel dann aber doch das 0 1 als die Zuordnung nicht stimmte und eine Erlangerin frei im Strafraum an den Ball kam und ins kurze Eck einschießen konnte Mit hängenden Köpfen und ohne viel Hoffnung auf Besserung ging es in die Halbzeitpause In dieser schaffte es das Trainer Duo aber offensichtlich die Mädchen aufzurichten und auch das nötige Engagement aus Ihnen herauszukitzeln Mit nur leichten Veränderungen in der Aufstellung aber mit deutlich mehr Willen und Ehrgeiz starteten unsere Mädels in die 2 Halbzeit Die Räume im Mittelfeld wurden nun besser zugemacht eine lief für die andere und die Erlangerinnen konnten dadurch kaum noch gefährlich in Tornähe kommen Da der Post SV nun allgemein etwas höher stand ergaben sich auch nach vorne Möglichkeiten Eine davon nutzte Mara die mit Tempo aufs Tor laufen konnte und halbhoch an der herauseilenden Torhüterin vorbei zum 1 1 einschoss In der Folge ergaben sich auf beiden Seiten noch kleinere Chancen allerdings keine davon wirklich zwingend bis sich Sekunden vor dem Abpfiff ein Fernschuss des TV 48 gefährlich auf unser Tor

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/264-u11-startet-erfolgreich-in-die-rueckrunde (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Willkommen auf www.postsv-frauenfussball.de
    Beginn an dass sie das schaffen wollten und konnten In der Abwehr hielten sie die Gegnerinnen weitgehend von unserem Tor fern und nach vorne zeigten sie technisch sehr schönes Passspiel mit viel Bewegung Eine solche Kombination konnte dann auch Mara mit einem Schuss ins linke obere Toreck zum 1 0 abschließen und nur wenig später rutschte der Torhüterin von Schwaig ein weiterer Schuss von Mara durch die Arme zum 2 0 ins Netz Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen die 2 Mannschaft des TV Hilpoltstein die bis dahin noch ohne Torerfolg geblieben war Der Post SV wurde hier seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte erneut eine ansprechende Leistung ohne jedoch groß gefordert zu werden Im Tor hatte Linnea wenig zu tun da Fabienne Tuula und Salome nichts anbrennen ließen und offensiv konnten die Mädels wieder schön kombinieren und durch Tore von Mara Salome und Lena ein verdientes 3 0 einfahren und das Halbfinale buchen Da der TSV Ebermannstadt sich in den anderen Spielen ebenfalls keine Blöße gegeben hatte ging es im Halbfinale gegen den Erstplatzierten der Parallelgruppe Die Juniorinnen des TSV Falkenheim hatte sich dort souverän durchgesetzt und eine Spielerin in Ihren Reihen die technisch und spielerisch deutlich herausragte Allerdings gibt es bereits seit der Erfindung des Fußballs eine wirkungsvolle Taktik gegen Ballzauberer Eine Sonderbewacherin die auf Schritt und Tritt folgt bereits bei der Ballannahme stört und die Gegnerin so gar nicht erst ins Laufen kommen lässt Fabienne erfüllte diese Aufgabe mit Bravour Der TSV Falkenheim erspielte sich kaum Chancen und unsere Mädels hatten das Spiel im Griff Leider gelang es ihnen aber nicht das spielerische Übergewicht das speziell entstand als Falkenheim seine besten Spielerinnen kurzzeitig auswechselte in Torchancen umzusetzen Es blieb also bis zum Schlusspfiff beim 0 0 und ein 7 Meter Schießen musste über den Einzug ins Finale entscheiden

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/263-u11-juniorinnen-werden-dritte-beim-intersport-haeckl-cup (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    die Gastgeberinnen Insgesamt ein super Turnier unserer U11 Juniorinnen die tollen Fussball gezeigt haben und die Zuschauer durch sehenswerte Aktionen begeistern konnten Für den Post SV spielten Linnea Fabienne 1 Tor Liliane Marion Tuula Mara 9 Tore und Salome 9 Tore U11 Juniorinnen beenden erfolgreiche Hinrunde auf dem 3 Tabellenplatz 28 November 2015 U11 Nachdem der Großteil der letztjährigen U11 altersbedingt in die U13 aufgerückt war stand das neuformierte Trainerduo Chris Bornstedt und Philipp Polik vor der schwierigen Aufgabe in kürzester Zeit aus den verbliebenen Spielerinnen und den erfolgreich rekrutierten Neuzugängen eine Mannschaft zu formen Um es vorwegzunehmen dies gelang ihnen mit Bravour Mit viel Engagement und auch dem nötigen Spielspaß ackerten Mädels und Trainer zwei Mal wöchentlich und wuchsen schnell zu einer schlagkräftigen Truppe zusammen Am ersten Spieltag reiste man dennoch mit einem etwas unsicherem Gefühl nach Erlangen zum TV48 der traditionell oben mitspielt Nachdem sich 5 Minuten vor Anpfiff auch die Tortwartfrage geklärt hatte Linnea hütet seitdem äußerst souverän das Tor entwickelte sich ein Spiel zweier fast gleichwertiger Mannschaften Die Mädels vom TV48 wirkten allerdings etwas besser eingespielt und gewannen letztlich verdient mit 2 0 Unsere Mannschaft präsentierte sich aber stärker und stabiler als befürchtet und hätte bei erfolgreicher Chancenverwertung auch eine Überraschung schaffen können Das zweite Spiel gegen den ATSV Erlangen gestalteten unsere Mädels lange offen und gingen sogar mit 2 1 in Führung Der ATSV wurde in Halbzeit 2 aber deutlich stärker und konnte mit fortschreitender Spieldauer die sich ihm bietenden Chancen zu einem 4 2 verwerten Die Mädels ließen aber den Kopf nicht hängen sondern freuten sich über die ersten Tore welche entsprechend gefeiert wurden Eine Woche später ging es dann zum damaligen Tabellenführer aus Eschenau und der positive Trend und die gute Entwicklung der Mannschaft trug endlich die ersten Früchte Es war beeindruckend zu sehen wie die Rädchen zwischen den Mannschaftsteilen immer besser funktionierten Die Abwehr ließ kaum Torschüsse zu die wenigen wurden von Linnea entschärft im Mittelfeld wurde das Spiel durch schönes Passspiel immer wieder verlagert und die Gegnerinnen zum Laufen gebracht und der Sturm wirbelte und erspielte sich zahlreiche Chancen Diese wurden auch konsequent genutzt und mit 4 0 konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden Am darauffolgenden Heimspieltag war der DJK BFC zu Gast der die letzte Saison ohne Niederlage abgeschlossen hatte und auch in dieser Saison noch ungeschlagen war Doch erneut konnten unsere U11 Juniorinnen überraschen Mit enormen Kampfgeist und Engegement sowie einer tollen Laufleistung setzten sie den auf einzelnen Positionen sehr stark besetzten Mädels vom BFC eine geschlossene Mannschaftsleistung entgegen und gewannen folgerichtig gegen einen am Ende verzweifelten Gegner mit 4 2 Am 5 Spieltag stand ein Spiel beim TSV Ebermannstadt auf dem Plan Mit einem durch die vorangegangenen Siege gewachsenen Selbstvertrauen ging man die Sache an allerdings durch den Ausfall des Stamm Mittelfeldes auch etwas geschwächt Das Spiel nahm dabei einen kuriosen Verlauf Ebermannstadt war optisch überlegen und setzte die Post Mädels beständig unter Druck Die hielten aber stand und nutzen die sich ihnen bietenden Möglichkeiten konsequenter während der

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/u11?start=5 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Startseite
    dem gegnerischen Tor fast gegenseitig auf den Füßen standen am Torschuss zu hindern Mit frischem Mut ging es in die zweite Hälfte aber trotz deutlicher Feldüberlegenheit und einiger hochkarätiger Chancen gelang kein weiterer Treffer so dass mit dem Schlusspfiff die fünfte Saisonniederlage eine besonders bittere und unnötige besiegelt war Zweite unglückliche Niederlage in Folge 2 3 gegen FC Pegnitz 27 Oktober 2013 U11 Scheinbar soll es momentan einfach nicht sein nachdem unsere jüngsten Mädchen bereits in der letzten Woche beim SV Poppenreuth eine äußerst unglückliche Niederlage erlitten hatten reichte es am 27 10 auch zu Hause gegen den FC Pegnitz nicht zumindest zu einem Punkt War es in Poppenreuth nur eine 1 0 Führung durch ein sehr schönes Tor von Asie Suloodza gewesen die die Gegnerinnen noch in ein 2 1 umdrehen konnten so waren diesmal auch zwischenzeitliche zwei Tore Vorsprung am Ende zu wenig Jenny Rahner hatte ihr Team nach tollem Zusammenspiel mit Emilie Bauer in Führung gebracht Spielführerin Nejla Ahmemulic sorgte mit einer starken Einzelleistung für das 2 0 Unsere Mädchen hatten das Spiel über weite Strecken der ersten Hälfte sicher im Griff doch kurz vor der Pause kamen die Pegnitzerinnen durch zwei Tore kurz hintereinander zum 2 2 Pausenstand Von diesem Doppelschlag schien sich unsere Mannschaft auch unmittelbar nach dem Seitenwechsel nicht ganz erholt zu haben denn schnell fiel die Führung für die Gegnerinnen Trotz couragierten Offensivspiels und diverser Großchancen gelang es unseren Mädchen in der Folge nicht mehr ein Tor zu erzielen weshalb sie am Ende geschlagen aber hoffentlich in dem Bewusstsein mindestens ebenbürtig gewesen zu sein den Platz verließen U11 Mädchen erkämpfen 2 2 gegen Tabellenführer 13 Oktober 2013 U11 Nach einer bisher recht gemischten Saison unserer völlig neu formierten U11 mit zwei Siegen einem Unentschieden und einer Niederlage war am 13 10 der bisher verlustpunktfreie Tabellenführer vom DJK BFC Nürnberg zu Gast am Ebensee Gegen die allerdings stark ersatzgeschwächten Gäste hielten unsere Mädels von Beginn an tapfer dagegen und nachdem die erneut überragende Torhüterin Mia Frank mehrere Großchancen zunichte gemacht hatte gelang Stürmerin Jenny Rahner nach einer gelungenen Kombination sogar das 1 0 Der Ausgleich der teilweise sehr hart zur Sache gehenden Gäste fiel noch vor der Pause als unsere Mädels im Strafraum kurz die Übersicht verloren und den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone brachten Als die Mannschaft von DJK BFC dann relativ kurz nach Wiederanpfiff mit 2 1 in Führung ging schien das Spiel seinen befürchteten Verlauf zu nehmen doch unsere Mädels steckten nicht auf und kamen durch die bisherige Top Scorerin Emilie Bauer zum verdienten 2 2 Ausgleich Unmittelbar vor Abpfiff hätte Emilie sogar noch um ein Haar den Siegtreffer erzielt doch ihr Schuss trudelte vom Innenpfosten auf die Torlinie wo ihn im allgemeinen Tumult und unter Torschreien der Post Anhänger eine Feldspielerin des Gegners in die Hand nahm was eigentlich einen Handelfmeter hätte nach sich ziehen müssen Der Schiedsrichter pfiff die Partie jedoch ab und die beiden Mannschaften trennten sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden super gemacht Mädels R Bauer U11

    Original URL path: http://www.postsv-damenfussball.de/index.php/home/u11?start=10 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •