archive-de.com » DE » N » NEWFLEET.DE

Total: 1072

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Führerschein ist nicht immer weg :: DMM Der Mobilitätsmanager
    überschritten kann dem Fahrer nicht ohne Weiteres der Führerschein entzogen werden Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichts in Dessau Roßlau vom 24 September 2014 AZ 11 Gs 472 14 wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins DAV mitteilt Der Autofahrer fuhr mit seinem Audi auf einer innerstädtischen Straße und missachtete eine Vorfahrt Es kam zum Unfall bei dem ein Schaden an dem anderen Fahrzeug in Höhe von 4 000 Euro entstand Eine Blutprobe ergab bei dem Audi Fahrer 0 65 Promille Die Staatsanwaltschaft wollte ihm daraufhin die Fahrerlaubnis entziehen Dies ist jedoch nicht möglich entschied das Gericht Es bestehe kein dringender Tatverdacht einer alkoholbedingten Straßenverkehrsgefährdung Der Mann habe lediglich die Vorfahrt missachtet Es sei nicht erwiesen dass dies auf den Alkoholgenuss zurückzuführen sei Den Grenzwert von 1 1 Promille habe er nicht überschritten Die Richter konnten keine weiteren Anhaltspunkte dafür erkennen dass der Fahrer durch den Alkohol extreme Ausfallerscheinungen hatte die einen Entzug des Führerscheins rechtfertigen würden Dazu gehören zum Beispiel Sprachstörungen oder fehlende Ansprechbarkeit Quelle DAV NF Die aktuelle Ausgabe 11 12 2015 Gesteuert a us dem All Moderne Navigationsgeräte lotsen ab 2020 noch genauer mehr Jetzt abonnieren Das Portal für Planer Entscheider Geschäftsreisende Meistgelesene News Lexus

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/12/fuehrerschein-ist-nicht-immer-weg-72700/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Wechsel auch nach dem Stichtag :: DMM Der Mobilitätsmanager
    zur außerordentlichen Kündigung unabhängig vom Wechselstichtag Diese muss allerdings innerhalb eines Monats nach Erhalt der Preiserhöhung bei der Assekuranz eingehen Versicherungswechsler zahlen im November durchschnittlich 63 Euro weniger als im Juli für ihre Kfz Haftpflichtversicherung Dies ergibt eine Differenz von 19 zwischen der durchschnittlichen Prämie für Wechsler im Juli im Vergleich zu der durchschnittlichen Prämie im November Das Recht der außerordentlichen Kündigung besteht immer dann wenn der Beitrag ohne Verschulden des Versicherungsnehmers steigt Es gilt z B dann wenn die Erhöhung durch die Umstufung des Fahrzeugs in eine andere Regional oder Typklasse bedingt ist sagt Thilo Knaupp vom Vergleichsportal CHECK24 de Das Sonderkündigungsrecht gilt selbst dann wenn die Gesamtprämie zwar günstiger wird aber eine versteckte Prämienerhöhung vorliegt Mit dem CHECK24 de Kfz Sonderkündigungs Rechner können Versicherungsnehmer prüfen ob sie ein Recht zur außerordentlichen Kündigung ihres Versicherungsvertrages haben Nach Beitragserhöhung Versicherungskunden haben einen Monat Zeit zu kündigen Sobald die Mitteilung über die Prämienerhöhung eintrifft haben Verbraucher einen Monat Zeit ihre Kfz Versicherung schriftlich zu kündigen Dabei ist es wichtig im Kündigungsschreiben explizit die Prämienerhöhung als Kündigungsgrund zu nennen Fehlt dieses Kündigungsargument kann das Versicherungsunternehmen die Kündigung ablehnen Wirksam wird diese frühestens zum Zeitpunkt zu dem der neue Preis gültig wird Quelle

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/wechsel-auch-nach-dem-stichtag-72589/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Achtung Rutschgefahr! :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Wenn es trotz aller Vorsicht dazu kommt dass der Bremsweg einmal nicht mehr ausreicht rät der KS schnell zu reagieren und nach Ausweich möglich keiten zu suchen Denn oft ist es ungefährlicher wenn die Möglichkeit dazu besteht mit 80 km h in den nebenliegenden Acker zu fahren als mit 30 km h auf den Vordermann aufzuprallen Wer sich entscheidet die Straße zu verlassen sollte allerdings drei Grund regeln beachten Kupplung

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/achtung-rutschgefahr-72560/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Haftpflichtversicherung bei der Steuer absetzen :: DMM Der Mobilitätsmanager
    in der Steuererklärung eingetragen und in welcher Höhe sie angerechnet werden Wer sein Fahrzeug ausschließlich privat fährt kann die Kfz Haftpflichtversicherung in voller Höhe als Sonderausgabe in der Kategorie Vorsorgeaufwendung angeben Privat heißt dabei Der Versicherte nutzt seinen Wagen weder für den Arbeitsweg noch für sonstige Dienstfahrten erklärt R V24 Experte Tepe Je nach Berufsstatus gelten dabei unterschiedliche Höchstbeträge Beamte Rentner Angestellte und Pensionäre können Kosten bis zu einer Höhe von 1 900 Euro absetzen Selbstständige bis zu 2 800 Euro Zu Vorsorgeaufwendungen zählen auch Kranken oder andere Haftpflichtversicherungen die Grenze ist somit oft schnell erreicht Wer sein Auto hingegen beruflich oder dienstlich nutzt gibt die Beiträge für die Kfz Haftpflichtversicherung in der Steuererklärung als Werbungskosten an aber nur den privaten Nutzungsanteil Liegt dieser bei 30 kann der Versicherte demnach 30 der Kosten für die Kfz Haftpflichtversicherung absetzen so Tepe Hintergrund Für den Arbeitsweg sowie dienstliche Fahrten gibt es zur steuerlichen Entlastung bereits die Entfernungspauschale Im Übrigen gilt in allen Fällen Der Fahrzeughalter muss auch der Versicherungsnehmer sein sonst gibt es kein Geld zurück Quelle R V24 NF Die aktuelle Ausgabe 11 12 2015 Gesteuert a us dem All Moderne Navigationsgeräte lotsen ab 2020 noch genauer mehr Jetzt abonnieren Das

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/haftpflichtversicherung-bei-der-steuer-absetzen-72510/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Was ist, wenn der Ball trifft? :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Gericht Wer Golf spielt hat das Recht den Ball ins Loch zu schlagen Eine Binsenweisheit Nicht ganz denn das Abschlagen eines Golfballs ist nicht ungefährlich Weshalb der Spieler laut der Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf AZ 20 S 132 14 hohen Sorgfaltsanforderungen genügen muss Der Golfer darf den Ball nur dann spielen wenn er im Rahmen seiner Möglichkeiten zur Kontrolle von Richtung und Entfernung sicher sein kann andere nicht zu gefährden Zugleich machte das Gericht wie die HUK COBURG mitteilt im Urteil klar Um auf eine Gefahr reagieren zu können muss sie vorhersehbar sein Genau daran mangelte es Der Golfer hatte seinen Abschlag fast exakt platziert Der Ball landete nur wenige Zentimeter vom Loch entfernt allerdings nicht auf dem Boden vielmehr prallte er auf einer Mauer ab die der Spieler nicht kannte und die vom Abschlagsort aus nicht zu erkennen war In den Augen der Richter hatte der Spieler der mit sich mit Unterstützung seiner Privathaftpflichtversicherung gegen die Klage des Fahrzeughalters zur Wehr gesetzt hatte alles richtig gemacht Sie konnten ebenso wie der Golfer selbst keine Fahrlässigkeit erkennen Auch Vorsatz schlossen die Richter auf Grund der Beweislage eindeutig aus Deshalb wiesen sie die Klage des Fahrzeughalters ab Quelle Huk Coburg NF

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/was-ist-wenn-der-ball-trifft-72457/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Massenunfälle wegen nicht angepaßter Fahrweise :: DMM Der Mobilitätsmanager
    des Schadenfreiheitsrabatts des Halters Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV begründet die neuen Regeln damit dass nach einem Unfall mit vielen Beteiligten häufig nicht zu ermitteln ist wer das Geschehene verursachte und wer daran wie viel Mitschuld trägt Mit der neuen Regelung sollen die Unfallopfer die Sicherheit bekommen dass sie sich über die erlittenen Schäden nicht mehr sorgen müssen weil diese grundsätzlich in voller Höhe von den Kfz Haftpflichtversicherern der beteiligten Fahrzeuge übernommen werden Zunächst muss allerdings ein Gremium darüber befinden ob ein Massenunfall im Sinne der Vereinbarung vorliegt Dies geschieht auf Grundlage der entsprechenden Polizeiberichte Grundsätzlich ist eine freiwillige Regulierungsaktion an drei Bedingungen gebunden Erstens darf die Polizei keinen Verursacher festgestellt haben zweitens müssen mindestens 40 Fahrzeuge an der Karambolage beteiligt gewesen sein bei einem nur schwer nachvollziehbaren Unfallhergang reichen bereits 20 Fahrzeuge und drittens muss das gesamte Unfallgeschehen in einem engen zeitlichen und räumlichen Zusammenhang stattgefunden haben Sind diese Voraussetzungen erfüllt übernimmt der eigene Kfz Versicherer alle Schäden des Unfallbeteiligten künftig in vollem Umfang Bislang trugen die im GDV organisierten Kfz Versicherer nur bei einem reinen Heckschaden 100 der Kosten Bei Schäden an Front und Heck sowie bei Totalschäden wurden zwei Drittel übernommen bei einem reinen Frontschaden 25

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/massenunfaelle-wegen-nicht-angepasster-fahrweise-72451/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Teilen ist nicht so angesagt :: DMM Der Mobilitätsmanager
    sei vor allem für Großstädter geeignet Fast ebenso viele 74 geben an dass Carsharing nichts für sie sei da sie lieber ihr eigenes Auto fahren Drei von fünf Befragten 60 sind nach eigener Aussage noch zu wenig mit dem Konzept vertraut Dennoch sind viele Befragte von den Vorteilen überzeugt Zwei Drittel der Fahrer sind laut AXA Verkehrssicherheitsreport der Meinung dass Carsharing Kosten spart und die Umwelt schützt Knapp die Hälfte 45 stimmt der Aussage zu dass es sich um eine gute Alternative zum eigenen Auto handelt Fast drei von fünf Befragten glauben außerdem dass mehr Menschen in Zukunft das Angebot nutzen werden Wer sich für Carsharing entscheidet kann zwischen verschiedenen Optionen wählen Private Fahrgemeinschaften beziehungsweise das Verleihen des Autos an Verwandte oder Bekannte werden hierunter auch verstanden Tatsächlich wird diese Form des Carsharings am häufigsten praktiziert 41 der Befragten haben ihr Auto bereits verliehen und jeder Dritte hat sich schon ein Auto im Familien oder Bekanntenkreis geliehen Fast genauso beliebt sind private Fahrgemeinschaften wie zum Beispiel für den Arbeitsweg davon hat auch bereits jeder Dritte Gebrauch gemacht Kommerzielle Mitfahrgelegenheiten werden mit neun nur von knapp jedem Zehnten genutzt Mehr als jeder Fünfte 22 Prozent hat bereits tageweise ein Fahrzeug einer klassischen Autovermietung genutzt Deutlich seltener in Anspruch genommen die Möglichkeit ein Mietauto minuten oder stundenweise zu mieten Nur jeder Zwanzigste fünf hat das in den letzten zwölf Monaten genutzt Carsharing wird vor allem von jüngeren Fahrern genutzt Während rund 40 Prozent der 18 bis 24 Jährigen das eigene Auto an Verwandte oder Bekannte verleihen sind es bei den über 45 Jährigen nur 20 Jüngere Befragte bilden auch häufiger Fahrgemeinschaften und leihen sich ein Auto von Verwandten oder Bekannten als ältere Befragte Carsharing liegt im Trend und wird sehr wahrscheinlich in Zukunft noch mehr Nutzer finden Wer sich für diese Alternative

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/teilen-ist-nicht-so-angesagt-72441/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Mit Glätte muss gerechnet werden :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Waschbürste gereinigt hatte stürzte sie auf dem Weg zu einem Mülleimer etwa einen Meter entfernt vor ihrem Fahrzeug Das verlaufene Waschwasser war zwischenzeitlich an einzelnen Stellen gefroren Die Frau brach sich einen Lendenwirbel und die linke Hand und musste operiert werden Sie verlangte Schadensersatz und ein Schmerzensgeld in der Größenordnung von 15 000 Euro sowie rund 4 500 Euro für materielle Schäden Ohne Erfolg Der Betreiber habe keine Verkehrssicherungspflicht verletzt Zwar habe der Betreiber einer Waschanlage grundsätzlich eine Verkehrssicherungspflicht im Hinblick auf betriebsbedingte Gefahrenquellen Insbesondere im Winter seien an die Erfüllung dieser Pflichten erhöhte Anforderungen zu stellen Im vorliegenden Fall bestehe jedoch die Besonderheit dass der Betreiber einen Waschplatz in Selbstbedienung unterhalten habe und dass das Glatteis nicht durch Regen oder Schnee sondern durch überfrierendes Waschwasser entstanden sei Die Verkehrssicherungspflicht gehe nicht so weit dass der Betreiber bei fortlaufender Nutzung des SB Waschplatzes im Winter während oder nach jeder SB Wäsche Maßnahmen ergreifen müsse um Blitzeis zu verhindern Ein Kunde wisse zudem dass bei SB Wäschen Wasser im Bereich der Waschboxen verspritze und dass dieses Wasser bei niedrigen Temperaturen gefrieren könne Deshalb hätte der Betreiber auch nicht gesondert darauf hinweisen müssen Nach Auffassung der DAV Verkehrsrechtsanwälte wird wohl eine Bestätigung

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/11/mit-glaette-muss-gerechnet-werden-72391/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •