archive-de.com » DE » P » PEAK-OIL-FORUM.DE

Total: 658

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Zweifel an der Höhe der Öl-Reserven in Saudi Arabien - Seite 5 - peak-oil-forum.de
    wohl in Pfund abgerechnet wobei ein echtes US Pfund ja glaub ich nicht 500g sind sondern eher 450 in dem Dreh Der Preis kann auch anders gewesen sein aber war zum Zeitpunkt der Erstellung der Datei ein sehr hoher Preis wohl mit 250 Barrel vergleichbar jedenfalls stand dort dass bei solch einem Preis die Herstellungskosten pro kWh bei 3 cent liegen würden oder steigen Selbst wenn letzteres wenn man bedenkt was wir am Ende bezahlen Dort wurde dann eben spekuliert hab nach der Datei gesucht weil bei Peak Uran im Wiki englische oder deutsche weiß nicht mehr irgendwo stand dass die weltweit bekannten Reserven denke Reserven und nicht Ressourcen nur 5 Jahre lang reichen würden wenn wir 100 der Elektrischen Energie mit modernen Falls es da Verbrauchsunterschiede gibt AKW s decken würden Allerdings war zu diesem Zeitpunkt der Stromverbrauch sicher noch einiges niedriger Stichwort China Indien vermutlich ganz Asien aber auch Brasilien Australien und andere In der Studie stand auch dass dieses Verfahren wohl irgendwie patentiert sei oder in der Entwicklung und noch nicht fertig aber theoretisch ist eben mit ca 700 kg zu rechnen an Förderkosten und damit sei genügend Uran vorhanden Gibt es so ein Verfahren also gar nicht also wenn in Kasachstan und Namibia jetzt ein Bürgerkrieg ausbrechen würde und die Produktion dort 40 der Weltproduktion im Jahr 2009 wegbrechen würde und der Preis eben jene 350 lb überschreiten würde gäbe es keine Möglichkeit Uran aus Meerwasser zu gewinnen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 92412 von Tourix Fr Mär 11 2011 22 12 Fr Mär 11 2011 22 12 92412 Helmut hat geschrieben Die Vorgänge bei der Gasförderung sind natürlich real komplexer als bei einem Loch im Reifen aber auch da spielt die Kompressibilität des Gases bzw der Druck im Feld neben der Gesteinsdurchlässigkeit die Hauptrolle Auch Gas benötigt eine Weile um durch das Gestein und durch den Engpass der Bohrung zu gelangen Das bedeutet dass die Menge abhängig ist von dem Druck des Gasfeldes und der Durchlässigkeit des Gesteins Durch den kontinuirlichen Fluss ist der Druck an der Bohrung weitaus geringer als im Gasfeld fernab der Bohrung Man müsste eine Bohrung insofern eine Weile schliesen damit man nach der Wiederöffnung den Gasdruck messen kann Das ganze wird aber durch Verstopfung beeinflusst Insofern hast du recht Helmut Der Fehlschluss von Wiki könnte auf dem Druckverlauf einer kontinuirlich geöffnetenBohrung beruhen Dort muss der Druck denn tatsächlich gleichbleibend sein bis der Druck weg ist Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Tourix Rang Stammposter Beiträge 2297 Registriert Sa Mär 15 2008 21 52 Status Offline Saudi Arabia Oil Reserves and Peak Oil 93615 von M B S Do Mär 24 2011 18 25 Do Mär 24 2011 18 25 93615 http www livetradingnews com saudi ar 37536 htm Sadad al Husseini the man in charge of exploration and production at the Saudi state owned company Aramco for 12 years until 2004 revealed his opinion of the Saudi

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=4854&start=60 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Zweifel an der Höhe der Öl-Reserven in Saudi Arabien - Seite 6 - peak-oil-forum.de
    14 18 Sa Apr 02 2011 14 18 94196 Ich hab vor nem halben Jahr im englischen Wiki unter List of Oil Fields ein Ölfeld dort werden nur die Elefanten mit mind 1 Mrd Barrel aufgelistet gefunden welches sich in Saudi Arabien befindet Dort stand dass dies wohl eines von mehreren größeren unerschlossenen saudischen Feldern ist Da stand auch dass es einige weitere aber etwas kleinere Felder gibt welche die Saudis noch nicht erschlossen haben Das selbe im Iran da wurde 2004 ein Multi Milliarden Feld entdeckt also bezogen auf Reserven und nicht OOIP ist mir gerade so eingefallen würde ich man nicht erstmal alle Felder erschliessen bevor ich die alten Felder wie einen schweizer Köse löchere Wenn ich Angst hätte vor dem Ende des Öls Aus Peak Oil Sicht ich glaub ja wir werden auch in 15 Jahren noch genug haben zu entsprechend hohen Preisen ist es gerade sehr schade dass der Ausfall von Libyen immerhin 1 25 Mio Barrel Export etwa gerade dann ausfällt wo scheinbar in Japan die Nachfrage deutlich niedriger ist wenn das stimmt soll jetzt nicht Mackaber klingen ist natürlich furchtbar was in Japan passiert ist und das sollte nie passieren aber ich hoffe man versteht was ich meine Was Japan betrifft hab ich verschiedenes gelesen die eine Online Zeitung schrieb der Ölbedarf sei erhöht weil mehr Dieselgeneratoren laufen würden viel Material im Land hin und hertransportiert werden müsste was vorher nicht der Fall war etc andere schrieben dass 1 3tel der japanischen Raffineriekapazität unbrauchbar sei und der Bedarf doch deutlich reduziert eine weitere schrieb dass in der Katastrophenregion paar Tage nach dem Unglück alle Tankstellen leer waren weil die Leute hamstern würden was nur geht also viele verschiedene Varianten aber keine Zahlen da hat man momentan wohl auch wichtigeres dort zu tun denn die Markt bzw Lagerdaten sonst zeigen ja offenbar dass es den Saudis der OPEC gelingt da kurzfristig einzuspringen die USA haben sogar in der vorletzten Woche eine extrem große Menge Öl importiert die größte auf Wochensicht seit mehreren Monaten Wäre das mit Japan nicht passiert könnte man das ganz klar sehen denn es dürften immerhin schon etwa 50 Millionen Barrel seit Beginn des Aufstands aus Libyen fehlen auch bei uns in Deutschland muss das Libyische Öl ja ersetzt werden vorallem aber in Italien Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline Saudiarabien will sich nicht auf Erdöl verlassen 101251 von Sukram Do Nov 24 2011 13 58 Do Nov 24 2011 13 58 101251 Saudiarabien scheint seine Energiestrategie auf den Prüfstand zu stellen In Riad hat am Montag der Chef der staatlichen Erdölgesellschaft Saudi Aramco einen Vortrag gehalten der einige aufsehenerregende Details enthielt Khalid al Falih wies darauf hin dass der bisherige Druck auf Saudiarabien seine Erdöl Förderkapazitäten zu erhöhen spürbar nachgelassen habe Al Falih deutete an dass eine früher geplante Erhöhung der Förderkapazität von rund 12 Mio Fass pro Tag auf 15 Mio Fass zumindest vorderhand auf Eis gelegt werde Zitat vn Markus gekürzt http www nzz ch finanzen nachrichten 00487 html Orientalische Märchen aber die Herren Anal ysten schlucken s Griechenland ist das einzige bekannte Beispiel eines Landes das seit dem Tag seiner Geburt im totalen Bankrott lebt Edmond About 1858 Bildung ist Sünde Ich wünschte ich wäre eine Kuh in der Schweiz Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Sukram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1861 Registriert Mi Feb 21 2007 15 46 Status Offline Wohnort Baden Markgräflerland 101270 von Sukram Fr Nov 25 2011 14 46 Fr Nov 25 2011 14 46 101270 Analoges The Kingdom Of Saudi Arabia Stops 100bn Oil Expansion Program Switches To Natural Gas Citing estimates by the International Energy Agency the Times said Iraq is coming out as the biggest contributor to the global oil supply growth between 2010 and 2035 adding more than 5 million barrels a day Saudi Arabia would remain second but closely followed by global biofuel production and oil supplies from Brazil Canada and Kazakhstan http www oilvoice com n The Kingdom O e5125 aspx Also rein weil kein Absatz für s Öl da sei verzichte man auf die Ausweitung und steckt die Mittel also lieber in s Gas wo die IEA gerade eine Schwemme geweissagt hat Markus ich werd jetzt jeden Satz nachzälen Griechenland ist das einzige bekannte Beispiel eines Landes das seit dem Tag seiner Geburt im totalen Bankrott lebt Edmond About 1858 Bildung ist Sünde Ich wünschte ich wäre eine Kuh in der Schweiz Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Sukram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1861 Registriert Mi Feb 21 2007 15 46 Status Offline Wohnort Baden Markgräflerland 101316 von DerDienstbote Di Nov 29 2011 00 04 Di Nov 29 2011 00 04 101316 Die Saudis scheinen ein weiteres Mal gar nicht so dumm zu sein Die Zukunft gehört dem Gas Während die Weltwirtschaft jetzt erst mal schwächelt da rentieren sich die teuren Ölprojekte nicht Dafür rentiert sich danach das Gas um so mehr da alle Gas wollen da sie ja so schrecklich grün werden wollen Abgesehen davon ist jeder Liter Öl für Saudi Arabien der durch Gas ersetzt werden kann ein Nettoexporterlös Somit können sie damit wahrscheinlich schneller und besser Ergebnisse erzielen als mit neuen Ölprojekten wovon sie selber immer mehr brauchen wenn sie zu wenig auf Gas setzen von dem sie noch eine Menge haben mfg Bote Hier könnte ihre Doomstory stehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil DerDienstbote Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2146 Registriert Mi Nov 10 2010 19 41 Status Offline 105784 von Kilon Di Mai 28 2013 15 01 Di Mai 28 2013 15 01 105784 Wir sind gerade da wo laut dieser hochinteressanten Website über Ghawar inkl der einzelnen Becken die ja Namen haben und über die auch Zahlen vorliegen über das OOIP die Reserven sowie die depletion in Diese lag besonders im Norden von Ghawar beeunruhigend hoch bei 82 glaub ich als die Grafik erstellt wurde war denke ich so im besten Falle 2005 2006 rum die gesamte Arbeit

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=4854&start=75 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • The Reasons for High Oil Prices - peak-oil-forum.de
    Diese Gail Tverberg www ourfiniteworld com sollte man auch im Blick behalten More recent articles by Gail Tverberg Thu 16 February 2012 How The Human Population Explosion Defies Nature Thu 09 February 2012 Shedding Some Light on Peak Oil Fri 03 February 2012 An Abundant Supply of Cheap Oil is the Most Important Resource for Our Future Mon 30 January 2012 Is a Reduction in Population Numbers the only Sustainable Solution Griechenland ist das einzige bekannte Beispiel eines Landes das seit dem Tag seiner Geburt im totalen Bankrott lebt Edmond About 1858 Bildung ist Sünde Ich wünschte ich wäre eine Kuh in der Schweiz Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Sukram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1861 Registriert Mi Feb 21 2007 15 46 Status Offline Wohnort Baden Markgräflerland 105777 von Gerd Di Mai 28 2013 07 54 Di Mai 28 2013 07 54 105777 So jetzt wisse mer wieso das Öl so teuer ist alles eine riesige Verschwörung der Multis die ja sagenhafte 10 der Ölförderung ausmachen http www format at articles 1322 525 schwindel Der große Ölpreis Schwindel Aus Angst vor einem zweiten Libor Skandal hat die EU die großen Ölkonzerne und Rohstoffhändler ins Visier genommen Ihr Verdacht Ölpreismanipulationen in ganz großem Stil zu Lasten der Konsumenten Das schmutzige Geschäft mit dem Öl Undurchsichtig geheimniskrämerisch verschlossen ein klandestiner Klub weniger mächtiger Multis die in einem unregulierten Markt anstellen können was sie wollen Fallweise würden sie auch Kartelle bilden um die Preise ihrer Produkte zum Schaden der Endverbraucher ja der ganzen Weltwirtschaft zu manipulieren ja ja ein unregulierten Markt ist das Wir brauchen noch viel mehr Beamte Kommmisare Normen sind die erlaubten Krümmungen der Pipelines eigentlich in der EU schon genormt Lobbyisten Statistiken Gesetze und was weiß der Geier noch alles Gibt es ja noch viel viel zu wenig in Jurop Und dann wird das Öl wieder schön billig werden denn genau daran liegts doch Normen Regulierung Im Gleichschritt ins Propagandaministerium Marsch marsch Der Endsieg über das billige Öl ist in greifbarer Nähe We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA HQ Es gibt Sätze die sind falsch Und es gibt Sätze die sind richtig Schlimm ist wenn Sätze die falsch waren plötzlich richtig werden Dann beginnt der Zweifel an der Rationalität des Ganzen Dann beginnen die Zweifel ob man richtig gelegen hat ein ganzes Leben lang Frank Schirrmacher Herausgeber der FAZ Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Gerd Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1463 Registriert Di Apr 24 2007 10 11 Status Offline Wohnort Ingolstadt Antwort Optionen 2 Beiträge Seite 1 von 1 2 Beiträge Zurück zu Erdöl Erdgas Kohle Derivat LPG Anzeigen Alle Beiträge 1 Tag 7 Tage 2 Wochen 1 Monat 3 Monate

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=8200 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • EIA: Neuer globaler Förderrekord im Dezember - peak-oil-forum.de
    Realzinsen Preise von 160 Fass in 2014 2015 vorraus dann 2008 reloaded Nur wer wird diesmal die Banken retten und vor allem womit Fragen über Fragen Viele Grüße smiths74 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil smiths74 Rang Stammposter altes Forum Beiträge 71 Registriert Mo Dez 12 2011 20 39 Status Offline 103490 von DerDienstbote Mi Mai 02 2012 00 31 Mi Mai 02 2012 00 31 103490 Woraus erschließt du dass das Angebot langsamer wächst als die Nachfrage Am Preis kann man es meines Erachtens nicht sicher erkennen Daran erkennt man nur das es keine Wahnsinnigen Überkapazitäten gibt Denn wenn ich mich heute hinstelle und Frage wer will Öl für 1 Cent das Barrel kaufen werde ich wohl auf einen zusätzlichen Welttagesverbrauch von 10 Mrd Barrel kommen Fakt ist aber das wir nirgends die Folgen einer Knappheit spüren Im Gegenteil die aufstrebenden Schwellenländer brummen obwohl sie die ersten sein müssten wo der Motor ins stottern kommt Bei dem Punkt der Geldpolitik bin ich eher deiner Meinung mfg Bote Hier könnte ihre Doomstory stehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil DerDienstbote Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2146 Registriert Mi Nov 10 2010 19 41 Status Offline 103508 von Sukram Mi Mai 02 2012 19 28 Mi Mai 02 2012 19 28 103508 OPEC Förderung steigt weiter Irak auf 20J Gipfel Iran am Boden Die Rohölförderung der OPEC ist im April trotz der geringen Fördermenge des Iran im Vergleich zum Vormonat gestiegen Die gesamte Produktion der 12 Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder erhöhte sich um 115 000 Barrel täglich auf 31 82 Millionen Barrel pro Tag Die Produktion des Iran fiel auf den niedrigsten Stand seit 1990 und lag bei 3 2 Millionen Barrel pro Tag Der Irak erreichte die höchste Produktionsmenge seit 20 Jahren und förderte 3 060 Millionen Barrel pro Tag Im Schnitt legte die Förderung dabei täglich um 193 000 Barrel pro Tag zu http www godmode trader de nachricht 18 b7 html US Lager auf 21 Jahres Hoch In den USA stiegen die Lagerbeständen an Rohöl laut offiziellen Angaben der Regierung um 2 8 Millionen Barrel auf 375 9 Millionen Barrel Damit erreichten die Ölreserven in der größten Volkswirtschaft der Welt auf den höchsten Stand seit mehr als 21 Jahren und verstärkten die Sorge der Anleger vor einer schwachen Öl Nachfrage http www finanznachrichten de nachric en 016 htm Griechenland ist das einzige bekannte Beispiel eines Landes das seit dem Tag seiner Geburt im totalen Bankrott lebt Edmond About 1858 Bildung ist Sünde Ich wünschte ich wäre eine Kuh in der Schweiz Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Sukram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1861 Registriert Mi Feb 21 2007 15 46 Status Offline Wohnort Baden Markgräflerland 105541 von Gerd Fr Mär 22 2013 10 50 Fr Mär 22 2013 10 50 105541 Die majors bekommen immer mehr weniger vom Kuchen ab die haben alle schon gepiekst We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=8233 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • "Schlimmstes Treffen" in der OPEC Geschichte - peak-oil-forum.de
    killt Alternative MUSS aber nicht Rein regelungstechnisch haben wir hier einen Regelkreis der bei niedriger Dämpfung schwingt bei hoher nicht Ich halte die Dämpfung durch die langen Reinvesitionszyklen bei der Fahrzeugbeschaffung für stark genug hier ein wüstes Schwingen zu verhindern Von daher schadet es nichts an der Einführung von alternativen Antrieben zu arbeiten Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein 97366 von Kilon Fr Jun 10 2011 20 22 Fr Jun 10 2011 20 22 97366 Was Saudis und tragbar angeht muss ich aber widersprechen Selbst nur 2Mrd Barrel was wohl knapp die Förderquote der USA ist pro Jahr Sind ja schon Bruttoeinnahmen von gut 200 Mrd und mehr die Saudis haben noch mehr unzählige Summen werden dort für das Königshaus verschwendet Wiegesagt es gibt tausende Prinzen und dazugehörige Kinder Enkel etc und JEDE dieser Personen hat Anspruch auf jährlich mind zehntausende meist Hunderttausende Dollar also die kleinen unbedeutenden Bei den wirklich mächtigen Prinzen geht es in die Millionen dazu werden Milliarden zur Seite geschafft wie von Gadddafi Der hat nur ein paar Kinder aber das saudische Königshaus besteht wiegesagt gleich aus tausenden Ebenso kriegt jeder Bürger enorme Privilegien der nachweisen kann dass seine Vorfahren zu den wenigen Kämpfern gehörten die seinerzeit an der Seite der Wahabiten und des späteren Königs Abd al Aziz ibn Saud kämpften als Saudi Arabien noch von zig Stämmen kontrolliert wurde und man von Öl noch nichts wusste erst als Saudi Arabien vereint war aber wegen der 1929er Krise die Pilger ausblieben kam die Standard Oil Company dem König dem die Pleite drohte zur Hilfe und kaufte sich Konzessionen verglichen mit dem Resultat welches bei den ersten Bohrungen schon erzielt wurde kann man wohl von einem extrem günstigem Angebot sprechen für die Standard Oil Würde man diese Verschwendung unterbinden was nur durch einen Sturz Putsch möglich ist denk ich dann würde das saudische Volk bzw der Haushalt wohl auch mit einem 50 oder 60 Ölpreis ebenso gut auskommen wie jetzt Das ganze erinnert mich so ein bisschen an die französische Revolution nur dass es dem Volk nicht so schlecht geht Jedoch wie man im Film Der Mann mit der eisernen Maske sieht es wurden vom König prachtvolle Feste veranstaltet ich weiß nicht woran das liegt Es muss doch aber schon etwas mit Realitätsverschiebung zu tun haben wenn man meint jeder aus der Familie habe Anspruch auf einen Wagen ein Haus ein ordentliches Budget und eben diese Regelung führt dazu dass man Kinder kriegt Während gleichzeitig die Jugendarbeitslosigkeit bei 30 40 oder höher liegt wie in Saudi Arabien und es auch Menschen gibt die in relativer Armut leben also nicht verhungern aber denen es doch schlecht geht und die Zahl der Leute in relativer Armut wächst sicher gemeinsam mit der Bevölkerung In manchen westlichen Staaten gibt es Leute die kriegen Kinder wegen des Kindergeldes und anderer Vorteile ohne es vertiefen zu wollen aber auch bei uns in Deutschland gibts das ja wie sieht es aber aus wenn sich das Kindergeld alleine bis zur Volljährigkeit im Millionenbereich bewegen würde Dies ist ein ganz großer Faktor der dazu führt dass es soviele Kinder und Enkel gibt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 97378 von Cujo Sa Jun 11 2011 13 42 Sa Jun 11 2011 13 42 97378 Treiben Kriminelle den Ölpreis hoch Beim Ölpreis ist Spekulation an der Tagesordnung Doch sind gar kriminelle Preistreiber am Werk Diesen Verdacht hegt die US Marktaufsicht Beschuldigt werden auch Schweizer Ölhändler http www 20min ch finance news story 10363162 Das Problem für die Ölstaaten der Stoff für diejenigen addicted to oil GWB muss billig sein damit die Konjunktur nicht abschmiert und damit die Entwicklung alternativer Treibstoffideen ihnen eines Tages nicht die Geschäfte verdirbt Andererseits unterliegt Öl als tendenziell knapper und durch die Gestehungskosten teurer werdendes Gut einer tw unberechenbaren Preissteigerungsdynamik die genau jenen befürchteten Konjunktureffekt bewirkt Wollen die Ölstaaten auch noch Geld verdienen und ihre Prinzenrolle bedienen sitzen sie in einer Zwickmühle Kommen noch Erkenntnisse über Peak Oil hinzu werden sie nervös Eine Politik der künstlichen Verknappung oder Hähne auf dazwischen taumelt die OPEC hin und her Für die restliche Welt bedeutet das weitere Unsicherheit und Unberechenbarkeit Als Umweltministerin halte ich es für erforderlich die Energiepreise schrittweise anzuheben und so ein eindeutiges Signal zum Energiesparen zu geben Angela Merkel FAZ 28 03 1995 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Cujo Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1770 Registriert Do Mär 08 2007 23 32 Status Offline Wohnort fest 97383 von gunstar Sa Jun 11 2011 21 23 Sa Jun 11 2011 21 23 97383 OPEC warnt vor Ölknappheit im kommenden Herbst stand heute 11 06 2011 im Ticker auf N TV Grund Spekulanten kaufen den Markt und der wichtigere westliche Medien bzw Agent hetzen die arabischen Völker zum Bürgerkrieg aus Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil gunstar Rang Stammposter Beiträge 740 Registriert Mi Okt 24 2007 16 30 Status Offline Wohnort Rottweil 97385 von Kilon Sa Jun 11 2011 23 00 Sa Jun 11 2011 23 00 97385 Wie definieren die ganzen Experten eigentlich Ölknappheit Das kann man ja vielseitig auslegen Die tatsächliche und extremste Bedeutung ist natürlich Auto mit leerem Tank geschlossene Tankstellen Die hier gemeinte Ölknappheit ist vermutlich eher eine Produktion die geringer ist als der aktuelle Verbrauch Die IEA warnte ursprünglich vor einer Ölknappheit so 2013 rum wegen der geringen Investitionen zwischen Herbst 2008 und weiß nicht wann bzw ob die Investitionen inflationsbereinigt wieder das Vorkrisenniveau erreicht haben Mich interessiert vorallem die Entwicklung in Brasilien und Kasachstan bedingt auch Aserbaidschan Ansonsten der Irak der ist jedoch vermutlich wegen der OPEC in einer Zwickmühle und kann den Ölhahn dadurch möglicherweise nicht so weit aufdrehen wie es technisch machbar wäre Wenigstens bleibt der Trost dass Russland der OPEC nicht beitreten wird kann das wäre wohl der Alptraum schlechthin Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=7939 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • "Schlimmstes Treffen" in der OPEC Geschichte - Seite 2 - peak-oil-forum.de
    2013 03 05 Mi Mär 06 2013 03 05 105428 Hugo Chavez ist tot Wie die Nachfolge aussieht oder gabs da wirklich freie Wahlen weiß ich nicht aber wenn die Nachfolge sich nicht auch Sympathien bei den meisten Staaten in der Karibik und Zentralamerika in Form von günstigem Öl oder Ölkrediten erkauft wie durch Petrocaribe beispielsweise wird es in einigen Ländern problematisch mit den Benzinpreisen Kuba ist absoluter Hauptprofiteur Kuba fördert zwar 50 selbst aber der Wegfall von Sonderkonditionen würde Kuba entweder Subventionen kosten um die Preise aufrecht zu erhalten Geld für die Subventionen die der Staat evtl gar nicht hat und sonst eben Anstieg der Preise niedrigerer Verbrauch usw Mal sehen wie es weiter geht Der Iran und Venezuela sind soweit ich das mitgekriegt habe die Staaten die möglichst hohe Preise wollen ohne Rücksicht auf die Weltwirtschaft Vielleicht findet sich ja ein gemäßigter Präsident der evtl sogar wieder gute Bedingungen für westliche Multis schafft Eigentlich eine gute Idee mit Petrocaribe auch wenn etwas umstritten wie alle Dinge die man nicht sofort bezahlen muss bis zu 25 Jahre Zeit bei einem Zinssatz von nur 1 sind eine lange Zeit und große Verlockung Was interessiert es die jetzigen Politiker dort wer in 25 Jahren das bezahlen muss das Abkommen gibts ja auch erst seit 2005 und aktuell müssen die Staaten also nur 40 zahlen sogar mit 3 Monaten Zeit es sei denn vlt für die ganz schweren Ölsorten die könnten unter 100 liegen dann wären es 60 Anzahlung immer noch attraktiv Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105448 von Kilon Do Mär 07 2013 16 19 Do Mär 07 2013 16 19 105448 Wie kann ich Autor der Artikels sein aber Dienstbote den Startpost haben Mini Nutzerprofil Zeige

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=7939&start=15 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Das große sterben der Tankstellen - peak-oil-forum.de
    Kilon Di Feb 12 2013 19 13 Di Feb 12 2013 19 13 105368 Joa schon aber sooooo krass 1969 hatte die BRD vermutlich weniger als 60 Millionen Einwohner schätze ich jetzt mal so Es gab aber 46 684 Tankstellen die Tankstellen auf DDR Territorium davon sind 2011 nur noch 14 367 übrig geblieben Ich würde sagen mit den DDR Tankstellen gab es 1969 über 50 000 Tankstellen und davon sind über 70 verschwunden obwohl die Bevölkerungs und PKW Zahl zugelegt haben Vorallem die Zahl an PKW und LKW hat ordentlich zugenommen Dann muss es ja früher wirklich in jedem noch so kleinem Kuhkaff 1 Tankstelle gegeben haben Ich sehe auch ganz selten Schlangen an Tankstellen obwohl der Kraftfahrzeugbestand so hoch ist wie noch nie zuvor Was war dann damals Ich weiß bzw hab gesehen dass Autos so aus dem Zeitraum der 50iger bis 70iger über 10 Liter verbraucht haben wo vergleichbare Modelle der selben Klasse Heute trotz stärkerer Motorisierung bei 5 5 Liter oder so liegen Das wäre auch der einzige Grund der mir einfällt dass Benzin zu der Zeit günstiger war Das Wirtschaftswunder wirkte und man verbrauchte viel mehr Benzin mit den damaligen Fahrzeugen Weil der Trend ist ja weiter rückläufig zwar nur noch leicht aber würde mich nicht wundern wenn es langfristig auf 12 000 oder sogar nur knapp über 10 000 Tankstellen runter geht denn freie Kapazitäten existieren eigentlich bei jeder Tankstelle die ich sehe nur am Monatsanfang gibt es kleinere Schlangen aber auch keine großen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105371 von Fred Mi Feb 13 2013 07 46 Mi Feb 13 2013 07 46 105371 Hi Kilon Du hast das schon richtig erkannt Es gab fast in jedem Kuhkaff eine Tankstelle meist mit angeschlossener kleiner Werkstatt und die Leute wohnten auch meist noch im selben Gebäude Wenn ich mal so nachdenke gab es in unserer Ortschaft bis in die 70er hinein 6 Tankstellen wenn ich noch weiter zurück ginge waren es sogar 8 und davon sind heute noch 2 übrig Der Fahrzeugbestand ist inzwischen gut und gerne 4x so hoch als in den 70ern Nur machen heute die Tankstellenpächter ja nicht mehr ihr Geld mit Spritverkauf das reicht vielleicht noch für die Pacht sondern mit dem Drum herum Sei es Backshop usw Waschanlage und oder eben einer kleinen Werkstatt Das wird aber noch weiter gehen mit der Auslese Man kann also die Struktur von damals nicht mehr mit dem von heute vergleichen Fred Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Fred Rang Administrator Beiträge 319 Registriert Mo Feb 19 2007 21 21 Status Offline Wohnort Gmund 105373 von ichneumon Mi Feb 13 2013 12 39 Mi Feb 13 2013 12 39 105373 Man müsste zum besseren Vergleich noch die Zahl der Zapfsäulen brücksichtigen In meinem Dorf DDR gab es eine Tankstelle mit 2 Zapfsäulen im Nachbardorf sogar nur eine Beide sind verschwunden Heute hat die neue im Ort 6 Zapfsäulen mit jeweils

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=8376 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Vernünftige Liste der (10?) größten Ölfelder der Welt - peak-oil-forum.de
    Sprich es sieht so aus als ob die venezolanischen Ölsande 9x größer wären als die Ölsande in Kanada Es gibt zwar unter diesen Zahlen immer einen Absatz Text vlt wird das dort erläutert oder erklärt aber in einer Tabelle will ich ablesen und vergleichen und nicht noch sehr viel lesen 1 The Piceance Uinta Basins Country USA Est Total Resource 2 855 trillion barrels Est Remaining 2 855 trillion barrels Discovery Date 1912 Das ist deren Nr 1 Ich habe davor noch nie in meinem Leben was davon gehört also von Ölschiefer im nördlichen Mittleren Westen der USA schon aber The Piceance and Uinta Basins in western Colorado and eastern Utah are estimated to hold oil shale in place of 1 525 trillion barrels and 1 32 trillion barrels respectively In dieser Gegend von sowas habe ich davor nichts gehört Vielleicht ist das ja die Basis für Amerikas Aufbruch zum weltgrößten Produzenten 2020 wie es die IEA prognostizierte Leider steht nichts zu den Förderkosten für dieses gigantische US Vorkommen Bei diesen unkonventionellen Reservenangaben für diese Top 3 hier alleine schon dagegen wirkt das hier selbst mit den ursprünglich enthaltenen Reserven wie ein Mini Feld 4 Ghawar Country Saudi Arabia Est Total Resource 162 billion barrels Est Remaining 11 45 billion barrels Discovery Date 1948 Hat jemand von euch gute vernünftige Listen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline Schau mal bei Robelius 105340 von smiths74 So Feb 03 2013 17 13 So Feb 03 2013 17 13 105340 Hallo Kilon eine Liste mit den 20 größten Ölfeldern der Welt findest du in der Doktorarbeit von Frederik Robelius auf Seite 79 Frederik Robelius Giant Oil Fields The Highway to Oil Die gesamte Arbeit ist sehr lesenswert und auch für Laien durchaus verständlich Viele Grüße smiths74 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil smiths74 Rang Stammposter altes Forum Beiträge 71 Registriert Mo Dez 12 2011 20 39 Status Offline 105344 von Kilon Mi Feb 06 2013 16 59 Mi Feb 06 2013 16 59 105344 Danke werde ich unter Augenschein nehmen Wobei ich mal etwas genauere Daten zur konventionellen Nr 2 denk ich Burgan in Kuwait wollte Jedoch sind solche Daten in der Region bekanntlich top secret aber ich bin auf etwas interessantes gestoßen was meine optimistische Sicht was die Zukunft der OPEC Reserven angeht weiter stützt Libyen hat 1971 1972 rum etwa 3 1 Millionen Barrel produziert ab 1973 Ölkrise bekanntlich sank dies plötzlich auf etwa die Hälfte ab und verblieb seitdem auch auf diesem Niveau das Nachbarland Algerien fördert in etwa gleich viel obwohl es maximal 25 soviele Reserven hat wie Libyen Jetzt ratet mal wann Burgan seinen bisherigen Peak hatte 1972 mit 2 4 Mio auch dort schlagartiger Abfall in der Ölkrise und danach Förderung auf geringer Flamme Ähnliche Beispiele jedoch im kleineren Maß hab ich bei einem irakischen Ölfeld irgendwo im Englischen Wiki gelesen Dann gab es immer diese supertollen monatlichen Ölberichte von ASPO oder wie die sich

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=8361 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •