archive-de.com » DE » O » OMNIRO.DE

Total: 395

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Große Kante 4 | Gipfelbuch
    grauer Vorzeit lernte ich am Hohenstein klettern Und zu dieser Zeit wollte mein Meister mit mir ins Morgenbachtal Beim ersten Mal fiel Schnee beim zweiten Mal war es mit Klettergruppen schon am Samstag so voll dass wir Sonntag erst gar nicht mehr hin gefahren sind Samstags konnte ich nicht und so ging das immer read more 7 Große Kante 4 Kuhlenkampf 5 Morgenbachtal Neue Frankfurter Route 6 Nosferatu 7 Rheinseite

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/category/rhein-main/morgenbachtal/grosse-kante-4/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Kuhlenkampf 5+ | Gipfelbuch
    Vorzeit lernte ich am Hohenstein klettern Und zu dieser Zeit wollte mein Meister mit mir ins Morgenbachtal Beim ersten Mal fiel Schnee beim zweiten Mal war es mit Klettergruppen schon am Samstag so voll dass wir Sonntag erst gar nicht mehr hin gefahren sind Samstags konnte ich nicht und so ging das immer read more 7 Große Kante 4 Kuhlenkampf 5 Morgenbachtal Neue Frankfurter Route 6 Nosferatu 7 Rheinseite Direkt

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/category/rhein-main/morgenbachtal/kuhlenkampf-5/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Morgenbachtal | Gipfelbuch
    lernte ich am Hohenstein klettern Und zu dieser Zeit wollte mein Meister mit mir ins Morgenbachtal Beim ersten Mal fiel Schnee beim zweiten Mal war es mit Klettergruppen schon am Samstag so voll dass wir Sonntag erst gar nicht mehr hin gefahren sind Samstags konnte ich nicht und so ging das immer read more 7 Große Kante 4 Kuhlenkampf 5 Morgenbachtal Neue Frankfurter Route 6 Nosferatu 7 Rheinseite Direkt 4

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/category/rhein-main/morgenbachtal/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Neue Frankfurter Route 6+ | Gipfelbuch
    grauer Vorzeit lernte ich am Hohenstein klettern Und zu dieser Zeit wollte mein Meister mit mir ins Morgenbachtal Beim ersten Mal fiel Schnee beim zweiten Mal war es mit Klettergruppen schon am Samstag so voll dass wir Sonntag erst gar nicht mehr hin gefahren sind Samstags konnte ich nicht und so ging das immer read more 7 Große Kante 4 Kuhlenkampf 5 Morgenbachtal Neue Frankfurter Route 6 Nosferatu 7 Rheinseite

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/category/rhein-main/morgenbachtal/neue-frankfurter-route-6/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kroatien – Paklenica, 4. Klettertag | Gipfelbuch
    Route eingehängt Und dann von Route eins die Nachsteiger in Route zwei und umgekehrt gesichert So belegt man locker doppelt so viele Routen wie man Seile hat Lustig wird es wenn man neben einer 4 eine 6 belegt Die steigt gar keiner hoch Aber belegt ist sie trotzdem Der Johannes könnte ja vielleicht doch mal versuchen Aber das ist noch gar nicht dreist genug Eine andere Gruppe hat ein langes Seil und dann wird wie ein M gearbeitet Man steigt mit dem ersten Ende des Seils in Route eins vor Wenn man dann wieder unten ist klettert man mit dem zweiten Ende in Route zwei und hält die Seilmitte an der gesichert wird am Boden Jetzt können rechts und links der Seilmitte zwei Sicherer die Routen sichern Optimiert ist es wenn man dann nur noch einen in der Mitte hat der mit einem Doppeltupe beide Routen bedient Gesehen habe ich das noch nicht aber irgendein Jugendleiter kommt da sicher noch drauf Der Österreicher der nun sein Mädel hat klettern lassen merkt dass wir nicht nachgeben und da keiner mehr die Route klettern will zieht er missmutig das Seil ab und macht so zwei Routen frei Die Kroaten hinter uns freuen sich wir und sie können mit unseren Kids klettern Die österreichischen Kids rufen immer wieder launisch Hier gibt s doch viele Routen geht halt woanders hin Und bewegen sich kein Stück vom Wandfuß weg oder räumen ihre Taschen davon weg Das allerbeste aber ist der Gruppenleiter der jenseits der Sechzig immer noch kein Wort gesagt hat Er hat keinen Klettergurt und sichert seine Jugendlichen mit einer zu einer Acht gedrehten Bandschlinge in die er einsteigt und einen Karabiner einhängt Echt ein tolles Klettervorbild Aber nun zu den Routen Mathias Sherpa ist dabei und ein neuer Kletterer Sebastian vom Campingplatz Svenja

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/2012/07/kroatien-paklenica-4-klettertag/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hohenstein: Der früher Vogel fängt den Wurm… | Gipfelbuch
    man nur mit einem Friend weiter unten zusätzlich absichern kann Einen Grounder vor dem ersten Haken lässt sich so nicht ganz vermeiden aber besser wie nichts Nein man braucht an der Stelle keine zusätzliche Sicherung aber ich setze sie trotzdem gern und fühle mich gleich um einiges wohler Nach dem Naturdenkmal Schild sind es wenn man den versteckten Griff kennt nur noch zwei lockere Züge und man ist oben Ansonsten habe ich da schon Leute zittern sehen Wir wechseln auf den direkten Überhang 7 7 Auch hier setze ich weiter unten einen Friend im Vorstieg muss ich keinen Grounder riskieren Zwei Drittel der Route sind im 5er Bereich nur die letzten 3 Meter werden schwieriger und erst der letze Meter ist eine Sieben Eine harte noch dazu Ich gehe die direkte Linie nutze den alten rostigen Haken neben dem Gipfelbuch als Sicherung Entschließe mich dann aber doch auch rechts bei den zwei Haken des Knobelüberhang 6 zu klippen Dort lässt sich auch wunderbar pausieren und als die Finger wieder wollen hangele ich über den obersten Querriß zur Mitte Mit dem rechten Fuß auf den Zangengriff die Rechte nach oben zum Seitgriff und die Linke auf die Schuppe daneben Ich drücke hoch komme aber nicht weit genug Noch einmal in die Ausgangssituation Neustart Diesmal erreiche ich den kleinen Knubbel unter der letzten Kante aber es reicht wieder nicht Ausgangsposition Ich will nicht ins Seil Ich stelle den rechten Fuß auf die Sprungschanze Der Linke auf den Zangengriff Den Rechten hooke ich in den Querspalt drücke mich nach oben erreiche mit den Fingerkuppen der linken Hand die Kante Mit rechts greife ich nach oben komme aber auch nur mit dem ersten Fingergliedern an die Kante So hänge ich und die Kraft geht Ich bekomme die Füße nicht mehr sortiert und kann die

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/2012/03/hohenstein-der-fruher-vogel-fangt-den-wurm/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kleingriffiges Wändchen 5 | Gipfelbuch
    Sonne stahlblauen Himmel sommerlichen Temperaturen Seit Tagen ist es wärmer als im Sommer Endlich draußen klettern Wir planten einen Familientag mit Slackline Kastaniensammeln Kaffee und Kuchen Um 11 Uhr waren wir am Fels und richten die erste Route ein Der Weg der Jugend 5 read more Direkter Überhang 7 7 Direktes kleingriffige Wändchen 5 Großer Überhang 6 Kleingriffiges Wändchen 5 Linker Fensterrahmen 5 Weg der Jugend 5 Warum Felsen keine gelbe rote und blaue Farben haben Mrz 24 2011 Endlich wieder Fels unter den Fingern spüren Raus in die Natur Den Wind um die Nase wehen lassen Die Sonne scheint mir auf den Pelz Ich genieße den Tag Zwar gab es in den letzten Wochen obwohl erst März mehrere Tage an denen man hätte hinaus gehen können aber entweder hatte ich keine Zeit oder read more 6 6 7 Bouldern Darmstädter Weg 6 Felsenmeer Kleingriffiges Wändchen 5 Quarzwändchen 7 Quarzwandverschneidung 6 Weg der Jugend 5 Hohenstein Bienenjagd Jun 29 2009 Ein wenig Sommerklettern Vom nahegelegenen Gasthof schallten Jagdhornklänge herüber Partytime der Ü60er Das Wetter spielte mit Für Inga den Mannheimer Weg 4 eingerichtet Sie ist zwar nicht mehr klein aber mit 11 für die Grifflänge offenbar doch überfordert Da fehlen

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/category/odenwald/hohenstein/kleingriffiges-wandchen-5/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Leupoldstein: Gut, dass es den sonnigen Kessel gibt | Gipfelbuch
    Gourmet war trocken genug Im untersten Teil hat jemand eine Schlinge eingefädelt so kann man nun eine erste Sicherung 3 Meter über dem Boden nutzen Der erste Haken kommt bekanntlich erst bei 5 Metern und in der Vergangenheit hatte ich öfters daher noch einen Friend gesetzt der mir dann aber einen guten Griff verbaute Im mittleren Teil war die Route dann ab und an mit Wasserlöchern bestückt Lustig in ein Schwammloch zu greifen und es macht lustig Patsch Ganz oben vor dem Ausstieg dann eine weitere nasse Stelle links Aber die Griffe sind dort so fett dass das nicht einmal stört Was haben wir hier gelernt Man kann auch am nassen Fels klettern und Spaß haben Es müssen nur entsprechend große Tritte und Griffe vorhanden sein Reibung gibt es nicht mehr Zum Abschluss des Tages kletterte ich noch den Herrenschneider 7 Extrem nass Über der Höhle den rechten Seitgriff kann man kaum halten er fühlt sich veralgt an Überhaupt tropft es ständig auf einen und die Finger frisch gechalkt sind im nu wieder nass Trotzdem lasse ich mich nicht aus der Ruhe bringen suche saubere und halbwegs trockene Griffe dauert etwas länger macht aber Spaß nachdem ich den Überhang überwunden

    Original URL path: http://www.omniro.de/Gipfelbuch/blog-jr/2013/06/leupoldstein-gut-dass-es-den-sonnigen-kessel-gibt/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive