archive-de.com » DE » P » PEAK-OIL-FORUM.DE

Total: 658

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Menschen an sich sind nicht das Problem ... - Seite 2 - peak-oil-forum.de
    bei dem der Müll Abfall wieder viel der Energie liefert Man muss also nur die Differenz für die Umwandlungsverluste nachliefern und nicht den vollen Energiegehalt wie bei dem Anbau auf freier Fläche Am besten folgende Seite genauer ansehen http verticalfarm com plans 2k5 htm Ich bin zwar nicht ganz so optimistisch was den Überschuss betrifft aber der Wind und die Sonne für die Differenz dürften gut für hohe Farmen ausreichen Leider gibt es noch keine Praxis Zahlen für die Differenz in großen Systemen cu AlexP Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil AlexP Rang Peak Oil Freak Beiträge 5763 Registriert Mo Aug 13 2007 14 36 Status Offline 20912 von Aragon Mi Nov 28 2007 18 41 Mi Nov 28 2007 18 41 20912 ich bin da ganz pessimistisch was vertical farms angeht Sicher macht es sinn auf den Dächern New Yorks Bananen und Bienenstöcke zu haben aber wenig mit künstlichem Licht Pflanzen heranzuziehen Man überlege sich einfach mal die paar Chinesen die nun die eine oder andere Stadt erneuern treiben schon extrem den Kupferpreis wenn wirklich mal 10 Mrd Menschen auf der Erde leben würden dann würde es extrem eng Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Aragon Rang Anfänger Beiträge 107 Registriert Di Mär 27 2007 01 20 Status Offline Der Mensch 21051 von M B S Fr Nov 30 2007 16 58 Fr Nov 30 2007 16 58 21051 Der Mensch Da saß ein Mensch ganz allein und in tiefer Trauer die Tiere sahen das und kamen zu ihm Die Eule sprach ihn an Was ist mit dir Mensch du wirkst so traurig vielleicht kann ich dir helfen du darfst dir etwas wünschen was möchtest du Und der Mensch sagte Ich möchte gut sehen können Daraufhin antwortete der Geier Ich werde dir meine Augen geben Was noch fragte die Eule erneut Ich wünsche mir viel Kraft zu besitzen antwortete der Mensch Der Jaguar erwiederte Du sollst so viel Kraft besitzen wie ich Ich möchte auch die Geheimnisse der Erde kennen Die Schlange sagte Ich werde sie dir zeigen So ging es mit allen Tieren die da waren und als er den letzen Wunsch erfüllt bekam ging er davon und erschien den Tieren glücklich Nun sprach die Eule Plötzlich habe ich Angst Der Hirsch sagte Der Mensch hat jetzt alles was er braucht er ist nicht mehr traurig Aber die Eule sagte Nein ich sah eine Leere in dem Mensch so groß wie ein Hunger der nie gestillt werden kann Deshalb ist er traurig und will immer mehr Er wird immer weiter nehmen bis die Welt einmal sagt Es gibt mich nicht mehr und ich habe nichts mehr zu geben Quelle Apocalypto Geschichte eines Schamanen Baut eigene Kraftwerke nach EEG KWK Gesetz Das ist die richtige Antwort Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil M B S Rang Peak Oil Freak Beiträge 10188 Registriert Di Feb 20 2007 22 21 Status Offline Filmtipp Population Boom 106505 von Wolfram Do Apr 10 2014 15 23 Do Apr 10 2014 15 23 106505 Hallo mal wieder an dieser Stelle hier stehen noch einige Antworten meinerseits aus Im Moment möchte ich nur einen Film empfehlen Population Boom von Werner Boote Der Film passt genau zu meinem Thema hier Man könnte fast meinen Herr Boote hätte meinen Eingangsbeitrag gelesen Ein Beispiel Im Film wird gefragt Wer von uns ist zuviel Ich hatte im Eingangsbeitrag geschrieben Wer sagt es gäbe zu viele Menschen muss sich auch die Frage gefallen lassen wer denn zu viel sei Ich habe für meine Meinung ja nicht gerade viele Mitstreiter aber mit Werner Boote habe ich einen tatkräftigen Während ich nur einen Forenbeitrag geschrieben habe immerhin schon vor 6 1 2 Jahren so hat er gleich einen Dokumentarfilm gedreht Neidlos ziehe ich den Hut und bin begeistert http www populationboom at Offizielle Seite zum Film Seite des Autors über den Film Viel zum Inhalt und mit Link zu Filmsuche unter dem zweiten Bild und Liste zu Kinos in größeren Städten ganz unten http info kopp verlag de Artikel zum Film ebenfalls mit guter Inhaltsangabe und Link zu weiterer Liste mit Kinos Aufmerksam geworden bin ich auf den Film über einen Beitrag auf der sonnenseite com von Franz Alt schon vom 19 9 2013 Population Boom Film widerlegt Überbevölkerung Am Tag darauf am 20 September 2013 kam der Film in die Kinos allerdings erst nur in Österreich Beinahe wollte ich da schon einen Beitrag schreiben aber da hatte ich den Film noch nicht gesehen Am 27 März 2014 war nun endlich der Kinostart in Deutschland und letzten Freitag Abend 4 April bin ich zu einem 20 km entfernten Kino geradelt um ihn zu sehen Ich finde es hat sich gelohnt Zu viel vorwegnehmen will ich aber nicht Ich wünsche gute Gedanken zum Film Wolfram Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Wolfram Rang Stammposter altes Forum Beiträge 281 Registriert So Mär 04 2007 21 29 Status Offline Wohnort Starnberg Bayern 106507 von hunsbuckler Fr Apr 11 2014 02 47 Fr Apr 11 2014 02 47 106507 Hallo Wolfram vielen Dank für den Hinweis auf den Film ich hoffe er wird auch in Trier irgendwann gezeigt Dank Deines Hinweises habe ich Deine Gedanken zu dem Thema gelesen kannte diesen Faden noch gar nicht In der Sache bin ich allerdings anderer Ansicht und halte Deine zweifellos ehrenwerten Vorstellungen leider für gutgemeintes Wunschdenken Zunächst mal ist Überpopulation ein Begriff für ein Ungleichgewicht zwischen Individuen und Ressourcen welches nicht nachhaltig aufrechterhalten werden kann und deshalb über kurz oder lang zum Populations Rückgang oder Zusammenbruch führt Das ist einfach ein grundlegender Mechanismus in der Evolution den es gibt seit Leben existiert Alle Arten von Lebewesen verhalten sich so als ob sie danach strebten sich unbegrenzt auszubreiten Die Arten die das nicht taten wurden von den anderen verdrängt und starben aus Das Populationswachstum kommt erst durch äußere begrenzende Faktoren zum Stillstand etwa Raum Mangel Ressourcen Mangel Freßfeinde Schmarotzer Krankheiten oder abrute Milieu Änderungen Klar verursacht uns der Gedanke diesen Mechanismus auf Menschen zu beziehen massives Unbehagen Dieses Unbehagen sollte aber nicht dazu führen

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=2655&start=15 (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Die Menschen an sich sind nicht das Problem ... - Seite 3 - peak-oil-forum.de
    geworden dann hätte vlt schon in den 60ern die 1 Phase offshore durch hohe Preise stattgefunden und Alaska usw However wir sind abhängig gigantischen Mengen fossiler Energie um die steigende Weltbevölkerung zu versorgen Nur die Energie muss doch nicht zwangsläufig dauerhaft fossil sein Denkt an DESERTEC oder so bei der Technik ist es meistens ja so wenn sie WIRKLICH gebraucht wird Tot oder Leben ergo ernste Kriege sind da das beste Beispiel Sagt der 4 Sterne General man braucht das und das wird Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt Durch unsere stetig steigende erneuerbar produzierende Energie bin ich zuversichtlich dass die Zahl an Menschen die wir ohne Einsatz von Öl oder Erdgas ernähren könnten stetig steigt Elektrische Traktoren und Erntemaschinen bzw jene zur Saat wären ein Anfang Wobei es ein Anfang wäre in vielen armen Regionen von den mittelalterlichen Methoden erstmal überhaupt auf motorisierte Ernte umzustellen ggf auch ausgewähltes Saatgut das Beste vom Besten welches die Erträge steigert Da ich da zuversichtlich bin dass in 30 Jahren extreme Mengen Energie erzeugt werden aus erneuerbaren Quellen jeglicher Art finde ich die Frage der Überalterung viel wichtiger Wie gehen wir mit einer Welt um in der mehr Menschen über 65 sind als unter 18 Das ist das Schicksal welches früher oder später die Industriestaaten trifft ohne die Schleuse für große Mengen kleiner Kinder Migranten zu öffnen Japan und Deutschland werden gezwungenermaßen den Anfang machen Das Rentenalter von 65 gilt für Menschen wie meinen Stiefvater 1946 ich glaub wer nach 1950 geboren ist kann erst mit 67 in Rente Das sind 2 extrem wichtige Jahre für eine große Zahl von Menschen aber das Problem kommt danach ab 1960 flacht die Geburtenrate wieder ab Das Durchschnittsalter steigt aber immer weiter dank der guten Versorgung in Deutschland und Japan und Japan scheints in den Genen zu haben kein Volk hat soviele über 100 jährige wie Japan zumindest bevölkerungsbezogen aber auch bei Indien und China bezweifel ich dass es mehr gibt als in Japan Sprich wenn bis dahin das Finanzsystem nicht sowieso anderweitig kollabiert muss jeder der weniger als 10 Jahre bis zur Rente hat damit rechnen dass das Rentenalter erhöht wird Bei einigen Facharbeitern ist das sogar sehr wichtig bei anderen würden viele in Frührente gehen das verstärkt jedoch das Armut im Alter Syndrom Ansonsten sagen die Prognosen sowieso ein Peak Population voraus China beispielsweise nähert sich immer mehr diesem Peak weshalb Indien auch in der 2 Hälfte dieses Jahrhunderts das bevölkerungsreichste Land sein wird dank seiner massiv jüngeren Bevölkerung kann ich mir vorstellen dass Indien bis dahin auch China in vielen anderen Bereichen eingeholt haben wird Zuerst in Europa dann in Nordamerika wird in dieser Zeit ein Bevölkerungsrückgang stattfinden Ebenso in Australien und Neuseeland sowie zahlreichen kleinen Inseln in Ozeanien Auf kurze Sicht haben sich die Prognosen als in die richtige Richtung gehend bewährt daher denke ich langfristig werden sie mehr oder weniger präzise eintreffen Das Problem löst sich selbst Ein Krieg ist natürlich auch ein mögliches Szenario dies ist auch der Grund wieso

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=2655&start=30 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Krieg oder eine wahrscheinlichere Bedrohung? - peak-oil-forum.de
    der Bedarf in der EU vervielfachen Auswirkungen Für D keine Ahnung die Niederlande aber finden so etwas gar nicht witzig Damit die ihre eigenen langfristigen Lieferverpflichtungen einhalten können sind die inzwischen auf Importe angewiesen Die haben mit Ach und Krach gerade die Finanzkrise überstanden und sind auf einem positiven Wege Aber jede kleinste Störung könnte deren finanzpolitisches Kartenhaus zum Einsturz bringen Unter Kanzler Schröder wäre so etwas nicht passiert 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich Jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Axel F Rang Stammposter Beiträge 2377 Registriert Mo Feb 26 2007 15 48 Status Offline Wohnort NRW OWL 106510 von Corella Fr Apr 11 2014 09 30 Fr Apr 11 2014 09 30 106510 Ich glaube bei solchen Themen nicht an kursierende Zahlen und vermeintliche physische Fakten Das entscheidende ist alles Software in den Hirnen der Akteure und ihre jeweiligen Gruppendynamiken Russische Oligarchen könnten nach China liefern Aber wie schnell und um welchen Preis Bis dahin ist die Abhängigkeit vom Westen eine gegenseitige Je stärker die Karte gespielt wird desto stärker diverse Mechanismen der flexiblen Wirtschaft in Richtung Unabhängigkeit des Westens Schätzungsweise werden auch Oligarchen Monopole fürchten Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 106511 von Bonsai Fr Apr 11 2014 09 44 Fr Apr 11 2014 09 44 106511 Hallo Karle ich habe schon reagiert Solarthermik Holzofen mit Wassertasche Gas wird nur noch minimal verbraucht Im Bekanntenkreis macht sich keiner Gedanken um das das Thema Außerdem Wenn Gazprom nicht liefert werden Strafzahlen fällig und die russische Wirtschaft geht noch mehr den Bach runter Die richtige Reaktion wäre jetzt Investitionsprogramm für Energiesparmaßnahmen massiver Ausbau der EE Stattdessen blockiert man den Ausbau von EE mit der Sonnenstrafsteuer auf Eigenverbrauch Gabriel hat seinen Posten bei den G4 nach seiner Abwahl max 15 Stimmen für die SPD bei der nächsten Bundestagswahl schon gesichert Grüße Bonsai Baut eigene Kraftwerke nach EEG KWK Gesetz Das ist die richtige Antwort Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Bonsai Rang Teilnehmer Beiträge 1779 Registriert Mi Jan 30 2008 10 13 Status Offline 106516 von Karle2 Fr Apr 11 2014 13 54 Fr Apr 11 2014 13 54 106516 Bonsai hat geschrieben Hallo Karle ich habe schon reagiert Solarthermik Holzofen mit Wassertasche Gas wird nur noch minimal verbraucht Im Bekanntenkreis macht sich keiner Gedanken um das das Thema Hi Bonsai hier auch 12 Meter Holz verbraucht im letzen Winter der keiner war Nun baue ich Vorrat auf und strebe 70 Festmeter bis September an also jeden Tag einen halben Meter aus der Hecke holen Mit Solar war es nicht so berauschend Da ich teils Holz bekam was nicht so trocken war wie gewünscht habe ich mir einen Solarluftkollektor gebaut der eine Holztrockenkammer gewärmt hat Das war volle 2 Monate absolut ohne Wirkung jezt

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=8444 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fischfangthread - peak-oil-forum.de
    furry ones Der Fisch schreit nicht wenn er stirbt die Fischer schon M B S Baut eigene Kraftwerke nach EEG KWK Gesetz Das ist die richtige Antwort Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil M B S Rang Peak Oil Freak Beiträge 10188 Registriert Di Feb 20 2007 22 21 Status Offline 65960 von Corella Di Jun 30 2009 08 52 Di Jun 30 2009 08 52 65960 Guten Morgen Ich verfolge es auch nur am Rande auf Medienebene und habe leider keinen Meeresbiologen in meiner Nähe den man löchern könnte Immerhin traue ich mir aber das eine oder andere Urteil zu zudem was wir hier vielleicht zusammentragen Ich glaube die Evolutionsbiologie können wir vernachlässigen Das spielt soweit es zum Forumsthema relevant ist in anderen Zeithorizonten irreversible Prozesse die evolutionsbiologisch relevant werden setzen sich ins Verhältnis zum allgemeinen Desaster und sind für konkrete Einschätzungen zu komplex Man kann gut begründen davon ausgehen dass die Artenvielfalt ausdünnen wird das reicht bis hierhin Ökologische Aspekte kleine Fische Zeit ist bereits abgelaufen hier hätte ich einen Artikel der interessante Thesen glaubt begründen zu können Leider ist es ein Bezahlartikel http www wissenschaft online de artikel 876083 Zitate Tatsächlich begann die Malaise des Schwarzen Meers bereits vor 1970 als in großem Stil Jagd auf die Raubfische der Region gemacht wurde bis ihr Fang sich mangels Masse nicht mehr lohnte Makrelen Scomber scombrus verschwanden sogar gänzlich aus dem Ökosystem und die darauf angewiesene Fischerei ging Pleite oder wendete sich anderen Arten zu Somit veränderte sich die Nahrungskette denn aus der ursprünglichen vierstufigen Leiter mit Raubfischen an der Spitze wurde nun eine dreistufige aus Algen Zooplankton und Plankton fressenden Fischen die plötzlich an oberster Position standen Weiter heißt es dass die kleinen Fische sich eher auf das Zooplankton stürzen würden wovon das Phytoplankton profitierte und davon Quallen die somit zu immer häufigeren Quallenpesten tendierten Wenn das so stimmt und für andere Meere repräsentativ ist dann sehe ich durchaus die Gefahr dass sich ein neues Mengenverhältnis der Arten einstellen könnte und sich die ehemaligen Raubfischpopulationen tatsächlich nicht wieder erholen auch wenn Politik und Fischereibetriebe endlich Vernunft annähmen Etwas skeptisch machen mich diese allzu glatten Betrachtung a la Lottka Volterra wenig Raubfische viele kleine Fische Ich hätte mir wenigstens eine nähere Erörterung dessen im Artikel gewünscht Allgemein funktionieren Räuber Beute Systeme nicht so einfach ich habe Grund zu der Annahme dass hier zumindest äußerst stark verkürzt wurde Nationen mit großen Fischgründen die sie nicht mit anderen teilen müssen und mit vergleichsweise viel Vernunft nämlich Neuseeland und Australien haben mit Fangquoten und Schutzgebieten außerordentlich gute Erfahrungen gemacht Die Beispiele bestätigen unbedingt dieses Konzept sofort weltweit einzuführen Alles andere ist sehr dumm und ein Indikator für einen miserablen Zustand der internationalen Politik Es kann nur besser werden Zum Zusammenbruch der Fischereiindustrie durch Treibstoffkosten kann ich seriös nichts sagen Wäre skeptisch Jemand hat hier im Forum vor längerer Zeit mal überzeugend dargelegt dass wäre der Barrelpreis bei 1000 Dollar die Spanischen Tomaten durch Transportkosten gerade mal 30 im Preis steigen würden Wäre das in diesem Falle überschlägig nicht ähnlich Allenfalls könnte es den mühsameren Fang letzter Restpopulationen etwas früher ineffizient machen Liebhaberpreise von Reichen könnten das wieder kompensieren Griechische Fischer haben ihre Küsten vor längerer Zeit mit low tech Dynamit zerstört usw usf Ich würde mich im Sinne der Fische darauf mal nicht verlassen Ich schaue jetzt demnächst mal in die links von MBS und melde mich dann evtl nochmal herzlichen Gruß corella Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 65962 von Corella Di Jun 30 2009 09 25 Di Jun 30 2009 09 25 65962 Hi MBS die ersten beiden links sind hervorragend vielen Dank Die FAO Zusammenfassung kommt nüchtern und trocken daher Man sollte die häufigen Andeutungen wonach unkontrollierte Prozesse nicht betrachtet werden nicht unterschätzen und die genannten Warnungen sind ziemlich buchstäblich und sehr ernst zu nehmen Sie sind nicht von einem sonst üblichen Presse Quotenheini zugespitzt oder aufgebauscht worden Gruß corella Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet Massensterben nüchtern und trocken 65963 von M B S Di Jun 30 2009 09 38 Di Jun 30 2009 09 38 65963 Corella hat geschrieben Hi MBS die ersten beiden links sind hervorragend vielen Dank Die FAO Zusammenfassung kommt nüchtern und trocken daher Man sollte die häufigen Andeutungen wonach unkontrollierte Prozesse nicht betrachtet werden nicht unterschätzen und die genannten Warnungen sind ziemlich buchstäblich und sehr ernst zu nehmen Sie sind nicht von einem sonst üblichen Presse Quotenheini zugespitzt oder aufgebauscht worden Gruß corella Ahem ein Massensterben kann man natürlich nüchtern und trocken in Zahlen darstellen Das ist genau die Art und Weise der Darstellung die nichts aber auch gar nichts bewirkt Du musst die Botschaft so verpacken dass der normale Mensch sie lesen und verstehen kann Stell dir einen Ozean ohne Fische vor Stell dir einen Wald ohne Bäume vor Höre einen Sonnenaufgang ohne Vögel Erzeuge Kognitive Dissonanz http de wikipedia org wiki Kognitive Dissonanz Stell Dir einen Supermarkt ohne Produkte aus Öl vor Stell Dir unsere Welt ohne Öl vor Stell Dir eine Welt ohne den Menschen vor M B S Baut eigene Kraftwerke nach EEG KWK Gesetz Das ist die richtige Antwort Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil M B S Rang Peak Oil Freak Beiträge 10188 Registriert Di Feb 20 2007 22 21 Status Offline 65965 von Corella Di Jun 30 2009 09 51 Di Jun 30 2009 09 51 65965 Schaun wir mal Mir scheint der diskrete Charme der Qualität einzig nachhaltig Alles andere macht stumpf Na gut wahrscheinlich braucht es beides Ist ja im Naturschutz auch so Massenverbände dosieren Schlagzeilen interne Verbände lassen mit sich reden Ansonsten Du MBS wiederum solltest die Andeutungen beginnenden gemeinsamen Handels der Fischerverbände und der FAO Mitgliedsländer nicht unterschätzen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=6358 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fischfangthread - Seite 2 - peak-oil-forum.de
    Nutzer am Do Jul 02 2009 03 56 insgesamt 1 mal geändert Every time someone decides to replace a car with a bike material use is reduced by 99 percent Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Nutzer Rang Peak Oil Freak Beiträge 5716 Registriert Sa Feb 24 2007 06 00 Status Offline Wohnort Lüneburg 66055 von Corella Mi Jul 01 2009 19 58 Mi Jul 01 2009 19 58 66055 Bei Meeresfisch 20 Tendenz stark steigend http de wikipedia org wiki Aquakultur Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 66057 von AlexP Mi Jul 01 2009 20 21 Mi Jul 01 2009 20 21 66057 Corella hat geschrieben Bei Meeresfisch 20 Tendenz stark steigend http de wikipedia org wiki Aquakultur Nehmen wir die Seite und denken etwas nach Demnach sind 20 fleischfressende Fische und um 1 kg zu gewinnen braucht man 4 kg anderer Fische Also wird weiter gefischt dafür mehr die hässlichen kleinen mit viel Gräten Das macht zusätzlich Druck cu AlexP Und ob ich schon wanderte im finstern Tal fürchte ich kein Unglück denn hier unten bin ich der Schlimmste We are all in the gutter but some of us are looking at the stars Lord Darlington Lady Windermere s Fan Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil AlexP Rang Peak Oil Freak Beiträge 5763 Registriert Mo Aug 13 2007 14 36 Status Offline 66058 von Corella Mi Jul 01 2009 20 28 Mi Jul 01 2009 20 28 66058 Oh ja so siehts aus danke gut angeführt Ökologisch verträgliche Aquakulturen für Meeresfische sind wohl nicht gerade in Sichtweite Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet Durchlesen 66061 von Nutzer Mi Jul 01 2009 21 25 Mi Jul 01 2009 21 25 66061 Corella hat geschrieben Oh ja so siehts aus danke gut angeführt Ökologisch verträgliche Aquakulturen für Meeresfische sind wohl nicht gerade in Sichtweite Hi es geht auch ökologisch verträglich s o N Every time someone decides to replace a car with a bike material use is reduced by 99 percent Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Nutzer Rang Peak Oil Freak Beiträge 5716 Registriert Sa Feb 24 2007 06 00 Status Offline Wohnort Lüneburg 66093 von Legendenkiller Do Jul 02 2009 09 12 Do Jul 02 2009 09 12 66093 der kommerzielle Fischfang wird sich in 10 20 Jahren selbst abgeschaft haben 75 der Fischbestände sind heute ausgebeutet oder stehen kurz davor Soche überfischten Bestände benötigen Jahrzehnte um wieder befischbar zu werden In den kommenden Jahren werden vorallen aus der Not herraus auch die letzen Bestände überfischt So das die Meeresfischerrei in absehbarer Zeit aufhört eine Nahrungsquelle zu sein und es lange keine mehr sein wird Fischzucht wie sie jetzt betreiben wird benötigt für 1 Tonne Zuchtfisch 3 Tonnen minderwertigen Meeresfisch als Futter Wenn die Weltmeere selbst bei den nicht direkt verwertbaren Fisch leer sind wird die Zucht

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=6358&start=15 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fischfangthread - Seite 3 - peak-oil-forum.de
    stars Lord Darlington Lady Windermere s Fan Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil AlexP Rang Peak Oil Freak Beiträge 5763 Registriert Mo Aug 13 2007 14 36 Status Offline Nur noch kleine Fische r Boote im Ozean 67234 von M B S Di Aug 04 2009 09 31 Di Aug 04 2009 09 31 67234 http www jungewelt de 2009 07 23 010 php Ausgerechnet in den gegenüber früheren Jahrzehnten drastisch gestiegenen Ölpreisen sieht der Fischereiexperte einen denkbaren Ausweg Das klingt skurril hat aber einen statistisch belegten Hintergrund Große Fangflotten brauchen weit mehr Treibstoff als kleine Fahrzeuge Ölmangel wegen knapper Vorräte und hoher Preise könnte folglich deren Abbau begünstigen Pauly sieht in einem Zurück zur Kleinfischerei die wirksamste Lösung der Probleme sowohl für die Bestände als auch für die Fischer Der Fangertrag pro Tonne Brennstoff sei hier vier bis fünfmal so hoch es gebe deutlich mehr und oft sozialere Arbeitsplätze bei geringeren Kapitalkosten ferner schonendere Fangmethoden einschließlich jener geringeren Rückwurfquoten Paulys knappe aber drastische Bilanz Industrielle Großfischerei ist ökologischer und volkswirtschaftlicher Unsinn Der Artikel passt hier herein wie die Faust aufs Auge M B S Baut eigene Kraftwerke nach EEG KWK Gesetz Das ist die richtige Antwort Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil M B S Rang Peak Oil Freak Beiträge 10188 Registriert Di Feb 20 2007 22 21 Status Offline 67241 von Corella Di Aug 04 2009 13 24 Di Aug 04 2009 13 24 67241 Um Regeln kommt man nicht drumrum In griechischen Gewässern z B hat man mittels Dynamit auch mit Kleinbooten leergefischt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet Kaviar fürs Saarland 68158 von Bonsai Mi Aug 26 2009 11 35 Mi Aug 26 2009 11 35 68158 Hallo es gibt mal wieder Neuigkeiten von der Fischzuchtanlage in Völklingen SR Online Baufortschritt Fischzuchtanlage Am 26 August ist Richtfest für die erste Meeresfischzuchtanlage fern der Küste und im Jahr 2011 sollen die ersten Fische geerntet werden wie es im Fachjargon heißt Ob das sinnvoll ist darüber scheiden sich die Geister Mal gespannt wie sich das Projekt weiterentwickelt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Bonsai Rang Teilnehmer Beiträge 1779 Registriert Mi Jan 30 2008 10 13 Status Offline 68161 von Corella Mi Aug 26 2009 11 52 Mi Aug 26 2009 11 52 68161 Danke für s Reinstellen Bonsai ja finde ich auch spannend Die dargestellten Kritikermeinungen kann ich so nicht nachvollziehen Fern der Küste macht Sinn weil der Nutzungsdruck auf die Küste gigantisch ist Es gibt bereits ein Überangebot der genannten Arten Frisch in der Qualität Dummgeblubber Risikoinvestition Anlage kann pleite gehen Tja das ist bei jeder Neuerung so Gruß corella Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet Greenpeace greift ein 68563 von moral Do Sep 03 2009 18 13 Do Sep 03 2009 18 13 68563 Hallo Leute also gegen Schleppnetzte gibt es Mittelchen http www sr

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=6358&start=30 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fischfangthread - Seite 4 - peak-oil-forum.de
    Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 102620 von Gerd Do Feb 09 2012 14 56 Do Feb 09 2012 14 56 102620 http life bio sunysb edu ee wienslab s PRSL pdf Why are there so few fish in the Earth s oceans A Stony Brook University researcher has found that contrary to popular belief there are not plenty of fish in the sea Our results suggest that ancient extinctions in the marine environment may have wiped out the earliest ray finned fishes living in the oceans that the oceans were then recolonized from freshwater habitats and that most marine fish species living today are descended from that recolonization leaving less time for biodiversity to build up in the oceans he said This pattern of ancient extinction and more recent recolonization may help explain why the oceans are now so species poor even for fish We live in a dirty and dangerous world There are some things the general public does not need to know and shouldn t I believe democracy flourishes when the government can take legitimate steps to keep its secrets and when the press can decide whether to print what it knows K Graham Editor of the Washington Times at a 1988 speech at CIA HQ Es gibt Sätze die sind falsch Und es gibt Sätze die sind richtig Schlimm ist wenn Sätze die falsch waren plötzlich richtig werden Dann beginnt der Zweifel an der Rationalität des Ganzen Dann beginnen die Zweifel ob man richtig gelegen hat ein ganzes Leben lang Frank Schirrmacher Herausgeber der FAZ Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Gerd Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1463 Registriert Di Apr 24 2007 10 11 Status Offline Wohnort Ingolstadt 102621 von syldron Do Feb 09 2012 15 27 Do Feb 09 2012 15 27 102621 hat eigentlich schon mal jemand überlegt dass der preis für fisch parallel zum ölpreis steigt die these durch einen hohen ölpreis würde sich das problem überfischung von selbst regeln ist denke ich nicht haltbar und zwar vor allem deshalb weil wir dem kollaps der fischbestände schon so nah sind dass es wenig wahrscheinlich ist dass bis dahin der ölpreis so stark gestiegen sein wird dass die fischerei dadurch unrentabel wird was mich auch wundert ist dass der effekt der negativselektion fische werden immer kleiner durch starken befischungsdruck so wenig bekannt ist bei intensiver netzfischerei wird alles was die tendenz hat früher gross zu sein und schneller zu wachsen als erstes weggefangen die gene zur grosswüchsigkeit damit ausgelöscht diese gene verschwinden aus dem genpool des fischbestandes und kommen so schnell auch nicht zurück das würde wahrscheinlich jahrhunderte wenn nicht jahrtausende brauchen beispiel gefällig in den 80er jahren haben die kanadier den weltweit grössten und auch grosswüchsigsten kabeljaustamm auf den great banks kurz und klein gefischt als der kollaps kam wurde der bestand unter vollständigen schutz gestellt er hat sich bis heute nur minimal erholt und vor allem während die fische früher

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=6358&start=45 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Über das teils beredte Schweigen der Ökonomen - peak-oil-forum.de
    Corella Mo Mai 23 2011 13 13 Mo Mai 23 2011 13 13 96890 Wie passt mein Lieblingsbeispiel Meeresüberfischung als Allmendeproblem in Deinen Ansatz Gruß Corella P S wir waren uns ansonsten ja schon mal einig dass zumindest zunächst noch sehr viel Potenzial für Arbeit im Organisatorischen besteht Wie es weiter geht ist Glaskugelbereich in dem Du klarer siehst als ich Zuletzt geändert von Corella am Mo Mai 23 2011 13 18 insgesamt 1 mal geändert Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet Re Über das teils beredte Schweigen der Ökonomen 96891 von Karle Mo Mai 23 2011 13 17 Mo Mai 23 2011 13 17 96891 Corella hat geschrieben Während man in Klima und Umweltwissenschaften sehr wohl eine Lehrmeinung vorfindet an der man sich reiben kann bleiben alle drängenden Fragen von Vertretern der Wirtschaftslehre entweder gänzlich unbeantwortet oder es werden rein betriebs oder volkswirtschaftliche Positionen vertreten Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen diese Disziplinen zu studieren und habe auch immer noch Kontakt zur Lehre Das Unbeantwortetbleiben fiel mir auch auf nicht nur 2008 als alle außer Steinbrück sahen was kam sondern schon 2007 als auch ohne diesbezügliches Studium erkennbar war was kommen musste Meine damaligen Fragen an Uniinterne was denn zur aktuellen Situation in den Wirtschaftsvorlesungen abgehandelt wird wurde mit Schulterzucken quittiert Die Profs haben ihren Stoff durchgezogen wie seit vielen Jahren und die Studenten waren damit so ausgelastet dass sie nicht mitbekamen dass sich eine Weltwirtschaftskrise anbahnte Corella hat geschrieben Die Wirtschaftslehre versteht sich genau wie die Ökologie als eine Haushaltslehre Jedoch werden mit BWL und VWL nur Haushalte von Betrieben und Nationen betrachtet Übertragen auf die Ökologie wäre solch eine Lehre äquivalent zur Gärtnerei oder zum Forst Wer aber in der Wirtschaftslehre betrachtet den Gesamthaushalt Wer entspricht innerhalb der Ökonomie einem Vertreter der Ökologie Die Versöhnung von Ökonomie und Ökologie ist längst eine geflügelte Phrase Aber wo findet man echte Kommunikation der Disziplinen Meine Befürchtung ist dass es Vertreter einer echten Haushaltslehre innerhalb der Ökonomie gar nicht gibt und volkswirtschaftlicher Expertenrat an die Politik entweder viel zu eng denkt oder auf reiner Anmaßung beruht Wenn ich mit der Befürchtung richtig liege wäre das gänzliche Fehlen konstruktiver Vorschläge aus der Ökonomie wie eine Weltgemeinschaft Verteilungs und Allmendeprobleme lösen soll erklärt Der eine oder andere Wirtschafts wissenschaftler erkennt durchaus die Verteilungs und Allmendeprobleme Dabei erkennt er dass es nur eine Verteilung von unten nach oben gibt und dass die Allmende keine Allmende mehr ist sondern dass im Dienste der Habewasser über die willfährigen Pseudodemokratien mittels entsprechender Gesetze der Zugang zur Allmende den Habenichtsen immer mehr verwehrt wird Darob erschrickt der eine oder andere Wiwi dann und äußert seine Sorgen wie etwa Sanio neulich dass er und seinesgleichen von den Steuerzahlern aufgehängt werden könnte Was nicht so weit hergeholt ist Aufgrund einer solchen Erkenntnis hat wohl auch der mit dem Bart in den letzten Wochen eine 180 Grad Wende gemacht Auch wenn Vertreter einer echten Haushaltslehre innerhalb der Ökonomie plötzlich auftauchen würden und das Sagen hätten könnten sie nichts mehr daran ändern dass das System sowohl durch das finanzielle Pyramidenspiel als auch durch die demnächst fehlende Versorgung mit Energie kurz vor dem Ende steht Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Karle Rang Stammposter altes Forum Beiträge 2064 Registriert Mi Mär 07 2007 11 42 Status Offline 96892 von AlexP Mo Mai 23 2011 13 22 Mo Mai 23 2011 13 22 96892 Corella hat geschrieben Wie passt mein Lieblingsbeispiel Meeresüberfischung als Allmendeproblem in Deinen Ansatz Es wird nicht durch Regeln oder Standards lösbar sein weil sich verbessernde Technik in der Hand von ein paar Leuten darüber hinweg setzen kann und der Grau Schwarz Markt dafür immer da ist Wenn künftig die Staaten von der Hand in den Mund leben dann werden auch bestehende Regeln über Bord gehen Die dürre Allmendekuh wird gestohlen und geschlachtet werden Wenn du es genauer haben willst musst du konkreter werden cu AlexP Und ob ich schon wanderte im finstern Tal fürchte ich kein Unglück denn hier unten bin ich der Schlimmste We are all in the gutter but some of us are looking at the stars Lord Darlington Lady Windermere s Fan Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil AlexP Rang Peak Oil Freak Beiträge 5763 Registriert Mo Aug 13 2007 14 36 Status Offline 96893 von Corella Mo Mai 23 2011 13 23 Mo Mai 23 2011 13 23 96893 Karle also zumindest der Punkt dass Habenichtsen der Zugang zur Allmende verwehrt wird ist tatsächlich viel schlimmer das Allmendeproblem besteht ja darin dass die Allmende übernutzt wird Bleibt man im Beispiel folgt es gibt keine Habewassers Daher mein verzweifelter Optimismus dass dies zur Einsicht auf nächst höherem Niveau führen sollte müsste Schlau sein kann schwer sein doch besser du bist schlau Dann weißt du zwar oft nicht weiter aber das dafür dann ganz genau Aus Ritter Rost kommt in die Schule Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge 2658 Registriert Mi Apr 23 2008 10 10 Status Offline Wohnort Rhein Main Gebiet 96894 von Corella Mo Mai 23 2011 13 26 Mo Mai 23 2011 13 26 96894 AlexP hat geschrieben Corella hat geschrieben Wie passt mein Lieblingsbeispiel Meeresüberfischung als Allmendeproblem in Deinen Ansatz Es wird nicht durch Regeln oder Standards lösbar sein weil sich verbessernde Technik in der Hand von ein paar Leuten darüber hinweg setzen kann und der Grau Schwarz Markt dafür immer da ist Wenn künftig die Staaten von der Hand in den Mund leben dann werden auch bestehende Regeln über Bord gehen Die dürre Allmendekuh wird gestohlen und geschlachtet werden Wenn du es genauer haben willst musst du konkreter werden cu AlexP Nun nicht lange her da schossen spanische und französische Fischer aufeinander Nun hat die EU dies übergeordnet relativ befriedigt Der weitere Plan sind Fangquoten

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=35&t=7916 (2016-02-12)
    Open archived version from archive