archive-de.com » DE » P » PIESBERGER-GESELLSCHAFTSHAUS.DE

Total: 151

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Piesberger Gesellschaftshaus | Gipfelglück mit Herzschrittmacher
    Projekte Schwerpunkte bergfest am piesberg Fossilien Expedition Kaffeetafel mit Tischmusik KUCK MAL Naschwald Piesberger FreiLAUFtheater Piesberger Traumpfad Garderobe 45 STEINwalzer Tango Argentino THEATERACKER Fotoausstellung menschen Fördermöglichkeiten Mitglied im Förderverein Spenden Aktion Bauhelfer in Historie über uns Ihre Feier bei uns Ihre Tagung bei uns Gastronomie Bildergalerie Kultur Landschaftspark Piesberg Neue Kursangebote dienstags Piesberger GITARRENtag dienstags 18 Uhr Yoga Englisch sonntags 10 Uhr Yoga Niederländisch sonntags 20 Uhr Klang Spiel tRäume

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=147 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Piesberger Gesellschaftshaus | Windbraut unter Energiepiraten
    Projekte Schwerpunkte bergfest am piesberg Fossilien Expedition Kaffeetafel mit Tischmusik KUCK MAL Naschwald Piesberger FreiLAUFtheater Piesberger Traumpfad Garderobe 45 STEINwalzer Tango Argentino THEATERACKER Fotoausstellung menschen Fördermöglichkeiten Mitglied im Förderverein Spenden Aktion Bauhelfer in Historie über uns Ihre Feier bei uns Ihre Tagung bei uns Gastronomie Bildergalerie Kultur Landschaftspark Piesberg Neue Kursangebote dienstags Piesberger GITARRENtag dienstags 18 Uhr Yoga Englisch sonntags 10 Uhr Yoga Niederländisch sonntags 20 Uhr Klang Spiel tRäume

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=148 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Piesberger Gesellschaftshaus | In Hanglage
    auch manchmal daran wie es wäre nie mehr zurück zu gehen Dann gib dir einen Ruck und steige endlich aus Gernot jedenfalls steigt ein in einen alten Eisenbahnzug und geht auf große Fahrt um herauszufinden welche Welt die richtigen Verlockungen bietet Er sucht nach einer Alternative zu Alltagstrott und Spießigkeit Dabei macht er u a Station bei einem Menschen ohne Kopf einer Wilden Frau und einem Zirkusdirektoren mit Eisbär Gernot

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=234 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Piesberger Gesellschaftshaus | Speicher 49
    auch einmal etwas schönes bestellen Sie ordert eine sprechende Blume damit sie an ihrem Arbeitsplatz in der Lagerhalle nicht mehr so einsam ist Doch irgendetwas läuft schief Zunächst bekommt sie Ärger mit einer Gruppe revolutionärer Paketausfahrer und dann noch mit ihrer knallharten Chefin Die Blume aber wird nicht an sie ausgeliefert Gemeinsam mit ihren Freundinnen und dem Publikum begibt sich Arlene auf eine tour de force ins Herz der Ökonomie Als sie die Blume endlich bekommt erlebt sie gleich ein paar Wunder auf einmal Sigrid Graf inszenierte die temporeiche Groteske mit Revueelementen von Johannes Hucke an verschiedenen geheimnisvollen Orten Wie es sich für das FreiLAUFtheater gehört widerfuhr dem begleitenden Auditorium so manche Überraschung Die NOZ beschrieb das Stück als zeitkritisches Spektakel und lobte Ein aktuelles Thema wurde an einem besonderen Ort mit buchstäblich hoher Speicherkapazität so bunt und vielschichtig inszeniert dass es Freude und Denkanstoß zugleich war Alle Beteiligten auf und hinter der Bühne Buch Komposition JOHANNES HUCKE Realisation Regie SIGRID GRAF Requisite Kostüme Bühne Maren Galke Maske Ina Bollien Choreografie Zeitignoranten Viola Kuch Andere Choreografien Sigrid Graf Viola Kuch Klavier UTA TORGES Trommeln Ryuudaiko Horn Christine Kaiping Astrid Weymann Licht Tontechnik Jonathan Chevillet Oliver Mieth Gunnar Kählke Schneiderei Renate Vogt Arlene Chivas Lagerarbeiterin der Antiphon du warst noch nie so glücklich Incorporation Ltd ANGELIKA WARNING Dr Götz Chefin der Antiphon du warst noch nie so glücklich Incorporation Ltd Blume VIOLA KUCH Sladko Simar Unterchef der Antiphon du warst noch nie so glücklich Incorporation Ltd Wolfgang Schröter Arlenes Freundinnen Cornelia Maria Bavendiek Susi Anja Landmeier Uschi Monika Punge Moudjadj Verena Sabine Rose Chor der Produkte Hannelore Trautz Anja Landmeier Sabine Rose Aron Rose Monika Punge Moudjadj Thomas Möller Wolfgang Schröter Katja Grimm Jens Priesmeyer Barbara Jaax Fredrik Kämper Security Antiphon du warst noch nie so glücklich Incorporation Ltd Obsifant Thomas

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=483 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Druckseite
    Stollen und Höhlen Industrieruinen alte Dampfzüge uralte Bäume und verborgene Winkel in solch einer Umgebung erlebt die Phantasie fast zwangsläufig Höhenflüge So sind die Kulturplaner des Piesberger Gesellschaftshauses zu Spezialisten für Außeninszenierungen geworden Der Begriff Piesberger FreiLAUFtheater umschreibt eine Veranstaltungsform in der Orte rund um den Piesberg zu Schauplätzen eines theatralen Geschehens werden und das Publikum sich gemeinsam mit den Akteuren durch diese Theaterlandschaft bewegt zu Fuß mit der Eisenbahn im Bus auf der Draisine etc Es begann an einem wunderbaren Spätsommerabend im Jahr 2001 Auf dem Bahnsteig des Zechenbahnhofs Piesberg fand eine Lesung statt Ihr Titel lautete Reisen und Speisen Auf dem Bahnsteig war eine lange Tafel aufgebaut an der das Publikum Platz nahm An den Kopfenden lasen und spielten zwei Schauspielerinnen zum Titelthema Ehrenamtlich Aktive des Gesellschaftshauses reichten dazu passende Speisen In den Lesepausen musizierte ein Cellist auf und zwischen historischen Eisenbahnwaggons und Dampfloks Es wurde ein Abend über dessen Ende alle ein wenig traurig waren mit amüsanten und nachdenkenswerten Geschichten schmackhaften Speisen Musik die sich mit dem Gelände verwob Ein traumhafter Sonnenuntergang eine Atmosphäre die alle gern festgehalten hätten Nach diesem Abend sprossen die Ideen Orte rund um das Gesellschaftshaus mit künstlerischen Ausdrucksformen mit Theater Tanz Malerei Musik neu zu gestalten Orte dieser Industriekulturlandschaft zu Bühnen werden zu lassen Kunst Kultur und Landschaft im Sinne von Soziokultur weiterzuentwickeln Die Regisseurin und Schauspielerin Sigrid Graf die von Anfang an beteiligt ist greift die thematischen Vorgaben der Kulturplaner des Gesellschaftshauses auf entwickelt sie künstlerisch weiter und führt dabei sowohl verschiedene Sparten als auch Profis Amateure und Laien zusammen Die BesucherInnen sind in Wanderschuhen und mit Thermoskanne für eine zwei bis dreistündige Theaterwanderung bestens gerüstet Wer sich aber vor matschigen Nachtwanderungen und dunklen Tunneln allzu sehr fürchtet der ist im heimischen Puschenkino besser aufgehoben Reisen Speisen 2001 Vernissage perdu eine

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=34&FORM[aid]=24 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Piesberger Gesellschaftshaus | Traumpfad 2014
    Ihre Tagung bei uns Gastronomie Bildergalerie Kultur Landschaftspark Piesberg Neue Kursangebote dienstags Piesberger GITARRENtag dienstags 18 Uhr Yoga Englisch sonntags 10 Uhr Yoga Niederländisch sonntags 20 Uhr Klang Spiel tRäume Genaueres zu allen Kursen in der Rubrik wöchentliche Angebote Wolken über dem Piesberger Traumpfad Sie spenden Schatten und geben Regen Sie sind weiß und bauschig oder haben rosa Ränder Rot sind sie auch manchmal und grau oder gar schwarz Je nach Tages und Jahreszeit je nach Sonnenstand und Wetter geben sie dem Berg ein anderes Gesicht Wolken sind aber viel mehr Sie hängen am Himmel wie riesige Leinwände und locken unsere Phantasie Nicht nur Kinder sehen in den Wolken die verschiedensten Gestalten die sich verwandeln und ungreifbar sind wie Traum Bilder Und Orte der Sehnsucht sind die Wolken Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein Deshalb möchte man ja mit den Wolken ziehen hoch oben und weit weg Oder auf Wolke 7 im Glück schweben Als Begleiter der Menschen auf ihrer Wanderschaft und als Mittler zwischen Himmel und Erde sagen manche Verse den Wolken einen spirituellen Zug nach Die Gedichtauswahl des Traumpfads am Berg dreht sich um die Wolken als Traum Bilder als Orte der Sehnsucht und als

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=442 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Piesberger Gesellschaftshaus | Traumpfad 2013
    im Förderverein Spenden Aktion Bauhelfer in Historie über uns Ihre Feier bei uns Ihre Tagung bei uns Gastronomie Bildergalerie Kultur Landschaftspark Piesberg Neue Kursangebote dienstags Piesberger GITARRENtag dienstags 18 Uhr Yoga Englisch sonntags 10 Uhr Yoga Niederländisch sonntags 20 Uhr Klang Spiel tRäume Genaueres zu allen Kursen in der Rubrik wöchentliche Angebote Der Piesberger Traumpfad und die Vier Elemente Erde Wasser Feuer Luft sind für den Piesberg in seiner heutigen Erscheinung verantwortlich Flüsse haben vor 300 Millionen Jahren den Sand hier angeschwemmt als Grundstoff des Sandsteins der seit dem Mittelalter abgebaut wird Die vulkanische Tätigkeit hat die Gesteinsschichten aufgefaltet zu der ariden Landschaft die wir heute sehen Das Erdinnere zeigt sich auf spektakuläre Weise im Steinbruch sowie in den Bergwerksstollen Und der Wind dreht die großen Räder auf der Bergrippe die inzwischen zum Wahrzeichen des Piesbergs geworden sind Anlässe genug um die Vier Elemente als Jahresthema für den Traumpfad 2013 zu wählen Im Frühjahr liegen in den Guckkästen am Berg Gedichte zu Luft und Wasser aus Im Herbst folgen Feuer und Erde Auf dem Weg von hier Gesellschaftshaus hinunter zum Naschwald bieten die Guckkästen Gedichte die die Vier Elemente im größeren Zusammenhang sehen und sich der Wahrnehmung der Welt der

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=441 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Piesberger Gesellschaftshaus | Traumpfad 2012
    Herbst und Winter ab September liegen Texte zu Abend und Nacht aus Das Motto Mit der Sonne gehen hat die Auswahl strukturiert Am Morgen steht das Erlebnis des Sonnenaufgangs bei einer Bergwanderung im Vordergrund Der Mittag ist die Stunde des Pan die Sonne steht im Zenit die Zeit scheint still zu stehen Am Abend senkt sich die Dämmerung über die Landschaft das Nachglühen der Sonne verleiht ihr einen besonderen Glanz

    Original URL path: http://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/index.php?article_id=440 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •