archive-de.com » DE » P » PLANET-ENERGIE.DE

Total: 70

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FC-HyGuide deutsch
    keine hinreichenden Daten zur Verfügung stehen Das Projekt FC HyGuide hat sich vorgenommen die Daten und Arbeitsblätter für die Umweltanalyse von Brennstoffzellen und Wasserstoffherstellung transparent aufzuarbeiten Projektierer und Gutachter sollen klare Richtlinien erhalten an denen sie sich orientieren und mit vermindertem Aufwand ihre Projekte bewerten können Die Arbeitsblätter werden mit Experten diskutiert und anhand von Projektbeispielen auf ihre Praktikabilität und Vollständigkeit getestet Die entwickelten Arbeitsblätter erfassen alle Materialien die zum Bau der Anlagen notwendig sind die Betriebsphase mit ihren direkten und indirekten Emissionen sowie das Recycling am Ende der Anlagen Lebensdauer Die Verfahren lassen sich z B auf Brennstoffzellen im stationären und mobilen Einsatz anwenden so auch auf die im Rahmen der Projekte Callux und CHIC in Einfamilienhäusern bzw Bussen eingesetzten Die Aufgaben von PLANET PLANET arbeitet zusammen mit den Universitäten von Neapel Split Graz und Athen daran die grundlegenden Daten und Berechnungsanweisungen für die Umweltbilanz verschiedener Brennstoffzellen Typen zusammenzustellen Dazu gehören die Niedertemperatur Polymer Brennstoffzelle PEFC sowie die beiden Hochtemperatur Varianten Schmelzkarbonat und Festoxid Brennstoffzelle MCFC und SOFC PLANET steuert sein Know How im Bereich der Materialien und Herstellungsprozesse für Brennstoffzellenanlagen sowie die umfangreiche Expertise aus dem Bereich Umweltbilanzierung bei PLANET baut dabei auf seinem langjährigen Know How im

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/fchyguide.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • CHIC deutsch
    Mailand Italien und Oslo Norwegen werden Brennstoffzellenbusse die Wasserstoff als Kraftstoff nutzen im täglichen Linienbetrieb erprobt 26 Fahrzeuge einer neuen Generation Hybrid Systeme mit Brennstoffzelle und Batterie von verschiedenen Herstellern kommen bis 2016 zum Einsatz Die Wasserstofftankstellen werden auch für PKW zur Verfügung stehen die nicht zum Projekt gehören In CHIC eingebunden sind weitere Standorte Phase 0 Partner die bereits Wasserstoff Fahrzeuge und Tankstellen einsetzen darunter aus Deutschland Berlin Hamburg und Köln Sie werden ihre Erfahrungen an die fünf neuen Standorte Phase 1 Partner weitergeben Ab 2012 findet ein Know How Transfer an externe Partner Phase 2 statt die eigene Aktivitäten vorbereiten CHIC ist das Dritte einer Folge von Projekten in denen Wasserstoff als Kraftstoff in den öffentlichen Personenverkehr eingeführt und sein Einsatz optimiert wird Bis Ende 2009 wurden in CUTE und HyFLEET CUTE mehr als 8 5 Millionen Passagiere weltweit sicher befördert Mit über 555 000 kg Wasserstoff zu einem großen Teil aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen konnte mehr als 1 Million Liter Diesel ersetzt werden Die Aufgaben von PLANET PLANET ist seit Beginn des Projekts CUTE im Jahr 2001 dabei In CHIC sind wir erneut für die Auswertung der Betriebsdaten der Wasserstoff Infrastrukturen zuständig Ferner koordiniert PLANET die Aktivitäten

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/chic.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Task 24 deutsch
    die Einbindung großer Windstrom Kapazitäten in das elektrische Versorgungssystem erleichtern Zudem können die Betreiber von Wind Wasserstoff Systemen neue Märkte erschließen indem sie Wasserstoff als Kraftstoff vermarkten sobald eine Serienproduktion von Fahrzeugen mit Wasserstoffantrieb beginnt Task 24 umfasst vier Arbeitsfelder A Stand der Technik B Notwendige Verbesserungen and Systemintegration C Entwicklung von Geschäftsmodellen D Praktische Anwendungen mit dem Schwerpunkt Windenergie Management Die Rolle von PLANET PLANET vertritt Deutschland in Task 24 und leitet das Arbeitsfeld C Entwicklung von Geschäftsmodellen Das Arbeitsfeld betrachtet drei wesentliche Arten von Wind Wasserstoff Systemen lokale Netze Mini Grids Anlagen zur Speicherung von Elektrizität und Systeme zur Produktion von Wasserstoff als Kraftstoff Das Arbeitsfeld C untersucht die gesetzlichen Rahmenbedingungen für elektrischen Strom aus erneuerbaren Quellen und für alternative Kraftstoffe im Hinblick auf Marktchancen die sie für Wasserstoff aus Windenergie bieten Verschiedene Regionen der Mitgliedsländer werden auf ihre Potentiale für Wind Wasserstoff Systeme untersucht Ferner werten die Partner laufende und abgeschlossene Forschungs und Entwicklungsprojekte aus Mit den Beiträgen die PLANET zu Task 24 liefert bringen wir unsere Erfahrungen aus Projekten wie HyWindBalance RES2H2 und HyFLEET CUTE ein sowie unser Know how aus Studien die wir für eine Reihe von Energieversorgern zum Thema Wind Wasserstoff durchgeführt haben Eckdaten

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/Task24.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • HyFLEET:CUTE deutsch
    besaßen 33 einen Elektromotor der mit Strom aus einer Brennstoffzelle angetrieben wurde Die anderen 14 Busse hatten einen Verbrennungsmotor der an den Kraftstoff Wasserstoff angepasst war Im Laufe des Projekts wurde ferner ein neuer Brennstoffzellen Hybrid Bus entwickelt getestet und im Alltagsbetrieb demonstriert Weiteres Kernelement des Projektes war die Optimierung der bestehenden Wasserstoff Infrastrukturen die aus dem Vorläuferprojekt CUTE stammten sowie die Entwicklung und Erprobung neuer Anlagen und Versorgungskonzepte Der Wasserstoff wurde an den einzelnen Standorten auf verschiedene Weise bereitgestellt in manchen Städten durch Herstellung direkt an der Tankstelle on site mittels Elektrolyse oder Reformierung in anderen Städten per Lkw aus externer Produktion So konnten verschiedene Pfade der Produktion und Verteilung bewertet werden HyFLEET CUTE umfasste außerdem den Betrieb von zwei stationären Brennstoffzellen die an der Tankstelle in Berlin elektrischen Strom und Wärme bereitstellten In HyFLEET CUTE haben 31 Partner aus Politik Industrie und Wissenschaft kooperiert um die Entwicklung der Wasserstofftechnologie voranzubringen Das Projekt war auch Teil der Initiative Wasserstoff für Mobilität Hydrogen for Transport die alle verkehrsbezogenen Demonstrationsvorhaben der Europäischen Kommission in diesem Bereich beraten und koordiniert hat Die Aufgaben von PLANET PLANET war für die Bewertung der Leistungsfähigkeit der Wasserstoff Tankstellen verantwortlich und konnte so an die erfolgreichen Arbeiten im Vorgängerprojekt CUTE anschließen Zu den wichtigsten Indikatoren die aus den täglichen Betriebsdaten der 10 Standorte zu ermitteln waren gehörten Wirkungsgrade und Verfügbarkeiten Daraus wurden die kritischen Komponenten ermittelt die z B an mehreren Standorten bzw wiederholt zu Ausfallzeiten führten In Zusammenarbeit mit den Projektpartnern wurden Maßnahmen zur Optimierung entwickelt und Empfehlungen für zukünftige Systeme abgeleitet PLANET leitete ferner die weltweiten Aktivitäten für Aus und Weiterbildung Ziel war es die Ergebnisse und Erfahrungen aus HyFLEET CUTE an potentielle Nutzergruppen wie Bus und Tankstellenbetreiber Behörden usw weiterzugeben Den Schwerpunkt bildeten dabei die neuen EU Mitgliedsländer In den Bildungsmaßnahmen ging es

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/hyfleetcute.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Roads2HyCom - xyz
    auf Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie für stationäre sowie mobile Anwendungen Das Projekt unterstützte somit die Europäische Kommission sowie Interessenvertreter in der Planung zukünftiger Vorhaben Dies wurde erreicht durch Aufnahme des Ist Zustandes der verschiedenen Technologien relativ zu den Vergleichswerten konkurrierender Technologien dem aktuellen Stand der Infrastruktur und der Energieresourcen und den Bedürfnissen von Wasserstoff Gemeinschaften die diese Technologien in einem sehr frühen Stadium verwenden wollen Im einzelnen wurde dies erreicht durch drei Kernziele Kartierung und räumliche Aufnahme von Forschern und Forschungszentren Technologiefortschritten und durchbrüchen Infrastruktur und möglichen Gemeinschaften oder Zusammenschlüssen für eine frühzeitige Einführung der neuen Technologien Analyse des Ist Zustandes von Technologien wahrscheinliche Entwicklungsszenarien Verfügbarkeit von zukünftigen Energieträgern und allgemeingültige Typisierung von Technologie Endbenutzern Wasserstoff Gemeinschaften Einbindung von Interessenvertretern angefangen bei der Europäischen Kommission der Technologieplattform für Wasserstoff und Brennstoffzellen und nationalen bzw regionalen Vertretungen bis hin zu Wissenschaftlern oder potentiellen Wasserstoff Gemeinschaften Der dazu nötige Dialog entstand durch Workshops Vorträge Berichte oder speziellen Trainings Die Europäische Kommission unterstützte ebenfalls die Koordinierungsmaßnahme HyLights Die zwei Projekte ergänzten sich und arbeiteten in enger Koordination HyLights konzentrierte sich auf die Vorbereitung von großen Demonstrationsvorhaben im Transportbereich während Roads2HyCom als Schwerpunkt die Beurteilung von Forschungsvorhaben in Bezug auf den Nutzen für und den Bedarf von industriellen Interessenvertretern und möglicher Wasserstoff Gemeinschaften hatte Die Rolle von PLANET PLANET war der zweitgrößte Partner in diesem Projekt und zeichnete verantwortlich für große Teile des Projektmanagements sowie der Koordination und der Datenanalyse Wir haben die Kartierung der Wasserstoffinfrastruktur und der vorhandenen Resourcen geleitet in dessen Zusammenhang es eine umfassende Datenbank für die weitere Analyse im Verlauf des Projektes aufgebaut wurde Diese Kartierung umfasste das EU weite Inventar an Wasserstoffproduktion verteilung und verbrauch Weiterhin führte PLANET große Teile der Kostenanalyse durch eine Arbeit bei der auf die langjährige Erfahrung des Unternehmens mit Kostenmodellen zurückgegriffen werden konnte Diese Analyse

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/roads2hycom.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • HyWindBalance: Wind-Wasserstoff-Systeme zur Breitstellung von Regelenergie
    in Brennstoffzellen wieder verstromt oder er kann in anderen Bereichen vermarktet z B als Treibstoff für Fahrzeuge siehe die Projekte HyFLEET CUTE und CUTE Ziel des Projektes HyWindBalance war es ein solches Wind Wasserstoff System zur Speicherung von Energie zu entwickeln und erproben Wesentliches Element solcher Anlagen sind geeignete Steuerungsalgorithmen und optimale Betriebsstrategien unter verschiedenen meteorologischen technischen und wirtschaftlichen Randbedingungen Dazu werden auch Windleistungs und Lastprognosen genutzt Wind Wasserstoff Systeme können Schwankungen der Leistungsabgabe von Windparks weitgehend ausgleichen bzw nach Fahrplan zum Beispiel Spitzenlast und sogar Regelenergie bereitstellen Zum Projekt HyWindBalance gehörten Aufbau und Betrieb einer Pilotanlage aus Elektrolyseur Wasserstoff Speicher Brennstoffzelle und Betriebsführungssystem im Energielabor der Universität Oldenburg Die Rolle von PLANET PLANET hatte Projektidee und konzept entwickelt und leitete das Projekt gemeinsam mit der Overspeed GmbH Co KG Zu den Aufgaben von PLANET gehörte die Projektierung der Hardware des Pilotsystems inklusive der technischen Planung und des Genehmigungsverfahrens PLANET arbeitete an der Entwicklung der Betriebsstrategien mit und nahm an der Bewertung der technischen und ökonomischen Machbarkeit von Großanlagen maßgeblich teil In der Pilotanlage als hardware in the loop wurden sowohl Windenergieeinspeisung als auch elektrischer Verbrauch über Computer simuliert Dadurch konnten die Betriebsstrategien nachprüfbar und reproduzierbar entwickelt und optimiert werden

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/hywindbalance.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • RES2H2 - Wasserstoff als Speichermedium zur optimalen Integration erneuerbarer Energiequellen
    begegnen ist die Speicherung von elektrischer Energie in Form von Wasserstoff mittels Elektrolyse Der Wasserstoff kann bei Bedarf wieder verstromt werden in Brennstoffzellen mit Gasturbinen oder Verbrennungsmotoren Ziel des Projekts RES2H2 Renewables to Hydrogen war die Untersuchung und Optimierung des Betriebsverhaltens von Wind Wasserstoff Systemen Zwei solcher Anlagen gehörten zum Projekt Im spanischen Teilprojekt ging es um die gesicherte Bereitstellung von Trinkwasser aus der Meerwasserentsalzung Bei Flaute lieferte eine Wasserstoff betriebene Brennstoffzelle die benötigte elektrische Energie Im griechischen Teilprojekt ging es neben der Wasserstoffproduktion um die Integration eines Metallhydridspeichers für Wasserstoff Diese Speichertechnik ermöglicht die Aufnahme von relativ großen Mengen von Wasserstoff pro Volumeneinheit bei geringen Drücken hier max 20 bar Allerdings ist zur Ladung bzw Entladung des Speichers die Ab bzw Zufuhr von Wärme nötig Die Rolle von PLANET PLANET war Partner im griechischen Teilprojekt und an der Auslegung dieses Systems beteiligt Zu den Zielen gehörte es durch eine geschickte Betriebsstrategie kurze Start Stop Zyklen einzelner Komponenten zu vermeiden trotz des schwankenden Windenergie Angebots Außerdem sollte der Energieverbrauch der Nebenaggregate möglichst gering gehalten werden Dazu führte PLANET umfangreiche Simulationen durch Während der Betriebsphase konnte das Computermodell anhand gemessener Daten weiter optimiert werden und findet in Folgeprojekten Verwendung Ferner hat PLANET wesentlich zu einer Marktstudie für Wasserstoff aus erneuerbarer Energie beigetragen Für diesen grünen Wasserstoff stehen die klassischen Vertriebswege von Industriegasen nicht oder nur bedingt zur Verfügung Kern unserer Untersuchung war Wasserstoff aus Windstrom Überschüssen die beim Betrieb großer Offshore Windparks zeitweise entstehen werden Für die Betreiber kann es wirtschaftlich interessant sein den Wasserstoff zeitversetzt wieder in Strom zurückzuwandeln und einzuspeisen Auf diese Weise würden Windparks in der Lage sein gesicherte Leistung nach einem Fahrplan zur Verfügung zu stellen oder Leistung für die Netzregelung Außerhalb des Elektrizitätssektors kann besonders die Nutzung von Wasserstoff als Kraftstoff im Straßenverkehr lukrativ sein vgl

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/res2h2.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • NaturalHy- Nutzung des bestehenden Erdgas-Systems als Katalysator zur Vorbereitung auf die Wasserstoff-Energiewirtschaft
    Ein solches Unterfangen wird sich erst dann rentieren wenn Wasserstoff bereits in größerem Umfang als Energieträger genutzt wird Andererseits lässt sich ohne ein leistungsfähiges Versorgungssystem kein nennenswerter Kundenkreis für Energie Wasserstoff akquirieren Um diesem Problem zu begegnen könnte es sich anbieten Wasserstoff über die bestehenden Erdgasleitungen zu transportieren Am Ende des Transportweges wird je nach Anwendung ein Wasserstoff Erdgas Gemisch genutzt oder der Wasserstoff abgetrennt und in reiner Form verwendet Was zunächst einfach klingt bedarf jedoch der Klärung vielfältiger technischer Fragen Welche Pipeline Materialien sind für ein Wasserstoff Erdgas Gemisch geeignet Welche Wasserstoff Konzentrationen sind möglich ohne die Lebensdauer des Stahls oder Kunststoffs zu verkürzen Welche Verfahren zur Separierung der Gase gibt es bzw wie müssen diese weiterentwickelt werden um Kostenziele zu erreichen Welche Anpassungen auf der Nutzerseite sind notwendig zum Beispiel beim Einsatz von Thermen zum Heizen und zur Bereitung von Warmwasser NATURALHY ging diese Problematik ganzheitlich an Rolle von PLANET PLANET war Partner im Arbeitsbereich zur vergleichenden Bewertung heutiger und zukünftiger Versorgungssysteme im Blick auf Wirtschaft Gesellschaft und Umwelt Wir leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Umweltbilanzierung Dabei konnten wir unter anderem auf unsere Erfahrungen einer Studie zur Bereitstellung von Wasserstoff als Kraftstoff zurückgreifen Im ersten Schritt des Projekts wurde die einschlägige Literatur ausgewertet um Redundanz bzw Unstimmigkeiten mit anderen Studien zu vermeiden In Abstimmung mit den anderen Projektpartnern darunter große Gasversorger wurden Szenarien für eine Erdgas Wasserstoff Übergangssituation und für eine voll entwickelte Wasserstoff Energiewirtschaft entwickelt Jedes Szenario umfasste eine Reihe von Pfaden zur Bereitstellung und Nutzung der Energieträger Unterschiedliche Indikatoren dienten zum Vergleich der Vor und Nachteile der einzelnen Szenarien und Versorgungspfade Dazu gehörten der Verbrauch von Primärenergie und die Emission von Treibhausgasen aber auch die Schaffung bzw Vernichtung von Arbeitsplätzen Ziel war es die Auswirkungen einzelner Optionen abzuschätzen bevor Entscheidungen getroffen werden Die Vorgehensweise bei der

    Original URL path: http://www.planet-energie.de/de/planet/Projekte/Naturalhy.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •