archive-de.com » DE » P » PEAK-OIL-FORUM.DE

Total: 658

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Über das teils beredte Schweigen der Ökonomen - Seite 2 - peak-oil-forum.de
    wiki Wissensman finitionen Der fünfte Absatz im zitierten Kapitel zeigt doch ein Fenster tief in die Mentalität der BWLer Man hat erkannt dass immaterielle Produktionsfaktoren doch wichtig sind in der heutigen komplizierten Welt Man kann sie zwar nicht quantifizieren aber dafür ja die materiellen umso genauer die nächste Putzkolonne geht bestimmt noch ein bisschen billiger Und was macht man mit diesem ominösen Immateriellen igitt Na man weiß zwar nicht worum es geht aber man managet es mal Dazu nimmt man es erstmal von Personen weg die sollen schön austauschbar bleiben und bietet es allgemein intern an hat ja jeder einen Trichter am Kopp wie in der Schule gell Kreativität und Innovation macht man so eher tot Wer hat hier wohl frei nach Schumpeter die Rolle des Parasiten So für diese Woche war es mir genug mit Wirtschaftslehre mindestens Bäh Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 102033 von Dr Doom Fr Jan 06 2012 17 53 Fr Jan 06 2012 17 53 102033 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 00 46 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 102036 von Corella Sa Jan 07 2012 10 30 Sa Jan 07 2012 10 30 102036 Dr Doom hat geschrieben Corella nicht aufgeben Gute Ökonomie und Management haben viel Bezug zum wirklichen Leben Die Grosse Transformation 21 Die alte Welt von Kapitalismus und Sozialismus geht unter weil eine Neue Welt entsteht Sie tut dies weil durch die Alte Welt Bedingungen geschaffen wurden denen sie selbst nicht mehr gewachsen ist Für die Ordnung der Neu en Welt deren Merkmale vorerst nur skizzenhaft erkennbar sind be nutzt Malik versuchs wei se die Bezeichnung Humaner Funktionismus um aus dem begrifflichen Gefängnis der alten Polarität von Kapitalismus und Kom mu nismus bzw So zia lismus heraus zu kommen und einen neuen Weg des Verstehens auf zu zeigen www malik management com de malik fuer sformation Der Wurf ist mir zu groß Ich wäre zum Thema zufriedener wenn die beiden Haushaltslehren sich mal fruchtbar kreuzen würden Man sollte anstreben vor einer Therapie eine Diagnose zu setzen Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 102037 von Dr Doom Sa Jan 07 2012 10 58 Sa Jan 07 2012 10 58 102037 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 00 47 insgesamt 2 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 102038 von Corella Sa Jan 07 2012 13 50 Sa Jan 07 2012 13 50 102038 Dr Doom hat geschrieben Corella hat geschrieben Man sollte anstreben vor einer Therapie eine Diagnose zu setzen Wer macht die Diagnose Der Therapeut Ist der Patient nur dazu da damit der Therapeut gut verdient Der Patient ist der beste Pathologe Ökonomie und Ökologie folgen menschlichen Denkmustern Wo sollen wir anfangen Biologisches oder mechanisches Weltbild Die Welt als Gleichgewicht oder als Ungleichgewicht Na wie oben von Bernd Senf eingebracht Ökonomische Theorien mal anhand ökologischer v a im Sinne Logos Lehre Kriterien abprüfen Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 102039 von Axel F Sa Jan 07 2012 14 41 Sa Jan 07 2012 14 41 102039 Hallo Dr Doom schau noch mal in dem von Corella verlinkten Spiegelartikel da steht Aber eine gute Einführung in die Mikroökonomik startet beim Begriff der Allokation der gesellschaftlich erwünschten Güterverteilungen Dann erst stellt sie Wettbewerbsmärkte dar als ein mögliches Mittel zur Herstellung dieser Güterverteilungen Sie benennt dabei aber auch die zum Teil idealen Bedingungen die gegeben sein müssen damit die Wettbewerbsmärkte die Güter so verteilen wie es gesellschaftlich erwünscht ist Ziel ist die vollständige Güterversorgung Wobei hier eben auch immaterielle Güter mit einzubeziehen sind Bildung Wissen Kultur Freiheit im Sinne politischer Handlungsfähigkeit Der Schreiber kommt dann augenblicklich zu den Wettbewerbsmärkten Moment da habe ich gestutzt Ok Wettbewerb bedeutet Konkurrenz führt aber eben nicht automatisch zur optimalen Güterverteilung Wer als erster die Wiese abgegrast hat der hat gewonnen der Rest muss seine Ziegenherde anderweitig mit Grünfutter versorgen Wettbewerb Konkurrenz um Ressourcen ist in der Natur ein übliches Verfahren jedoch sorgt die Natur dann eben auch für Regulation in dem Sinne daß sich die Populationen in ihrem Bestand regelmäßig den vorhandenen Ressourcen anpassen müssen das kann auch mal zum Aussterben von Arten führen um ein Gleichgewicht herbeizuführen Der Mensch als denkendes Wesen ist jedoch ein freier Mensch der in der Lage sein sollte sein Handeln entsprechend der Situation anzupassen politische Handlungsfähigkeit freiheit als Produktionsfaktor Er ist nicht auf Wettbewerb oder Konkurrenz angewiesen um eine optimale Güterversorgung zu erreichen Meiner Meinung nach ist der Wettbewerbsmarkt nicht die Antwort auf unsere Probleme Soll heissen wenn so etwas wie diese Allmendeproblematik betrachtet wird dann greift so etwas wie Kapitalismus oder Kommunismus zu kurz weil eben am Ende die Ressourcen dank Wettbewerb und notwendigem Wachstumsdogma ausgebeutet sind Da ist die VWL aufgerufen Wege abseits der bisherigen Formen der Güterversorgung zu finden soziale Marktwirtschaft war zumindest ein guter Gedanke jedoch in unserer globalen Vernetzung nicht durchsetzbar Wettbewerbsnachteil Ciao Axel F 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7916&start=15 (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Über das teils beredte Schweigen der Ökonomen - Seite 3 - peak-oil-forum.de
    wegen der inhumanen Krisen Ausbeutungs und Entfremdungstendenzen kommt die Anklage wegen der existenzbedrohenden Plünderung unseres Planeten hinzu Diese Kritik trifft freilich nicht nur die kapitalistischen sondern ebenso die staatswirtschaftlichen Industriesysteme und weiter aus dem Papier Die Begrenztheit der Rohstoffe die ökologische Belastung und die Sättigung von Märkten werden künftig quantitatives Wachstum nicht mehr in dem gewohnten Maße zulassen Langfristig ist durch eine nicht an quantitativen Maßstäben des Wachstums ausgerichtete Raumplanung und Strukturpolitik die wirtschaftliche Umorientierung auf eine ökologische Kreislaufwirtschaft zu erreichen Nur so können auf Dauer die biologischen sozialen und wirtschaftlichen Grundlagen für menschliches Leben und Natur erhalten werden So genug zitiert Gruß Axel F 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter Beiträge 2377 Registriert Mo Feb 26 2007 15 48 Status Offline Wohnort NRW OWL 106198 von Corella Mo Sep 02 2013 12 42 Mo Sep 02 2013 12 42 106198 Beim Lesen des Tagesgeschehen eben auf ein Fundstück gestoßen Es gibt nicht nur Medienmeldungen von Einzelpassagen was geglaubt wird was Ökonomen sagen oder noch schlimmer steile Thesen und aus Zusammenhängen herausgepickte Belege sondern auch ein Plenum welches in ausdiskutierter Weise Stellung nimmt das Ökonomenplenum http www wiso uni hamburg de lucke Man müsste hier gewichtige und einflussreiche Stellungnahmen zu brisanten Themen finden von Eurokrise Bonitäten Crash Risiken bis zur Energiewende Habe selbst derzeit keine Zeit zum Lesen aber wenn dieses Forum noch nicht tot ist fände ich es nett wenn schon mal jemand anfängt Aber bitte nicht wieder picken sondern er oder sie teile Gesamtinhalte mit nehme wer mag selber dazu Stellung etc Gruß Corella Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 106201 von Corella Mi Sep 04 2013 14 02 Mi Sep 04 2013 14 02 106201 In einem Offenen Brief an die Bundeskanzlerin der vom DIW und dem Ifo Institut initiiert wurde sprechen sich die unterzeichnenden 42 Ökonomen für eine Reform des europäischen Emissionshandels aus 1 Sie argumentieren dass der gegenwärtig sehr niedrige CO2 Preis den Handel wirkungslos macht und das Instrument des Emissionshandels beschädigt Ohne auf den Inhalt als solchen einzugehen ich halte das für benkliches Handwerk Hier wird konkret der Politik empfohlen wie schon im Thread Eingang bekrittelt Echte Wissenschaftler halten sich zwar auch nicht immer an die reine Lehre aber gutes Handwerk erstellt Szenarien Diese sind Entscheidungsgrundlage für Politik und Gesellschaft die Szenarien unterliegen der Erfolgskontrolle nämlich ob sie sich bewahrheiten So hat dann jeder seine Verantwortlichkeiten Eine direkte Empfehlung vermengt dagegen Verantwortlichkeiten jeder kann nachher auf den anderen weisen wenn es schief geht Der hier viel freilich naiv kritisierte IPCC beispielsweise arbeitet mit Szenarien Zwischenfazit Schön das Ökonomen sich endlich zu geschlossenen Meinungen durchringen Schade dass direkte Einflussnahmen versucht werden die immer auch Fragen nach anderweitigen Motivationen

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7916&start=30 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • peak oil kann uns mal, Wohlstand schaffen künftig die EE... - peak-oil-forum.de
    in einer billigen Gastherme verheizen 100 Biogas kann man heute bei Naturstrom für 12 95ct kWh als Endkunde kaufen mal so als Größenvergleich Spannend sind vor allem die Bereiche industrielle Wärme LKW Verkehr und Luftfahrt Letztere wird die letzte Ölbastion sein und wenn es da 3 4x so teuer wird dann ist das in meinen Augen nicht tragisch Im Gegensatz zu der Meinung der meisten halte ich den LKW Verkehr langfristig überhaupt nicht anfällig für hohe Treibstoffpreise Wenn ein LKW 400kWh 100km an Treibstoffen braucht und meinetwegen Erdbeeren im Wert von 40 000 über 2500km transportiert so macht das 10 000kWh für 40 000 Warenwert Warum soll das bei 25ct kWh für EE Gas nicht machbar sein Oder bei 200kWh Strom statt 400kWh Gas an der Autbahn an der Oberleitung hängend nicht mit 40ct kWh für den Strom Die Auswirkungen auf der Erdbeerpreis sind gering Bei anderen Güteren wie Maschinenteile oder Elektronik ist der Treibstoffanteil beim LKW Transport sogar vollkommen zu vernachlässigen Für industrielle Wärme kann man keine Pauschallösung anbieten mfg Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil cephalotus Rang Stammposter Beiträge 2830 Registriert Do Apr 26 2007 13 14 Status Offline 105058 von ichneumon Fr Nov 30 2012 21 07 Fr Nov 30 2012 21 07 105058 cephalotus hat geschrieben Baut man diese massiv aus käme eine hübsche Summe von verlässlichem erneuerbarem Strom zusammen Kann man das auch quantifizieren Zumindest die Größenordnung in TWh a Laut Film bringen 500 Strömungskraftwerke 100Mio kWh a man bräuchte also nur 5 000 Stück für eine TWh a Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil ichneumon Rang Anfänger Beiträge 13 Registriert Do Nov 29 2012 19 23 Status Offline Ihr vergesst die thermodynamisch bedingten Verluste 105059 von smiths74 Sa Dez 01 2012 11 59 Sa Dez 01 2012 11 59 105059 Hi ceph Dabei übersiehst du m M n dass alle Prozesse der Energie Nutzbarmachung die der Mensch so vollführt physikalischen Gesetzmäßigkeiten unterliegen die strikte Randbedingungen für den technischen Fortschritt darstellen Das heißt nicht dass bei der Herstellung von Mikrochips diese Gesetzmäßigkeiten nicht auch gelten würden wir waren aber bis vor kurzem weit davon weg in diesem Bereich an diese natürlichen Grenzen zu stoßen Das ist im Energiebereich grundlegend anders Nehmen wir als Beispiel einen Verbrennungsprozess die erzielbaren Wirkungsgrade sind klar durch den 2 Hauptsatz der Thermodynamik bzw den Carnot Prozess definiert Da kannst du dich auf den Kopf stellen es wird nichts nutzen Bei der Umwandlung von einer Energieform in eine andere treten immer Verluste meist in Form von Wärme auf Die Energie ist nicht weg wir können sie nur nicht mehr sinnvoll verwenden Gehen wir das Ganze mal an einem Beispiel durch Sagen wir mal wir würden Power to gas machen und könnten normalen deutschen Großhandelsstrom einsetzen der etwa 55 MWh kostet oder 5 5 ct kWh Wir gehen jetzt mit 1 MWh in den Prozess und stellen zunächst Wasserstoff per Elektrolyse her Im Idealfall habe ich jetzt 0 75 MWh in Form von Wasserstoff was einem Wirkungsgrad von 75 entspricht Dieser Wasserstoff hätte also schon mindestens einen Preis von 68 75 MWh Jetzt gehen wir mal davon aus wir hätten reines CO2 z B kostenlos aus einer Biogasanlage und gehen damit in den Prozess der Methanisierung Hierbei liegt der Wirkungsgrad bei etwa 80 die Zahl erscheint mir persönlich sehr hoch aber das Fraunhofer IWES sagt das so 1 MWh Methan würde demnach unter perfekten Bedingungen etwa 82 MWh kosten Zum Vergleich 1 MWh Erdgas wird aktuell zu 27 50 MWh am Spotmarkt NCG gehandelt Gehen wir weiter im Prozess Wir haben jetzt eine MWh Erdgas und verstromen sie in im Kraftwerk Irsching Block 4 dem effizientesten GuD Kraftwerk der Welt bei einem Wirkungsgrad von 60 Eine MWh Strom kostet demnach dann 115 MWh Diese Rechnung war jetzt mit deutschem Großhandelsstrompreisen Machen wir sie mal mit Windstrom Laut Greenpeace kostet Windstrom im Schnitt 76 MWh was mir auch sehr niedrig erscheint Gehen wir also in den oben genannten Prozess mal mit Windstrom hinein Nach der Rückverstromung kostet eine MWh nun 159 6 Bei den etwa sehr günstig angesetzten 220 MWh Solarstrom in Deutschland würde eine MWh nach Methanisierung und Rückverstromung satte 462 MWh kosten Und dabei geht die Rechnung nur von den physikalisch bedingten Wirkungsgradverlusten aus Der Elektrolyseur und die Methanisierungsanlage kosten aber sehr viel Geld In den 55 MWh für den konv Strom stecken schon na ja fast alle Kosten drin Auch in den 76 MWh Windstrom und den 220 MWh Solarstrom stecken die vollen Kosten Kaufpreis Kapitalkosten Wartungskosten etc der Anlagen schon drin In der Realität würden unter Einbeziehung der Kosten des Elektrolyseurs und der Methanisierungsanlage die Kosten noch deutlich höher liegen Kommen wir nun zum Öl Es ist deswegen so besonders weil es in Form von langkettigen Kohlenwasserstoffen großen Mengen Wasserstoff gebunden hat Diese Ketten lassen sich verhältnismäßig einfach in jede beliebige Länge zerlegen wobei dann Benzin Diesel Kerosin etc entsteht Wir müssen den Wasserstoff halt nicht aufwendig herstellen sondern haben ihn in großen Mengen in einer einfach handhabbaren Form von Mutter Natur in Jahrmillionen geformt vorliegen Dieser Schatz dessen Nutzung die Menschheit vor rund 100 Jahren entdeckt hat neigt sich nun langsam aber sicher dem Ende zu Woran merkt man das Es muss inzwischen immer mehr Energie aufgewendet werden um die Rohölförderung auch nur konstant zu halten Energie die bei all den verschiedenen Fördertechniken im Endeffekt auch wieder nur in nutzlose Wärme umgewandelt wird Wir merken das daran dass der Preis steigt Die großen Energieüberschüsse des Öls schwinden Und wir stehen bei diesem Prozess eher noch am Anfang Ok macht ja eh nix wir haben ja noch Gas Methan enthält zwar auch viel Wasserstoff ist aber unter Normalbedingungen leider gasförmig und daher schwerer zu handhaben Will ich dem Gas eine dem Öl vergleichbare Energiedichte geben muss ich es stark komprimieren oder stark abkühlen Dabei treten oh Wunder wieder thermodynamisch bedingte Verluste auf Auch hier kannst du forschen so viel du willst Da nutzt dir weder das MIT noch eine sonstige Uni mit ihren schlauen Köpfen etwas Kein anderer Stoff ist auch nur ansatzweise so vielseitig nutzbar hat eine so hohe Energiedichte ist so einfach im Handling und ist war so massenhaft vorhanden wie konventionelles Erdöl Auf dieser billigen Energie und der aus Kohle und Gas haben wir Menschen das aufgebaut das man heute weitläufig unter Zivilisation versteht Es war die billige Energie besser gesagt die großen gut handhabbaren Energieüberschüsse die dies ermöglicht haben Der gesamte technische Fortschritt wäre ohne diese Überschüsse in dieser Form gar nicht erst möglich gewesen Warum wird es nun zum Problem wenn die Bereitstellung von Öl plötzlich immer teurer wird das klären wir im nächsten Posting Bis dahin nur als kleine Vorbereitung ein Gedankenexperiment Stell dir dein wirtschaftliches Umfeld vor Wie würde es aussehen wenn Strom 1 5 kWh kosten würde Benzin und Diesel rund 10 Liter Viele Grüße smiths74 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil smiths74 Rang Stammposter altes Forum Beiträge 71 Registriert Mo Dez 12 2011 20 39 Status Offline Re Ihr vergesst die thermodynamisch bedingten Verluste 105065 von cephalotus Sa Dez 01 2012 16 34 Sa Dez 01 2012 16 34 105065 Ich behaupte nichts anderes Ich bin z B der Ansicht dass die Rückverstromung von syn Methan die nächsten 20 30 Jahren überhaupt keinen Sinn ergibt weil es dafür zum einen kein Geschäftsmodell gibt wie Du schon dargelegt hast und es zum zweiten unsinnig ist solange irgendwo noch konventionellen Methan zu Strom gewandelt wird Für die Rückverstromung ein GuD mit 60 anzunehmen ist auch eher unsinnig eine Gasturbine mit 40 Wirkungsgrad ist da schon realistischer man wird sowas ja kaum mehr als 500 Stunden im Jahr laufen lassen eher 200 Stunden im Jahr Die Rückverstromung von Methan wird außerdem erst notwenig wenn wir bei 90 EE Strom sind vielleicht sogar erst bei 95 EE Strom Was aber heute interessant ist ist die Erzeugung von syn Methan für einen Premium Gasmarkt und den sehe ich bei Passivhäusern öffentlich Gebäuden und im Transportsektor Da ist so ein Premiumgas für 25ct kWh heute durchaus konkurrenzfähig zu anderen Ansätzen wie superteure Technologie für Nullemissionshäuser oder Elektromobilität Man wird das syn Methan auch nicht aus Überschüssen erzeugen so ein Elektrolyseur sollte wenigstens 4000h Jahr laufen damit sich s halbwegs rechnet Aber auch damit lässt sich schon mit Lasten spielen und der günstige Börsenstrom nutzen Kleinen Wasserstofftank dazu dann kann der Sabatierprozess kontinuierlich laufen und man hat noch die Abwärme auf sehr hohem Niveau das wäre interessant für die Industrie So käme man auf 70 Wirkungsgrad von Strom zu Methan 60 und Hochtemperaturwärme 10 Das ist völlig ok in meinen Augen Es muss inzwischen immer mehr Energie aufgewendet werden um die Rohölförderung auch nur konstant zu halten Wie ist der der EROEI bei shale oil und shale gas in den USA Die großen Energieüberschüsse des Öls schwinden Und wir stehen bei diesem Prozess eher noch am Anfang Der EROEI bei den EE hingegen steigt mit der Erfahrung und bessere Technik und künftig Recycling Bei Wind sind wir heute schon bei einem EROEI von 30 80 bei PV mittlerweile bei 5 20 wobei man derzeit wohl davon ausgehen kann dass die Dinger deutlich länger halten als ursprünglich gedacht der Siliziumbedarf liegt heute schon unter 7g pro Watt und Recycling bietet hier auch nochmal großen Potenzial Ich sehe einen PV EROEI in Zukunft eher bei 30 50 Das ist doch prima und passt genau zu meiner Theorie Wer auf Wind und Photovoltaik setzt generiert echten Wohlstand wer auf Öl Co setzt hat nur vermeintlich noch einen Preisvorteil der Wohlstandsgewinn ist bereits heute geringer Peak oil ist nur für die ein Problem die tatsächlich auf den Ölpfad setzen Wind und PV passen gut zu einer elektrifizierten Welt Grob 40 50 unseres heutigen Primäernergiebedarfs sind Verluste in Verbrennungsmotoren und in Kraftwerken beide könnten prinzipiell schon mal in einer elektrifizierten Welt dramatisch reduziert werden Im Bereich der Gebäudeheizung biette die Wärmepumpe mit meinetwegen 400 Nutzungsgrad von Strom zu Nutzwärme ebenfalls ein hohes Effizienezpotential für eine elektrifizierte EE Welt Nur bei den Treibstoffen und der Langzeitspeicherung im Stromsektor was sich aber beides auf Nischenanwendungen 10 reduzieren ließe hat man in einer elektrifizierten Welt höhere Umwandlungsverluste als heute Ok macht ja eh nix wir haben ja noch Gas Methan enthält zwar auch viel Wasserstoff ist aber unter Normalbedingungen leider gasförmig und daher schwerer zu handhaben Will ich dem Gas eine dem Öl vergleichbare Energiedichte geben muss ich es stark komprimieren oder stark abkühlen Dabei treten oh Wunder wieder thermodynamisch bedingte Verluste auf Du bist doch im Energiesektor tätig da muss ich Dir doch nicht erzählen was mit Erdgas alles geht Gebäudeheizung mit Erdgas ist Stand der Technik inkl guter Brennwertnutzung wegen des hohen Wasserstoffanteils gasmotorische BHKW sind Stand der Technik Brennstoffzellen BHKW befinden sich im Feldversuchstadum Gasturbinne und GuD Kraftwreke sind Stand der Technik Erdgasfahrzeuge und Tansstellen sind Stand der Technik gigantische Speicher sind Stand der Technik ein engmaschiges Transportnetz ist vorhanden industrielle Prozesse werden mit Erdgas gespeist und wer will kann damit auch kochen Selbst der Tankertransport von verflüssigtem Erdgas ist heute Stand der Technik und wird im großen Maßstab eingesetzt z B für Japan Erdgas die Flexibilitär absprechen zu wollen halte ich für absurd Man kann damit alles machen was mit Öl auch geht außer Flugzeuge antreiben und selbst da bin ich mir nicht sicher Vieles klappt sogar deutlich besser als mit Öl z B Kraftwerke oder Heizungen betreiben Dazu kommt ein CO2 Vorteil beim Verbrennen diverse andere Emissionsvorteile und ein dramatischer Vorteil bei Havarien im Vergleich zu Ölprodukten Erdgas wäre die perfekte Brückentechnologie hin ins 100 EE Zeitalter und die Infrastruktur könnte man dann für syn Methan weiter verwenden Stell dir dein wirtschaftliches Umfeld vor Wie würde es aussehen wenn Strom 1 5 kWh kosten würde Benzin und Diesel rund 10 Liter Mein persönlicher finanzieller Haushalt würde bei diesem Preisen tatsächlich noch ganz gut funktionieren aber so teuer wird es nie werden wenn wir auf Wind und Solarenergie setzen Syn Methan aus Windkraft wird nicht mehr als 25ct kWh kosten inkl Kosten für die Anlagen und Strom aus einem 90 EE Szenario mit PV und Wind wird nicht mehr als 0 5 kWh kosten es ginge sogar billiger Das sind Preise die die Gesellschaft nicht nur bezahlen könnte nein ich glaube die Gesellschaft wäre in diesem Szenario sogar wohlhabender als bei den heutigen Öl und Strompreisen weil der Großteil der Wertschöpfung im Land bleibt und viele versteckte Kosten des heutigen Systems entfallen mfg Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil cephalotus Rang Stammposter Beiträge 2830 Registriert Do Apr 26 2007 13 14 Status Offline Residuallast 105066 von smiths74 Sa Dez 01 2012 17 53 Sa Dez 01 2012 17 53 105066 Hallo ceph folgende Antwort habe ich in einem anderem Forum mal geschrieben Sie geht aber auf die wesentlichen Probleme ein die mit der Energiewende einhergehen und passt auch als Antwort ein dein Posting Und natürlich soll die Methanisierung nur in Überschusszeiten erzeugt werden Aber was glaubst du an wie vielen Stunden das pro Jahr das der Fall ist Dazu folgende Grafik vom Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung in Stuttgart Die blaue Linie ist die Gesamtlast des Jahres 2008 8760 Stunden des deutschen Stromnetzes also die Leistung die das Netz benötigt damit Spannung und Frequenz stabil bleiben der Strom den wir alle verbrauchen Jede der kleinen blauen Spitzen ist eine Woche die Dellen sind die Wochenenden Die orangene Kurve ist die LEISTUNG die die konventionellen Kraftwerke erbringen müssen die Residualast Also Gesamtlast minus Erneuerbare Erzeugung Die Berechnung basiert auf Wind und Solardaten aus dem Jahr 2008 und wurde hochskaliert auf einen Anteil von 50 Erneuerbarer Erzeugung Siehst du die Spitzen die ins Negative zeigen Wie viele Stunden pro Jahr sind das Ich schätze wenige hundert pro Jahr Ok das sind nur 50 Ausbaupfad Bei 80 kannst die orangene Linie parallel nach unten schieben Dabei werden dann einige der orangenen Zacken die heute noch oberhalb der Nulllinie liegen unter die Nulllinie rutschen aber es werden immer noch nur relativ wenige Stunden bleiben Aber das wirkliche Problem sind die starken Lastschwankungen die die konventionellen Kraftwerke ausgleichen müssen In der obigen Grafik treten Leistungsänderungen von 12 GW pro Stunde auf Der heutige Kraftwerkspark in Deutschland kann rund 3 GW pro Stunde Und der einzige Kraftwerkstyp der solche Lasthübe könnte sind Gasturbinen und die rechnen sich schon heute bei 26 erneuerbarer Erzeugung nicht mehr Daher soll das Vorhalten dieser Kraftwerke jetzt gefördert werden Dann bekommt bald jeder eine Förderung dann sind wir einmal rum sozusagen Es wird aus meiner Sicht auch nie zu 50 Erneuerbaren kommen denn wir werden spätestens in 2 3 Jahren massiv politisch gegensteuern weil die Energiewende leider schlicht unbezahlbar wird Denn trotz Kürzung der Solarförderung wurden dieses Jahr wieder bis jetzt 8 GW PV installiert Die EEG Umlage wird also weiter neue Höhen erklimmen und das wird politisch brisant werden Viele grüße smiths74 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil smiths74 Rang Stammposter altes Forum Beiträge 71 Registriert Mo Dez 12 2011 20 39 Status Offline 105068 von cephalotus So Dez 02 2012 13 41 So Dez 02 2012 13 41 105068 Es ist richtig die Residullast muss flexibler werden aber da ist noch sehr sehr viel Potenzial drin Dass die Marktkräfte derzeit gegen die Gaskraftwerke arbeiten ist bekannt wobei man diese langfristig doch haben möchte Momentan pendelt sich der Börsenpreis in Mitteleuropa oftmals knapp über der Braunkohle ein was bedeutet dass die EE im Netz sind die Kernkraft und die Braunkohle und der Rest verdrängt wird Unter anderem deswegen werden wir s in s 2012 auch ein Rekordexportjahr beim Strom bekommen weil mittlerweile auch die Gaskraftwerke in den Niederlanden abgeschaltet werden und billiger deutscher Strommix Braunkohle EE dort teuren Gasstrom verdrängt Strategisch betrachtet ist das nicht schön Die beste mMn dazu öffentlich publizierte Studie zu den künftigen Anforderungen an Residuallastkraftwerke stammt vom VDE und ihrem AT40 Szenario für das Jahr 2020 Der Ausbaupfad ist gut einzig bei offshore Wind war man seinerzeit etwas zu optimistisch sagt auch der Verantwortliche Ich hab das ganze Ding gelesen aber auch aus dem Foliensatz lässt sich das meiste entnehmen http www vde com de verband pressecen f v1 1 pdf Gegen die Erzeugungsspitzen lässt sich bis weit über 50 EE hinaus folgendermaßen am billigsten vorgehen 1 PV Anlagen abregeln bzw deren Einspeiseleistung begrenzen Heute hat man bei den Kleinanlagen einen 70 Leistungsdeckel ich halte künftig 40 für eine gute Lösung Das ist gleichzeitig die beste Förderung für dezentrale Speicher ohne einen Cent Fördergelder dafür zu benötigen idirekt erhöht sich die EEG Umlage weil dezentrale Speicher den Anteil des n p Letztverbrauchs reduzieren aber das ist eher ein langfristiges Problem das man auch mit E Mobilität und Wärmepumpen gut bekämpfen könnte Gedrosselte PV Anlagen sind darüber hinaus in der Lage ziemlich viele Systemdienstleistungen zu erbringen 2 Bei den Windkraftanlagen wird man künftig andere Generatorleistung zu Rotorflächen wählen das bringt sehr viel Auch bringen die offshore Anlagen weniger Gradienten ins System 3 Für die Biogasanlagen wird man Anreize zum drosseln schaffen Es wäre ja auch reichlich absurd teures Biogas Methan im Gasmotor der Biogasanlage zu verfeuern während neben dran eine Anlage läuft die syn Methan aus Strom produziert 4 Die Grundlastkraftwerke werden verschwinden Kernkraft bzw man wird sie regelbar gestalten Braunkohle Ich kenne die diversen Publikationen dazu und weiß auch dass mittlerweile die ersten Braunkohlekraftwerke technisch auf 15 warm zu drosseln gehen bei schneller Wiederanfahrfähigkeit doch in der Realität sind die meisten deutschen Braunkohlekraftwerke dazu nicht fähig und haben auch keinerlei Lust auf die eher typischen 40 50 warm zu drosseln Man kann aber heute schon notfalls auch Kaskadenartig die Dinger ganz vom Netz nehmen braucht dann halt einen klugen Fahrplan und eine gute Prognose weil man dann nur langsam wieder hoch kommt Da ist momentan bei 30GW PV 30GW Wind der Druck noch nicht groß genug da was zu ändern aber das kommt schon noch Power2gas ist eine feine Sache aber als Langzeitspeicher für Strom ist es bis 90 95 EE überhaupt nicht interessant auch als Spitzenverwerter ist das völlig uninteressant Ich bau doch keinen 1GW Elektrolyseur und dann läuft der 200 Stunden im Jahr Für sowas gibt es weitaus elegantere

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8357 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Heute akute Crashgefahr an den Börsen - peak-oil-forum.de
    da die USA sich neuerdings Zugang zu allen Europäischen Bankrechnern geschaffen hat wird hier für die nötige Verwirrung gesorgt Da alles Gold der Welt auch das deutsche Gold in Fort Knox liegt ist es auch ziemlich egal was mit dem Dollar passiert die FED wird immer der lachende Dritte sein Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil hully gully Rang Stammposter altes Forum Beiträge 500 Registriert So Feb 25 2007 11 21 Status Offline Wohnort Schleswig Holstein Ohne Krieg kein Crash chen 2762 von subsi Di Apr 03 2007 09 45 Di Apr 03 2007 09 45 2762 Nachdem der DAX nun die 7000er Marke wieder erklommen hat mein ganz persönlicher Senf zum Blasengeschnatter allerorten Das einzige was m E eine Baisse auslösen kann ist ein handfester Krieg mit Unterbrechung der Ölversorgung Was da auch noch an sonstigen schlechten Nachrichten kommen möge Subprime Bubble Ölpreis unter 100 Dollar Current Account Deficit etc pp ist alles wie es so schön heisst eingepreist Peanuts Ein Untergang des Abendlandes wird IMHO nicht durch Ökonomie interne Effekte bzw Ursachen ausgelöst sondern nur durch externe Schocks wie eben dem Ausbleiben des Lebenssaftes Erdöl Bis dahin werden die Märkte allenfalls durch Mini Crashs wie dem gerade erlebten vom Erreichen neuer All time highs abgehalten Die Moral von der Geschicht Die Märkte bilden m E nicht mehr die Realität ab Man sollte sie als Signalgeber für persönliches langfristiges Handeln einfach ignorieren Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil subsi Rang Stammposter altes Forum Beiträge 30 Registriert Mi Feb 21 2007 23 14 Status Offline Wohnort Notzingen Württemberg Re Ich glaube nicht daran dei FED wird regulierend eingrei 2765 von AHA Di Apr 03 2007 11 03 Di Apr 03 2007 11 03 2765 hully gully hat geschrieben Also ich glaube nicht an einen Crash die FED wird mit ihrer Gelddruckmaschiene alle Unwägbarkeiten aus dem Weg räumen Ich glaube erst an ein Ende des Imperiums wenn mehrere Staaten auf den Dollar verzichten Iran und Syrien allein genügt nicht Das Ende des Dollars kann nur eigeleitet werden mit einer konzentierten Aktion von China Russland und Japan gemeinsam Die EZB wird alles daran setzen den Dollar stützen wo sie kann Herr Trichet sitzt ja ständig auf dem Schoß von Herrn Bernanke da wird nichts anbrennen Und da die USA sich neuerdings Zugang zu allen Europäischen Bankrechnern geschaffen hat wird hier für die nötige Verwirrung gesorgt Da alles Gold der Welt auch das deutsche Gold in Fort Knox liegt ist es auch ziemlich egal was mit dem Dollar passiert die FED wird immer der lachende Dritte sein Ich widerspreche dir in allen Punkten Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil AHA Rang Stammposter altes Forum Beiträge 722 Registriert Mi Feb 21 2007 19 33 Status Offline Wo bleibt der angekündigte Crash 2773 von Freiburg Di Apr 03 2007 14 02 Di Apr 03 2007 14 02 2773 Mit Crash Prophezeiungen sollte man vorsichtig sein Wir können alle nicht in die Zukunft schauen das Ganze hat deswegen etwas unseriöses Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Freiburg Rang Stammposter altes

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=412 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Heute akute Crashgefahr an den Börsen - Seite 165 - peak-oil-forum.de
    2011 21 13 Mo Okt 10 2011 21 13 100233 So sehe ich s auch PowerGmbH Aber ich glaube mir dämmert s langsam Der Finanzler sagt sich jetzt und demnächst kann ich Geld damit machen Langläufer kann man irgendwie verscherbeln oder man hat nichts mehr damit zu tun weil man später weg ist oder beim frisch gekauften Langläufer jammert man sich einen zurecht bis eine neue Bankenrettungsorgie aufgelegt wird Apropos Bankenrettungsorgie Die kleine Zwischenhausse die gerade läuft hat wohl damit zu tun Charttechnisch war sie auch zu erwarten wenn man sich den DAX Chart der letzten 10 Jahre ansieht Also Helmut Jetzt ist Zeit ein paar Tage oder Wochen auf steigende Kurse zu zocken Danach sind wegen der Fundamentaldaten weiter sinkende Kurse angesagt also rechtzeitig verkaufen Rät Börsenguru Mischa der selber zu feige ist aufgrund seiner eigenen Empfehlung zu zocken Nachdem ich die allgemein schlechten Aussichten angesprochen habe haben mich zwei Mütter gefragt wie sie das Sparbuch ihrer kleinen Kinder meiner Meinung nach sicher anlegen sollen Darauf hatte ich keine Antwort weil ich meine eigenen Ersparnisse langfristig eh als abgeschrieben betrachte Mir fehlt die zündende Idee wie man 1000 oder 2000 Euronen kaufkraftmäßig halbwegs sicher aufbewahren kann Die überteuerten Edelmetalle sind Bullshit dafür Was sagt ihr Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein 100241 von Markus Di Okt 11 2011 06 14 Di Okt 11 2011 06 14 100241 Hallo Mir fehlt die zündende Idee wie man 1000 oder 2000 Euronen kaufkraftmäßig halbwegs sicher aufbewahren kann Die überteuerten Edelmetalle sind Bullshit dafür Was sagt ihr Silbermünzen in 1 Unzengrößen denn Silber kann aufgrund der Förderkosten nicht auf Null fallen Und das arme Metall kann ja auch nichts dazu dass das Europapier immer wertloser wird schau mal auf einen Einkaufszettel von vor 3 Jahren und aktuell das Phänomen kennen nicht nur Edelmetalle Andernseits eine Unze ist eine Unze und bleibt eine Unze und eine Unze Silber ist 40 vom Alltime High dieses Julis entfernt Buy the dips Alternative auch wenn es einem persönlich widerstreben mag Versorger wie EON Nestle GdF Suez oder Gazprom sind eine sichere Bank geheizt und gegessen wird ausser im absoluten GO Fall immer Andernseits bei einer Währungsumstellung sollten die ersten paar Kröten 2000 Euro sind eine gute Hausnummer 1 1 umgetauscht werden damit hat die Politik schon mal rund 1 3 der Leute eben die Habenichtse gewonnen Also falls noch nicht geschehen die Konten im Namen der Enkel aufmachen und das Geld dorthin einzahlen Hilft nur nichts bei einer Hyperinflation oder größeren Bankenpleiten Eins zwei oder drei Ob du richtig stehst siehst du wenn das Licht angeht bye Markus If kindness and comfort are as I suspect the results of an energy surplus then as the supply contracts we could be expected to start fighting once again like cats in a sack George Monbiot hr Dieses Land ist unser Land und es ist unsere Pflicht es positiv zu verändern Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen um es der islamischen Ummah und er Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen Ibrahim El Zayat Präsident der islamischen Gemeinschaft in Deutschland e V IGD 2002 2010 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Markus Rang Administrator Beiträge 2821 Registriert Fr Mär 23 2007 15 18 Status Offline 100242 von PowerGmbH Di Okt 11 2011 07 20 Di Okt 11 2011 07 20 100242 Zuletzt geändert von PowerGmbH am Fr Apr 17 2015 15 49 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil PowerGmbH Rang Stammposter Beiträge 829 Registriert Di Jun 12 2007 09 30 Status Offline 100245 von Helmut Di Okt 11 2011 08 55 Di Okt 11 2011 08 55 100245 Markus hat geschrieben Andernseits eine Unze ist eine Unze und bleibt eine Unze und eine Unze Silber ist 40 vom Alltime High dieses Julis entfernt Buy the dips Und über 300 vom low 2008 entfernt Und jetzt soll das ein dip sein Gruß Helmut Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Helmut Rang Peak Oil Freak Beiträge 6786 Registriert Mi Feb 21 2007 05 27 Status Offline 100246 von Helmut Di Okt 11 2011 09 21 Di Okt 11 2011 09 21 100246 Mischa hat geschrieben Apropos Bankenrettungsorgie Die kleine Zwischenhausse die gerade läuft hat wohl damit zu tun Charttechnisch war sie auch zu erwarten wenn man sich den DAX Chart der letzten 10 Jahre ansieht Also Helmut Jetzt ist Zeit ein paar Tage oder Wochen auf steigende Kurse zu zocken Danach sind wegen der Fundamentaldaten weiter sinkende Kurse angesagt also rechtzeitig verkaufen Rät Börsenguru Mischa der selber zu feige ist aufgrund seiner eigenen Empfehlung zu zocken Hi Mischa Zur Zeit ist ja von Zwangskapitalisierung der Banken die Rede Das ist aber keine Rettung sondern schlicht Enteignung der Aktionäre Meiner Meinung nach sprechen ja gerade die Fundamentaldaten für steigende Kurse Ich halte ja Charttechnik für Quatsch aber in Zeiten wo man gar nicht weiter weiß ist das zumindest interessant Begründe doch mal deine Prognose mit dem Kram Deine nackte Aussage ist zu dünn Tja und die Feigheit Ich leide auch darunter Zumindest habe ich Gummibärcheneier aber wirklich weiter gebracht hat mich das nicht Habe ein paar Zocks mit Spielgeld gemacht zwei 4er realisiert und ein 10er am laufen Dafür musste ich viel Steuern zahlen bin aber trotzdem ärmer als vor einem halben Jahr Mal sehen wie es weitergeht Der Markt hat zur Zeit wohl auch das HSP Nur das Problem ist dass man man nicht weiß in welche Richtung er springt wenn er das verbrannte Brötchen riecht Ich bin aber voll am Ball und bereit mit mehr Risiko an die Sache ranzugehen Gruß Helmut Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Helmut Rang Peak Oil Freak Beiträge 6786 Registriert Mi Feb 21 2007 05 27 Status Offline 100247 von Markus Di Okt 11 2011 09 29 Di Okt 11 2011 09 29 100247 Hallo Helmut Helmut hat geschrieben Markus hat geschrieben Andernseits eine Unze ist

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=412&start=2460 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Heute akute Crashgefahr an den Börsen - Seite 166 - peak-oil-forum.de
    Nicht zu fassen http www spiegel de wirtschaft sozial 94 00 html Weil die Experten bei der Bad Bank der verstaatlichten Hypo Real Estate HRE die Verbindlichkeiten in der Bilanz falsch gebucht hatten ist Deutschland schlagartig um 55 5 Milliarden Euro weniger verschuldet als bislang angenommen Man habe schlichtweg falsch gerechnet sagte ein Sprecher der FMS Wertmanagement wie die Bad Bank der HRE heißt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Bonsai Rang Teilnehmer Beiträge 1779 Registriert Mi Jan 30 2008 10 13 Status Offline 100646 von DerDienstbote Sa Okt 29 2011 18 03 Sa Okt 29 2011 18 03 100646 Köstlich In der Schule hätte es dafür einen Punkt Abzug und Folgefehler gegeben mfg Bote Hier könnte ihre Doomstory stehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil DerDienstbote Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2146 Registriert Mi Nov 10 2010 19 41 Status Offline 100649 von Axel F Sa Okt 29 2011 20 56 Sa Okt 29 2011 20 56 100649 Hallo Dienstbote nicht das einer auf falsche Gedanken kommt So geht das mit dem Schuldenschnitt Aktienkurse der Deutschen Bank bzw der Commerzbank Deutsche Bank 15 3 Commerzbank 16 5 und das an einem Tag Die Banken verlieren gar nichts Gruß Euklid PS Und das kommt so daher Die genauen Zahlen sind uninteressant was interessiert ist das Ergebnis Beispiel Staatsanleihe Griechenland 100 Milliarden 25 Jahre zu 7 Jahreszins Ablösung z B in 2036 Zahlungen Zinszahlungen bei 7 Jahreszins 175 Milliarden Zins Ablösung 100 Milliarden Die Banken übernehmen generöse 20 der Steuerzahler die restlichen 80 Die Rechnung sieht dann am Ende so aus 20 von 100 Milliarden sind 20 Mrd Die Banken nehmen also anstatt 175 Mrd Zins nur 155 Mrd Zins ein Den Rest 155 Mrd Zins zahlt der Steuerzahler Dieses System des Kapitalismus wird inzwischen völlig mißbraucht die Lügen der Bollidigger sind kaum mehr zu ertragen aber macht nichts weiter so Die Banken nehmen also weiterhin 155 Mrd Zinsen direkt vom Steuerzahler ein normalerweise müßten sie ja die 100 Milliarden plus die 175 Milliarden Zins abschreiben wenn Griechenland Pleite ist http freezonechef servertalk in freez html 71633 Ist aber auch nur ein Folgefehler nicht weiter schlimm 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter Beiträge 2377 Registriert Mo Feb 26 2007 15 48 Status Offline Wohnort NRW OWL 100652 von Bonsai So Okt 30 2011 08 22 So Okt 30 2011 08 22 100652 Axel F hat geschrieben Hallo Dienstbote nicht das einer auf falsche Gedanken kommt So geht das mit dem Schuldenschnitt Aktienkurse der Commerzbank Commerzbank 16 5 und das an einem Tag Hallo AxelF ist doch gut Die Commerzbank gehört ja dem Steuerzahler Nur dumm das keiner was davon abbekommt Grüße Bonsai Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Bonsai Rang Teilnehmer Beiträge 1779 Registriert Mi Jan 30 2008 10 13 Status Offline 100653 von Bonsai So Okt 30 2011 08 29 So Okt 30 2011 08 29 100653 DerDienstbote hat geschrieben Köstlich In der Schule hätte es dafür einen Punkt Abzug und Folgefehler gegeben

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=412&start=2475 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Heute akute Crashgefahr an den Börsen - Seite 167 - peak-oil-forum.de
    2011 00 35 Mo Dez 12 2011 00 35 101577 Wegen flauer Nachfrage in Europa und den USA ist das chinesische Exportwachstum im November erneut zurückgegangen Der Handelsüberschuss brach im Vergleich mit dem November des Vorjahrs um 35 Prozent ein er betrug noch 14 5 Milliarden Dollar http www nzz ch nachrichten wirtschaf 94333 html Les ich das richtig 81 seines Handelsüberschusses macht China mit der EU 27 Hoppala Griechenland ist das einzige bekannte Beispiel eines Landes das seit dem Tag seiner Geburt im totalen Bankrott lebt Edmond About 1858 Bildung ist Sünde Ich wünschte ich wäre eine Kuh in der Schweiz Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Sukram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1861 Registriert Mi Feb 21 2007 15 46 Status Offline Wohnort Baden Markgräflerland 101981 von Helmut Mi Jan 04 2012 18 40 Mi Jan 04 2012 18 40 101981 Der Baltic dry schmiert ab http www bloomberg com apps quote ticker BDIY IND Heute Minus 6 5 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Helmut Rang Peak Oil Freak Beiträge 6786 Registriert Mi Feb 21 2007 05 27 Status Offline 101991 von Helmut Do Jan 05 2012 10 44 Do Jan 05 2012 10 44 101991 Helmut hat geschrieben Der Baltic dry schmiert ab http www bloomberg com apps quote ticker BDIY IND Heute Minus 6 5 Und heute wieder 4 4 nach Süden http www bloomberg com apps quote ticker BDIY IND Was ist da nur los mit dem Baltic dry Solche starken Bewegungen sind ungewöhnlich für diesen Indize Profilaktisch mal ein Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Helmut Rang Peak Oil Freak Beiträge 6786 Registriert Mi Feb 21 2007 05 27 Status Offline 101992 von Gerd Do Jan 05 2012 11 04 Do Jan 05 2012 11 04 101992 Moin Helmut hat geschrieben Was ist da nur los mit dem Baltic dry Solche starken Bewegungen sind ungewöhnlich für diesen Indize Profilaktisch mal ein im Zuge der Euro Krise sind die Charterraten also die Mietzinsen für Schiffe in den vergangenen Monaten erneut stark eingebrochen Die Charterraten wären auch ohne den zuletzt durch die Euro Krise wieder rückläufigen Welthandel eingebrochen sagt Christian Reuter Schiffsmarktanalyst der HSH Nordbank Was den Markt immer tiefer in die Krise treibt sind die zunehmenden Überkapazitäten Reedereien und Fondsgesellschaften hätten während der Boomjahre bis 2007 viel zu viele neue Frachter und Tanker geordert die nun nach und nach vom Stapel laufen http mobil boerse online de fonds nac 33024 html http www asienkurier com article chin nwind html We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA HQ Es gibt Sätze die sind falsch Und es gibt Sätze die sind richtig Schlimm ist wenn Sätze die falsch waren plötzlich richtig werden Dann

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=412&start=2490 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Heute akute Crashgefahr an den Börsen - Seite 168 - peak-oil-forum.de
    Käptm damals bekommen und was heute Was hat der Pott damals ab Werft gekostet und was die heutigen Pötte We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA HQ Es gibt Sätze die sind falsch Und es gibt Sätze die sind richtig Schlimm ist wenn Sätze die falsch waren plötzlich richtig werden Dann beginnt der Zweifel an der Rationalität des Ganzen Dann beginnen die Zweifel ob man richtig gelegen hat ein ganzes Leben lang Frank Schirrmacher Herausgeber der FAZ Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Gerd Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1463 Registriert Di Apr 24 2007 10 11 Status Offline Wohnort Ingolstadt 102392 von zaunreiter Do Jan 26 2012 15 45 Do Jan 26 2012 15 45 102392 Werden heute überhaupt noch Pötte gekauft oder fahren da nicht nur diese alten Dinger aus Anno dunnemals herum Käpt n Rost läßt grüßen Ahoi Mors certa hora incerta Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil zaunreiter Rang Stammposter Beiträge 594 Registriert Mo Apr 11 2011 21 15 Status Offline 102402 von Axel F Do Jan 26 2012 19 42 Do Jan 26 2012 19 42 102402 Hi logisch werden Pötte gekauft Maersk hat doch dicke Aufträge am laufen Und ja es werden vor allem neue Motoren eingebaut damit die Dinger noch langsamer laufen können Weil so ein oller Schiffsdiesel denn doch eine gewisse Tourenzahl braucht damit der nicht auseinanderfällt Und die alten Kähne die werden dann an der Küste aus Versehen angelandet Wobei das mit dem Kreuzfahrtschiff da fragt sich wirklich jeder Hobbykapitän was der für ein Kraut geraucht hat da mal eben so einen Felsen mitnehmen zu wollen Ciao Axel F 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter Beiträge 2377 Registriert Mo Feb 26 2007 15 48 Status Offline Wohnort NRW OWL 102404 von Sukram Do Jan 26 2012 20 20 Do Jan 26 2012 20 20 102404 Axel F hat geschrieben Hi Und ja es werden vor allem neue Motoren eingebaut damit die Dinger noch langsamer laufen können Weil so ein oller Schiffsdiesel denn doch eine gewisse Tourenzahl braucht damit der nicht auseinanderfällt Hmmm Die sind doch meist direkt gekoppelt ohne Übersetzung und Du meinst bei langsam Voraus mit 10U schüttelt s die Zylinderkopfschrauben raus quote Wobei das mit dem Kreuzfahrtschiff da fragt sich wirklich jeder Hobbykapitän was der für ein Kraut geraucht hat da mal eben so einen Felsen mitnehmen zu wollen quote Ja vor allem mit 16 Kts auf die Küste zu Italiener halt Fahr mal durch Rom Bin gespannt was für Ausreden der noch findet Der war letzte Woche noch nicht da Dachte das ist ein Fliegenschiss auf dem elektr Kartentisch Ich frage mich nur ob

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=412&start=2505 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •