archive-de.com » DE » N » NEWFLEET.DE

Total: 1072

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ausbau der Flotten-Sterne :: DMM Der Mobilitätsmanager
    teilweise den klassischen Großkunden vorbehalten war Bei einem Fuhrpark von mindestens 5 Pkw einem Gesamtfuhrpark von mindestens 10 Fahrzeugen oder bei einer Abnahmemenge von mindestens 3 Pkw oder 5 Nutzfahrzeugen jährlich erhalten Kunden alle Vorteile des MB Flotten Sterne 5 Programms schon ab der Bestellung des ersten Fahrzeugs Dazu zählen spezielle Leasing Angebote ebenso wie beispielsweise ein Mengenrabatt von dem seit 01 Januar 2016 auch Franchisenehmer und Handelsvertreter profitieren Quelle

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/ausbau-der-flotten-sterne-73508/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Länderchef für Schwacke :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Teile des Tagesgeschäfts in Deutschland an Thorsten Barg übergeben um sich auf die Umsetzung der regionalen Strategie insbesondere auf die Generierung von Synergien und gemeinsamen Innovationen mit den Schwesterfirmen Eurotax in Österreich und der Schweiz zu konzentrieren Mit Thorsten Barg konnte die EurotaxSchwacke GmbH eine erfahrene Führungskraft aus den eigenen Reihen gewinnen Der studierte Diplom Betriebswirt der über Erfahrungen im Automobilhandel und auf der Importeursseite verfügt ist seit fünf Jahren für Schwacke tätig und hatte zuletzt die Position des Direktors Key Account Sales inne Zeitgleich ergeben sich hieraus weitere Änderungen in den Verantwortlichkeiten der Schwacke Geschäftsleitung So wechselt Christoph Ruhland aus dem Marketing in die Rolle des Vertriebsdirektors im Bereich Hersteller Flottenkunden Seine Funktion als Pressechef behält er bei Darüber hinaus rückt Christian Höher in die Geschäftsleitung auf und verantwortet künftig die Bereiche Marketing Produktmanagement Beide sind ebenfalls bereits seit einigen Jahren für Schwacke tätig Alle übrigen Mitglieder der Geschäftsleitung bleiben unverändert Matthias Gajewski verantwortet weiterhin den Vertrieb an Sachverständige Versicherungen Händler Michaela Feyh führt die Direktion Finanzen und Stefan Spohn ist für IT und Redaktion zuständig Quelle Schwacke NF Die aktuelle Ausgabe 11 12 2015 Gesteuert a us dem All Moderne Navigationsgeräte lotsen ab 2020 noch genauer mehr Jetzt

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/laenderchef-fuer-schwacke-73492/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Politik und Industrie sollen enger zusammenarbeiten :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Welt innovativ und wettbewerbsfähig bleibt betonte Müller in seiner Rede Ein echter Durchbruch der Elektromobilität wird nur möglich sein wenn Politik Gesellschaft und Behörden enger zusammenarbeiten Als Beispiel nannte er die noch nicht vorhandene Infrastruktur Europa brauche dringend ein flächendeckendes Netz an 150 kW Schnellladestationen Das Vertrauen der Kunden in die E Mobilität werde nur wachsen zeigte sich Müller überzeugt wenn es eine sichtbare und funktionierende Infrastruktur dafür gibt Der Konzernchef versprach dass Volkswagen mehr als je zuvor auf Nachhaltigkeit setzen werde und das umfasst unsere Produkte unsere Strategie und unser Management Im Sommer werde er die neue Strategie 2025 für den Konzern vorstellen U a werden die Konzernmarken bis 2020 rund 20 weitere Modelle mit Elektroantrieb bzw als Plug In Hybride auf den Markt bringen kündigte der Vorstandsvorsitzende an Mit Blick auf die Emissionsthematik der vergangenen Wochen erklärte Müller vor den EU Parlamentariern Wir nutzen die aktuelle Krise für eine grundlegende Neuausrichtung des Konzerns Ich bin der festen Überzeugung dass wir jetzt die Chance haben ein neues und besseres Volkswagen zu schaffen Der Vorstandsvorsitzende bekräftigte dass Europas größter Automobilhersteller die Abgaswerte seiner Fahrzeuge künftig von externen und unabhängigen Prüfern überprüfen und bestätigen lassen wird Die Fahrzeuge des Konzerns sollen zudem in Stichproben unter realen Straßenbedingungen getestet werden erklärte Müller weiter Wir hoffen das hilft verlorenes Vertrauen wieder zurückzugewinnen Er gab sich überzeugt Die branchenweit bestehenden Diskrepanzen zwischen offiziellen Prüfwerten und Realverbrauch sind nicht mehr vermittelbar und nicht mehr hinnehmbar Hier müssen wir als Industrie neue Wege gehen Europaweit stehen nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden umfassende technische Lösungen für die betroffenen rund 8 5 Mio Fahrzeuge fest Die Umrüstung werde in dieser Woche beginnen Die Kunden könnten sich auf Volkswagen verlassen unterstrich Müller Wir werden den Rückruf in der kundenfreundlichsten und bestmöglichen Art und Weise vollziehen Zum Volkswagen Konzern gehören

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/politik-und-industrie-sollen-enger-zusammenarbeiten-73491/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fiat meldet über 20 neue Modelle :: DMM Der Mobilitätsmanager
    6 500 Handelspartnern in 150 Ländern präsent Für die in Deutschland vertretenen Marken Alfa Romeo Fiat Fiat Professional Transporter Jeep und Abarth kommen alleine 2016 über 20 komplett neue bzw stark überarbeitete Modelle auf den Markt FCA Germany positioniert die Marken künftig beim Handel neu in den Kombinationen Alfa Romeo und Jeep sowie Fiat Abarth und Fiat Professional und hat dazu das Händlernetz zukunftsorientiert umgebaut Die neue einstufige Struktur greift ab 01 März 2016 Fiat wird 2016 deutlich emotionaler Der neue Fiat 124 Spider rundet den vom Fiat 500 in seinen Modellvarianten geprägten Spaß Bereich innerhalb des Markenportfolios ab Auf der rationalen Seite steht dagegen der neue Tipo Die attraktive Kompaktlimousine kommt in den drei Karosserievarianten Stufenheck Schrägheck und Kombi zu äußerst wettbewerbsfähigen Konditionen in den Handel so FCA Die segmentübergreifende Marktabdeckung aller Fiat Modelle verdoppelt sich damit auf künftig 57 Prozent Bei Alfa Romeo steht 2016 die Markteinführung der neuen sportlichen Mittelklasse Limousine Giulia im Mittelpunkt Zur Jahresmitte werden alle Modellvarianten zur Verfügung stehen an der Spitze die 375 kW 510 PS starke Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio Die beiden Volumenmodelle MiTo und Giulietta erfahren jeweils tiefgreifende technische wie optische Überarbeitungen Im Herbst ergänzt dann zudem das erste SUV von Alfa Romeo das Angebot das dann 57 des Marktes abdecken wird An ein im Rallyesport der 1970er Jahre äußerst erfolgreiches Auto erinnert der Abarth Spider Der leistungsstarke Zweisitzer rundet in Deutschland ab der zweiten Jahreshälfte 2016 das aktuelle Portfolio ab Außerdem wird der Abarth 500 die Basis der Marke mit dem charakteristischen Skorpion Wappen rundum erneuert Jeep blickt auf das erfolgreichste Jahr seit dem Start in Deutschland 1984 zurück 2015 verkaufte die legendäre 4x4 Marke in Deutschland 14 819 Fahrzeuge ein Plus von 44 3 gegenüber dem Vorjahr Der deutsche Markt fügt sich damit harmonisch in den weltweiten Verkaufsrekord von

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/fiat-meldet-ueber-20-neue-modelle-73490/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Punktereform hat nicht zu mehr Sündern geführt :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Rechtsexperte Hannes Krämer zu bedenken Immer noch hat fast jeder sechste Autofahrer ein Punktekonto in Flensburg Vor allem Männer zwischen 25 und 44 fallen dabei besonders negativ auf Auffällig sind die Tempoverstöße Rasen gilt immer noch als Kavaliersdelikt ist aber eine der häufigsten Unfallursachen In den vergangenen zehn Jahren ist die Anzahl der Punktesünder rasant gestiegen von 8 2 Mio Eintragungen 2006 Stichtag jeweils 1 1 auf über 9 Mio Eintragungen 2013 ein Plus von fast 11 innerhalb von sieben Jahren Dieser Trend konnte mit 8 9 2014 und 8 6 Mio Eintragungen 2015 gestoppt und sogar umgekehrt werden Insbesondere Alkohol und Drogen spielten in den vergangenen Jahren eine offenbar geringere Rolle Seit 2006 sank die Zahl der Eintragungen hier um knapp 23 Trotzdem sind Alkohol und Drogendelikte Ursache für über 90 der Führerscheinentzüge Ein anderes Bild zeigt sich bei den Rasern Nach Auswertung der KBA Zahlen sind immer noch zwei Drittel aller Eintragungen 64 auf Geschwindigkeitsüberschreitungen zurückzuführen Der Druck auf das Gaspedal scheint sich nur unwesentlich zu lockern zwischen 2006 und 2015 gingen die entsprechenden Eintragungen um gerade mal 4 7 zurück Auch die im Mai 2014 in Kraft getretene Punktereform hat laut ACE nicht zu einem sichtbaren Anstieg der Eintragungen in die Flensburger Verkehrssünderkartei oder zu mehr Führerscheinentzügen geführt Zwar lag die Zahl der ab Mai geahndeten Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Kalenderjahr 2014 geringfügig höher als die Anzahl entsprechender Delikte in den ersten vier Monaten des Jahres Zu berücksichtigen sind allerdings Schwankungen in den einzelnen Bundesländern Bundesweit wurden im Jahr 2014 wegen schwerer Verkehrsverstöße gut 4 5 Mio Eintragungen vorgenommen Der Durchschnittswert für Deutschland beträgt 6 449 Eintragungen pro 100 000 Einwohner ab 15 Jahren Ein Blick auf Zahlen der einzelnen Bundesländer offenbart jedoch gravierende regionale Unterschiede Spitzenreiter sind danach die Bundesländer Brandenburg Mecklenburg Vorpommern und Niedersachsen mit

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/punktereform-hat-nicht-zu-mehr-suendern-gefuehrt-73483/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Verkehr in die Skigebiete nimmt zu :: DMM Der Mobilitätsmanager
    mitteilte profitieren Wintersportler aus Hamburg Bremen und Niedersachsen darüber hinaus von einem verlängerten Wochenende das bereits am Mittwochnachmittag beginnt Betroffen sind nicht nur Routen in die Wintersportgebiete der Alpen sondern auch Strecken in die Mittelgebirge Engpässe erwartet der Club auch auf den Fernstraßenaus den Skigebieten Dort tummeln sich Tagesausflügler und Wintersportler die nicht an die Ferientermine gebunden sind Abseits der Strecken in die Berge rollt der Verkehr weitgehend störungsfrei Die verkehrsreichsten Fernstrecken A 1 Hamburg Bremen Münster Dortmund A 3 Frankfurt Würzburg Nürnberg Passau A 4 Kirchheimer Dreieck Erfurt Chemnitz A 5 Hattenbacher Dreieck Karlsruhe Basel A 6 Mannheim Heilbronn Nürnberg A 7 Hamburg Hannover Würzburg Füssen Reutte A 8 Karlsruhe Stuttgart München Salzburg A 9 München Nürnberg Berlin A 93 Inntaldreieck Kufstein A 95 B 2 München Garmisch Partenkirchen A 99 Umfahrung München Vielfahrer die in Österreich Tschechien Slowenien und der Schweiz noch mit einer Jahresvignette 2015 unterwegs sind kommen an diesem Wochenende noch problemlos vorwärts Erst am Sonntag 31 Januar läuft die 2015er Vignette ab Quelle ADAC NF Die aktuelle Ausgabe 11 12 2015 Gesteuert a us dem All Moderne Navigationsgeräte lotsen ab 2020 noch genauer mehr Jetzt abonnieren Das Portal für Planer Entscheider Geschäftsreisende Meistgelesene News Lexus

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/verkehr-in-die-skigebiete-nimmt-zu-73480/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Beobachtungen aus Detroit :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Stand auf Die Geste ist bemerkenswert vor dem Hintergrund einer Entscheidung des BMW Konzerns Mini glänzte durch Abwesenheit Aus München ist zu hören dass man sich in Zukunft auf einige wenige Messen beschränken wolle Mini kopiert damit die Strategie von Luxusmarken wie Jaguar Bentley oder der Konzernschwester Rolls Royce Ob das funktioniert bleibt abzuwarten intern wird die Entscheidung kontrovers beurteilt Gut angekommen ist der BMW M2 ein Kompaktsportler der das Zeug zum Kultauto hat Als historische Reminiszenz dient der 2002 Turbo jenes fast unfahrbare und schwer verkäufliche Spitzenmodell der 02er Baureihe das dem Hersteller wegen der aggressiven Spiegelschrift auf dem Frontspoiler einst sogar eine Erwähnung im Bundestag eintrug Die schwächste Vorstellung unter den Detroiter Big Three gab Chrysler ab Konzernchef Sergio Marchionne hatte nicht viel mehr als die neueste Generation des altbewährten Minivans zu bieten Es darf als gesichert gelten dass die Pacifica genannte Raumlimousine anders als ihr Vorgängermodell nicht mehr unter dem altehrwürdigen Lancia Label nach Europa kommen wird Derzeit profitiert der Fiat Chrysler Konzern vom extrem niedrigen Ölpreis doch die erfolgreichen Jeep und Ram Modelle sind die falsche Antwort auf die kommenden dirigistischen Vorgaben zum Spritverbrauch Während Chrysler mit Technik von gestern antritt liefert GM mit dem vollelektrischen Bolt EV den Beweis dass in der E Mobilität tatsächlich noch reichlich Potenzial steckt Pfiffig gezeichnet leistungsstark und mit hoher Reichweite könnte der Bolt den einen oder anderen Kunden von einem Wechsel überzeugen zumal auch hier hohe Subventionen fließen um den Kaufpreis auf ein akzeptables Niveau zu drücken Eine Überraschung war das Coupé Avista mit dem die Rentner Marke Buick versucht ihr Image aufzupolieren Die auf der GM Alpha Plattform basierende Studie wirkt so gefällig wie uninspiriert für die Schwestermarke Opel dürfte sie wenig Bedeutung haben Der Cadillac Stand wurde geprägt von der Limousine CT6 und dem Crossover SUV XT5 Das Problem der Marke Ein Exterieur Design das etwas angestaubt wirkt und so fiel der CT6 als neues Modell kaum auf Ganz im Gegensatz zum neuen Lincoln Continental der schräg gegenüber als Serienmodell gezeigt wurde und ein Star der Messe wurde Im Gegensatz zu Cadillac wo der Schwerpunkt auch auf hoher Fahrdynamik liegt setzt Lincoln auf eine traditionell amerikanische Form von Luxus Und das kommt gut an Mit seiner klassisch konservativen Form verspielten Details und opulentem Interieur zog der Continental wohlwollende Blicke auf sich Etwas enttäuschend war der Stand bei Ford Der Mondeo der in den USA als Fusion verkauft wird bekommt ein Facelift und einen 330 PS starken V6 Turbomotor Zu einem kleinen Triumph für den Designer Henrik Fisker wurde die Präsentation des Supersportwagens VFL Force 1 auf Basis des Dodge Viper Im Vorfeld und aufgrund einer Skizze hatte Fiskers früherer Arbeitgeber Aston Martin per Klage versucht den Messeauftritt des Force 1 zu verhindern es handele sich so die empfindlichen Briten um ein Plagiat Davon ist nachdem die Öffentlichkeit den Force 1 in Augenschein nehmen konnte keine Rede mehr Aston Martin hat sich blamiert Mit europäischen Spitzenmanagern will Korea den Anschluss nach ganz oben schaffen Albert Biermann bis vor

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/beobachtungen-aus-detroit-73478/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Neue Ausstattungsversion für den B-MAX :: DMM Der Mobilitätsmanager
    16 Leichtmetallräder im 5x2 Speichen Design mit Reifen der Dimension 195 55 R 16 Die Felgen sind optional auch in Schwarz erhältlich Im Innenraum zeichnet sich die neue Colourline auf Wunsch durch braune Nähte an den Sitzen dem Lenkrad der Schalthebelmanschette und den Fußmatten aus Für Konnektivität sorgt das sprachgesteuerte Kommunikations und Entertainmentsystem Ford SYNC mit AppLink und einem Multifunktionsdisplay mit 8 8 cm Durchmesser Ab Februar wird das kompakte Multi Activity Vehicle auch mit einem leistungsstärkeren 1 0 Liter EcoBoost Motor angeboten Das preisgekrönte Drei Zylinder Aggregat entwickelt in dieser Version 103 kW 140 PS dies ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km h in 10 4 Sekunden Aufgrund der Panorama Schiebetüren mit integrierten B Säulen hat der B MAX den größten Einstieg seiner Klasse Einstiegsbreite 1 50 m Auch in puncto Sicherheit kann der B MAX punkten u a erhielt er eine Höchstbewertung von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest Und dank des MyKey Schlüsselsystems serienmäßiger Bestandteil der B MAX Colourline werden auch Fahranfänger vor Unfällen geschützt Denn mit diesem individuell programmierbaren Zweitschlüssel können Eltern von Fahranfängern die Höchstgeschwindigkeit des Autos begrenzen die Lautstärke des Audio Systems drosseln oder die Deaktivierung von Assistenzsystemen unterbinden Quelle Ford NF

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2016/01/neue-ausstattungsversion-fuer-den-b-max-73468/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •