archive-de.com » DE » N » NHW-EV.DE

Total: 32

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Wer wir sind
    Vorstand Bernd Junge Agnes von Walther Wolfgang Döring in der Reihenfolge auf dem Bild Geschäftsstelle Christine Krauss Manfred Jannicke Geschäftsführung Sabine Hamme Manuela Seiler Verwaltung Buchhaltung Betreutes Jugendwohnen LiVe Uli Gehm Dietmar Wulff Ursula Miesch Julia Menneking Franziska Grallert Charlotte Kallfass Elternzeit Bitter Süß WG bei Essstörungen Eva Kremke Friedrich Dreier Andreas Iskenius Birgit Strakeljahn Wolfram Fiete Siebert Claudia Stein Cassens Kinderschutzstellen Elisabeth Beicht Eike Hansen Dagmar Lange Gisela Stark

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=25 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Was uns leitet
    hilft Wohngemeinschaft Freier Träger der Jugendhilfe e V NHW e V ehrenamtliche in christlicher Tradition stehende Nachbarschaftshilfe und professionelle soziale Arbeit mit sozialpolitischem Anspruch unter seinem Dach NHW ist gemeinwesenorientiert verfolgt einen emanzipatorischen Bildungsanspruch und unterstützt bürgerschaftliches Engagement Wofür wir stehen Die Würde des Menschen ist nicht davon abhängig woher er kommt was er ist und was er kann Wir begegnen dem Anderen mit Wertschätzung und pflegen einen achtungsvollen Umgang Wir arbeiten verantwortungsbewusst kooperativ und solidarisch Wie wir arbeiten Sozialpädagogische Arbeit ist für uns eine Herzensangelegenheit Wir sehen den Einzelfall in seinem sozialen Umfeld erkennen das Problem hinter dem Problem und entwickeln individuelle Lösungen Wir orientieren uns am Willen der Menschen Wir aktivieren Ressourcen unterstützen Hilfe zur Selbsthilfe und fördern Kompetenz Wir wissen um die Entwicklungspotentiale die Kraft und Energie von Kindern und Jugendlichen und stärken diese Unsere Elternarbeit basiert auf der Überzeugung dass Eltern grundsätzlich Gutes für ihre Kinder wollen Mit dem Wissen um ihre und unsere Grenzen unterstützen wir sie dabei Damit unsere Arbeit in fachlicher und organisatorischer Hinsicht gleichbleibend hohen Ansprüchen genügt sorgen wir für die Einhaltung der dafür nötigen Voraussetzungen Wir nehmen Aus und Weiterbildung wichtig und nutzen den ständigen Prozess der Qualitätsentwicklung um unsere Arbeit

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=24 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Wo wir Mitglied sind
    Fachverbänden Dies hilft uns jeweils aktuell informiert zu sein Wo möglich beteiligen wir uns vor allem an Debatten zur Versorgung von Kindern Jugendlichen und Familien mit sozialen Angeboten Zu unserer Infothek Unsere Mitgliedschaften Diakonisches Werk Berlin Brandenburg schlesische Oberlausitz e V Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e V Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und vernachlässigung e V Bundesverband evangelischer Einrichtungen und Dienste e V Bundesfachverband Essstörungen Fachverband

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=49 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | NHW e.V. Jahresrundbriefe ab 2010
    Bewerben Mitarbeiten Infothek Wir über uns Wer wir sind Was uns leitet Jahresrundbriefe Wo man uns findet Wo wir Mitglied sind Qualitätsmanagement Beschwerden Impressum Spenden Initiative Transparente Zivilgesellschaft 5 Plätze für junge Flüchtlinge Stichwortsuche Alle Rundbriefe seit 2010 bitte herunter

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=67 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Pflegekinder im Kiez
    Trägerverein der Jugendhilfe dem familie e V Haben Sie schon einmal daran gedacht ein Pflegekind bei sich aufzunehmen Etwa 50 000 Kinder in Deutschland leben in Pflegefamilien die meisten davon durch private Aufnahme bei Verwandten Sehr gesucht werden Familien oder Einzelpersonen die in der Aufnahme eines fremden Kindes eine sinnvolle erfüllende und freudvolle aber natürlich auch herausfordernde Aufgabe sehen Pflegefamilien werden sorgfältig auf ihre Aufgabe vorbereitet und bekommen regelmäßige Unterstützungsangebote Hilfe und Gelegenheit zum Austausch Bei Vermittlungen über das Jugendamt ist die Erstellung einer Hilfeplanung vorgeschrieben Dabei sollten alle Beteiligten mitarbeiten sowohl die Kinder selbst je nach Alter die Eltern Personensorgeberechtigen als auch die zukünftigen Pflegeeltern je nach Einbindung auch Sozialpädagogen Lehrer Mediziner usw Wer kann Pflegeperson Pflegefamilie werden Das können unverheiratete verheiratete gemischt oder gleichgeschlechtliche Paare und Einzelpersonen sein Sie sollten sich auf ein fremdes Kind einstellen können ihm Zuwendung geben können um die Trennung von den Eltern zu bewältigen Sie sollten ihm mit Verständnis und Toleranz begegnen da es oft nicht nachvollziehbares Verhalten zeigt Und Sie sollten ihm Bindungs und Beziehungsangebote machen auch wenn die Dauer des Pflegeverhältnisses am Anfang nicht immer klar ist Sie sollten sich auf das Thema Kind mit zwei Familien einlassen können und offen

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=32 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Infos für Fachleute
    ihr Zustandekommen Hilfe droht zu einem Produkt wie jedes andere zu werden das sich von den Bedürfnissen hilfesuchender Menschen löst und nur noch die Folgen missglückter Politik abfedern soll Hilfe eine Geisel globaler Sicherheitspolitik und herrschender Gewaltmärkte Nicht zuletzt für Hilfsorganisationen höchste Zeit die eigene Praxis und den voranschreitenden Strukturwandel von Hilfe kritisch zu reflektieren Dazu 2003 gab die Konferenz Macht und Ohnmacht von Hilfe zu der medico international gemeinsam mit der Heinrich Böll Stiftung und dem Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Frankfurt Main einlud einen Anstoß Der kritischen Bestandsaufnahme folgte die Frage nach möglichen elementaren Grundsätzen für eine Hilfe in Zeiten der Globalisierung Denn eine andere Hilfe ist möglich und notwendig Partizipation wörtlich Beteiligung Teilhabe Teilnahme Mitwirkung Mitbestimmung Einbeziehung Von übergeordneter Bedeutung als Handlungsparadigma der Sozialen Arbeit Partizipation ist eine raumgreifende Vokabel mit einer Vielzahl von Bedeutungsebenen Insbesondere in der offenen Jugendarbeit spielt sie eine Rolle wenn junge Menschen eingeladen werden sich z B an der Stadtplanung oder der Programmplanung ihres Freizeitheims zu beteiligen In Bezug auf Hilfe zur Erziehung wird sie üblicherweise in etwa synonym mit dem Thema Zielerarbeitung oder mit der direkten Mitwirkung junger Menschen etwa in Plena Heimbeiräten o ä verwandt Ohne dass der Adressat aktiv mitmacht ohne dass er selbst ein Ziel verfolgt und ohne dass man sich vorher darüber einigt worin sinnvolle Schritte zur Zielerreichung bestehen können haben die Fachkräfte keine Chance so Matthias Schwabe in Methoden der Hilfeplanung Frankfurt Main 2005 In Erweiterung dessen muss erwähnt werden dass echte Partizipation erst dann stattfindet wenn die Umstände so sind dass die Adressaten innen den in der Mitwirkung liegenden eigenen Nutzen deutlich erkennen Entsprechend müssen professionell Erziehende die Prozesse von Auswahl Gestaltung Durchführung Überprüfung und Anpassung von Hilfen so gestalten dass die Hilfesuchenden darin eine nachhaltige Erweiterung ihres Handlungsspektrums erfahren und einen positiven Sinn erkennen können Partizipation ist also eine Art induzierte Emanzipation Darin verbirgt sich allerdings ein Paradoxon Hilfe kann nur sehr schwer partizipativ erbracht werden Weil es eine gewährende und eine empfangende Partei gibt sog strukturell asymmetrische Kommunikation Dies ist schon lange als zentrale sozialpädagogische Frage bekannt Wie wird aus Abhängigkeit von Hilfe Unabhängigkeit Oder wie der Berliner Professor für Sozialpädagogik Reinhart Wolff schreibt Hilfe stärkt nicht in jeder Hinsicht sondern sie macht auch abhängig und schafft schiefe Ebenen Insofern schwächen die vielfältig entwickelten Hilfesysteme in der modernen Gesellschaft möglicherweise die Kräfte die sie stützen wollen Auflösbar ist dieses Paradoxon erstens nur teilweise und zweitens nur dann wenn der Weg der Bewältigung als ein gemeinsames Erfinden einer Lösung zieloffen gegangen wird Wille und Lebensweltbezüge der Betroffenen stehen im Fokus sie selbst und nicht die Fachkräfte sind die Experten ihrer Lebenswelt ihrer Interpretation und auch der Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten versteht Hieraus ergibt sich wie hochproblematisch wenn auch nicht völlig umgehbar Eingriffs oder Zwangshandeln ist und wie vorsichtig professionell Helfende damit umgehen müssen Man sieht also der Begriff Partizipation drückt eine hochparadoxe und überaus herausfordernde Haltungs und Handlungsaufforderung aus Die Partizipationsforderung gilt übrigens längst nicht nur für die berufliche Praxis sondern für alle Eltern Bei der

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=12 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Spenden
    gewinnt ein solches Projekt Stabilität Für PuK entstehen pro Jahr Kosten in vierstelliger Höhe Spenderinnen und Spender werden wir hier auf dieser Webseite gerne nennen 600 für einen Anruf Durch eine Veranstaltung hatte sie die Idee alles weitere besorgten Berliner Radiohörer Die Betreiberin des alteingesessenen Weissen Rössl in Lichterfelde Ost nahm kurzentschlossen an einer Charity Aktion von Radio 104 6 teil Frau Fritz ersteigerte ein Designerkleid und der Versteigerungserlös kommt den bei NHW e V betreuten Kindern zu Gute Die Kinder freuen sich wir freuen uns und Weihnachten kann kommen Noch besser Familie Fritz sammelt weiter Noch bis Mitte Januar finden alle Gäste des Weissen Rössl Hinweise zur Spendensammelaktion auf ihrem Tisch und nach genossener Mahlzeit bei der Rechnung Wir wünschen wohl zu speisen Seit 2008 Jährliche Weihnachtsaktion der Berliner Rotarier Gruppe Brücke der Einheit Die Berliner Ortsgruppe Brücke der Einheit der international tätigen Rotarier verwöhnte nun schon fast traditionell alle Kinder der NHW Kinderschutzstellen mit individuellen Geschenken und selbst gebackenen Plätzchen Wie jedes Jahr durften die Kinder auch 2012 alleine oder gemeinsam mit ihren Bezugspersonen ganz persönliche Wünsche äußern Im November wurde eine lange Liste mit über 40 Geschenkwünschen an unsere Kontaktperson Frau Sonnenfeld übergeben Wie man deutlich sehen kann waren sowohl die aufwändig und liebevoll verpackten Geschenke als auch die leckeren selbstgebackenen Plätzchen wieder einmal ein voller Erfolg Wir wissen daß von den Rotariern üblicherweise eher einmalige wohltätige Projekte durchgeführt werden Umso mehr fühlen wir uns geehrt und freuen wir uns darüber dass wir 2012 bereits zum 5 Mal in den Genuß dieser schönen Weihnachtsaktion kommen dürfen Wir bedanken uns nicht nur für die gespendeten Geschenke im Wert von 600 sondern auch ganz besonders für das persönliche und sehr handfeste Engagement Wir wissen sehr wohl wieviel Zeit und Arbeit allein darin steckt die manchmal sehr speziellen Kinderwünsche zu

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=66/EaF (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • NHW e.V. - Freier Träger der Jugendhilfe in Berlin | Qualitätsmanagement + Beschwerden
    lassen weil dies erhebliches Geld kostet das wir gemäß unserem Vereinszweck eher für die Gestaltung der direkten Arbeit mit unseren betreuten Kindern Jugendlichen und Familien einsetzen Unser QM Beauftragter ist Manfred Jannicke Beschwerden Im Alltag der Kinder und Jugendhilfe gibt es oft strittige Fragen ganz besonders wenn es darum geht daß ein Kind nicht zu Hause oder bei seinen engen Verwandten leben kann Ist das dann überhaupt eine Hilfe Fühlt sich das nicht eher an wie das Jugendamt nimmt uns unsere Kinder weg gibt sie uns nicht wieder Und Wird unser Kind in der Wohngruppe wirklich gut betreut Nicht nur das Handeln des Jugendamtes auch das der Pädagoginnen und Pädagogen in den freien Trägern der Jugendhilfe wird zu Recht sehr genau geprüft Ein Recht solche Prüfungen zu verlangen haben die Angehörigen natürlich die Kinder und Jugendlichen selbst und auch die Jugendämter Allerdings Selten sind alle Fragen so zu klären daß alle zufrieden sein können oft bleibt etwas übrig eine Beschwerde Wir bei NHW e V versuchen alle Beschwerden als Lern und Verbesserungsmöglichkeiten zu sehen zuzuhören und offen zu sein Ernsthaft und transparent damit umzugehen auch wenn das manchmal für alle Beteiligten schmerzhaft und langwierig ist Für interne Prüfungen ist bei

    Original URL path: http://www.nhw-ev.de/index.php?article_id=27 (2016-02-15)
    Open archived version from archive