archive-de.com » DE » O » OBERSTUFENZENTRUM-MOL.DE

Total: 347

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: NC-Suche
    NC Suche Suche NC Suche von www abitur und studium de Bitte bei allen Webseiten die Abi Rechner anbieten beachten daß die Ergebnisse ohne Gewähr sind Nur die schriftlichen Mitteilungen durch Ihre Schule sind maßgeblich Alle Angaben ohne Gewähr 2014

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=317 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Ausbildungs- u. Studienplatzsuche
    Vertretungspläne Förderverein Sitemap Impressum Kontakt Anfahrt Sie sind hier Besonderes Förderung Schule mit hervorragender Berufsorientierung Ausbildungs u Studienplatzsuche Suche Berufswahlorientierung Bereitgestellt von Aubi Plus Copyright by Oberstufenzentrum Märkisch Oderland 2012

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=343 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Zertifizierung
    ein bundesweit anerkannter Nachweis über berufsbezogene Fremdsprachenkenntnisse hat einen hohen Bekanntheitsgrad erworben Viele Betriebe legen mittlerweile großen Wert darauf dass ihre Auszubildenden dieses Zertifikat erwerben orientiert sich an europäischen Standards dient Ihrer Mobilität da es in ganz Europa verstanden wird steigert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt weil es Ihre individuellen Stärken hervorhebt Weiter Informationen finden Sie im Flyer die Termine sobald bekannt sehen Sie rechts Nähere Informationen zu Inhalt und

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=315 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Leitung
    Kfm und Berufsschullehrer Wirtschaft Verwaltung und Wirtschaftsinformatik seit 1995 am Oberstufenzentrum Märkisch Oderland tätig und seit 1998 Leiter der Abteilung I Derzeit unterrichte ich im Lernbereich Einzelhandel und Wirtschaftsinformatik im Beruflichen Gymnasium Bei Bedarf fotografiere ich Ereignisse im Schulleben und auch als Hobby Sie finden mich an unserem Standort in 15344 Strausberg Wriezener Str 28e Tel 03341 3455 14 Sekretariat Fax 03341 3455 44 Email Uwe Höpfner Die Planungsarbeit insbesondere

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=183 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Wirtschaft/Verwaltung
    hier Struktur Organisation Abteilung 1 Wirtschaft Verwaltung Suche Wirtschaft und Verwaltung In diesem Berufsfeld erfolgt der Unterricht in folgenden Berufen Bankkaufleute Kaufleute für Büromanagement Bürokaufleute auslaufend Kaufleute im Einzelhandel VerkäuferInnen FachpraktikerInnen Verkauf Pläne Turnuspläne etc Vertretungspläne Organigramm Kontakte Aufgabenverteilung und

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=171 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Bankkaufleute
    können Sie auch Ihr verkäuferisches Talent erfolgreich anwenden Tätigkeitsfelder eines einer Bankkaufmann frau sind vor allem Beratung von Privat sowie Firmenkunden Kontoführung Zahlungsverkehr Geld und Vermögensanlagen Kreditgeschäft und vieles mehr Der Ausbildungsberuf Bankkaufmann Bankkaufmann ist staatlich anerkannt Die Ausbildung dauert in der Regel Schulabschluss drei Jahre In der Verordnung über die Berufsausbildung sind folgende Fertigkeiten und Kenntnisse aufgeführt o das ausbildende Unternehmen o Markt und Kundenorientierung o Kontoführung und Zahlungsverkehr

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=175 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Kaufleute im Einzelhandel
    je nach dem Bedarf der Ausbildungsbetriebe und dem Wunsch der Auszubildenden eine Wahlqualifikationseinheit aus vier im Umfang von etwa drei Monaten aus den folgenden Bereichen gewählt werden Warenannahme Warenlagerung Beratung und Verkauf Kasse Marketingmaßnahmen Im dritten Ausbildungsjahr wird obligatorisch der Baustein Einzelhandelsprozesse angeboten Aus den 7 Wahlqualifikationseinheiten können drei für die Ausbildung zusammengestellt werden Von den Wahlqualifikationseinheiten 1 3 muss jedoch mindestens einer gewählt werden Im Einzelnen handelt es sich um die Bausteine Beratung Ware Verkauf beschaffungsorientierte Warenwirtschaft warenwirtschaftliche Analyse kaufmännische Steuerung und Kontrolle Marketing IT Anwendungen Personal Zusätzlich wurde eine nicht abprüfbare Wahlqualifikationseinheit Grundlagen unternehmerischer Selbstständigkeit im 3 Ausbildungsjahr aufgenommen möglicherweise als Zusatzqualifikation zertifizierbar Hintergrund ist dass Gründung und Übernahme eines Unternehmens im Einzelhandel in der späteren Berufstätigkeit von Einzelhändlern eine bedeutsame Rolle spielt insbesondere in Verbundunternehmen bei Franchisekonzepten usw Eine Untersuchung des BIBB hat ergeben dass frühzeitig eine Orientierung in Richtung Selbstständigkeit gegeben und erste Grundlagen vermittelt werden sollten Durch die curriculare Verbindung der Ausbildungsberufe Kaufmann Kauffrau im Einzelhandel und Verkäufer Verkäuferin wurde ein Gesamtkonzept für die Ausbildungsberufe des Einzelhandels geschaffen In den ersten beiden Ausbildungsjahren sind die Inhalte identisch Dadurch wird die Durchlässigkeit des Ausbildungsberufs Verkäufer Verkäuferin zu dem dreijährigen Ausbildungsberuf sichergestellt In Kraft seit 1 August 2004 Ausbildungsprofil 1 Berufsbezeichnung Ausbildungsberufe im Einzelhandel Kaufmann im Einzelhandel Kauffrau im Einzelhandel 2 Ausbildungsdauer 3 Jahre Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule 3 Arbeitsgebiet Kaufleute im Einzelhandel sind in Handelsunternehmen mit unterschiedlichen Größen Betriebsformen und Sortimenten oder als selbstständige Kaufleute tätig Die Verkaufstätigkeit ist der Mittelpunkt ihres kaufmännischen Aufgabenfeldes Darüber hinaus steuern sie den Waren und Datenfluss in beratungs und selbstbedienungsorientierten Betrieben Weitere Aufgaben können in den Tätigkeitsfeldern Warenwirtschaft Sortimentsgestaltung Marketing Handelslogistik Beschaffung und Warenannahme Rechnungswesen Personalwirtschaft Controlling und E Commerce wahrgenommen werden Kaufleute im Einzelhandel unterstützen Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher und kundenorientierter Sicht von der Beschaffung bis zum Verkauf 4 Berufliche Qualifikationen Kaufleute im Einzelhandel verkaufen Waren und Dienstleistungen informieren und beraten Kunden und bieten Service an setzen Warenkenntnisse ein wirken bei der Sortimentsgestaltung mit platzieren und präsentieren Waren im Verkaufsraum wirken bei Maßnahmen der Verkaufsförderung mit kontrollieren und pflegen Warenbestände bedienen die Kasse und rechnen die Kasse ab wirken bei der Warenannahme und kontrolle mit zeichnen Waren aus und lagern sie ermitteln den Warenbedarf beschaffen Waren wirken bei logistischen Prozessen im Unternehmen mit werten Kennziffern und Statistiken für die Erfolgskontrolle aus und leiten Maßnahmen daraus ab wirken bei der Planung und Organisation von Arbeitsprozessen mit planen den Personaleinsatz im eigenen Arbeitsbereich arbeiten team kunden und prozessorientiert und setzen dabei ihre Service und Dienstleistungskompetenz ein wenden Informations und Kommunikationstechniken an Inhalte der Berufsausbildung A Pflichtqualifikationseinheiten 1 Der Ausbildungsbetrieb 1 1 Bedeutung und Struktur des Einzelhandels 1 2 Stellung des Ausbildungsbetriebes am Markt 1 3 Organisation des Ausbildungsbetriebes 1 4 Berufsbildung Personalwirtschaft arbeits und sozialrechtliche Vorschriften 1 5 Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit 1 6 Umweltschutz 2 Information und Kommunikation 2 1 Informations und Kommunikationssysteme 2 2 Teamarbeit und Kooperation Arbeitsorganisation 3 Warensortiment 4 Grundlagen von Beratung und Verkauf 4 1 kunden und dienstleistungsorientiertes Verhalten 4

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=176 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland: Büroberufe
    auch dieser Rahmenlehrplan nach Lernfeldern aufgebaut Handlungsorientierter Unterricht im Rahmen der Lernfeldkonzeption orientiert sich prioritär an handlungssystematischen Strukturen und stellt gegenüber vorrangig fachsystematischem Unterricht eine veränderte Perspektive dar Nach lerntheoretischen und didaktischen Erkenntnissen sind bei der Planung und Umsetzung handlungsorientierten Unterrichts in Lernsituationen folgende Orientierungspunkte zu berücksichtigen Didaktische Bezugspunkte sind Situationen die für die Berufsausübung bedeutsam sind Lernen vollzieht sich in vollständigen Handlungen möglichst selbst ausgeführt oder zumindest gedanklich nachvollzogen Handlungen fördern das ganzheitliche Erfassen der beruflichen Wirklichkeit zum Beispiel technische sicherheitstechnische ökonomische rechtliche ökologische soziale Aspekte Handlungen greifen die Erfahrungen der Lernenden auf und reflektieren sie in Bezug auf ihre gesellschaftlichen Auswirkungen Handlungen berücksichtigen auch soziale Prozesse zum Beispiel die Interessenerklärung oder die Konfliktbewältigung sowie unterschiedliche Perspektiven der Berufs und Lebensplanung S 5 des RLP Dies erfordert neben einem Neudenken des Unterrichts auch eine Überprüfung der Unterrichtsorganisation Die bisherige Zweitagesbeschulung wird den Anforderungen des neuen RLP nicht mehr gerecht da Handlungssituationen und Projekte größere zusammenhängende Zeiträume in Anspruch nehmen Deshalb findet ab dem Schuljahr 2014 2015 die Beschulung der Büroberufe im Turnusunterricht statt Weitere Informationen findet man z B auf den Seiten des BIBB oder der IHK Ost Brandenburg Kaufleute für Büromanagement Der Lernbereich Büro besteht in der Regel

    Original URL path: http://www.oberstufenzentrum-mol.de/index.php?id=178 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •