archive-de.com » DE » P » PEAK-OIL-FORUM.DE

Total: 658

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • US-Amerikanische Wirtschaft - Seite 12 - peak-oil-forum.de
    oder Oberklasse Fahrzeug vorbei Ist nicht ganz billig aber wer es eilig hat und viel verdient zahlt eben 3 7 oder was das war Die Frustration der Leute die im Stau stehen obwohl nebenan eine leere Bahn ist die ist verständlich Die ganz klugen denken Wozu zahlen Ich fahr einfach ein Stück und reihe mich dann heimlich wieder ein in die normale Spur was eig nicht geht aber da haben die sich getäuscht Die Technik ist Heute zu gut und spätestens wer einmal das sehr hohe Bußgeld zahlen msste wird nie wieder schwarz fahren Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 104671 von zaunreiter Fr Okt 05 2012 18 02 Fr Okt 05 2012 18 02 104671 Vielleicht rechnen die aber auch in gallons 4 Liter anstatt in 1 Liter Und dann kommt das mit dem Preis auch wieder hin Mors certa hora incerta Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil zaunreiter Rang Stammposter Beiträge 594 Registriert Mo Apr 11 2011 21 15 Status Offline 104672 von Kilon Fr Okt 05 2012 19 07 Fr Okt 05 2012 19 07 104672 lar sind alle Preise Gallonen Es ging mir nur um die fehlerhaften 4 48 als Durchschnittspreis für Kalifornien Das wäre bei den Verbrauchern doch sehr große Frustration verursachen da es eben psychologische Marken alles sind in solch einem Bereich war man wenn überhaupt schon mal nur ganz kurz im Sommer 2008 Wenn 1 Liter Benzin 3 89 kosten würde wäre ja schlimm Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 104673 von Kilon Fr Okt 05 2012 19 17 Fr Okt 05 2012 19 17 104673 Achso aber was anderes US Arbeitsmarkt hilft Obama dit Mein Fehler jetzt sind die Vormonate wohl doch positiver ausgefallen als zunächst angegeben ich hab genau das Gegenteil Anfang September gelesen Vielleicht waren sie ja zu hoch wurden revidiert aber zu stark revidiert oO Jetzige Zahlen können nach der Wahl revidiert werden die müssen jetzt gut aussehen und wenn gewählt wurde danach kann man immer noch sagen ups die Quote liegt wieder bei 8 Die deutsche Welle ist wohl Pro Obama Mit 7 8 Arbeitslosenquote ist erstmals seit 4 Jahren oder so die 8er Marke unterschritten worden Es sind zwar nur 114 000 neue Jobs entstanden und es gab AFAIR schon letzten Monat Revisionen für den Juni und Juli da die anfangs zu optimistisch angegeben wurden aber joa 114 000 neue Stellen sorgen für eine satte Reduktion um 0 3 bei einem Land mit 314 5 Millionen Einwohnern und einer US Work Force von 142 331 000 sowie 114 463 500 Steuerzahlern wobei sich alle 3 Zahlen permanent erhöhen wow 114 Mio 0 1 davon sind sogar exakt 114 000 Da man aber die Work Force heranziehen müsste und nicht die Taxpayer wären 114 000 weniger als 0 1 Ich glaub das wird jede Zeitung auslegen je nach Gesinnung die Republikaner werden versuchen die Zahlen realistischer darzustellen vermutlich ist die Zahl der Jobsuchenden einfach wieder gesunken einige haben das Handtuch vorerst geworfen demnach ist man ja in den USA nicht mehr arbeitslos und joa so richtig Power kriegt der Arbeitsmarkt aber noch nicht mal sehen wie der Winter wird Arbeitslosenquoten kann man manipulieren oder beschönigen aber das Einkommen der weiterhin Arbeitslosen verbessert das auch nicht X Neben den Schulden wohl die größte Herausforderung für den neuen Präsidenten wobei ich auf Obama tippe Das wird erst mal wieder hässliche Dinge geben die nötig sind wieder mal die US Schuldengrenze hoch legen 16 Billionen sind längst erreicht und 901 Mrd Defizit für FY2013 bin ich sehr skeptisch wenn der Arbeitsmarkt sich weiter so entwickelt Die Steuerkürzungen von Bush für Superreiche müssen auch weg um das zu erreichen aber da muss Obama dann die Mehrheit im Senat Kongress whatever haben um das durchzuziehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 104693 von Kilon Mo Okt 08 2012 21 21 Mo Okt 08 2012 21 21 104693 Das war wohl kein Fehler von AAA Es gibt irgendwelche Probleme hier ein Artikel der sich auf AAA auch bezieht ist halt die offenbar landesweit meistgenutzte Seite California gasoline prices hit new high despite easier supply Average California gasoline prices have hit yet another record high according to AAA data on Monday even as the worst of a wholesale price spike appeared to be coming to an end AAA gibt für Kalifornien an California 4 668 4 765 4 864 4 520 Regular Mid Premium Diesel The average California price rose by just over a penny from a day before to 4 668 per gallon for regular gasoline up 50 cents from just a week ago and 86 cents higher than a year ago according to the American Automobile Association website A series of refinery mishaps constrained supply in the state which is not linked to the national pipeline and refinery networks But the sharp price spike led to a call for a federal investigation by a senator on Sunday and the state is moving to winter grade fuel early to ease shortages Das wäre ja richtig übel für die Verbraucher dort wenn das stimmen würde die USA sind ja auch so groß ich glaub kaum eine der größeren Metropolregion Kaliforniens liegt so nah an Nevada Arizona oder Oregon dass sich das Tanken dort lohnen würde Höchstens LKW Fahrer und Massenverbraucher werden wohl irgendwas in die Richtung planen Im Süden kann man auch nach Mexiko rüber ich weiß nicht ob die US Autos das selbe zahlen wie Mexikaner aber dort ist der Sprit glaub ich noch billiger als in den USA allgemein aber allgemein bei den US Größenordnungen lohnt es kaum zu fahren selbst bei 1 Unterschied pro Gallone lohnt es nur für einen Radius von 25 40km oder so je nach Fahrzeugverbrauch und Tankvolumen okay andererseits wozu gibts Kanister Die eine Zeile jedoch But the sharp price spike led to a call for a federal investigation by a senator on Sunday and the state is moving to winter grade fuel early to ease shortages Ein Senator hat eine Bundesuntersuchung des Vorfalls verlangt und der Bundestaat greift verfrüht auf Winterbenzin Vorräte zurück um die Engpäße zu verringern So in etwa Da kann man sich ausrechnen wieviel Kaufkraft da flöten geht im mit Abstand größtem US Bundestaat 500 Millionen Gallonen zu 50 Cents mehr Ebenso wie der extrem niedrige Ölpreis Ende 2008 ansich schon ein Mini Konjunkturpaket für die Welt war Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 104699 von zaunreiter Di Okt 09 2012 06 05 Di Okt 09 2012 06 05 104699 Genau war und nu Mors certa hora incerta Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil zaunreiter Rang Stammposter Beiträge 594 Registriert Mo Apr 11 2011 21 15 Status Offline 104704 von Kilon Di Okt 09 2012 13 22 Di Okt 09 2012 13 22 104704 Was und nu Die USA haben einen neuen Rekord aufgestellt Bei jeder Wahl bzw jedes mal wenn die alte Schuldengrenze näher rückt schiebt die Regierung die Schulden vor sich her bedient sich vermutlich aus anderen Kassen und zahlt es dann nach der Schuldenerhöhung zurück USA Über 100 Mrd neue Schulden in 2 Tagen 04 10 2012 An den ersten beiden Tagen des neuen Fiskaljahres machten die USA beachtliche 104 3 Milliarden Dollar neue Schulden Doch das scheint die Finanzmärkte nicht zu stören Diese fokussieren sich weiter auf die Euro Zone USA machen über 100 Mrd Schulden in 2 Tagen Das sind pro Stunde 2 17 Milliarden Dollar Neuverschuldung für die beiden Tage Der Berg 150 Mrd den man da vor sich her schiebt wird auch jedes mal größer bei der letzten Erhöhung waren es unter 100 Mrd jetzt etwas über 150 Mrd Trotzdem AAA am besten noch mit einem Sternchen und positivem Ausblick Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 104751 von Kilon Mi Okt 17 2012 16 48 Mi Okt 17 2012 16 48 104751 Kalifornien Rätsel gelöst Die offizielle Version És fing schon vor längerem an in Richmond das Kalifornische ist eine große Raffinerie von Chevron und durch ein Feuer kam es zu größeren Ausfällen Dann hat Kalifornien wegen des Smog Problems eine einzigartige Benzinsorte wüsste ich gerne was da so toll dran ist und wieso es dann nur in Kalifornien hergestellt wird Jedenfalls hat Chevron daraufhin auf den Spotmärkten wo die freien Tankstellen einkaufen einfach nichts mehr angeboten wozu sie vermutlich normalerweise verpflichtet sind Freie Tankstellen hatten dann echte Probleme Dann kommt jetzt noch das Problem mit Sommer und Winterbenzin auch wieder einzigartige Mischung dazu Die strategische Reserve ist nutzlos da sie wohl noch nicht das Benzin aus Kalifornien bunkern Dann kam eine 2 Raffinerie wegen Stromausfalls nicht dazu ihre volle Kapazität zu leisten was dazu führte Exxon Mobil und Valeo Energy die Lieferungen an ihre Kunden rationierten und die Verkäufe im Spot Markt stoppten Die Großhandelskette Costco schloss vorübergehend mehrere Großtankstellen weil sie nicht zu den Rekordpreisen einkaufen wollte Einzelne andere Stationen bis 5 90 Eine sehr wichtige Süd Nord Pipeline musste wegen technischer Probleme stillgelegt werden Wie sagt man Einmal ist Zufall zweimal ist gemeines Pech dreimal ist ein Muster Importe aus anderen Bundesstaaten nicht möglich bzw die Tankstelle würde sich strafbar machen und sicher würde niemand sie beliefern das Gesetz fürs Geheimbenzin für 60 90 Tage außer Kraft zu setzen das würde wohl gewissen Parteien nicht gefallen Die Sieger sind jene die größere Reserven an fertigem California Gasoline hatten sowie jene die jetzt mit voller Kraft raffinerieren und gut kassieren Die US Infrastruktur ist teilweise ja sehr marode und sowas gabs schon mal irgendwo im Strombereich da haben sich Anbieter abgesprochen und abkassiert aber wurden erwischt Es hat vlt doch seinen Sinn dass die USA nur auf Rang 24 im Korruptionsindex sind Deutschland immerhin 14 Länder wie Chile oder die Bahamas werden als weniger Korrupt als die USA eingeschätzt für 2011 Überhaupt ich dachte immer die Raffinerien versorgen sich selbst oder haben sogar Überschuss an Strom und auf jeden Fall dachte ich haben sie Notfallgeneratoren o ä Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105090 von Kilon Fr Dez 07 2012 16 47 Fr Dez 07 2012 16 47 105090 US Arbeitslosenquote auf dem niedrigsten Stand seit Ende 2008 wäre das 2 3 Monate früher gekommen dann hätten wir uns gar keine Gedanken darüber machen müssen ob Obama wiedergewählt wird Jedoch ich als Zahlenfreak schaue da mal etwas hinter die Kulissen und bin mal wieder fasziniert von den Zauberkünsten der US Regierung Es war mit lediglich 85 000 neuen Stellen gerechnet worden und stagnierende 7 9 Arbeitslosenquote Stattdessen gab es mit etwa 146 000 neuen Stellen eine deutlich positive Überraschung die Quote sank überraschend stark um 0 2 auf 7 7 Es gibt jedoch noch ein kleines ABER Für September und Oktober mussten die vorläufigen Zahlen um 49 000 Stellen nach unten korrigiert werden Ergo 146 000 neue Stellen abzüglich 49 000 ergibt 97 000 neue Stellen Diese 97 000 Stellen lassen die Quote gleich um 0 2 sinken Wir haben etwa 314 90 Millionen Einwohner in den USA Davon sind laut meiner Quelle 114 84 Millionen US Income Taxpayers sowie 12 10 Millionen Official Unemployed und 22 52 Millionen sind Actual Unemployed Das CIA World Factbook gibt für die USA an Labor force 153 6 million note includes unemployed 2011 est Sprich für November 2012 werden es über 154 Millionen sein Dem alten Wert zufolge jedoch entsprechen 1 536 Millionen Arbeiter 1 Prozent bzw 153 600 Arbeiter entsprechen 0 1 Prozent Wiegesagt die Zahlen sind jetzt alle leicht erhöht Es müssten also eig so etwas über 300 000 Jobs entstehen für 0 2 Prozent Wir haben aber nur 97 000 Fällt sowas denn keinem auf oder was Ich hoffe dass die US Wirtschaft sich erholt und wir in Europa auch gut wegkommen denn sonst fressen uns die ehemaligen Kolonien und unterdrückten Länder Noch schützt die US Armada sowie die NATO also auch unsere Truppen uns vor Gewalt Wirtschaftlich jedoch ist die Schätzung von 2008 dass China die USA im Jahr 2028 vom BIP her überholen werden etwas veraltet Ich glaube die brauchen dafür keine 16 Jahre mehr Das geht dann ganz fix bzw hängt eh davon ab wie es mit dem Dollar und uro weiter geht Nun aber Obama kann seinen Erfolg feiern Ich finde es gut dass er unbedingt darauf besteht die Reichensteuer wieder einzuführen bzw die 2 der US Bevölkerung die 250 000 US oder mehr pro Jahr verdienen stärker zu besteuern Davon abgesehen dass es obwohl es nur 2 der Bevölkerung sind mehr Geld einbringt als der gleiche Steueranstieg bei den ärmsten 20 Die Forderung danach kommt bei der Menge gut an Bei mir als US Bürger würde es das jedenfalls Dabei muss Obama jetzt sowieso für sich nicht mehr werben eine Wiederwahl ist nicht möglich ich glaube er will aber als erster schwarzer Präsident eine gute Amtszeit hinlegen und vlt schafft er es die USA in den nächsten 4 Jahren wieder aufzupeppeln bzw die Bürger schaffen es Sparmaßnahmen sind bereits eingeleitet und da gibt es viel Streit und Kritik Ich finde die Reichensteuer könnten sie ruhig viel stärker erhöhen ich kann mir nicht vorstellen dass die Leute aus Los Angeles sich auf irgendwelche Karibikinseln absetzen würden wo sie keiner sieht und beachtet Die Steuer für die unteren 50 sollte dagegen gar nicht oder nur minimal erhöht werden Denn die Kombination aus Sparmaßnahmen der Regierung Bundesstaaten sowie Countys und die Steuererhöhungen für ALLE Bürger ist nicht gerade sehr gut für die US Wirtschaft Die Kürzungen werden jedoch wenigstens zum Teil bereits durchgeführt Leider kann Obama nicht auf einmal direkt gleich mal 150 Milliarden pro Jahr beim Militär einsparen sondern nur ein paar Milliarden kürzen statt zu erhöhen Die Kürzungen der Countys sorgen jedoch für Chaos und steigende Kriminalität in vielen Orten wo die Polizei hoffnungslos unterbesetzt ist und auch zu wenig Equipment sowie Geld für intensive Streifenfahrten z b hat Feuerwehren müssen teilweise ehrenamtlich besetzt werden weil die echte Feuerwehr 20 oder 30 Minuten bräuchte weil dort gekürzt wurde sieht übel aus in einigen Städten vorallem denen wo die Bevölkerung dennoch weiterhin stark zulegt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105093 von cephalotus Sa Dez 08 2012 11 26 Sa Dez 08 2012 11 26 105093 Die Amerikaner sind politisch massiv gespalten und in einen schwarz weiß Schema gefangen Mal schauen ob sie da wieder rauskommen Außerdem sind die impliziten Schulden in den USA wohl gigantisch hoch so auf Griechenland Level während die Italiener da beispielsweise blendend da stehen und auch die Deutschen relativ gut Klar sind das prognostizierte Defizite und mit einem drehen an den Gesetzen lässt sich das leicht verändern und die USA haben da weitaus mehr Spielraum als die Griechen die derzeit ein völlig hoffnungsloser Fall sind aber trotzdem finde ich das ganz spannend Originalquelle http www stiftung marktwirtschaft de fileadmin user upload Pressemitteilungen 2012 Praesentation Ehrbare Staaten Int Vergleich 06 12 2012 pdf Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil cephalotus Rang Stammposter Beiträge 2830 Registriert Do Apr 26 2007 13 14 Status Offline 105145 von Kilon So Dez 30 2012 19 46 So Dez 30 2012 19 46 105145 Studie 2013 Rekordjahr für globale Autoverkäufe Die Autoverkäufe werden einer kanadischen Bankenstudie zufolge 2013 einen neuen Rekordwert von weltweit mehr als 64 Millionen Stück erreichen Global rechnet die Bank Scotia in der aktuellen Studie mit einem Zuwachs von vier Prozent in China jedoch mit einem Zuwachs von mehr als zehn Prozent Die Stückzahl der in China absehbaren Autoverkäufe im kommenden Jahr klettert demnach auf 11 8 Millionen in den USA sollen es einschließlich der landestypischen Kleinlaster 15 Millionen sein Asien weiter wichtigster Markt Asien festigt in Zukunft seine Stellung als wichtigster Automobilmarkt Die Gesamtzahl der dort verkauften Wagen soll 2013 auf 25 7 Millionen steigen Für die US Privathaushalte rechnet die Studie mit stabilen Einkommensverhältnissen die den Kauf von Neuwagen erleichtern dürften Erstmals sei das Durchschnittsalter der in den USA betriebenen Autos inzwischen auf mehr als elf Jahre geklettert Für Westeuropa wird nach dem starken Einbruch der Autoverkäufe 2012 im kommenden Jahr der Verkauf von 11 65 Millionen Wagen vorhergesagt in Osteuropa insbesondere in Russland soll es eine leichte Zunahme auf dann 4 63 Millionen geben für Lateinamerika wird mit fünf Millionen gerechnet Bei uns wird das Durchschnittsalter auch weiter ansteigen da entsteht eine Lücke Wie bzw ob die ausreichend gedeckt wird würde mich mal interessieren Vielleicht die Stunde von Kleinstwagen Herstellern wie TATA und wenn keine störenden Umwelt oder Sicherheitsvorschriften da sind dann kann man für 4000 bis 5000 einen Kleinst Neuwagen anbieten die Crashergebnisse Tote in der Praxis interessieren da eh nicht Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105162 von Kilon Fr Jan 04 2013 17 27 Fr Jan 04 2013 17 27 105162 Dass ich das noch erlebe Ich dachte es geht weiter mit QE 4 und dann bis QE 10 oder so Fed erwägt Ende der Anleihekäufe schon 2013 In der Führung der US Notenbank Fed macht sich Unwohlsein breit über die Konsequenzen des Gelddruckens Überraschend debattierten die US Währungshüter Anleihekäufe schon dieses Jahr zu beenden In der gedrechselten Sprache der Notenbanker heißt dies wohl so viel wie Eine Vielzahl vielleicht sogar die Mehrheit der Mitglieder des entscheidenden Gremium FOMC halten ein Ende der Ankäufe innerhalb dieses Jahres für nötig Das klingt ja irgendwie vernünftig Denn selbst bei starker Inflation wären die USA nicht der größte Verlierer glaub ich Jedenfalls solange noch außerhalb der USA so riesige Mengen an Dollars im Umlauf oder angelegt sind Außerdem war die Inflation in der Vergangenheit doch stets der Reset Schalter für stark verschuldete Staaten Bei der Überschrift

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7646&start=165 (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • US-Amerikanische Wirtschaft - Seite 13 - peak-oil-forum.de
    ist da noch dabei USS Hue City CG 66 USS Carney DDG 64 USS San Jacinto CG 56 HMS Manchester D95 USS Winston S Churchill DDG 81 HMCS Charlottetown FFH 339 USS Oscar Austin DDG 79 USS Montpelier SSN 765 USS Ross DDG 71 USNS Arctic T AOE 8 Dazu kommen je nach Deployment noch Tanker Versorgungsschiffe Angriffs U Boote und Landungsschiffe der Marines All diese Schiffe plus natürlich die Flugzeuge und Helikopter haben Verbrennnungsmotoren je weiter weg diese vom amerik Festland sich befinden um so teuerer werden die Versorgungskosten für Ersatzteile Proviant und Munition Und die Mannschaften bekommen dann Einsatzzuschläge Die Brennstabkosten dürften da nur im Subpromillebereich mitspielen und ja wenn die Steuerstäbe rausgezogen werden so steigt die Reaktor Leistung stark an und die Brennstäbe vebrauchen sich natürlich schneller If kindness and comfort are as I suspect the results of an energy surplus then as the supply contracts we could be expected to start fighting once again like cats in a sack George Monbiot hr Dieses Land ist unser Land und es ist unsere Pflicht es positiv zu verändern Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen um es der islamischen Ummah und er Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen Ibrahim El Zayat Präsident der islamischen Gemeinschaft in Deutschland e V IGD 2002 2010 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Markus Rang Administrator Beiträge 2821 Registriert Fr Mär 23 2007 15 18 Status Offline 105420 von Kilon So Mär 03 2013 18 59 So Mär 03 2013 18 59 105420 Nochmal dazu hab mich wohl geirrt dass man beim sparen die Army weitgehend zumindest das Personal rauslässt jetzt wo das Rasenmäherprinzip eingetreten ist ist die Liste der Betroffenen fast unendlich von 1million bis hin zu 4 2 Milliarden für die Army etwa 2 5 Mrd für die Navy dann für die Soldatenkrankenversicherung Defense Health Program gibt es Kürzungen und One of the Navy s premier warships the aircraft carrier USS Harry S Truman sits pier side in Norfolk Va its deployment to the Persian Gulf delayed The carrier and its 5 000 person crew were to leave Feb 8 along with the guided missile cruiser USS Gettysburg The Navy also began plans to gradually shut down four of its air wings which include 50 to 60 aircraft each and are assigned to the carriers and delay and cancel the deployments of several other ships Furlough notices will begin going out later this month to about 800 000 defense department civilians who will lose a day s pay each week for more than five months The Army will let go more than 3 000 temporary and contract employees and beginning in April it will cancel maintenance at depots which will force 5 000 more layoffs The Air Force Thunderbirds and the Navy s Blue Angels will cancel air show appearances Man hat zwar wie jedes Jahr den Sold zum 1 Januar für alle Ränge leicht erhöht wie ich ja schon schrieb dafür dann aber auf Kosten von oben genannten 800 000 zivilen Mitarbeitern vermutlich in der Logistik Pentagon Militärjournalisten bzw Militärreporter und die Personen die das Zensieren seit Vietnam wo die Army die Niederlage bei den Medien sieht sind die Regeln für Journalisten eigentlich lächerlich wenn es nicht um Leben und Tod gehen würde wären sie lächerlich Ich denke aber großteils an Logistik weil 800 000 Angestellte bei einer DoD Stärke von etwas über 1 3 Millionen Mann inkl der Küstenwache Vermutlich fahren die Nachschubschiffe mit einer speziellen Zivilen Flagge Ärzte Krankenschwestern usw sind alles vereidigte Soldaten früher jedenfalls dachte ich immer somit sind sie auch besser kontrollierbar und unterstehen der Militärjustiz Wenn die 5 Tage die Woche arbeiten verlieren sie also 20 Aus dem 1 anstatt 2 Flugzeugträgern wird erstmal wohl überhaupt keiner und die Begleitflotte wird wohl auch verkleinert werden und vermutlich extrem langsam fahren Treibstoff sparen war ja vorher schon angesagt bei der Army und bei Schiffen ist der Verbrauch ja extremst von der Speed abhängig Echt unglaublich jeder ist sich einig dass dies den USA schade wirtschaftlich und die nationale Sicherheit Homeland Security muss auch sparen sogar beim Einfangen von illegalen Immigranten müssen sie sparen darauf spielte der eine Artikel wohl an auf die Nationale Sicherheit Wenn sich alle einig sind dass dies großen Schaden haben wird ist es echt unverständlich dass Beide Seiten sich nicht einigen und in den Medien versuchen bestmöglich zu punkten oder will die Opposition dass die Bürger an vielen Ecken und Enden spüren was jetzt kommt und dies Obama bzw den Demokraten zuschreiben Die Personen die ihren Job verlieren Personen die einen Großteil ihres Lohns verlieren Dienstleistungen die es nicht oder nur noch eingeschränkt gibt usw könnte klappen aber der Preis ist zu hoch Fraglich auch ob das erste Schiff der Gerald R Ford Klasse welche die alternde Nimitz Klasse ersetzen soll wirklich 2015 rum fertig sein wird vermutlich kommen durch geringere Aktivität bei zumindest einigen der 10 Nimitz ein paar Dienstjahre dazu und bei der Ford Klasse wird hinausgezögert Die C 130 Transportflugzeuge sind ja bereits neben den B 52 Bombern über 50 Jahre im Einsatz da werden denke ich auch noch ein paar drangehängt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105740 von Kilon Sa Mai 25 2013 16 52 Sa Mai 25 2013 16 52 105740 Irgendein US Feiertag ist ja ein völlig überraschendes Ereignis hat dazu geführt dass die Preise im Mittleren Westen ins bodenlose geschossen sind Beispielsweise kostet eine Gallone in North Dakota aktuell 4 19 in Minnesota 4 10 Der gesamte Raum ist betroffen die EIA sagt dass Raffinerieschliessungen die Bestände haben sinken lassen Am Dienstag letzte Woche zahlte man in Minnesota 4 22 gal Nachschub ist jetzt unterwegs aber der kann bis zu 3 Wochen dauern per Pipeline warnt die EIA Also deutsche Autofahrer ihr seid nicht allein wenn es um Abzocke an Feiertagen geht Blame the refineries says the government s Energy Information Administation The Midwest has seen a number of planne and unplanned refinery shutdowns since last month Before the shutdowns inventories were healthy Now they re almost depleted As a result motorists in states like Minnesota are being socked at the pump The average retail regular gasoline price in Minnesota increased a total of 81 cents a gallon between April 15 and last Monday It went up 44 cents between May 13 and last Monday Now Minnesota s gas is the priciest in the continental U S and as of Monday 62 cents above the national average Iowa Nebraska and North Dakota were among the states that still had gas averaging above 4 a gallon in AAA s survey Midwest gasoline prices 81 Cent Anstieg in etwas über einem Monat ist heftig während sonst im Land der Preis sich höchstens um 10 15 Cent oder so erhöhte Sonst ist die Region auf der Karte immer dunkelblau 10 günstigsten Staaten oder hellblau 11 bis 20 günstigster Staat jetzt fiel mir auf dass dort alle 6 Staaten tiefrot also die 10 teuersten sind Wird sicher wieder ein Rekordprofit werden bei Exxon und Chevron Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105898 von Kilon Do Jun 06 2013 15 32 Do Jun 06 2013 15 32 105898 Tja es muss immer über den Geldbeutel gehen In den USA sind jetzt eine überproportional große Zahl an Bundesstaaten dabei die Benzinsteuer zu prüfen ergo zur erhöhen Der IWF hat Washington eine völlig blödsinnige Empfehlung gegeben sie sollen die federal tax von 0 184 gal auf 1 40 gal erhöhen also eine Steigerung von mehr als 750 Jetzt zum 1 Juli wird jedoch in einigen Staaten die Benzinsteuer erhöht und ich denke der Trend geht dahin Denn da ist wirklich eine große Lücke und wenn der Ölpreis jetzt erstmal stabil bei 80 130 bleibt dann sorgen eben die Steuererhöhungen dafür dass die Preise steigen Mehr als 4 Dollar pro Gallone kennen die Amis ja schon ein guter Schritt wird den Verbrauch an Benzin jedoch weiterhin reduzieren At least 17 state legislatures have either already passed gas tax hikes or are considering doing so Wyoming California and Maryland are among the states that have already approved gas tax hikes Wyoming s gas tax will rise from 0 14 a gallon to 0 24 a gallon in July California s 0 035 increase of its gasoline excise tax also takes effect in July and will give California the nation s highest total gas tax federal plus state taxes at 0 72 a gallon But the most dramatic gas tax hike is coming in Maryland which voted to increase its levy in several stages beginning this July AAA Mid Atlantic has estimated that Maryland s gasoline tax will rise to 0 437 a gallon by 2018 almost double the current 0 235 These Gas Tax Hikes Will Make Driving A Lot More Expensive Okay 3 5 Cent in Kalifornien sind nicht viel aber dort leben bald 40 Millionen Menschen darunter eine große Anzahl von Superreichen Wyoming ist der kleinste Staat von der Bevölkerung her und war ist Wyoming aber zugleich auch der Staat mit den 2 niedrigsten Steuern nur Alaska verlangt weniger Die 10 Cent mehr pro Gallone werden Wyoming von Rang 2 auf ca Rang 20 bis 25 zurückwerfen aber was solls Maryland ist einer der reichsten Staaten mittlere Einwohnerzahl da ist die Erhöhung um 20 2 Cent verkraftbar für die Mehrheit vorallem da dort 2018 steht Vielleicht stufenweise oder ein Druckfehler Das wird auch nicht bei 17 Staaten bleiben Ich glaub so langsam heißt es Goodbye cheap Gasoline einen kleinen Vorgeschmack kriegen die rund 45 Millionen Einwohner dieser 3 Staaten schon einmal Die Erhöhungen für Diesel werden wohl parallel etwas stärker steigen Diesel ist dort ja deutlich teurer als Benzin Steuererhöhung sind halt immer noch die beste Methode um Einkommen zu erhöhen Ich finds gut Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105903 von Gerd Fr Jun 07 2013 08 36 Fr Jun 07 2013 08 36 105903 http www rottmeyer de 40 fakten die s en werden 40 Fakten die Sie nicht glauben werden h möchte Ihnen mitteilen was wirklich in der US Wirtschaft vor sich geht Wie Sie sehen werden gibt es keine Signale für eine wirkliche Erholung Stattdessen sehen wir eine sich verschärfende Depression welche durch eine von der Fed verursachte Spekulationsblase verdeckt wird Hier 40 Statistiken über den Fall der US Wirtschaft welche fast zu verrückt sind um sie glauben zu können 1 1980 betrug die Höhe der US Staatsverschuldung weniger als 1 Billion Dollar Heute nähert sie sich schnell 17 Billionen Dollar an 2 Während Obamas erster Amtszeit erhöhte sich die US Staatsverschuldung stärker als unter den ersten 42 US Präsidenten zusammen 3 Die US Schulden sind nun 23 Mal so hoch wie zu dem Zeitpunkt als Jimmy Carter Präsident wurde 4 Wenn man beginnen würde die neuen Schulden welche unter der Amtszeit von Obama angehäuft worden sind mit der Geschwindigkeit von 1 Dollar pro Sekunde abzuzahlen dann würde man 184 000 Jahre zur Schuldentilgung benötigen 5 Die US Bundesregierung stiehlt über 100 Mio Dollar von unseren Kindern und Enkeln jede Stunde jedes einzelnen Tages 6 Im Jahr 1970 lagen die gesamten Schulden der USA Regierung Unternehmen private Haushalte bei weniger als 2 Billionen Dollar Heute sind es über 56 Billionen Dollar 7 Laut der Weltbank wurden in den USA im Jahr 2001 31 8 des globalen BIP erzeugt Diese Zahl fiel bis 2011 auf 21 6 8 Die USA sind vier Jahre in Folge in einem vom World Economic Forum erstellten Ranking der weltweiten Wettbewerbsfähigkeit gefallen 9 Laut dem Economist waren die USA im Jahr 1988 der beste Ort wo man geboren werden konnte Heute stehen die USA auf Platz 16 10 Unglaublicherweise sind in den USA seit 2001 mehr als 56 000 Fabriken dauerhaft geschlossen worden 11 Es gibt weniger Amerikaner welche im Produzierenden Gewerbe arbeiten als im Jahr 1950 obwohl sich die Bevölkerungszahl des Landes seitdem mehr als verdoppelt hat 12 Laut der New York Times gibt es derzeit 70 000 leerstehende Gebäude in Detroit We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA HQ Es gibt Sätze die sind falsch Und es gibt Sätze die sind richtig Schlimm ist wenn Sätze die falsch waren plötzlich richtig werden Dann beginnt der Zweifel an der Rationalität des Ganzen Dann beginnen die Zweifel ob man richtig gelegen hat ein ganzes Leben lang Frank Schirrmacher Herausgeber der FAZ Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Gerd Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1463 Registriert Di Apr 24 2007 10 11 Status Offline Wohnort Ingolstadt 105908 von Corella Fr Jun 07 2013 09 27 Fr Jun 07 2013 09 27 105908 die ersten 4 Punkte hätte man auch zu einem zusammenfassen können Weiter hab ich mal nicht gelesen Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 105912 von Kilon Fr Jun 07 2013 16 46 Fr Jun 07 2013 16 46 105912 State Regular Mid Premium Diesel Wyoming 3 604 3 696 3 826 3 865 Maryland 3 482 3 692 3 877 3 769 Kalifornien 3 964 4 063 4 161 4 049 Prices updated as of 6 7 2013 3 04 45 AM Die 3 Staaten wo es am 1 Juli los geht in Maryland wird die massive Erhöhung von 0 20 schrittweise folgen daher ist die Reihenfolge so korrekt Wyoming mit 0 10 direkter Erhöhung ist am 1 Juli am härtesten betroffen Kalifornien wiegesagt immerhin 0 035 man würde gerne mehr aber man ist damit schon die Nummer 1 was Benzinsteuer angeht in den USA Die Benzinpreise von gestern laut AAA wohl sowas wie der amerikanischen ADAC mal mit denen im Juli dann vergleichen Allgemein was glaubt ihr kommen wir da irgendwie mit einem blauen Auge davon oder wirds übel und wenn es übel wird dann richtig Es wäre auch mal wieder Zeit dass der Mensch das tut was er am besten kann töten und zerstören Wir haben schon ungewöhnlich lange Frieden zwischen allen bedeutenden Streitkräften der Welt Wir sind im 21 Jahrhundert und die Globalisierung schreitet immer weiter voran das ändert jedoch nix an unserer Spezies Hätten die Forscher nicht ihre Erklärungen und würde man mich so fragen warum es nur uns gibt würde ich sagen Weil wir alle anderen Arten die dem Mensch mehr oder weniger ähnelten ausgerottet haben Darwinismus und so Die Daten aus China sind laut Zeitungsüberschriften auch immer häufiger negativ Kann China bei der Inflation und den dortigen Lohnsteigerungen überhaupt noch lange als attraktiver Standort bestehen für die großen Konzerne Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105919 von Corella Sa Jun 08 2013 09 46 Sa Jun 08 2013 09 46 105919 Kilon hat geschrieben Allgemein was glaubt ihr kommen wir da irgendwie mit einem blauen Auge davon oder wirds übel Hi nach langen Diskussionen hier mit selbst ernannten Wirtschaftsexperten glaube ich nicht mehr an die Notwendigkeit der Zusammenbrüche aus systemischen Gründen Ansonsten bekenne ich mich vor allem zum Zweifel Zum Darwinismus sage ich so mal nichts Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 105921 von Dr Doom So Jun 09 2013 19 13 So Jun 09 2013 19 13 105921 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 01 19 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 105931 von zaunreiter Mo Jun 10 2013 14 59 Mo Jun 10 2013 14 59 105931 Wie heißt es doch so schön wir werden es erleben Mors certa hora incerta Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil zaunreiter Rang Stammposter Beiträge 594 Registriert Mo Apr 11 2011 21 15 Status Offline 105937 von Kilon Mo Jun 10 2013 17 53 Mo Jun 10 2013 17 53 105937 Corella hat geschrieben Kilon hat geschrieben Allgemein was glaubt ihr kommen wir da irgendwie mit einem blauen Auge davon oder wirds übel Zum Darwinismus sage ich so mal nichts Ich hatte da gerade einen miesen Tag und hab auch miterlebt wie die Leute reagieren bzw viel mehr nicht reagieren wenn jemand mal Hilfe braucht Ich mein es könnte so schön auf der Erde sein aber gerade dort wo es eh schon fehlt wird das bisschen was vorhanden ist für Prügel ausgegeben um sich dann damit rumzuprügeln siehe Afrikas Bürgerkriege Bin sonst alles andere als ein Anhänger des Darwinismus oder so Wir haben die Verpflichtung uns auch um Schwache geistig Behinderte oder sonstige Pflegefälle angemessen zu kümmern Was außerhalb unseres Landes oder gar Kontinents passiert alles darüber will ich lieber gar nicht weiter nachdenken jetzt Die Arbeitsmarktdaten aus den USA gelten als Barometer für die wirtschaftliche Entwicklung Zwar hat die US Wirtschaft mehr Stellen geschaffen die Arbeitslosigkeit bereitet aber weiter Sorgen Insgesamt stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft im Mai um 175 000 wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte Die separat ermittelte Arbeitslosenquote lag im vergangenen Monat bei 7 6 Prozent Sie legte damit im

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7646&start=180 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • US-Amerikanische Wirtschaft - Seite 14 - peak-oil-forum.de
    oder so ausgeben lediglich einen zusätzlichen Betrag überweisen der nur für Benzin Motoröl ausgegeben werden kann das andere Geld ist ja auch eingeteilt kein Tabak Alkohol Medikamente etc Ich wette in China würde die Regierung die regulierten Preise senken in einem solchen Fall und der Gewinn von Exxon ChevronTexaco und ConocoPhillips u a würde nicht kräftig steigen Die Chinesen haben da wirklich einen interessanten Mix aus Kapitalismus und Sozialismus schon fast Nationalismus ich benutze jetzt mal extra nicht das NS Wort alles arbeitet für China erst der Staat dann alles andere wie Mitarbeiterlöhne Gewinne usw geschaffen mal sehen wie lange das gut geht Vor allem ob es ohne die eigenen doch recht großen fossilen Rohstoffreserven überhaupt funktioniert hätte Bis Heute muss die Bahn permanent ausgebaut werden damit sie mithalten kann beim Anstieg der Kohle Container und Personentransporte Wobei Containertransporte per Bahn kaum durchgeführt werden weil sie länger als mit LKW Schiff brauchen in den meisten Fällen wegen der Kohle Priorität Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 106035 von Bonsai So Jul 07 2013 08 02 So Jul 07 2013 08 02 106035 Hallo Kilon hier mal eine Übersichtsseite der Spritpreise bei den Amis http gasbuddy com gb gastemperaturemap aspx Grüße Bonsai Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Bonsai Rang Teilnehmer Beiträge 1779 Registriert Mi Jan 30 2008 10 13 Status Offline 106040 von Kilon Mi Jul 10 2013 20 21 Mi Jul 10 2013 20 21 106040 Hi ich nutze die Seite von AAA der amerikanische ADAC wohl Die meisten Zeitungsartikel die nicht regional beschränkt sind zitieren auch den AAA und joa für jeden Bundesstaat Washington D C die Preise sowie Durchschnittspreise für die 3 Sorten Benzin Diesel sowie eine Zeitleiste über den Ölpreis den Großhandelspreis für Benzin und den nationalen Durchschnittspreis runden das ganze ab Aktuell sagt er 3 501 für Regular direkt am 1 Juli als die Steuererhöhung in Kraft trat war der Preis relativ niedrig bei 3 46 rum im US Schnitt weil Brent relativ günstig war ist Lediglich WTI hat in den letzten Tagen ordentlich zugelegt aber ich denke das kommt erst in 1 2 Wochen verzögert an Aktuell machen die Steuererhöhungen also nix in Virginia sind es ja sogar 6 Cent Steuererleichterung Virginia liegt jedoch sehr günstig bzw hat sehr viele Staaten an die es grenzt Maryland wo die Steuer gerade stieg und D C wo der Sprit immer recht teuer ist liegen nicht weit daher denke ich wird man durch leicht erhöhten Tanktourismus am Ende trotz Steuersenkung mehr rausholen da in vielen Staaten die an Virginia grenzen der Sprit 15 bis über 40 Cent Washington teurer ist Was ich komisch finde nur 1 Artikel ist auf die Dieselerhöhungen eingegangen da kaum einer privat Diesel nutzt mag es ihn an der Tankstelle nicht interessieren aber sein Supermarkt wird ja mit Diesel beliefert denke ich einige kleine Transporter fahren glaub ich sogar mit Benzin aber da auch das teurer wird nehmen wir Kalifornien 3

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7646&start=195 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Pakistan fehlt es an Strom und Gas - peak-oil-forum.de
    gestiegen auf 21 6 Jahre Wenn das so weiter geht wird Indonesien als das Land mit den meisten Moslems evtl von Pakistan abgelöst Die extrem geringfügige Nutzung der Atomenergie ist für mich eines der größten Rätsel überhaupt kommt mir so vor als ob die nur ein kleines unwichtiges Nebenprodukt der Atombombe wären Es gibt offenbar nur 2 AKW s einige sprechen von 1 AKW oder Reaktor im Bau aber ist unklar Dabei hat Pakistan bereits 1971 ein Atomkraftwerk gekriegt und das soll dieses Jahr nach 41 jährigem Betrieb sogar abgeschaltet werden das Karachi Nuclear Power Plant Das dürfte die Lage in der wichtigsten Hafen Stadt des Landes mit allein über 13 Millionen Einwohnern in der engeren Umgebung 3200km² nicht gerade verbessern Ich weiß nicht viel über die Führung aber eine neue Führung wäre nötig Aktuell investiert man in Militärprojekte reizt die USA die Pakistan im Kampf gegen den Terror brauchten als noch über 150 000 Koalitionssoldaten auf Nachschub auf dem Landweg über Pakistan angewiesen waren Der Abzug der Truppen in Afghanistan bedeutet dass Pakistan sein Ass im Ärmel verliert Wenn ich an die Warnungen an die USA denke seit Ende 2010 werden die USA wohl wenig Interesse haben an Pakistan wenn der Rückzug 2014 offiziell durchgeführt wurde die Zahl wird ja bereits reduziert China wird wohl kaum die Entwicklungshilfe der USA übernehmen Der Arabische Frühling könnte auch auf die Region überspringen Die gesamte Gegend ist aus vielen Gründen ein echtes Problemkind Die 180 Mio im Artikel sind IMHO zu wenig Bei Indien lag man ja auch falsch die 2010 Volkszählung ergab bereits etwas über 1 21 Milliarden Einwohner Man ging von 20 25 Millionen weniger aus ursprünglich Die Ölförderung ist auch rückläufig der Bedarf steigt aber logischerweise Dunkle Wolken ziehen auf jedoch nicht wegen Peak Oil Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105778 von Gerd Di Mai 28 2013 08 04 Di Mai 28 2013 08 04 105778 The energy crisis in Pakistan is already the worst in history and government is warning that power shortages may worsen in the summer months Pakistanis already face 12 18 hours of load shedding a day in most parts of the country The Ministry of Power is way behind in paying for the fuel it has used and the Petroleum Ministry says that without more funds it will be unable to import oil this summer Some of the problem seems to stem from higher than normal rates of power production during the run up to the recent election as ordered by the Prime Minister D00MSDAY This sommer We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8217 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Grundsatzdiskussion: Peak Oil - peak-oil-forum.de
    brauchbaren Produkten um so mehr dürfte der Flaschenhals von der Geologie zur Infrastruktur rutschen aber der Effekt ist der selbe An der Zapfsäule kann s irgendwann nicht mehr schneller fließen Ist Peak Oil also am Ende doch nur eine reine Wirtschaftsfrage Haben die BWler recht Viele Peak Oiler haben wohl die Anpassungs und Leistungsfähigkeit der Wirtschaft unterschätzt Sonst wären wir jetzt nicht da wo wir sind sondern schon längst in einer riesigen Rezession um es mal mit diesem Begriff zu umschreiben Aber es sind nach wie vor Prozesse möglich die in einer langfristigen Abwärtsspirale münden Mit allen daraus folgenden Konsequenzen Die Menschheitsgeschichte hat zwar gezeigt dass nach jedem Tal der nächste Gipfel kommt aber wenn es so extrem kommt dass es Jahrzehnte oder mehr bis zur Talsohle braucht kann uns der darauf folgende Gipfel persönlich wurscht sein Ich kann mir zwei Szenarien vorstellen Entweder wir schaffen den Umstieg auf eine nachhaltige Weltwirtschaft dann ist es gut Oder die Geschwindigkeit der Entwicklung und die Vielzahl der Probleme überfordert Weltwirtschaft und gesellschaft und wir trudeln stürzen auf ein richtig tiefes Niveau runter mit allem was unschönerweise dazugehört Da wieder rauszukommen dürfte dann richtig lange dauern So oder so Laaaaaaaaaaaaaangfristig werden wir die nachhaltige glückliche Gesellschaft hinkriegen so optimistisch bin ich Aber ob wir das noch erleben Wenn ich mir die Entwicklung der letzten 20 Jahre und die Wucht der kommenden Probleme ansehe bin ich da sehr skeptisch Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein 104174 von Corella Di Jul 31 2012 15 25 Di Jul 31 2012 15 25 104174 Zustimmung Mischa Und nach so viel kalter Wirtschaft mal was spirituelles von einem Ungläubigen Die Wucht der Problem führt hoffentlich zu internationalen Sozial und Umweltstandards Dazu brauchen wir bloß eine nächste kulturelle Entwicklungsstufe eine neue Häutung wie schon etliche zuvor Prognostizierbar ist da gar nix Würdest Du darauf wetten beamen wir uns 65 Jahre in der Zeit zurück dass die Führungsmächte den Marshallplan beschließen und nicht die Alternative dass der kalte Krieg nicht zum Atomkrieg führt die Weltwirtschaft trotz dass das wichtige Öl in Händen weniger Korrupter ist lange stabil bleibt dass man den Bankenkollaps 2008 würde aufhalten können Nicht alles war Glück allein da gab es auch engagierte und beherzte Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort Aber insgesamt ein merkwürdiges Glück analog dem Anthropischen Prinzip Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 104177 von Mischa Di Jul 31 2012 16 43 Di Jul 31 2012 16 43 104177 Hi Corella da stimme ich dir zu Entscheidend ist die Kultur mindestens so wichtig wie die Technologie Du hast gute positive Beispiele aufgezählt wobei da zum Teil auch viel Glück dabei war und der Lernprozess erst nach Beinahekatastrophen eingesetzt hat z B Kubakrise Die positive Entwicklung ist möglich Wie wahrscheinlich ist sie Um den Dienstboten ein bisschen zu ärgern drücke ich mal auf einen Knopf der bei ihm automatisch Adrenalinausschüttung bewirkt Es war und ist auch das Fazit von Meadows et al dass nur ein kollektiver Sinneswandel die Maßnahmen ermöglicht die nötig sind um das System Erde nicht kollabieren zu lassen Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein 104373 von Mischa Sa Aug 25 2012 12 46 Sa Aug 25 2012 12 46 104373 Hi Bote hast du die Antworten übersehen oder magst du nicht mehr grundsatzdiskutieren Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein Re Grundsatzdiskussion Peak Oil 104377 von Doomina Sa Aug 25 2012 18 41 Sa Aug 25 2012 18 41 104377 DerDienstbote hat geschrieben Ist Peak Oil also am Ende doch nur eine reine Wirtschaftsfrage Haben die BWler recht Ja Theoretisch kann man mit genügend Geld nicht nur noch jede Menge Öl aus der Erde holen sondern vor allem fast beliebige Mengen von Öl Substituten herstellen Also ist die Geologische Situation eigentlich fast egal weil ab einem Preis von 1000 Dollar lohnt es sich wohl das gesamte Green River zeug mit dem Kaffeelöffel auszugraben Stimmt nur kann das dann niemand mehr bezahlen ok FAST niemand Wir wissen Steigt der Preis steigen Investitionen in Einsparungen Substitutionen und Förderung Wenn wir also rein fiktiv davon ausgehen das Öl morgen 1000 Dollar kostet so wären unsere Reichweite sofern unrealistischer Weise der Verbrauch gleich bleibt 200 Jahre Gehen wir aber davon aus das der Verbrauch sich mit dem steigenden Preis verkleinert haben wir wohl 2000 oder auch 20000 Jahre Die Reichweite könnte sogar auf so 5 Milliarden Jahre steigen wenn niemand mehr das Zeug fördern kann weil die Industriegesellschaft durch den hohen Preis über die Wupper gegangen ist Ölförderung ist heute kompliziert und teuer Wer baut die und wartet die Maschinen wenn die Leute die den Stahl dafür herstellen sich die Fahrt zur Arbeit nicht mehr leisten können wenn Verbraucher Banken Staaten und Industrie durch hohe Energiepreise pleite gehen Ein Peak kann also nur auftreten wenn Ölverbraucher nicht mehr in der Lage sind das Öl zu bezahlen oder nicht mehr willens sind Das können wir ja eventuell in den nächsten Jahren in der Praxis überprüfen Hierzulande geben wir derzeit so um die 5 des deutschen BIP für Energie aus grob überschlagen falls jemand genauere Zahlen hat immer her damit und das bei Ölpreisen von 2011 so 100 130 Dollar Barrel Bei etwa 2000 2500 Dollar pro Barrel und entsprechender Verteuerung der Substitute müssten wir also unsere gesamte Wirtschaftsleistung nur für die Energieversorgung ausgeben was offensichtlich nicht geht Wir werden also wohl niemals

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8286 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Grundsatzdiskussion: Peak Oil - Seite 2 - peak-oil-forum.de
    sein als ein Viehhüter in Pakistan Solche Preise können weder Privatleute noch Wirtschaft lange bezahlen Da hilft es uns dann auch leider rein gar nichts wenn im Boden noch jede Menge 1000 Dollar Öl steckt denn das wird wohl niemals gefördert werden weil vorher die Industriegesellschaft den Löffel abgibt Nun vor 10 Jahren waren sich alle einig das Ölpreise über 40 Dollar die Weltwirtschaft sofort zerstören würden Geld ist halt doch nur eine Handelswahre Hier könnte ihre Doomstory stehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil DerDienstbote Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2146 Registriert Mi Nov 10 2010 19 41 Status Offline 104427 von Corella Mo Sep 03 2012 10 13 Mo Sep 03 2012 10 13 104427 Dr Doom hat geschrieben Haber Nachhaltigkeitsdebatte muss Fokus auf Bevölkerungsdynamik richten Verklärende Bilder vom Wesen des Menschen und der Natur sind massive Hindernisse auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung Diese Ansicht vertrat der renommierte Ökologiewissenschaftler Professor Wolfgang Haber in der ersten Carl von Carlowitz Vorlesung des Rates für Nachhaltige Entwicklung Ende November in Berlin Der Mensch sagte Haber sei ein Sonderlebewesen das durch seinen Intellekt zwar zu Ideen wie etwa Gerechtigkeit fähig sei Er habe aber auch eine biologische Seite die auf das Überleben und den eigenen Vorteil geeicht sei und im Zweifelsfall die Oberhand gewinne Das Hauptorganisationsprinzip des Lebens ist Wettbewerb sagte der 84 jährige Wissenschaftler der als ein Wegbereiter der deutschen Umweltpolitik gilt Diese Tatsache werde jedoch immer noch beschönigt zulasten eines klaren Blicks auf Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung www nachhaltigkeitsrat de news nachhalt k richten Hallo Doom danke für das statement fand jetzt erst die Zeit reinzuschauen Und was meinst Du wie passt Dein Auswahlzitat mit folgendem gleicher Autor gleiches statement zusammen Eine nachhaltige Entwicklung kann nach Habers Auffassung nur gelingen wenn die Menschheit ihren Blick auf Realitäten wie endliche Ressourcen und das Bevölkerungswachstum richtet Auf den Punkt gebracht lauter Wettbewerber müssen ein die Menschheit zustande bringen Ach halt Haber sieht ja Arten miteinander im Wettbewerb Das greift leider arg kurz denn Träger einer Evolution sind Populationen die auch oder vorwiegend in innerartlichem Wettbewerb stehen Übrigens gibt es in der Natur auch nicht immer nur Gewinner und Verlierer Das ist ähnlich falsch wie es auch kaum eindeutig gute oder schlechte Gene gibt Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 104431 von Dr Doom Di Sep 04 2012 06 14 Di Sep 04 2012 06 14 104431 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 01 11 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 104432 von Corella Di Sep 04 2012 09 28 Di Sep 04 2012 09 28 104432 Dr Doom hat geschrieben Es gibt eine staatstragende und eine weniger staatstragende Ökologie je nach Ideologie und Interessenlage Der Landschaftsarchitekt Frank Lohrberg hat in seiner Dissertation Metaphern und Metamorphosen der Landschaft Die Funktion von Leitbildern in der Landespflege sich auch mit Prof Haber befasst ab Seite 200 http kobra bibliothek uni kassel de b orberg pdf Wer hat nun recht Gruß Dr Doom Hallo Doom auf die Schnelle nur nach flüchtigem Blick die Goldseiten sind dabei nichts für mich so würde ich die Ökologie nicht unterteilen Meine persönlichen Interessenlagen würde ich schon auch als Sorgenlagen bezeichnen wollen All die Verrenkungen bzgl Funktionen und sustainability usw verstehe ich in erster Linie als teilweise wohl auch miserable Versuche einer Übersetzung ökologischer Sichtweisen in die Sprach und Denkweise anderer Disziplinen Sind solche Wortgerüste einmal in der Welt dienen sie als Argumentesteinbruch für gut meinende und sonstige Interessengruppen Dabei gibt es auch sehr pragmatisch einfache Konzepte Artenschutz soll im ureigensten Interesse des Menschen stehen Nachhaltigkeit ist Systeme nicht mehr zu belasten als sie vertragen zum Beispiel nicht mehr zu entnehmen als wieder nach kommt Stopp des Artensterbens Erkennen der jeweiligen lokalen regionalen nationalen usw Verantwortung Aber wie soll ich argumentieren wenn es im konkreten Konflikt Arbeitsplatz contra Artenschutz geht Ökologen sind dann gehalten Verluste am Naturinventar in Geld auszudrücken So was hinkt kann ich auch nichts für Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 104433 von Axel F Di Sep 04 2012 09 45 Di Sep 04 2012 09 45 104433 Dienstbote Für 200 Dollar würde man wohl die Ganze Nordsee Fracken und nicht nur dort Inflationsbereinigt 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter Beiträge 2377 Registriert Mo Feb 26 2007 15 48 Status Offline Wohnort NRW OWL 104436 von Mischa Di Sep 04 2012 12 42 Di Sep 04 2012 12 42 104436 Hi Bote bei der Aussage welcher Ölpreis die Wirtschaft abwürgt bin ich mittlerweile auch vorsichtig geworden Aber Fakt ist dass Wirtschaft Energie braucht dass hohe Energiepreise sich im Preis der Produkte niederschlagen und damit das Wohlstandsniveau senken Den Mechanismus hat Ludwig Erhardt mal im Zusammenhangen mit der Wiederbewaffnungsdebatte in den 50ern schön erklärt Er hat gesagt dass wirtschaftliche Argumente Panzer bauen schafft Arbeitsplätze in der Debatte nichts zu suchen haben Man könnte nämlich ebensogut sagen dass der Staat mit Staatsmitteln völlig nutzlose Produkte herstellen lassen könnte das schafft ja auch Arbeitsplätze Aber es schafft keinen Wohlstand Wohlstand war für Erhardt die Möglichkeit sich nützliche und schöne Waren und Dienstleistungen kaufen zu können Übertragen auf dein Energie Argument dass hoher Förderaufwand den Energiesektor wachsen lässt heißt das Es muss ein hoher Aufwand betrieben werden um das Gleiche zu bekommen was man vorher mit niedrigem Aufwand bekommen hat Während

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8286&start=15 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Grundsatzdiskussion: Peak Oil - Seite 3 - peak-oil-forum.de
    Umweltreinhaltung Die gesamte Wohlstandssumme muss man dann noch durch die wachsende Weltbevölkerung teilen dann bekommt man eine Idee wo die Reise zur Nachhaltigkeit landen kann Ach ja Kriege und sozialer Unfriede frisst ebenfalls Wohlstand nicht nur durch direkte Zerstörung sondern auch durch das Stören oder Verhindern von effizienten leistungsfähigen Strukturen In dem Punkt wird eine nachhaltige Welt auf hohem materiellen Niveau sehr verwundbar sein Je größer also weltweit die Aggression desto niedriger das erreichbare Niveau Meiner Einschätzung nach ist das System dabei sehr empfindlich Und genau an diesem Punkt entscheidet sich ob s in die Steinzeit ins Mittelalter oder in eine glückliche Zukunft geht Gruß Mischa Mischa das ist ein echt guter und durchdachter Post Aber ich möchte hier etwas einwerfen EROEI Energy Return on Energy Investment Also Beispiel 5 Ich setze eine Energieeinheit ein und bekomme 5 Zurück Meine Theorie ist das der Wohlstand nicht sinken muss wenn der EROEI von 10 auf 5 sinkt Warum Ganz einfach der EROEI sagt nichts über die Geldmenge oder auch Gespeicherte Arbeitsmenge meinerseits aus die ich Investieren muss Sondern nur das ich jetzt doppelt so viel Energie brauche Die man aber auch als gespeicherte Arbeit begreifen kann als vorher Wenn ich die Energie vorher aus der Verbrennung von Diesel bezogen habe um beispielsweise die Muldenkipper anzutreiben die meinen Ölsand abbauen ich diese jetzt aber auf Gas umgerüstet habe welches billiger ist dann mag zwar der EROEI sinken aber der EROI Energy Return on Investment money kann sogar steigen wenn Gas um über die Hälfte günstiger ist Ich gebe zu das dies ein optimistisches Szenario darstellt Aber es ist nicht von der Hand zu weisen Ich hatte auch schon mal das Beispiel das auch ein EROEI von 1 sinnvoll sein kann wenn ich beispielsweise aus einer Energieeinheit Vor Ort Geothermie eine Energieeinheit Erdöl gewinne welches ich dann mobil nutzen kann Auch in diesem Fall kann rein theoretisch ein Barrel mit dem EROEI von 1 billiger sein als ein Barrel Offshore mit dem EROEI von 20 Wenn es also um die Wohlstandsbetrachtung geht ist es mir persönlich zu wenig nur den EROEI zu betrachten Was denkst du Gute Nacht Bote Hier könnte ihre Doomstory stehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil DerDienstbote Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2146 Registriert Mi Nov 10 2010 19 41 Status Offline 105437 von Markus Mi Mär 06 2013 16 59 Mi Mär 06 2013 16 59 105437 Der Peak ist tot es lebe der Peak Yet another voice has questioned the theory of peak oil which posits future scarcity rising prices and economic collapse due to the lack of precious fuels that drive the global economy Under this theory the rate of petroleum extraction will crest and then commence an immutable decline as demand for this finite resource permanently exceeds supply This latest critic of the theory is the Boston Company Asset Management LLC which released a white paper entitled End of an Era The Death of Peak Oil An Energy Revolution American Style http spectator org archives 2013 03 0 k oil dead If kindness and comfort are as I suspect the results of an energy surplus then as the supply contracts we could be expected to start fighting once again like cats in a sack George Monbiot hr Dieses Land ist unser Land und es ist unsere Pflicht es positiv zu verändern Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen um es der islamischen Ummah und er Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen Ibrahim El Zayat Präsident der islamischen Gemeinschaft in Deutschland e V IGD 2002 2010 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Markus Rang Administrator Beiträge 2821 Registriert Fr Mär 23 2007 15 18 Status Offline Re Grundsatzdiskussion Peak Oil 105440 von Kilon Mi Mär 06 2013 17 58 Mi Mär 06 2013 17 58 105440 DerDienstbote hat geschrieben Kann es überhaupt einen dauerhaften Peak Oil durch die Angebotsseite geben Widerspricht sich das nicht vollkommen Da der Peak Oil ja einen Moment darstellt je nachdem in welchen Zyklen man rechnet bei uns ist das wohl 1 Jahr für die Meisten und für die ganz interessierten wird der Monat mit der größten Ölförderung ermittelt Daher kann es den Peak Oil meinem Verständnis nach eh nur 1x geben und vlt war es voreilig zu sagen 1970 war der Peak Oil in den USA Es ist sehr wahrscheinlich dass es dabei bleibt oder ist hier eher Peak Supply gemeint Da ja von der Angebotsseite gesprochen wird Nun da die unkonventionellen Reserven bzw Ressourcen die konventionellen bei Weitem überschreiten kann es noch sehr lange dauern bis man eindeutig sagen kann Da war der Höhepunkt Das kann aufgrund von Ölknappheit unrealistisch angesichts der Ölsande Ölschiefer Tiefseeöl usw oder durch den Ersatz von Erdöl durch etwas anderes geschehen wie aktuell beim Erdgas Das 20 Jahrhundert war das Ölzeitalter und das 21 Jahrhundert wird vermutlich zum Gaszeitalter Dann die Ethanolproduktion Brasilien macht es vor Eine Rekordproduktion von Zucker 2012 und der höchste Pro Kopf Zuckerverbrauch weltweit sowie eine ziemlich extreme Dominanz bei der Produktionsmenge 20 des weltweiten Zuckers Jedoch 52 davon gehen für Bioethanol drauf dieses Jahr sollen es sogar 60 Prozent werden Damit will man wohl noch mehr Öl exportieren bis man die riesigen Tiefsee Salzschicht Ölvorkommen massiv ausbeuten kann Dazu kommt noch viel hochprozentiger Alkohol nicht für den Antrieb sondern um seine Gehirnzellen etwas zu grillen Sprich der Verbrauch der Brasilianer an fertigem Zucker ist nicht soo hoch wie in den Tabellen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 105605 von DerDienstbote Fr Apr 05 2013 00 36 Fr Apr 05 2013 00 36 105605 Offensichtlich sind schon intelligentere Leute auf meine Idee gekommen http www manager magazin de unternehmen artikel 0 2828 892510 3 00 html hat geschrieben Wie wird sich die Nachfrage entwickeln Eine unkonventionelle Sichtweise präsentierte die Citigroup unlängst in einer Studie Die jahrzehntelange Diskussion um einen Peak Oil also wann die weltweite Ölförderung ihren Höhepunkt erreicht sieht Öl Analyst Seth

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8286&start=30 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Wie geht es euch? Finanziell gesehen? Spart ihr an Nahrung? - peak-oil-forum.de
    handeln denn selbst in den ärmsten Ländern brauchen die Leute Kleidung Ich hab gemerkt der ganze Kram vorwiegend T Shirts aber auch Lebensmittel aus den VAE bzw sehr ölreichen Staaten da ist viel mehr Öl eingebaut als bei uns Die ganzen T Shirts sind alle aus Polyester oder irgendeinem Kunststoff ist anfangs gewöhnungsbedürftig für mich gewesen da die T Shirts die ich hier kaufe eben nicht so sind die Süßigkeiten sind klein aber groß verpackt vieeeel Folien Hab eine schöne viereckige Metalldose wo ich Sachen reinpacken werde mit Dubai Motiven darauf das Ding ist über 30cm lang und über 10cm breit und drine waren 125g Schokoladenkügelchen mit Nüssen Früchten die waren aber nochmal eingeschweißt in einer Plastiktüte und es gab eine schwarze Plastikverpackung wo diese Tüte drin lag Die Welternährung ist wichtiger aber das ist auch eine gute Frage Was passiert mit der Landbevölkerung die in die Städte geht und dort Kinder kriegt die nichts mehr vom Land wissen die wollen dann eben so leben wie wir Können wir 2 3 Milliarden Personen zusätzlich mit Kleidung und Schokolade versorgen Ich weiß nur die Chinesen hatten 2008 einen Jahreskonsum an Schokolade der etwa 2 3 Schokowochen in Deutschland entsprach Der Konsum an Fleisch ist dann 2009 oder 2010 so stark gestiegen dass die Preise sich fast verdoppelt haben Was man in der Berliner U Bahn nicht alles lernt wenn man täglich über 2 Stunden pendelt Ein warmes Klima ist ein echter Segen auch in finanzieller Hinsicht Da geht vieles und wenn man dann wie ich noch absichtlich bescheiden lebt geht noch mehr Für die von dir beschriebene Verpackungsorgie ist nicht der Produzent verantwortlich sondern der Käufer Und warum du immer von Schokolade redest verstehe ich nicht so richtig besonders im Hinblick auf die Überbevölkerung Die brauchen Reis oder Kartoffeln Die Weltbevölkerung as gesamtes ist sehr resilient da besteht wohl kein Grund zur Sorge über die Versorgung Die Verwendung des Geldes wird sich halt verlagern MBS hat neulich im englischen PO Forum geschrieben die Heizkosten eines Einfamilienhauses in D betrügen jetzt 5 000 Euro pro Jahr Ob das so ist kann als außenstehender nicht beurteilen Aber wenn ich nur ein Beispiel die letzten Jahre in D immer in allen Zimmern geheizt habe und drei Mal am Tag gegessen obwohl ich gar keinen Hunger habe dann ist da noch jede Menge Einsparpotential Wenn man statt 10 Euro pro Tag nur 5 Euro für Essen und Trinken ausgibt muss man doch nicht hungern Und nur 1 Zimmer zu heizen geht auch in meiner Kindheit war das überall üblich Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Karle2 Rang Stammposter Beiträge 180 Registriert Fr Jul 13 2012 21 03 Status Offline Wohnort Hessisch Sibirien 104780 von Fred Di Okt 23 2012 07 04 Di Okt 23 2012 07 04 104780 MBS hat neulich im englischen PO Forum geschrieben die Heizkosten eines Einfamilienhauses in D betrügen jetzt 5 000 Euro pro Jahr Ob das so ist kann als außenstehender nicht beurteilen MBS scheint da seiner Zeit etwas vorraus zu sein Kommt natürlich auch darauf an was er da für ein EFH betrachtet hat Baustandard 60er 70er Jahre nie was gemacht dann könnte das schon hinkommen Mein Nachbar hat 2001 gebaut 150m² WFL und der braucht im Jahr ca 1100 lit HÖL Meine Schwester hat 360 m² beheizte Fläche und da kommt das mit den 5000 EUR hin Allerdings ist das Haus aus 66 mit nachträglich im Do it yourself Verfahren isoliertem Dach neuen Fenstern und Gasbrennwerttherme mit 20m² thermischer Solaranlage ausgerüstet Vorher ohne Dachisolierung waren es 8000 lit HÖL nach der Dachisolierung ca 7000 lit und jetzt sind wir nach den Maßnahmen bei ca 5000 m³ Gas Man muss auch dazu sagen dass sie trotzdem noch so einheizt dass man problemlos mit leichter Kleidung unterwegs sein kann und Sie ist ziemlich verfroren Sparen schaut anders aus Ich schreib dir das nur damit Du mal ein Gefühl bekommst wie die Verbräuche eigentlich einzuordnen sind Fred Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Fred Rang Administrator Beiträge 319 Registriert Mo Feb 19 2007 21 21 Status Offline Wohnort Gmund 104782 von hunsbuckler Di Okt 23 2012 22 46 Di Okt 23 2012 22 46 104782 Hallo Kilon also arm gings mir zu Vor Mindestlohnzeiten für unter 5 Euro std Da kam ich vollzeit Nebenjob manchmal nicht auf 1000 Euro Von da hab ich die Angewohnheit behalten nur altes Brot im Disc zu kaufen weil ich frisches gar nicht mehr vertrag Kakao ist für mich ein Grundnahrungsmittel in Milch vom Bauern und Nutella als einziger Süßaufstrich der auf Arbeits Stullen nicht kleckert Außer selbstgemachter Marmelade sonst fast gar kein Extra Süßkram Hasenfutter Gemüseabfälle kochen und containern war genauso selbstverständlich wie Secondhand und Sperrmüllklamotten Habe oft an besserem Essen bio gespart um mir anspruchsvolle Lektüre leisten zu können Bücher Magazine Seit ich 7 Euro Std bekomme leiste ich mir häufiger neue Klamotten aus Discountern wie Fleecejacken und endlich mal größere Mengen neues langes Unterzeug Schals und Ohrenmützen und v a warme Socken ohne Ende weil davon Gesundheit und Wohlbefinden mit wenig Heizung ganz wesentlich abhängen Und dann kann ich bei prallem Sommerwetter mit Solarstrom aus der Energielandschaft auf Vorrat waschen und draußen trocknen für monatelanges Sauwetter Erstmals kann ich mir auch leisten neben dem Haus abzahlen 400 mtl auch ein bißchen zu preppen d h Lebensmittelvorrat und Werkzeug Equipment zulegen Größere Investitionen in den Altbau wie neue Fenster o ä scheitert bisher meist am Abkacken des Altautos sobald sich eine größere Summe anzusammeln droht Aber ohne Auto wäre 12 std Schichtarbeit und Außendienst mit allerhand Gerätschaften sowie preisgünstige Versorgung hierzulande schwierig bis undurchführbar Ein Monatshaushalt sieht ganz grob geschätzt so aus 1200 Hauptjob netto 200 Nebenjob 1 400 400 Hausrate 300 Lebensmittel Haushalt 200 Auto incl Sprit 200 Strom Kohle Gasflaschen Zukaufholz 100 Kleidung Werkzeug Material 100 div Versicherungen 100 Medien Tel Int Presse Bücher Vereine 1400 Bin zwar im Tauschring der bringt mir aber wg Zeitmangel und großen Entfernungen und wenig nützlichen Angeboten bisher gar nichts Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil hunsbuckler Rang Stammposter

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8340 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •