archive-de.com » DE » N » NEWFLEET.DE

Total: 1072

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Der große Bruder des Active Tourer :: DMM Der Mobilitätsmanager
    als Ablage nutzbar Zwei große versetzt angebrachte Cupholder hinter dem Schalthebel nehmen Trinkgefäße jeder Art sicher auf ohne die Schaltvorgänge zu beeinträchtigen Zusätzlich lassen sich in den Verkleidungen aller Türen Getränkeflaschen bis 1 5 l Inhalt unterbringen Weiterer Reisebedarf lässt sich in den Klappfächern unter den Vordersitzen oder den Ablagefächern unter den Sitzen in der zweiten Reihe verstauen Und auch neben den Sitzen in der dritten Reihe gibt es Staumöglichkeiten für kleinere höhere Gegenstände wie etwa Flaschen oder Fahrradluftpumpen Eine spezielle Mittelkonsole mit zwei Cupholdern und einem Ablagefach sowie eine 12 Volt Steckdose zum Aufladen von Elektrogeräten erhöhen zudem den Nutzen Motoren Zur Verfügung stehen zunächst fünf neu entwickelte Turbomotoren mit drei und vier Zylindern 85 kW 116 PS bis 141 kW 192 PS Eine Empfehlung für alle die in bergigen und schneereicheren Regionen zuhause sind Der 220d xDrive Gran Tourer ab Marktstart mit Allradantrieb erhältlich Welches der drei Dieseltriebwerke ein Mobilitätsmanager für seine Dienstwagenberechtigten auswählt ist stets eine Frage der Notwendigkeit Die Münchner bieten den Wagen mit Vierzylindern im 220d xDrive 140 kW 190 PS NEFZ Verbrauch 5 1 l 100 km 133 g CO 2 km und 218d Gran Tourer 110kW 150 PS 4 5 l 100 km 119 g CO 2 km an sowie den Dreizylinder Diesel im 216d Gran Tourer 85 kW 116 PS 4 2l 100 km 111 g CO 2 km Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm EU6 Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über ein Sechsgang Handschaltgetriebe Als Option bietet BMW für die Dreizylinder Motoren ein 6 Gang Steptronic Getriebe an für die Vierzylinder Motoren steht eine 8 Gang Steptronic zur Verfügung Serie im 220d xDrive Gran Tourer Alle Getriebe verfügen über Auto Start Stop Funktion Die Steptronic Versionen bieten darüber hinaus eine effizienzsteigernde Segel Funktion Sobald der Fahrer bei höheren Geschwindigkeiten den Fuß vom Gas nimmt wird dabei der Motor vom Antriebsstrang abgekoppelt und läuft nur noch im Leerlauf mit Dadurch werden Verbrauch und CO 2 Emissionen weiter gesenkt Unterhaltung für die Kleinen Die neue App myKIDIO zunächst nur in Deutschland verfügbar ist in diesem Fahrzeug erstmals erhältlich und stellt kinder und familiengerechte Inhalte wie Serien Filme Hörbücher oder Hörspiele für die Passagiere im Fond zur Verfügung Voraussetzung ist allerdings der Besitz eines eigenen Tablet Computers Der Fahrer oder Beifahrer behält die volle Kontrolle über die abgespielten Inhalte indem sich die Anwendung bequem und sicher über den iDrive Controller und das Control Display bedienen lässt sobald das mobile Endgerät mit dem Fahrzeug verbunden ist Dann ermöglicht die myKIDIO App die Steuerung und Freigabe der altersgerechten Inhalte auf den gekoppelten Tablet Computern Im Control Display ist jederzeit zu erkennen womit sich die Kinder beschäftigen Zudem können die Kinder im Fond mittels des BMW Kids Cockpit fahrtrelevante Informationen wie Ankunftszeit Geschwindigkeit oder Außentemperatur jederzeit ablesen Design In der Front machen Doppelniere Doppelrundscheinwerfer und Markenemblem die Familienzugehörigkeit des Fahrzeugs klar ersichtlich Trotz des großen Innenraums wirkt die Frontansicht sportlich flach Hier reduziert die niedrige Windschutzscheibe im Zusammenspiel mit der hohen Motorhaube die wahrgenommene Höhe des 2er

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/04/der-grosse-bruder-des-active-tourer-68358/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Und jetzt kommt der neue T6 :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Seite der Benziner die eher weniger gefragt sind steht gleichfalls ein 2 0 Liter großer Vierzylinder im Programm Er leistet entweder 110 kW 150 PS oder 150 kW 204 PS Über die gesamte Baureihe sparen die neuen Motoren rund 1 Liter Kraftstoff gegenüber der Vorgängergeneration Alle Euro5 und Euro6 Motoren verfügen serienmäßig über ein Start Stopp System In Summe konnte so der Verbrauch durchschnittlich um 15 Prozent reduziert werden Komfort Neu ist die adaptive Fahrwerksregelung Dynamic Cruise Control DCC für die so genannten geschlossenen Aufbauten Mit dieser kann das Fahrzeug an drei Fahrmodi angepasst werden Komfort Normal und Sport In diesen Fällen passt sich die elektrisch einstellbare Dämpfung via vorgewähltem Programm dem ausgewählten Fahrstil an Damit sorgt das DCC nochmals für eine Verbesserung der ohnehin bereits vorbildlichen Fahreigenschaften Die Variabilität der Sitzlandschaft macht den Fond zu einem wahren Spiel Raum in Sachen Umgestaltung Vom normalen Koffer bis zum großen Frachtraum alles ist möglich Besonders einfach gestaltet sich nun das Öffnen und Schließen der Heckklappe Unabhängig von der reinen Betätigung von Hand gibt es in der ersten Steigerung eine automatische Zuziehhilfe Sie ermöglicht das Schließen mit deutlich geringerem Kraftaufwand und lässt die Klappe zudem mit einem wesentlich dezenteren Geräusch ins Schloss fallen Noch komfortabler ist die neue komplett elektrifizierte Variante Sie öffnet automatisch über den Heckklappengriff schließt per Schlaufenzug oder Taster und öffnet per Knopfdruck über die im Fahrzeugschlüssel integrierte Funkfernbedienung oder einen Taster in der Fahrertür Sicherheit Wie im Segment der Pkw findet der Kunde nun auch im T6 alle möglichen Assistenzsysteme vor meist optional und damit aufpreisig bestellbar So erkennt z B das optional für Transporter Multivan und Caravelle erhältliche und im Multivan Business serienmäßige Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mittels Radar kritische Abstände zum Vordermann und hilft den Anhalteweg zu verkürzen In Gefahrensituationen warnt das System den Fahrer optisch und akustisch sowie mit einem leichten Bremsruck Bei der automatischen Distanzregelung ACC misst ein Sensor die Entfernung und die Relativgeschwindigkeit zum vorausfahrenden Fahrzeug In Verbindung mit dem DSG bremst ACC das Fahrzeug beispielsweise in Kolonnen oder in Stausituationen auch bis zum völligen Stillstand ab Situationsabhängig fährt ACC danach innerhalb einer definierten Zeit selbstständig wieder an Bestandteil von Front Assist und ACC ist die City Notbremsfunktion Sie unterstützt bei niedrigen Geschwindigkeiten unterhalb von 30 km h und stellt somit einen großen Sicherheitszuwachs vor allem im dichten Stadtverkehr dar Übersieht der Fahrer ein Hindernis bremst das System automatisch ab und sorgt für eine Verringerung der Aufprallgeschwindigkeit Um das Risiko zu diesem Szenario zu minimieren kommt im Transporter serienmäßig die Multikollisionsbremse zum Einsatz Eine weitere Option ist der Light Assist Dieser sorgt für ein kameragesteuertes automatisches Ein und Ausschalten des Fernlichts Die bei Fahrzeugen mit Multifunktionsanzeige serienmäßige Müdigkeitserkennung erkennt Abweichungen vom normalen Fahrverhalten und empfiehlt dem Fahrer eine Pause Während der Fahrt hilft die auf Wunsch erhältliche elektronische Sprachverstärkung dem Fahrzeuglenker seinen Blick konzentriert auf das Straßengeschehen zu richten Ohne den Kopf zu drehen kann die Stimme des Fahrers automatisch über die Lautsprecher der Radioanlage an die Passagiere verstärkt widergegeben werden Für alle Fahrzeuge

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/04/und-jetzt-kommt-der-neue-t6-68235/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Siebensitzer mit First-Class-Reisekomfort :: DMM Der Mobilitätsmanager
    mühelos auf zusätzlichen Gepäckraum umgerüstet werden Dabei lassen sich die Sitze der dritten Reihe auf Knopfdruck umklappen und zusammenfalten Fahrer und Beifahrer genießen die Annehmlichkeiten der auf Wunsch erhältlichen Multikontursitze mit Massagefunktion Zum Reisekomfort für alle Passagiere trägt zudem die neue Integrallenker Hinterachse bei sie ermöglicht speziell den hinten Sitzenden eine ruhigere Fahrt bei gleichzeitig nochmals präzisierem Handling Ganz gleich ob im innerstädtischen Verkehr oder bei längeren Geschäfts und Privatreisen über die Autobahn Der neue Galaxy unterstützt den Fahrkomfort durch zahlreiche hochmoderne Assistenz Systeme und Technologie Funktionen die in seinem Segment Maßstäbe setzen Hierzu zählen der Intelligente Geschwindigkeitsbegrenzer Er greift auf die Informationen des Verkehrsschild Erkennungssystems zurück und passt das Tempo automatisch an Bei Fahrzeugen die mit einem Navigationssystem von Ford ausgerüstet sind stehen zusätzlich auch die Daten des Kartenmaterials zur Verfügung Dies ermöglicht eine noch präzisere Funktionsweise und schützt vor ungewollten Tempoverstößen der Pre Collision Assist Er registriert Menschen auf oder knapp neben der Straße sowie Personen bevor sie die Straße direkt vor dem Fahrzeug überqueren könnten Erkennt das Assistenz System eine mögliche Kollision und bleibt eine Reaktion des Fahrers auf entsprechende Warnungen aus bremst es das Fahrzeug automatisch ab Auf diese Weise beugt der Per Collision Assist Zusammenstößen vor oder hilft Unfallfolgen zu reduzieren Adaptive LED Scheinwerfer Ford Dynamic LED mit blendfreiem Fernlicht Sie sorgen für die bestmögliche Ausleuchtung der Straße ohne die Sicht entgegenkommender oder vorausfahrender Verkehrsteilnehmer zu behindern Das Leistungsspektrumdes Galaxy reicht vom 88 kW 120 PS starken TDCi Turbodiesel bis hin zum EcoBoost Top Benziner mit 176 kW 240 PS Eine Ausnahmeposition nimmt dabei der 2 0 Liter große Bi Turbo Diesel mit 154 kW 210 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern Nm ein das bereits ab 1 750 Touren zur Verfügung steht Quelle Ford DMM NF Mit der komplett neu entwickelten dritten

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/04/siebensitzer-mit-first-class-reisekomfort-67965/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lexus RX feiert Weltpremiere :: DMM Der Mobilitätsmanager
    ein großes Head up Display und ein zentraler Touchscreen im 12 3 Zoll Format die Blicke auf sich Den Wählhebel verlegten die Lexus Designer um dem Fahrer mehr Platz zu verschaffen Neu gestaltete Design Elemente und eine optionale Innenausstattung mit lasergeschnittenen Holz Applikationen verleihen dem Innenraum eine noch luxuriösere Anmutung Die Fond Passagiere profitieren nicht nur von mehr Bein und Kniefreiheit sondern erstmals auch von elektrisch einstellbaren beheizbaren Sitzen Ein Panorama Sonnendach verleiht dem RX Innenraum ein besonders luftiges Raumgefühl und lässt sich für ein begeisterndes Frischluft Fahrerlebnis elektrisch öffnen Alle bisherigen RX Modellgenerationen zeichneten sich durch ein agiles Pkw ähnliches Fahrverhalten aus und auch die neueste Generation bildet keine Ausnahme Die versteifte Karosseriestruktur sorgt nochmals für ein Plus an Stabilität und Präzision in Kurven unterstützt durch den intelligenten Allradantrieb der auf trockener wie glatter Fahrbahn für zielgenauen Vortrieb sorgt Für ein nochmals optimiertes Handling wurden die MacPherson Vorderachse und die Doppelquerlenker Hinterachse völlig neu abgestimmt und in den meisten Versionen steht optional das adaptive variable Dämpfungssystem AVS zur Wahl das die Dämpfung in Sekundenbruchteilen der jeweiligen Fahrsituation anpasst Die Basis für bestmöglichen Insassenschutz bildet die Lexus Sicherheits Fahrgastzelle mit umfassender Airbag Ausstattung Das integrierte Lexus Fahrdynamik Management VDIM mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm VSC erkennt potentiell gefährliche Fahrsituationen bereits im Voraus und entschärft sie durch sanfte oft kaum wahrnehmbare Eingriffe Dazu kommt beim neuen RX das Safety System das mehrere aktive Lexus Sicherheitstechnologien wie etwa den Fernlichtassistenten das präventive Pre Crash Safety System PCS und den Spurwechselwarner zusammenführt Als zentrales Element eines umfassenden Sicherheitskonzepts bezieht das Safety System sowohl Daten eines Mikrowellenradars als auch einer Kamera mit ein die zugleich dazu beitragen die Präzision der dynamischen Geschwindigkeitsregeleinrichtung nochmals zu steigern Optional erhältlich sind der kameragestützte Panorama Bildschirm Panoramic View Monitor und der Totwinkel Assistent BSM Blind Spot Monitor Für ein

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/04/lexus-rx-feiert-weltpremiere-67928/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Volvo vervollständigt sein Portfolio :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Sicherheitsausrüstung mit sechs Airbags Fahrdynamikregelung ESC und das City Safety System zur Vermeidung von Auffahrunfällen Für den Antrieb des Viertürers steht der D4 Dieselmotor aus der neuen Drive E Motorengeneration zur Verfügung Der 2 0 Liter Vieryzlinder Motor mit zweistufiger Turboaufladung entwickelt eine Leistung von 140 kW 190 PS und überträgt seine Kraft auf die Vorderräder Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4 2 Litern je 100 Kilometer und CO2 Emissionen von 111 g km liefert der D4 ein weiteres Beispiel für eindrucksvolle Effizienz der neuen Drive E Motoren Wahlweise ist das Fahrzeug mit einem Sechsgang Schaltgetriebe oder einer Geartronic Achtgang Automatik erhältlich Zudem bietet der Hersteller die Cross Country Limousine in Verbindung mit einem Allradantrieb mit elektronischer Haldex Kupplung der fünften Generation an Hier kommt der D4 Fünfzylinder Dieselmotor mit 2 4 Litern Hubraum zum Einsatz der ebenfalls 140 kW 190 PS leistet und einen Durchschnittsverbrauch von 5 7 Litern je 100 Kilometer aufweist CO2 Ausstoß 149 g km Die Kraftübertragung erfolgt in dieser Antriebsvariante über eine Geartronic Sechsgang Automatik In der Erfolgsspur der Cross Country Modelle fährt künftig auch der Sportkombi V60 Als robuste Cross Country Version ist er in drei Ausstattungslinien und vier Antriebsvarianten verfügbar Neben den auch im S60 Cross Country angebotenen Dieselmotorisierungen D4 und D4 AWD ist der Offroad Kombi zusätzlich mit dem 110 kW 150 PS starken D3 Diesel und dem T5 Turbobenziner mit 180 kW 245 PS erhältlich Beide Triebwerke stammen aus der neuen Drive E Familie Während der T5 serienmäßig mit der Achtgang Automatik gekoppelt ist steht das moderne Getriebe für den D3 und den D4 optional als Alternative zum Sechsgang Schaltgetriebe zur Verfügung Bereits in der Basisvariante Kinetic ist der V60 Cross Country mit dem Audiosystem Performance Sound einer Zwei Zonen Klimaautomatik einer im Verhältnis 40 20 40 teilbaren Rücksitzlehne und einem Luftqualitätssystem

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/03/volvo-vervollstaendigt-sein-portfolio-67627/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Mazda CX3 - kleiner Crossover SUV :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Modellen der neuen Mazda Generation ab Im Zentrum der Fahrzeugfront steht der neue Kühlergrill mit sieben horizontalen Lamellen Die Scheinwerfer sind in den höheren Ausstattungen auch in hochmoderner besonders leuchtstarker und effizienter LED Ausführung für das Fahr und Tagfahrlicht erhältlich Im Innenraum überzeugt der neue CX 3 mit ausgezeichneter Übersicht einem flexibel nutzbaren Gepäckabteil mit 350 Litern Ladevolumen und einem durchdachten ergonomischen Konzept Das je nach Ausstattung verfügbare Konnektivitätssystem MZD Connect verschafft Fahrer und Passagieren Zugriff auf zahlreiche Internet Funktionen und die Services sozialer Netzwerke zugleich gewährleistet die neue Generation des Mazda Bediensystems dass diese Funktionen so einfach und sicher wie möglich genutzt werden können Bestandteile der hochmodernen Bedien Schnittstelle sind unter anderem ein 7 Zoll Farb Touchdisplay der praktisch blind bedienbare Multi Commander auf der Mittelkonsole und das erste Head up Display in diesem Segment Zur Auswahl stehen ein in zwei Leistungsstufen mit 88 kW 120 PS und 110 kW 150 PS verfügbarer 2 0 l SKYACTIV G Benzindirekteinspritzer Verbrauch 5 8 6 4 l 100 km CO2 136 150 g km und ein komplett neuer von Mazda entwickelte 1 5 l SKYACTIV D Diesel mit 77 kW 105 PS Verbrauch 4 0 5 2 l 100km CO2 105 136 g km Das besonders schnell ansprechende Start Stopp System i stop ist in allen Motorisierungen serienmäßig an Bord das kondensator basierte Bremsenergie Rückgewinnungssystem i ELOOP ist in der leistungsstärkeren SKYACTIV G Version ebenfalls verfügbar Der stärkere Benziner und der Dieselmotor sind zudem in Verbindung mit dem Mazda Allradsystem der neuen Generation mit aktiver Drehmomentsteuerung erhältlich Das System erkennt den aktuellen Traktionsbedarf an den einzelnen Rädern und sorgt mit entsprechender Kraftverteilung für ein Maximum an Stabilität Zu den je nach Ausstattung serienmäßig oder optional verfügbaren Assistenzsystemen zählen beispielsweise der City Notbremsassistent SCBS der Spurwechselassistent Plus BSM mit neuer Ausparkhilfe RCTA

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/03/mazda-cx3-kleiner-crossover-suv-67514/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Neuer Kia Sorento kommt in den Verkauf :: DMM Der Mobilitätsmanager
    und Heck betonen den SUV Charakter Das klare moderne Innenraumdesign ist an horizontalen Linien ausgerichtet und unterstreicht die Großzügigkeit des Interieurs das sich auf Premium Niveau präsentiert elegant luxuriös und mit einer durchweg sehr hohen Materialqualität Der als Fünf oder Siebensitzer erhältliche neue Kia Sorento bietet seinen Insassen mehr Platz als der Vorgänger Trotz der niedrigeren Dachlinie konnte die Kopffreiheit durch neu strukturierte Sitzkissen in allen drei Sitzreihen vergrößert werden Zudem verfügen alle Insassen über mehr Beinfreiheit Zum gesteigerten Sitzkomfort tragen unter anderem auch ein 10 fach elektrisch einstellbarer Fahrersitz mit ausfahrbarer Oberschenkelauflage und die Sitzventilation vorn bei Hinzu kommen komfortable Details wie die Luftauslässe in der zweiten Reihe und die separate Klimatisierung der dritten Reihe alle genannten Elemente je nach Ausführung und Sonderausstattung Die Sitze der zweiten Reihe können in Längsrichtung verschoben werden was den Zugang zur dritten Sitzreihe bequemer macht Darüber hinaus lässt sich die zweite Reihe in drei separaten Teilen umklappen So können zum Beispiel mit umgeklapptem Mittelteil Skier im Fahrzeug transportiert werden und zugleich vier Personen bequem reisen Der Gepäckraum ist deutlich gewachsen bis zu 1 732 Liter und hat eine sehr praktische Hightech Neuerung zu bieten eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe Serie ab SPIRIT Luxuriöse Ausstattung und hohe Fahrdynamik Der neue Kia Sorento wird in den vier Ausführungen EDITION 7 VISION SPIRIT und PLATINUM EDITION angeboten Schon die Basisversion umfasst unter anderem Klimaanlage Audiosystem Bluetooth Freisprecheinrichtung Geschwindigkeitsregelanlage Multifunktions Lederlenkrad Parksensoren hinten elektrisch einstellbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel 17 Zoll Leichtmetallfelgen Nebelscheinwerfer Abbiegelicht LED Tagfahrlicht und Dachreling Hinzu kommen bei den gehobenen Ausführungen Komfortelemente wie Zwei Zonen Klimaautomatik Sitzheizung vorn und hinten äußere Sitze der zweiten Sitzreihe 7 Zoll Kartennavigation Rückfahrkamera beheizbares Lenkrad schwarze Teilledersitze elektrisch einstellbarer Fahrersitz Aktiv Matrix Display Smart Key elektronische Parkbremse nur Automatik Xenon Scheinwerfer und LED Rückleuchten Zum Serienumfang der Topversion PLATINUM EDITION gehören unter anderem 8 Zoll Kartennavigation mit Infinity Premium Soundsystem Rundumsichtkamera adaptive Geschwindigkeitsregelanlage Intelligentes Parksystem zum Parallel und Quereinparken sowie Parallelausparken Panoramadach 19 Zoll Leichtmetallfelgen und adaptives Kurvenlicht Motorisiert ist der neue Kia Sorento mit dem bewährten 2 2 Liter Turbodiesel der für die dritte Modellgeneration grundlegend überarbeitet wurde Das Triebwerk mobilisiert jetzt 200 PS 147 kW Leistung und ein Drehmoment von 441 Nm ein Spitzenwert in diesem Segment Der Kia SUV ist mit Frontantrieb erhältlich sowie mit dem hochmodernen Dynamax Allradsystem mit Advanced Traction Cornering Control ATCC das die Seitenstabilität in Kurven erhöht und auch im Gelände Vorteile bringt Standardmäßig verfügt der neue Kia Sorento über ein sechsstufiges Schaltgetriebe für die Allrad Version wird optional ein Sechsstufen Automatikgetriebe angeboten Mit Frontantrieb und Schaltgetriebe beschleunigt der Kia Sorento 2 2 CRDi in 8 7 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer mit Allradantrieb in 9 0 Sekunden Die Schaltversion mit 17 Zoll Rädern verbraucht sowohl mit Front als auch mit Allradantrieb durchschnittlich 5 7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer CO2 Emission 149 g km Die serienmäßige EcoDynamics Ausstattung beinhaltet ein Start Stopp System und ein Energie Regenerationssystem Der kraftvolle SUV eignet sich auch hervorragend als Zugmaschine zumal er mit einer

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/03/neuer-kia-sorento-kommt-in-den-verkauf-67325/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Neue Geschäftswagen :: DMM Der Mobilitätsmanager
    im Gelände Land Rover gönnt seinen beiden Spitzenbaureihen Range Rover und Range Rover Sport ein umfangreiches Update Vor allem Technik und Motorisierung des Geländewagens und seines betont dynamischen Schwestermodells profitieren von den weiterlesen Spotlight Neue Geschäftswagen Audi frischt den Q3 auf Seit der Markteinführung im Herbst 2011 ist die Q3 Baureihe nicht nur bei Mobilitätsmanager ein beliebtes Modell der Marke Audi Die neuen Modelle Audi Q3 und RS Q3 sind nicht nur in ihrem Design aufgefrischt sondern warten mit weiterlesen Anzeige Neue Geschäftswagen Markantes Design trifft auf robuste Offroad Fähigkeiten Die Cross Country Modelle haben eine lange Tradition bei Volvo Mit der Einführung des V70 Cross Country im Jahr 1997 präsentierte der schwedische Premium Hersteller als erste Marke einen dynamischen Kombi für vielfältige weiterlesen Neue Geschäftswagen Highlights auf der LA Auto Show BMW stellt im Rahmen der LA Auto Show die Neuauflagen der allradgetriebenen High Performance Modelle X5 M und X6 M in der kalifornischen Metropole Los Angeles vor Darüber hinaus erleben die Besucher im Los Angeles Convention weiterlesen Neue Geschäftswagen Ford Mondeo jetzt auch als Hybrid Der neue Ford Mondeo ist bereit für sein Europa Debüt Die vierte Generation auf die Mobilitätsmanger und User Chooser bereits gespannt sind startet

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/neue-geschaeftswagen/uebersicht/9/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •