archive-de.com » DE » O » OBING.DE

Total: 137

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Obing im Chiemgau - Kirche Obing
    Im 12 und 13 Jahrhundert wird eine Pfarrkirche St Laurenzi wiederholt erwähnt Zischen 1480 und 1491 wurde sie als dreischiffige spätgotische Hallenkirche im Stil der Spätgotik neu aufgebaut und geweiht Der Hochaltar birgt drei der schönsten Figuren des Meisters von Rabenden Die Madonna mit dem Kind und die hl Laurentius und Jakobus der Ältere Der ursprünglich spätgotische Altar wurde 1871 durch einen neugotischen des Münchner Bildhauers Wirth ersetzt Die 3

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Kirche_Obing (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Obing im Chiemgau - Kirche Albertaich
    Zucalli hat den spätgotischen Bau 1670 umgestaltet Die Kirche war einst eine vielbesuchte Wallfahrt Sehenswert ist das kostbare Altarbild der Kirche Es stellt den Hl Jakobus dar dem Maria auf einer Säule erscheint nach dem Vorbild der Virgen del Pilar in Saragossa Die Ausstattung ist außerordentlich reich qualitätvoll und einheitlich Die drei Altäre entstanden um 1672 und haben eine Schwarz Gold Fassung Sie bieten ein Höchstmaß an Qualität und Reife

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Kirche_Albertaich (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Kirche Diepoldsberg
    Um 1430 wurde sie vermutlich von Konrad Pürkhel ausgestattet Die barocke Einrichtung von 1650 blieb einheitlich erhalten Hochaltar und Seitenaltäre sind gemeinsam die dunkelbraune Fassung des Holzes mit wenigen hellblauen Flächen und die vergoldete Ornamentik Reich verziert ist die Predella Unterbau des Hochaltars Das Zentrum bildet ein Gemälde mit dem hl Ägidius und der Hirschkuh dahinter eine Kirche vermutlich sogar jene von Diepoldsberg Die Seitenaltäre sind schlichter gehalten Sie zeigen

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Kirche_Diepoldsberg (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Pestkapelle
    01 2016 11 43 Pestkapelle Erinnerung an eine schreckliche Zeit Die Pest raffte im 14 und 17 Jahrhundert viele Einwohner dahin Die Toten von Obing Pittenhart und Albertaich wurden auf dem Pestfriedhof im Wald zwischen Obing und Pittenhart begraben Hunderte von Menschen raffte diese schreckliche Krankheit an einem Tag dahin ein großes Sterben herrschte überall Weit entfernt von den menschlichen Wohnungen wurden eigene Begräbnisplätze für die an der Pest verstorbenen

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Pestkapelle (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Pestfriedhof
    1634 Beschwerde eingelegt weil man eine hohe Ansteckungsgefahr befürchtete Daraufhin wurden alle weiteren Pestleichen auch die aus den damaligen Pfarrfilialen Pittenhart und Albertaich eine Viertelstunde südlich von Obing im Wald zwischen Pittenhart und Obing beerdigt So ist dieser Pestfriedhof im Jahre 1634 entstanden Im Herbst des Jahres 1649 wurde unsere Gegend nochmals von dieser schrecklichen Krankheit heimgesucht und es starben innerhalb kurzer Zeit 126 Personen Das Ausmaß des Pestfriedhofes beträgt 15 m im Geviert und war in früherer Zeit immer mit einem hohen Zaun aus Eichenholz umgeben Am westlichen Ende dieses Pestfriedhofes stand wohl schon von Anfang an ein hölzernes Kreuz das von wohltätigen Leuten nach seinem Verfall immer wieder erneuert wurde Etwa 120 m westlich an der der Straße von Obing nach Pittenhart an einer kleinen Wegkreuzung gelegen wurde im Jahre 1872 eine kleine Waldkapelle zur Erinnerung an die Pesttoten errichte welche seit dieser Zeit als Pestkapelle bekannt ist Im Jahre 1928 wurden am Pestfriedhof anstelle des verfallenen Zaunes sieben große Steine aufgestellt um so die Grenze des Pestfriedhofes dauerhaft festzulegen Gleichzeitig wurde ein massives Betonfundament erstellt und ein 3 30 m hohes Kreuz aus Eichenholz mit aufwendig gefertigter Kupferbedachung aufgestellt dieses wurde in einer religiösen Feier mit drei

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Pestfriedhof (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Skulpturenweg
    zieren über 20 unterschiedliche Objekte zeitgenössischer Bildhauer überwiegend aus dem südostbayerischen Raum den Rundweg um den Obinger See eine Initiative von Hans Thurner Bürgermeister der Gemeinde Obing von 1996 2014 der selbst mit einem Werk vertreten ist Ziel des Projektes ist es Kunst aus dem elitären Bereich der Galerien herauszuholen in den öffentlichen Raum Wenn auch sicher nicht bei allen Benutzern des See Rundweges die gleiche Bereitschaft vorhanden ist sich auf die Auseinandersetzung mit den dort aufgestellten Kunstwerken einzulassen unberührt vorbei kommt der Passant doch nicht so ohne weiteres ein Anreiz zur Beschäftigung mit Aussage und Formensprache moderner Bildhauerkunst geht von dem Objekt am Wegesrand unwillkürlich aus Geführte Skupturenweg Wanderungen Noch mehr persönliche Bereicherung erfahren Sie durch die Betrachtung der Kunstwerke wenn Sie sich Themen Material der Skulpturen und Stil der Künstler erläutern lassen und sich mit anderen Teilnehmern und dem Führer der Führerin über ihre Gedanken dazu austauschen können Jeden letzten Sonntag im Monat von Mai bis September 31 Mai 2015 28 Juni 2015 26 Juli 2015 30 August 2015 27 September 2015 Jeweils 12 45 Uhr Treffpunkt Bahnhof Obing Dauer der Wanderung 1 5 Stunden reine Gehzeit 40 Minuten Teilnehmerbeitrag für Erwachsene 2 50 EUR Die Mindesteilnehmerzahl beträgt

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Skulpturenweg (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Lokalbahn
    Mit der Chiemgauer Lokalbahn wandern radeln und Museen besuchen Betrieb von Mai bis Oktober 2015 Aktuelle Informationen über unser Fahrtenprogramm 2015 wird es zum gegebenen Zeitpunkt der Homepage www leo online org sowie an den Aushängen an unseren Haltestellen geben Nostalgie pur bietet die Chiemgauer Lokalbahn zwischen Mai und Oktober jeden Sonntag auf der 18 Kilometer langen idyllischen Museumsbahn Strecke von Bad Endorf über Halfing Amerang nach Obing Bei den drei Fahrten pro Sonntag mit dem historischen Triebwagen LEO Baujahr 1952 in jeder Richtung ist die Fahrradmitnahme gratis Das gilt auch für die Dampfzüge die an unten genannten Wochenenden im Jahr verkehren Der Triebwagen verlässt Bad Endorf um 10 12 14 und 16 Uhr Obing um 11 13 15 17 Uhr bei Dampfzügen gelten geänderte Abfahrtszeiten Die Hin und Rückfahrt kostet zehn Euro für Erwachsene Kinder 6 14 sechs Euro das Familienticket 25 Euro bei Dampfzügen Zuschläge Die Fahrt mit der Chiemgauer Lokalbahn ist ideal für Ausflüge In Amerang sind es maximal 20 Gehminuten zum Schloss zum Auto und zum Bauernhausmuseum In Halfing wandert man über eine ruhige geteerte Straße zum Rothmoser Bräustüberl Wer nach Endorf fährt Direkt am Bahnhof lockt eine Eisdiele In Obing bietet sich eine Wanderung um

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Lokalbahn (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Obing im Chiemgau - Golf
    gebaut Es wurde ein Juwel in Bayern ein schottisch anmutender Platz mit Links Einflüssen daraus Zum Beispiel die 40 Bunker mit den absichtlich ausgefransten Rändern rugged look genannt die an ihre schottischen und amerikanischen Vorfahren der Jahrhundertwende erinnern Der Golfplatz wurde mit seinen natur welligen Bahnen wunderbar in die fast unveränderte Landschaft eingebettet und bietet immer wieder einen wunderschönen Bergblick Breite Fairways große ondulierte Grüns Wasserhindernisse Roughs fair zu spielen

    Original URL path: http://www.obing.de/?Sehenswertes___Golf (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •