archive-de.com » DE » O » OSTSEESTRECKE.DE

Total: 155

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bahnhof Rövershagen – Ostseestrecke.de
    liefern Ein Mischwerk sowie ein größeres Sägewerk sorgten indes für das Güteraufkommen Heute gibt es im Bahnhof Rövershagen allerdings keinen größeren Güterverkehr mehr Auch die Halte von Fernverkehrszügen sind längst Geschichte Die Laderampe sowie das dazugehörige Ladegleis sind verwaist Dennoch wurden bei einer Durchlasserneuerung im östlichen Teil des Bahnhofes die Gütergleise zunächst liegen gelassen Ab und an werden diese wohl auch noch für Rangiertätigkeiten genutzt Die Planungen sehen aber vor dass diese Gleise spätestens mit der Streckensanierung komplett verschwinden sollen Ein Termin dafür steht allerdings noch aus Die letzte regelmäßige Nutzung der Gütergleise fand jährlich zum Force Attack Festival statt wo hier die Sonderzüge abgestellt worden sind Seit der Verlegung des Festivals nach Klingeldorf nahe Laage ist jedoch auch dieses Kapitel beendet Dennoch gibt es noch ein klein wenig Güterverkehr in Rövershagen da sich hier der einzige DB Schenker Kunde an der gesamten Strecke befindet Ein vor Ort ansässiger Gashändler wird immer noch regelmäßig mit Kesselwagen beliefert Dieser Firmenanschluss zweigt auf der Graal Müritzer Strecke kurz hinter dem Bahnübergang B 105 ab Im Zuge der Streckensanierung zwischen Rövershagen und Graal Müritz wurde lediglich eine Doppelkreuzweiche entfernt da ein Umspannen der Lok durch den Einsatz von modernen Triebwagen heute nicht mehr notwendig ist Seither kann vom Bahnsteig 3 in Rövershagen nur nach in Richtung Graal Müritz und nicht mehr in Richtung Ribnitz Damgarten gefahren werden Sicherungstechnik Der Bahnhof Rövershagen ist derzeit noch mit örtlichem Personal besetzt Der Fahrdienstleiter sitzt dabei im Empfangsgebäude Bei dem Stellwerk B1 handelt es sich um ein Gleisbildstellwerk Bauart WSSB welches im Jahr 1991 in Betrieb genommen worden ist Damit verlor das am westlichen Bahnhofsende gelegene Weichenwärterstellwerk W2 seine Funktion und wurde bis auf den Unterbau abgetragen Die Weichen werden seitdem elektrisch angetrieben Gesichert wird der Bahnhof durch HL Signale Der Bahnübergang Richtung Rostock ist mit einer

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/bahnhof-roevershagen/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Haltepunkt Forkenbeck – Ostseestrecke.de
    die Weichen dann entsprechend festgesetzt und somit die einzig noch verbliebende Kreuzungsmöglichkeit auf der Strecke entfernt Bis in die 1970er Jahre gab es hier neben dem Kreuzungsgleis auch noch ein Gütergleis von welchem aber heute nichts mehr zu erahnen ist Bildergalerien Hier nun die Bilder vom Haltepunkt Forkenbeck Falls Sie über weitere Bilder vom Haltepunkt Forkenbeck verfügen können Sie mir diese gerne zusenden Sie haben die Möglichkeit die Bilder direkt

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/haltepunkt-forkenbeck/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Haltepunkt Semlow – Ostseestrecke.de
    wurde so der Gütertarifpunkt Semlow mangels Bedarf geschlossen Ein Jahr später endete dann auch der reguläre Zugverkehr Im Jahr 1996 wurde die Wartebude abgerissen Im Jahr 2008 wurden zwischen Tribsees und Semlow alle Gleise abgebaut Für das Reststück bestand zunächst noch Hoffnung in Form der Idee eines Draisinenbetriebes Allerdings war auch hier alles Hoffen vergebens so dass im Jahr 2010 mit dem Abbau des letzten Teilstückes bis nach Velgast begonnen

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/haltepunkt-semlow/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Haltestelle Stormsdorf – Ostseestrecke.de
    wurde das Güteraufkommen zusehens weniger so dass man bereits im Jahr 1970 das Gütergleis abbaute Übrig blieb der Haltepunkt mit samt Wartehalle welche dann im Jahr 1996 abgerissen wurde Seit dem Jahr 2008 liegen hier keine Gleise mehr Bildergalerien Hier nun die Bilder vom Haltepunkt Stormsdorf Falls Sie über weitere Bilder vom Haltepunkt Stormsdorf verfügen können Sie mir diese gerne zusenden Sie haben die Möglichkeit die Bilder direkt hier hochzuladen

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/haltestelle-stormsdorf/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Haltestelle Landsdorf – Ostseestrecke.de
    Gleis dann demontiert worden Zum Schutz der Reisenden wurde in den 1960er Jahren noch eine Wartehalle errichtet welche heute aber nicht mehr existiert Bis zur Einstellung des Betriebes herrschte hier noch ein reger Schülerverkehr Seit dem Jahr 2008 liegen hier keine Gleise mehr Bildergalerien Hier nun die Bilder vom Haltestelle Landsdorf Falls Sie über weitere Bilder vom Haltestelle Landsdorf verfügen können Sie mir diese gerne zusenden Sie haben die Möglichkeit

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/haltestelle-landsdorf/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Anschluß: Gasanbieter Rövershagen – Ostseestrecke.de
    befindet sich ein lokaler Gasanbieter welcher immer noch in regelmäßigen Abständen beliefert wird Weiter findet sich ganz in der Nähe das Gelände eines alten Sägewerkes welches aber selber keine Gleisanbindung mehr besitzt Auf dem Gelände liegen jedoch noch Schienen und auch ein Prellbock sowie die Verladerampe lassen sich noch ausmachen Anzumerken ist noch dass dieser Werksanschluss bereits älter ist als die Bahnstrecke nach Graal Müritz da dieser Anschluss laut dem

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/anschlus-gasanbieter-rovershagen/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Bahnhof Velgast – Ostseestrecke.de
    zu modernisieren Im Bahnhof selbst waren noch einige vorbereitende Arbeiten zu erledigen sodass das Personal nicht sofort abgezogen wurde Es mussten noch einige Zugfahrten für die Bauzüge abgewickelt werden die nun Schienen und Oberleitungen abtransportieren Zudem musste das Bahnhofsgebäude durch die Aufsicht besenrein übergeben werden Erst als der Bahnhof komplett abgeräumt worden war wurde auch das Personal abgezogen und auf andere Bahnhöfe umgesetzt Lt Erzählungen vom damaligen Aufsichtspersonal Die Anlagen vom alten Bahnhof sind zum großen Teil verschrottet worden Einzig das Ausfahrvorsignal VI ist heute noch erhalten wurde nach Aufarbeitung durch die Arbeitsgruppe Signaltechnik der Mecklenburgischen Eisenbahnfreunde Schwerin an das Technische Landesmuseum in Schwerin übergeben Einen genauen Artikel darüber können Sie auf dieser Seite nachlesen Die Gleisanlagen wurden den neuen nun erforderlichen Gegebenheiten angepasst So wurden 3 Bahnsteiggleise und ein Ausweichgleis geschaffen Letzteres besteht zum größten Teil noch aus alten Schienen die wohl nach dem Umbau hier neu verlegt worden sind Auch ein Abstellgleis an der Ladestraße ist noch vorhanden das im Rahmen einer Steinverladung für den Barther Molenbau im Jahr 2011 erstmals wieder genutzt wurde Der südliche Bahnhofsteil wurde in den Umbau nicht mehr mit einbezogen ruhte der Verkehr hier doch bereits seit 1996 Die Gleise wurden zum größten Teil liegen gelassen lediglich die Verbindung zur Hauptstrecke wurde gekappt Erst im Jahr 2010 sind auch die Gleise vom südlichen Bahnhofsteil inklusive des Einfahrsignals mit Ausnahme einiger Meter auf einem Privatgrundstück entfernt worden Das Gelände wird heute von Schafen beweidet Im Bahnhof Velgast wurde im Zuge des Streckenumbaus ein elektronisches Stellwerk Bauart El L am Bahnhofsvorplatz nahe der Laderampe errichtet Dieses ist auch heute noch rund um die Uhr besetzt Die zur Inbetriebnahme notwendigen Baumaßnahmen konnten Anfang Juni abgeschlossen werden so dass ab dem 10 Juni 1999 die ersten Züge wieder verkehren konnten Dies waren jedoch noch keine öffentlichen Fahrten sie dienten lediglich den Eisenbahnern als Erkundung um die neue Strecke kennenzulernen Am 13 Juni 1999 wurde dann der planmäßige Betrieb mit einem Sonderfahrplan wieder aufgenommen Der Bahnhof Velgast war dabei zunächst nur eingleisig befahrbar da alle weiteren Gleise noch als Baugleise dienten und noch nicht für den Verkehr freigegeben waren Aus diesem Grund hielten in Velgast auch noch keine IC Züge Auch die Oberleitung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Betrieb Erst ab dem 26 September 1999 wurde das neue elektronische Stellwerk komplett in Betrieb genommen und der Bahnhof konnte wieder mit seinen gesamten Gleisen genutzt werden Die Anlagen vom Bahnhof Velgast seit dem Umbau Wie bereits erwähnt hat der Bahnhof Velgast im Zuge des Umbaus sein Gesicht stark verändert Durch die Erneuerung aller Gleise und Bahnsteige bekam Velgast nun auch eine anständige Bahnsteigüberdachung Bemerkenswert ist an dieser Stelle dass diese Konstruktion in der architektonischen Lösung der des Lehrter Bahnhofes heute Berlin Hbf entspricht Auch in Velgast zeichnete das Architekturbüro Gerkan verantwortlich Der Übergang von Bahnsteig 1 zu Bahnsteig 2 und 3 wurde vor der Sanierung durch eine handbediente Schranke gesichert wurde jedoch im Zuge des Umbaus durch einen Tunnel ersetzt Bis heute steht der Tunnel regelmäßig unter

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/bahnhof-velgast/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Haltepunkt Starkow – Ostseestrecke.de
    Bahnübergang sowie ein Empfangsgebäude dieses war zwar wesentlich keiner gehalten als die meisten Gebäude auf der Strecke aber dennoch reichte es aus Das Ausweichgleise wurde Anfang der 1980er Jahre entfernt Auch der Bahnübergang wurde später durch eine Unterführung ersetzt Das damals überflüssig gewordene Gebäude muss entweder Ende der 1980er oder Anfang der 1990er Jahre abgerissen worden sein Dies kann ich leider auch nicht mehr genau sagen Auch Erwähnenswert ist dass

    Original URL path: http://www.ostseestrecke.de/content/starkow/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •