archive-de.com » DE » O » OBERHOFPREDIGER.DE

Total: 152

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • OBERHOFPREDIGER | Jan-Hendrik Evers, M.A.
    im Oberhofpredigerprojekt Wissenschaftliche Hilfskraft Teilbereich E Learning Teilprojekt Erfassung Erschließung und Analyse von Leichenpredigten der Hofgeistlichen auf Mitglieder der herzoglichen Familien in Braunschweig Wolfenbüttel Kontakt Interdisziplinäres Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit IKFN Universität Osnabrück Neuer Graben 19 21 D 49069 Osnabrück E Mail jevers at uos dot de Curriculum vitae 2006 2010 Studium 2 Fächer Bachelor Französisch und Geschichte an der Universität Osnabrück Abschluss Bachelor of Arts 2008 2009

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=44 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • OBERHOFPREDIGER | Alexandra Faust, M.A.
    Fallstudie Zwischen Anpassung und Widerstand Der Hofprediger Eberhard Finen und die fürstlichen Konfessionswechsel in Braunschweig Wolfenbüttel um 1700 Dissertationsprojekt Kontakt Universität Osnabrück Interdisziplinäres Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit IKFN Neuer Graben 19 21 D 49074 Osnabrück Tel 49 0 541 969 4642 Fax 49 0 541 969 4875 E Mail alexandra faust at uni osnabrueck dot de Curriculum Vitae Studium 2005 2008 Anglistik und Geschichte an der Universität Osnabrück

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=22 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | Prof. Dr. Ulrike Gleixner
    Gleixner Aufgaben im Oberhofpredigerprojekt Projektleitung Seminare zum Themenkomplex Kontakt Herzog August Bibliothek Leiterin der Abt Forschungsplanung und Forschungsprojekte Lessingplatz 1 D 38304 Wolfenbüttel Tel 49 0 5331 808 246 244 Fax 49 0 5331 808 277 E Mail gleixner at hab dot de Curriculum vitae Geb 1958 Studium der Katholischen Theologie Neueren und Mittelalterlichen Geschichte Pädagogik Promotion 1993 Habilitation 2002 Nach Gastprofessuren an den Universitäten in Iowa USA Basel und Wien sowie einem DFG finanzierten Editionsprojekt seit 2007 Leiterin der Abt Forschungsplanung und Forschungsprojekte der Herzog August Bibliothek seit 2009 Apl Prof der TU Berlin Herausgeberin der Zeitschrift WerkstattGeschichte Mitglied der Redaktion der Zeitschrift für Ideengeschichte Publikationen Auswahl Pietismus und Bürgertum Eine historische Anthropologie der Frömmigkeit Württemberg 17 19 Jahrhundert Neue Reihe Bürgertum Bd 2 Göttingen 2005 Spiritual Empowerment and the Demand of Marital Obedience A Millenarian Women and Her Journal in Gender in Transition Discourse and Practise in German Speaking Europe 1750 1830 hrsg von Ulrike Gleixner Marion Gray Ann Arbor 2006 S 157 172 Religion Geschlecht und Unterordnung Möglichkeiten einer connected history zwischen Christentum Judentum und Islam in Historische Anthropologie 15 2007 S 244 258 Beate Hahn Paulus Die Talheimer Wochenbücher 1817 1829 hrsg von Ulrike Gleixner Göttingen

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=23 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | Prof. Dr. Martin Jung
    der Universität Osnabrück Neuer Graben 29 Schloss Zimmer 11 113 D 49074 Osnabrück Tel 49 0 541 9694216 E Mail martin jung at uni osnabrueck dot de Curriculum Vitae Geboren 1956 in Bietigheim 1975 Abitur in Bietigheim Freiwilliger sozialer Friedensdienst Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Israel Studium in Tübingen und Berlin 1977 1984 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes 1 Kirchliches Examen in Tübingen Vikariat mit RU an Realschule und am Gymnasium in Lauffen am Neckar 2 Kirchliches Examen in Stuttgart Ordination Assistent in Tübingen Prof Dr Ulrich Köpf 1987 1990 1992 1997 Pfarrdienst in Nehren mit RU an Hauptschule Promotion 1990 und Habilitation 1995 96 in Tübingen Lehrtätigkeit in Tübingen 1987 1990 1992 1997 Professurvertretung in Siegen 1996 Assistenzprofessur in Basel 1997 2002 v2002 Professor für Historische Theologie Kirchengeschichte Dogmen Theologie und Konfessionsgeschichte sowie Ökumenische Theologie am Institut für Evangelische Theologie der Universität Osnabrück Publikationen Auswahl Die württembergische Kirche und die Juden in der Zeit des Pietismus 1675 1780 Studien zu Kirche und Israel 13 Berlin 1992 Zugl Tübingen Universität Evangelisch theologische Fakultät Dissertation 1990 Frömmigkeit und Theologie bei Philipp Melanchthon Das Gebet im Leben und in der Lehre des Reformators Beiträge zur historischen Theologie 102 Tübingen 1998 Zugl Tübingen Universität Evangelisch theologische Fakultät Habilitationsschrift 1995 96 Frauen des Pietismus Von Johanna Regina Bengel bis Erdmuthe Dorothea von Zinzendorf Zehn Porträts Gütersloh 1998 Mein Herz brannte richtig in der Liebe Jesu Autobiographien frommer Frauen aus Pietismus und Erweckungsbewegung bearb und hrsg von Martin H Jung Aachen 1999 Nonnen Prophetinnen Kirchenmütter Kirchen und frömmigkeitsgeschichtliche Studien zu Frauen der Reformationszeit Leipzig 2002 Ein Prophet bin ich nicht Johann Albrecht Bengel Theologe Lehrer Pietist Calwer Taschenbibliothek 97 Stuttgart 2002 Christian Adam Dann Albert Knapp Wider die Tierquälerei Frühe Aufrufe zum Tierschutz aus dem württembergischen Pietismus Kleine Texte des Pietismus 7 hrsg und komm

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=24 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | Dr. Matthias Meinhardt
    Leichen Die Residenzstadt Dresden als Darstellungsraum von Fürsten und Höfen im 16 Jahrhundert in Gerrit Deutschländer Marc von der Höh Andreas Ranft Hrsg Symbolische Interaktion in der Residenzstadt des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit 9 Berlin 2013 S 171 197 Zusammen mit Gerrit Deutschländer Die fragmentierte Gesellschaft Politische Gruppierungen in mitteldeutschen Residenzstädten des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit in Jan Hirschbiegel Werner Paravicini Jörg Wettlaufer Hrsg Städtisches Bürgertum und Hofgesellschaft Kulturen integrativer und konkurrierender Beziehungen in Residenz und Hauptstädten vom 14 bis ins 19 Jahrhundert Residenzenforschung 25 Ostfildern 2012 S 197 222 Die Residenzbildung der Bischöfe von Merseburg und Naumburg im späten Mittelalter in Klaus Neitmann Heinz Dieter Heimann Hrsg Spätmittelalterliche Residenzbildung in geistlichen Territorien Mittel und Nordostdeutschlands Studien zur brandenburgischen und vergleichenden Landesgeschichte 2 Veröffentlichungen des Museums für Brandenburgische Kirchen und Kulturgeschichte des Mittelalters 3 Berlin 2009 S 169 190 Oldenbourg Geschichte Lehrbuch Bd 2 Mittelalter hrsg mit Andreas Ranft und Stephan Selzer 1 Aufl München 2007 2 Aufl München 2009 Chancengewinn durch Autonomieverlust Sächsische und anhaltische Residenzstädte im Spannungsfeld zwischen fürstlichem Gestaltungswillen und politischer Selbstbestimmung in Werner Paravicini Jörg Wettlaufer Hrsg Der Hof und die Stadt Konfrontation Koexistenz und Integration im Verhältnis von Hof und Stadt in Spätmittelalter und Früher Neuzeit Residenzenforschung 20 Ostfildern 2006 S 37 62 Die Sozialstruktur und Sozialtopographie vorindustrieller Städte Beiträge eines Workshops am Institut für Geschichte der Martin Luther Universität Halle Wittenberg am 27 und 28 Januar 2000 hrsg zusammen mit Andreas Ranft Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit 1 Berlin 2005 Domkapitel Bischof Stadt Das Verhältnis zwischen Bürgerschaft und Klerus im mittelalterlichen Merseburg in Holger Kunde Andreas Ranft Arno Sames Helge Wittmann Hrsg Zwischen Kathedrale und Welt 1000 Jahre Domkapitel Merseburg Aufsätze Schriftenreihe der Vereinigten Domstifter zu

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=25 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | PD Dr. Inken Schmidt-Voges
    Fachjournalistik in Gießen und Kiel 1998 1999 Persönliche Referenz der Präsidentin der Hochschule für Bildende Künste Hamburg 1999 Abschluss zur Magistra Artium zum Thema Wilhelm Tell in der politischen Kultur der alten Eidgenossenschaft Kiel 1999 2003 DFG Stipendiatin im Graduiertenkolleg Imaginatio Borealis Kiel 2003 Promotion zur Dr phil zum Thema Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden Kiel 2003 04 Elternzeit und freie Forschungsprojekte zur schwedischen Landesherrschaft in Bremen Verden 1645 1721 seit 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit seit 07 2006 Projektleitung mit S Westphal im DFG Projekt Friedensbildung Juristischer Wissenstransfer zwischen dem Alten Reich und Schweden 1550 1650 Publikationen Auswahl Monographien und Sammelbände Ultima Thule Bilder des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart Imaginatio borealis Bilder des Nordens 1 hrsg von Inken Schmidt Voges Frankfurt a M 2001 De antiqua claritate et clara antiquitate Gothorum Gotizismus als Identitätsmodell im frühneuzeitlichen Schweden Imaginatio borealis Bilder des Nordens 4 Frankfurt a M 2004 Ehe Haus Familie Soziale Institutionen im Wandel 1750 1820 hrsg von Inken Schmidt Voges Köln 2010 Pax perpetua Neuere Forschungen zum Frieden in der Frühen Neuzeit bibliothek altes Reich von Volker Arnke Tobias Bartke Inken Schmidt Voges und Siegrid Westphal München 2010 Beiträge zu Zeitschriften und Sammelbänden Vincat amor patriæ Zum Verhältnis von Historiographie und patria Verständnis im Schweden des 16 und 17 Jahrhunderts in Patria und Patrioten vor dem Patriotismus Pflichten Rechte Glauben und die Rekonfigurierung europäischer Gemeinwesen im 17 Jahrhundert Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung 41 hrsg von Robert von Friedeburg Wiesbaden 2005 S 216 237 Wissensspeicher Das Reich in Bild und Text in Stephan Wendehorst Siegrid Westphal Hrsg Lesebuch Altes Reich bibliothek altes Reich 1 München 2006 S 28 34 Oíko nomía Wahrnehmung und Beherrschung der Umwelt im Spiegel adeliger Haushaltungslehren im 17 und 18 Jahrhundert in Adel und Umwelt Horizonte

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=26 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | Dr. Thomas Stäcker
    Philosophie Latinistik und deutschen Literaturwissenschaft an der TU Braunschweig der University of Essex UK sowie der Universität Osnabrück 1994 Promotion zum Dr phil am Fachbereich Kultur und Geowissenschaften der Universität Osnabrück 1995 1997 Bibliotheksreferendar 1997 1998 wiss Angestellter an der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden 1998 2009 Abteilungsleiter an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Abt Alte Drucke und Digitalisierung seit 2009 stellv Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und Abteilungsleiter Abt Neuere Medien Digitale Bibliothek Publikationen Auswahl Die Stellung der Theurgie in der Lehre Jamblichs Studien zur klassischen Philologie 92 Frankfurt am Main u a 1995 Europäische Numismatische Literatur im 17 Jahrhundert hrsg mit Christian Dekesel Wiesbaden 2005 VD 17 mehr als eine Zwischenbilanz in Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 51 2004 4 S 213 221 Ars sine scientia nihil est Bibliothekswissenschaft aus forschungsbibliothekarischer Perspektive in Bibliothekswissenschaft quo vadis Eine Disziplin zwischen Tradition und Visionen Programme Modelle Forschungsaufgaben München 2005 S 33 46 Zwischen Kulturmanagement und Forschung Sondersammlungen im 21 Jahrhundert Organisation Dienstleistungen Ressourcen 22 25 11 2005 Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar in Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 53 2006 1 S 35 38 Die Wolfenbütteler Digitale Bibliothek Projekte und Entwicklungen in Jahrbuch der historischen Forschung in der

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=27 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • OBERHOFPREDIGER | Olga Weckenbrock, M.A.
    Moduls ausgeschieden Kontakt Interdisziplinäres Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit IKFN Universität Osnabrück Neuer Graben 19 21 D 49069 Osnabrück Tel 49 0 541 9694642 E Mail olga weckenbrock at uni osnabrueck dot de Curriculum Vitae 1999 2005 Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Osnabrück Abschluss Magistra Artium 2002 2005 Mitarbeit und mehrere Praktika in verschiedenen Archiven und Museen 2005 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit in Osnabrück im Projekt Der nordwestdeutsche Adel als herrschaftlicher und politischer Stand Arbeit an einer Dissertation zum Thema Das politische Selbstverständnis des Adels um 1800 am Beispiel der Osnabrücker Familie von Vincke 2007 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft am IKFN Mitarbeit in verschiedenen Projekten seit 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft am IKFN im Oberhofprediger Projekt Teilbereich E Learning Publikationen Auswahl Zusammen mit Heike Düselder Adel an der Peripherie Kultur und Herrschaft des niederen Adels in Nordwestdeutschland Bericht über ein Forschungs und Ausstellungsprojekt der Universität Osnabrück und des Niedersächsischen Freilichtmuseums Museumsdorf Cloppenburg in Zeitenblicke 4 2005 Nr 3 URL http www zeitenblicke de 2005 3 Dueselder Olga Sommerfeld Handlungsspielräume adeliger Witwen in ihren Familien am Beispiel von Beate Elisabeth von Korff 1706 1767 in Osnabrücker Mitteilungen 111 2006 S 77 103 Adel und

    Original URL path: http://www.oberhofprediger.de/?article_id=28 (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •