archive-de.com » DE » P » PEAK-OIL-FORUM.DE

Total: 658

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • München: Geothermiekraftwerk Sauerlach in Betrieb - peak-oil-forum.de
    Sauerlach in Betrieb Die Energie aus der Tiefe Moderatoren sch peakoiler marc powertiger Suche 2 Beiträge 2 Beiträge Antwort München Geothermiekraftwerk Sauerlach in Betrieb 106426 von hunsbuckler Sa Feb 15 2014 21 53 Sa Feb 15 2014 21 53 106426 Das Geothermie Kraftwerk Sauerlach hat den Regelbetrieb aufgenommen http www heise de tp blogs 2 155870 Es soll 40 Mio kWh Strom und 4 Mio kWh Wärme liefern In elf Jahren soll es so weit ausgebaut sein dass es den gesamten Strombedarf Münchens decken kann Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil hunsbuckler Rang Stammposter Beiträge 154 Registriert So Mai 23 2010 22 41 Status Offline Wohnort Hunsrück 106429 von Mischa Mo Feb 17 2014 17 41 Mo Feb 17 2014 17 41 106429 Hallo dass im Raum München Tiefengeothermie genutzt wird erscheint mir sinnvoll Soweit ich weiß steht die ganze Region auf einem kilometertiefen Schotter und Kiesgebirge das sich mit heißem Wasser gefüllt hat Daher ist kein Fracking von Gesteinen nötig das in Basel und in kleinem Umfang auch in Landau zu Erschütterungen geführt hat Von daher Daumen hoch für Münchner Geothermie Gruß Mischa Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Mischa Rang Stammposter altes Forum Beiträge 1480 Registriert Fr Feb 23 2007 09 41 Status Offline Wohnort Boppard am schönen Mittelrhein Antwort Optionen 2 Beiträge Seite 1 von 1 2 Beiträge Zurück zu Geothermie Anzeigen Alle Beiträge 1 Tag 7 Tage 2 Wochen 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr Sortiere nach Autor Erstellungsdatum Betreff Sortiere nach Aufsteigend Absteigend Los Gehe zu Wähle ein Forum zum Wecheln aus Neustart Aktuelles und Allgemeines Peak Oil Aktuelle Nachrichten Peak Oil in den Medien Buchempfehlungen Endliche Ressourcen Erdöl Erdgas Kohle Derivat LPG Uran und Kernenergie Andere Rohstoffe Erdgas Kohle und Braunkohle Unkonventionelles Erdöl Gesellschaftlicher Wandel Initiativen Institutionen Modelle Mobilität Wirtschaft Umwelt und Gesellschaft Wirtschaft

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=16&p=106429 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Zum Abschluss noch ein Pilz... - peak-oil-forum.de
    23 2010 22 41 Status Offline Wohnort Hunsrück Re Zum Abschluss noch ein Pilz 107971 von marc So Feb 07 2016 09 02 So Feb 07 2016 09 02 107971 Raubtiere das wäre mir zu archaisch Oberirdische Verwesung zu unästhetisch Was ich mir vorstellen kann wäre z B eine oberflächen nahe Beerdigung in einem geeigneten Substrat mit kontrollierter Bodenfeuchte in einem mit Sporen präparierten Sarg der als Beigaben Hackschnitzel Blähton oder ähnliches beinhaltet die für ein sauerstoffreiches Klima sorgen also im Prinzip das was dem Zweck der Beerdigung am nächsten kommt und am umweltfreundlichsten ist Aber du hast Recht die Gesellschaft blendet das Thema gerne aus das muss aber nicht für die Ewigkeit so bleiben Einen Friedwald soll es bei uns in der Region auch bald geben Mich nervt ja etwas dass es der Friedwald eine eigene Marke ist und es da Fernwald Franchises gibt wie in der Systemgastronomie wer weiß vielleicht sichert man sich da auch herzliches Beileid analog zu dem ich liebe es von McDonalds und man muss das fortan auf Trauerkarten lizensieren wenn man in Beerdigungs Zusammenhängen Beileid aussprechen will Herzliches Beileid powered by Friedwald GmbH Ich finde es eine Anmaßung Worte aus dem allgemeinen Sprachgebrauch zu patentieren Das nur Am Rande Wenn man sich in diese Thematik reinliest kann man den Eindruck gewinnen dass wir da hinter unseren Möglichkeiten zurückbleiben Staub zu Staub oder die Rückkehr in den Schoß der Erde sind zwei Ideen die zusammen die Vorstellung der meisten Menschen abdecken was mit unserem Körper passiert wenn wir sterben Es ist erstaunlich dass das im überwiegenden Teil der Fälle gar nicht richtig funktionieren will oder eben durch den Prozess der Verbrennung auf Umwegen erfolgt Hier haben wir eine offenbar schweizerische Forschungsarbeit zu Zugabe von Pilzen Ein Paket Rapid Rot schnelles Verrotten kostet übrigens 200 CHF und kann bei der GmbH des Forschers bestellt werden Das ist fast so taktvoll wie ex und hopp als Name für ein Bestattungsinstitut Exitus und ab in die Kiste Der kam mir vor Jahren mal in den Sinn wobei dann ab in die Kiste quasi das ich bin doch nicht blöd Äquivalent für das moderne Bestattungsunternehmen wäre verbunden im übrigen mit einer Idee einer modernisierten Trauerkultur die Humor zulässt und sich auf die positiven Erinnerungen an den oder die verstorbenen fokussiert Die Lieblingsmusik des Verstorbenen sein Lieblingsessen als Leichenschmaus etc seinen Lieblingswitz erzählen sein Lieblingsbuch rumreichen klären und besprechen was von ihm oder in uns weiterlebt etc Emotionen zulassen Aus dieser Phase habe ich noch die urnendiscount de domain Große Dosen Kleine Preise Habe das aber nicht weiter verfolgt Heute wäre ich eher bei SzS GmbH für Staub zu Staub oder englisch d2d ltd für dust to dust Ich bin im Netz auf eine Anfrage der B90 Grünen in Bremen zur Umweltfreundlichkeit der Bestattung gestoßen Diese war sehr technisch formuliert auch eine Herangehensweise die aber natürlich eine Steilvorlage für die Kirchenpolitische Sprecherin der CDU Fraktion war Diese sprach sofort von Sakrileg und von der Pietätlosigkeit der Anfrage Der Mensch müsse

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=74&t=8570 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Die Olduvai Theorie - die Malthusianische Katastrophe - peak-oil-forum.de
    Malthus der von 1766 1834 lebte hatte sich geirrt Er unterschätzte die Geschwindigkeit des technischen Fortschritts der unter anderem in der Landwirtschaft eine erhebliche Produktivitätssteigerung begründete Dabei erfolgte diese Modernisierung im Grunde erst durch die gleichen Phänomene die er als ursächlich für einen Kollaps betrachtete die anwachsende Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil marc Rang Anfänger Beiträge 42 Registriert Sa Mär 14 2015 10 11 Status Offline Wohnort Rotenburg Wümme Die Olduvai Theorie die Malthusianische Katastrophe 107964 von Corella Fr Feb 05 2016 20 42 Fr Feb 05 2016 20 42 107964 Grüß Dich Marc Du bist ja sehr aktiv ich wünsche Dir Erfolg und Resonanz Das Archiv müsste einiges hierzu enthalten es ist enorm komplexer Stoff Mir ging es so dass je tiefer ich einstieg desto größer erschienen die Möglichkeiten in alle Richtung und zwar mit guten Begründungen Nun weiß ich nicht recht wie Dich am besten unterstützen Eine Zusammenfassung des im ehemals aktiveren Forum hierher gestellt könnte die Eröffnung gleich wieder tot schlagen Ich will es dennoch ganz kurz versuchen denn Wiki und co ist ja nun auch einiges zum Klassiker allgemein zu entnehmen wir müssen nicht wie damals beginnen als auch das ökologische Netz noch zusammen brach wenn wir eine Art verlieren Malthus irrte wir sehen bei der Mutter aller Probleme heute Licht am Ende des Tunnels Geburtenraten sinken drastisch mit Entwicklung zu Wohlstand manche bringen hier auch Titty tainment ist Spiel Wir Ökologen haben den Streit an dieser Stelle entbrannt vor allem an der Grünen Revolution verloren wir hatten Unrecht die Ökonomen Recht soweit Verbleibende Problemregionen scheitern nicht an Kapazitäten sondern an diversen inneren Problemen nicht ohne Schuld von außen ist klar Aber Aus biologischer Sicht ist eine Erkenntnis von grundlegender Bedeutung Aufstieg des Menschen also rein quantitativ und entwickelnde Zivilisation sind eng verbunden und mit bedingt durch Erschließung von Biomasse genauer von Netto Primärproduktion der Biosphäre Ein Klassiker aus Kompendien der allgemeinen Ökologie ist eher sinngemäß nicht pingelig mit Errungenschaften wie z B Holzpflug eisenbeschlagener Holzpflug Mühlen Dampfmaschine hat sich jedesmal die Menschheit vervielfacht rund Faktor 10 Techniken und Maschinen helfen Biomasse zu erschließen Die heutige Quote dessen was von der gesamten Netto Primärproduktion bereits genutzt wird ist umstritten aber hoch Ein schon älteres klassisches zurecht umstrittenes Nature paper ging auf 40 Die Größe ist fundamental und endlich andererseits aber auch keine Konstante sondern durch Technik beeinflussbar Prekär ist nun dass wir für weitere Erschließung immer mehr Technik und Organisation aufbringen müssen An dieser Stelle ein sehr wichtiges Stichwort sonst diskutieren wir schnell wieder die vielen peaks qualitatives Wirtschaftswachstum Beschäftigt man sich näher damit erkennt man enorme Potenzial aber nur wenn Organisation ständig verbessert Die Abhängigkeit steigt beständig Wehe es geht was schief Denn jedes Zurück fände verschlechterte Bedingungen vor als zum Zustand als sich Niveaus entwickelten Forumsmitglied Mischa führte hier den Begriff Fallhöhe ein Qualitatives Wirtschaftswachstum öffnet uns den Himmel die Erde kann theoretisch Zig Milliarden Wohlstandsmenschen nachhaltig ernähren Geht was schief siehe MBS Gruß Corella Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Corella Rang Stammposter Beiträge

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=14&t=8569 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Unruhen/Bürgerkrieg - Seite 8 - peak-oil-forum.de
    Deutsche Nazi Angst kam da noch durch was wäre wenn ein Spezialeinsatzkommando Bundespolizei GSG 9 oder sowas die Schule gestürmt hätte und es wäre auch nur 1 Schwarzer gestorben Man könnte ja irgendwie das böse N Wort dann hören im Ausland oder von Ausländern in Deutschland Das war wohl der Grund wieso man da so zurückhaltend war Aber ich glaube diese Welle ist noch einmal ne ganze Stufe härter wenn die die alle nach Deutschland wollen wirklich hier ankommen und bleiben Es ist eben einfach eine ganz andere Kultur Religion die Schwachen schaffen den langen Weg nicht es sind eher die Starken ergo Leute mit Potential da ungenutzt in ihrer Heimat ist es eben kriminelles Potential geworden Ich beobachte es was soll ich auch tun radikal wählen werde ich sicher nicht denn das ist für die nur ein Vorwand um Stimmen zu gewinnen es wird so schnell keine Straßenschlachten oder so geben denke ich aber es ist eben noch einmal was anderes als diese beschränkten Aktionen der letzten Jahre Kreuzberg ist halt auch Hardcore hier leben schon so viele Ausländer bzw Leute mit ursprünglich ausländischen Wurzeln legal dass viele nach Kreuzberg direkt gehen dem Senat ist es auch Recht gewesen dass die Afrikaner damals am Oranienplatz im Zeltlager waren wo kaum Touristen sie sehen und nicht am Kurfürsten Damm Bahnhof Zoo oder Alexanderplatz also hier wo ich wohne Bahnhof Zoo unweit bin auch froh dass es hier ruhig ist muss ich doch zugeben Der Bund hat sogar die Rechnungen für die Gasflaschen bezahlt und alles andere wie Lebensmittel die Zelte alte Bundeswehrzelte glaub ich Es waren verschliessbare Zelte mit provisorischen kleinen Kaminen und es kamen immer gleich Dutzende Gasflaschen und 1 Mann hatte die Aufgabe das zu bezahlen hab mich mit ihm einmal unterhalten er kam aus dem Sudan und war durchaus intelligent konnte gut Englisch und sein Deutsch war er gerade dabei aufzubessern daher wurde ihm wohl die Aufgabe zuteil die mehreren Hundert uro pro Lieferung zu zahlen Rechnung aufzuheben usw war auch seine Aufgabe die haben sich dort auch muss man sagen vergleichsweise gut benommen Ausnahmen bestätigen die Regel bzw deren Methode Probleme zu klären sieht eben anders aus als unsere Mal sehen wo das alles hinführt Das Britische Empire hat lange Zeit die Welt kontrolliert und dafür gesorgt dass der relative Wohlstand in Westeuropa auf Kosten Afrikas und Asiens basiert Später haben die USA dies dann getan bzw parallel schon mit der Sklaverei usw Jetzt haben sogar die Ärmsten durch Smartphones Internet Zugang zur Welt und sie wollen nicht mehr leben wie wir vor 200 Jahren auf dem Land Mal sehen mal sehen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 107899 von Dr Doom Mi Jan 20 2016 10 46 Mi Jan 20 2016 10 46 107899 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 01 32 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?t=8536&p=107940 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Die Masse der Menschheit und ihr Management - peak-oil-forum.de
    Ich hab versucht auszurechnen welche Fläche für eine Unterbringung auf Camp Niveau benötigt würde Zugrundegelegt hatte ich einfache Feldbetten mit 1 m Abstand ringsum Nachdem ich mich grandios verhauen habe ist ein User ungefähr bei der Fläche von Dänemark rausgekommen Wieviel Fläche würde eine minimale Nahrungs und Energieversorgung benötigen Da ich Mathe Legastheniker bin hoffe ich auf Euren Sachverstand Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil hunsbuckler Rang Stammposter Beiträge 154 Registriert So Mai 23 2010 22 41 Status Offline Wohnort Hunsrück Re Die Masse der Menschheit und ihr Management 107978 von Karle2 Do Feb 11 2016 18 58 Do Feb 11 2016 18 58 107978 Hallo Hunsbuckler beim Rechnen könnte ich dir helfen aber die Ausgangswerte musst du schon nennen Zum Wohnen braucht der Mensch in deinem Beispiel ca 5 qm Aber wieviel Ackerfläche Da gibts doch bestimmt Werte aus vergangenen Zeiten Möglichst vor Erfindung des fossil basierten Kunstdüngers Vor dem Fossilzeitalter war ja die Bevölkerung in D lange Zeit ziemlich unverändert Ich nehme daher an dass das die Zahl ist die tragbar ist In dem Fall müsstest du die Fläche des heutigen Deutschlands nehmen und durch die Zahl der damalige Bewohner teilen Ich vermute dass da eine ziemlich große Fläche rauskommt Vielleicht hilft dir auch der ökologische Fußabdruck weiter oder Berechnungen nach denen würden alle so leben wie die Amis vier Erden erforderlich wären Ich habe jedenfalls schon mehrere Artikel gelesen die aussagten dass 80 Mio Leute in Deutschland nicht von der Fläche ernährt werden können Wenn jetzt Millionen weiterer Menschen dazukommen wird es nicht besser Bitte lass uns deine Ergebnisse wissen Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Karle2 Rang Stammposter Beiträge 180 Registriert Fr Jul 13 2012 21 03 Status Offline Wohnort Hessisch Sibirien Antwort Optionen 2 Beiträge Seite 1 von 1 2 Beiträge Zurück zu Nachhaltig leben Anzeigen Alle

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?t=8572&p=107978 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Saisonale Arbeitsplätze?! Wieso im Winter soo viel weniger Arbeitsplätze?! - peak-oil-forum.de
    veröffentlichen Man käme dann auf etwa die gleiche Aussagekraft Ich habe schon als Kind des manchmal gelesen 90er saisonal bereinigt Ist es wirklich soooooo ein extremer Unterschied Wegen dem Klima usw macht ja in einigen Bereichen Sinn aber andererseits gibt es auch Berufe die es nur im Winter gibt bzw die BSR usw haben irgendwie mehr zu tun Ebenfalls gibt es gerade jetzt größere LKW DIesel Loks die Holz pellets aus Brandenburg in die Metropolregion Berlin Berlin Potsdam Oranienburg Erkner Falkensee Bernau bei Berlin usw befördern Es gibt sogar ein ganzes Kraftwerk das auf Holz basiert das ist hier unweit von dem Wohnort meiner Mutter Das Holzheizkraftwerk Berlin Neukölln Gropiusstadt ist ein Kraftwerk zur Fernwärmeversorgung des Berliner Ortsteils Gropiusstadt Es befindet sich am Teltowkanal im Berliner Ortsteil Rudow Bezirk Neukölln und wird von RWE betrieben Das Kraftwerk benötigt etwa 240 000 Tonnen Holz pro Jahr dass sich aus Frischholz und Altholz der Kategorien A1 bis A4 zusammensetzt 240 000 000 kg Holz pro Jahr für lausige 20 MW elektrisch und 164 MW thermischer Leistung Da ich nichts von einer Holz Pipeline gehört habe vermute ich man nutzt das alte weitgehend stillgelegte Schienennetz in Neukölln welches sich auf alle Ortsteile außer Neukölln selbst erstreckt Ich denke aber es sind mehr LKW die Holz liefern dass dort mal ein Zug fährt ich habe das glaube ich mal 2007 oder so gesehen in der Gropiusstadt Passage und in Rudow verläuft er dann direkt hinter den Wohnhäusern Rudow wäre theoretisch der Punkt wo es am günstigsten in das Berliner Netz eingebracht werden könnte bei diesem speziellen Kraftwerks Standort die Menge usw Wieviele kg Holz schafft eine Lokomotive zu transportieren wohl Wieso ist es da so ein krasser Unterschied Betrifft der nur bestimmte Wirtschaftsbereiche Im Winter werden zusätzliche Fahrer für Heizöl Lieferungen benötigt oder Lokführer es müssen mehr Rohstoffe bewegt werden in Heizkraftwerke die im Sommer eben auf dem Maximum in Watt gehen wenn nötig aber die thermische Energie Kapazität bleibt im Sommer ungenutzt denke ich jedenfalls und damit sinkt der Rohstoffbedarf jener Kraftwerke im Sommer usw Klar in der Gastronomie wird im Sommer wenn es erst um etwa 22 Uhr so richtig dunkel wird da haben die natürlich bei gutem Wetter ihre absolut stärksten Monate Andererseits außerhalb von Gastronomie etc die Fließbänder bei General Motors Volkswagen Glock Airbus etc werden im Winter ja nicht angehalten Sprich ist das wirklich so ein extremer Unterschied bei Winter und Sommerjobs Ich mein Bürojobs Lehrer Beamte oder nicht verbeamtete Mitarbeiter bei dem was mir grob einfällt das wäre Rathäuser Bürgerämter Standesamt Jobcenter Polizei inkl Kripo Bundespolizei Nachrichtendienste Streitkräfte Bundeswehr usw sind ja auch nicht betroffen davon Zuletzt geändert von Kilon am Mo Feb 08 2016 17 09 insgesamt 5 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline Re Saisonale Arbeitsplätze Wieso im Winter soo viel weniger Arbeitsplätze 107977 von Axel F Do Feb 11 2016 18 16 Do Feb 11 2016 18 16 107977 Klassische

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?t=8571&p=107977 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Russland dreht den Ölhahn auf - Spiegel Online - peak-oil-forum.de
    an diesen alten Spinner der 1970 als Peak Ol in den USA bezeichnete Kurz darauf ging es glaube ich in Syrien los der Arabische Frühling hatte begonnen wir Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline Re Russland dreht den Ölhahn auf Spiegel Online 107963 von marc Fr Feb 05 2016 19 49 Fr Feb 05 2016 19 49 107963 Russland hat ja ein kleines Problem mit Saudi Arabien kulturell und Katar strategisch Katar beliefert die Verflüssigungsanlagen in Polen und im Baltikum und Saudi Arabien gilt Russland als der Amerikaner unter den Golf Anrainern zudem verträgt man sich gerade mit dem Iran und koaliert in Syrien Der arabischen Welt mißtraut Dugin aufgrund des dominierenden Sunnitischen Islams und dessen Anfälligkeit für den atlantischen Wahabismus mit Zentrum Saudi Arabien Schwierig ist das Verhältnis zur türkischen Welt mit den turksprachigen Staaten Zentralasiens Seit der Kulturrevolution des Freimaurers Atatürk gehört Ankara ins atlantische Lager Quelle http peak links de 20xmlGU Wo kämen wir denn hin wenn alle sagten Wo kämen wir denn hin und niemand ginge um einmal zu schauen wohin man käme wenn man ginge Kurt Marti Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil marc Rang Anfänger Beiträge 42 Registriert Sa Mär 14 2015 10 11 Status Offline Wohnort Rotenburg Wümme Re Russland dreht den Ölhahn auf Spiegel Online 107967 von Tourix Sa Feb 06 2016 00 04 Sa Feb 06 2016 00 04 107967 Es spielen weitere interessante Faktoren eine Rolle Russland hat sich verpflichtet eine Pipeline nach China zu bauen die Zeit drängt Leider liest man derzeit nichts mehr darüber Weiterhin kosten die russischen Abenteuer in der Ukraine und Syrien Milliarden Dollar nicht Rubel Und zu guter Letzt müssen auch dringend die neuen Ölfelder erschlossen werden Das alte dürfte langsam versiegen Dabei spielen deutsche Investoren eine Rolle dumm nur dass der russische Außenminister die deutschen verärgerte Russland sitzt mit dem Arsch im Feuer und legt immer noch mehr Holz nach Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Tourix Rang Stammposter Beiträge 2297 Registriert Sa Mär 15 2008 21 52 Status Offline Re Russland dreht den Ölhahn auf Spiegel Online 107975 von Kilon Di Feb 09 2016 02 33 Di Feb 09 2016 02 33 107975 marc hat geschrieben Russland hat ja ein kleines Problem mit Saudi Arabien kulturell und Katar strategisch Katar beliefert die Verflüssigungsanlagen in Polen und im Baltikum und Saudi Arabien gilt Russland als der Amerikaner unter den Golf Anrainern zudem verträgt man sich gerade mit dem Iran und koaliert in Syrien Der arabischen Welt mißtraut Dugin aufgrund des dominierenden Sunnitischen Islams und dessen Anfälligkeit für den atlantischen Wahabismus mit Zentrum Saudi Arabien Schwierig ist das Verhältnis zur türkischen Welt mit den turksprachigen Staaten Zentralasiens Seit der Kulturrevolution des Freimaurers Atatürk gehört Ankara ins atlantische Lager Quelle http peak links de 20xmlGU Ja die Differenzen sind groß Jedoch sind die Schiiten und Sunniten alles andere als Freunde und dennoch sind die Länder mit einer der beiden Gruppierungen als Mehrheit in einem Land

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?t=8562&p=107975 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Die merkwürdige Situation 2015 - Seite 3 - peak-oil-forum.de
    Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 107896 von Kilon Di Jan 19 2016 23 04 Di Jan 19 2016 23 04 107896 Tourix hat geschrieben Für schlechte Rohölqualitäten wird nur noch 1 5 Dollar pro Fass bezahlt Das gilt für eine besonders schlechte Schwefelhaltige Sorte North Dakota Sour Auch für manche Teersande wird nur noch 8 Dollar gezahlt früher bis zu 80 Dollar http www faz net aktuell finanzen dev 22437 html In dem Artikel ist auch ein Link zu Bloomberg wo rund 100 verschiedene ölsorten gelistet sind Im spiegel Artikel ist ein Link zur Ölförderfirma der Koch Brüder enthalten http www spiegel de wirtschaft untern 72677 html Der niedrige Ölpreis scheint inzwischen massenweise Frackingunternehmer in die Krise und in das Aus zu stürzen http www faz net aktuell wirtschaft s 19508 html Wollte ich auch gerade schreiben wtf Was wie eine düstere Exoten Meinung schien ist in Teilen des Ölmarkts nun offenbar schon fast Realität Die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet dass die Spezial Sorte namens North Dakota Sour inzwischen für fast umsonst verkauft wird Eine US Raffinerie hat laut dem Bericht nur noch 1 50 Dollar für ein Barrel der stark schwefelhaltigen Rohölsorte geboten Zuvor hatte sie mit 0 5 Dollar sogar einen negativen Preis gelistet also noch Geld dafür verlangt das Öl überhaupt zu verarbeiten Vor zwei Jahren hatte der Preis noch bei rund 47 Dollar gelegen Die Raffinerie verlangt e Geld bzw 50 Cent das Barrel für das verarbeiten von Rohöl vom Ölförderer Wieso sollte sich jemand darauf einlassen Vielleicht verlangte sie es aber bekam kein Öl dafür North Dakota Sour bildet die schlechteste schwerste Sorte des Ölschiefers dass die überhaupt noch gefördert wird wundert mich eigentlich wobei die so stabile Ölförderung muss ja irgendwo herkommen Sie sollte eigentlich laut OPEC Plan bereits zwischen 1 5 Mio und 2 Mio Barrel am Tag verloren haben statt der knapp 300 000 Barrel Von 9 5 auf etwas über 9 2 gesunken Die Preise nahe der Nulllinie kommen laut Bloomberg durch mangelnde Pipeline Kapazitäten zustande verdeutlichen aber dennoch wie ernst die Lage auf dem Ölmarkt inzwischen ist Wie lange dauert der Bau einer Pipeline Schon 2014 gab es auf Youtube ein interessantes Video Ein Zug bzw 3 Triebwagen oder wie man die nennt Diesel Elektrisch mit jeweils über 1 000 kW zogen unzählige Öl Waggons aus North Dakota gen Süden teuer aber günstiger als 15 LKW Fahrer 15 LKW und die dabei anfallenden Kosten 1 Triebwagen hätte diese extreme Anzahl der Extra Großen Öl Waggons wohl nicht mal mit Schritt Tempo 4 5km h schleppen können selbst bei 3 fachem Antrieb lag die Geschwindigkeit bei geschätzten 10 15km h vielleicht auch bei etwas unter 20 vergleichbar mit den Road Trains in Australien wo teilweise extrem leistungsfähige LKW bis zu 3 der üblichen Großen Container oder wie die bei LKW s heißen hinter sich herzieht durch die praktisch unbewohnten Regionen zwischen den Städten Ich glaube begrenzt ist es nur vom Gesetz wobei die 50 Tonnen oder was die da ziehen sind ja auf extrem viele Räder verteilt denn die einfachen LKW beschädigen die Straßen ja schon 100 oder 1000 fach irgendwie sowas hab ich mal gelesen wie ein PKW aber ein 50 Tonnen LKW Wiegesagt die Achsen gleichen das vielleicht wieder aus aber ein gutes leistungsfähiges Modell braucht es schon nichts für schwache Motoren die dann auch pausenlos fast am Limit fahren würden Hab mich über fehlende Daten gewundert aber gestern war Feiertag in den USA Geburtstag von Marthin Luther King Junior daher werden alle Berichte die diese Woche in den USA anfallen verzögert kommen wie der wöchentliche Öl Bericht Dazu kommt dass ja die iranischen Sanktionen Sonntag normaler Wochentag bei Moslems Abend offiziell aufgehoben wurden und Mullah xyz hat bereits gesagt er will die iranische Produktion deutlich erhöhen jetzt Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Kilon Rang Stammposter Beiträge 784 Registriert So Apr 04 2010 21 19 Status Offline 107898 von Dr Doom Mi Jan 20 2016 06 32 Mi Jan 20 2016 06 32 107898 Zuletzt geändert von Dr Doom am So Jan 24 2016 01 33 insgesamt 1 mal geändert Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil Dr Doom Rang Stammposter Beiträge 819 Registriert Mi Jun 03 2009 16 13 Status Offline 107900 von hunsbuckler Mi Jan 20 2016 16 31 Mi Jan 20 2016 16 31 107900 Die Nachdenkseiten zu Gewinnern und Verlierern des Ölpreisverfalls http www nachdenkseiten de p 30389 more 30389 Mini Nutzerprofil Zeige volles Profil hunsbuckler Rang Stammposter Beiträge 154 Registriert So Mai 23 2010 22 41 Status Offline Wohnort Hunsrück 107909 von Kilon Sa Jan 23 2016 01 15 Sa Jan 23 2016 01 15 107909 Dr Doom hat geschrieben The Crude Oil Export Ban What Me Worry About Peak Oil While the world was focused on an over supply of oil and falling prices over the last 18 months world liquids production peaked in August 2015 at almost 97 mmbpd It is a curious paradox that peak oil should manifest in the midst of over supply and low oil prices That is certainly not how I thought things would happen Perceptions will change and oil market balance will be restored in ways that few of us thought likely Peak oil will be part of that change http www forbes com sites arthurberma peak oil U S Oil Production Imports Consumption http www artberman com wp content upl p Cons jpg World Conventional Unconventional Liquids Production Conventional Oil Unconventional Oil http www artberman com wp content upl ncon 1 jpg World Conventional Unconventional Liquids Production OPEC Non OPEC Unconventional Oil http www artberman com wp content upl C Conv jpg Man kann doch keinen Peak nach 4 Monaten feststellen schon gar nicht global selbst auf nationaler Ebene ist das schwer aber weltweit Siehe USA Peak 1970 bis 2008 also 38 Jahre lang hätte dich jeder für verrückt erklärt wenn du gesagt hättest in 6 Jahren werden die USA fast wieder den 1970 Peak erreichen in der Tat fehlte nicht viel wäre der Preis

    Original URL path: http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?t=8527&p=107974 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •