archive-de.com » DE » N » NEWFLEET.DE

Total: 1072

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Automatisiertes Fahren ist keine Zukunftsmusik :: DMM Der Mobilitätsmanager
    10 millionste Radarsensor 77 GHz vom Band laufen Fahrerassistenzsysteme sind die Basis für das automatisierte Fahren und helfen Autofahrern schon heute beim Wechseln und Halten der Spur sowie beim Bremsen vor einem Hindernis Und die Entwicklung geht weiter So setzt ein europäischer Hersteller neben dem Ausweich und Linksabbiege Assistenten aktuell auch den Stauassistenten von Bosch in Serie ein Die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen fließen bei Bosch eins zu eins in die Entwicklung des automatisierten Fahrens und geben ihr einen Schub 2020 sollen Autos bereits automatisch auf der Autobahn fahren so wie es Prototypen seit Anfang 2013 auf der Autobahn A81 und der US Interstate I280 tun Voraussetzung ist dass die rechtlichen Rahmenbedingungen mit den technischen Möglichkeiten Schritt halten Limitierend wirkte sich bislang etwa die Wiener Straßenverkehrskonvention von 1968 aus Demnach müssen Fahrer ständig die Kontrolle über ihr Auto haben was hochautomatisiertes Fahren ausschließt Anpassungen der nicht nur für Deutschland gültigen Rechtsgrundlage deuten sich aber an Automatisierte Fahrfunktionen sollen erlaubt werden wenn der Fahrer sie aktiv übersteuern oder ausschalten kann Eine entsprechende Überarbeitung der Regelung wird aktuell diskutiert Eine weitere Hürde stellt die Validierung dar Zur Serienfreigabe eines Autopilot Systems müssten nach gängigen Methoden mehrere Millionen Testkilometer absolviert werden Auch hier arbeitet Bosch an neuen Ansätzen Motivation für die Entwicklung des automatisierten Fahrens ist die Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Weltweit sterben jedes Jahr schätzungsweise 1 3 Millionen Menschen durch Verkehrsunfälle In 90 der Fälle ist menschliches Fehlverhalten schuld Die richtige Unterstützung in kritischen Verkehrssituationen kann Leben retten sagt Hoheisel Laut Prognose der Bosch Unfallforschung kann die zunehmende Automatisierung die Unfallzahlen weiter senken allein in Deutschland um bis zu ein Drittel Automatisiertes Fahren macht den Straßenverkehr aber nicht nur sicherer sondern auch effizienter So erhoffen sich US Studien bei Autobahnfahrten dank vorausschauender Fahrstrategie Kraftstoffeinsparungen von bis zu 39 Und ein

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/automatisiertes-fahren-ist-keine-zukunftsmusik-69987/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Quittung für zu geringe Investitionen :: DMM Der Mobilitätsmanager
    baut sich weiter ein gewaltiges Defizit auf und die Straßen werden auf Verschleiß gefahren Ein großes Problem ist laut Club dass die Straßenbauverwaltungen aufgrund fehlender Kapazitäten mit dem Planen Beauftragen und Beaufsichtigen des Fernstraßenerhalts und ausbaus zunehmend überfordert sind Dies liegt unter anderem daran dass in vielen Bundesländern die Personal und Finanzausstattung der Auftragsverwaltungen systematisch kaputt gespart wurden Aufgrund schwankender Fernstraßenetats fehlt zudem die Planungs und Finanzierungssicherheit Um jedoch eine strategische Erhaltungsplanung über die Lebensdauer der Straßen zu ermöglichen verlangt der Club eine auf mehrere Jahre festgezurrte Finanzausstattung Dies ließe sich am wirkungsvollsten mit einem Fernstraßenfonds bewältigen wie ihn auch die Bodewig Kommission der Länder vorgeschlagen hat Der ADAC empfiehlt dringend die von der Bundesregierung angekündigte Investitionsoffensive vor allem für den Straßenerhalt zu nutzen Bis 2017 sollen die Investitionen auf rund 6 7 Milliarden Euro steigen dies kann aber nur ein Anfang sein Um den Zustand der Straßen zu verbessern und zu sichern müsste ein mehrjähriges Programm zur Infrastruktursanierung aufgelegt werden Wegen der Hitze wurde in Baden Württemberg ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern auf Autobahnen mit Betonfahrbahnen angeordnet Auch in Bayern gilt auf mehreren Autobahnabschnitten abschnittsweise Tempo 80 Betroffen sind des Weiteren Autobahnen in Sachsen Sachsen Anhalt Brandenburg und Rheinland

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/quittung-fuer-zu-geringe-investitionen-69957/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Opel beteiltigt sich an flinc :: DMM Der Mobilitätsmanager
    GMV die Beteiligungs Sparte von General Motors Die Technologie von flinc wird eine wichtige Rolle bei der Ausweitung des Opel Angebots an Mobilitätsdiensten in ganz Europa spielen Neben GMV wird auch die Deutsche Bahn in flinc investieren Für Opel ist diese Partnerschaft ein wichtiges strategisches Investment Es wird in Zukunft entscheidend sein sich vom reinen Produkthersteller zum Anbieter von vernetzter Mobilität zu entwickeln so Opel Marketingchefin Tina Müller Opel und flinc arbeiten bereits erfolgreich zusammen Im März war am Standort Rüsselsheim als Pilot Kooperation eine interne Mitfahrzentrale für Mitarbeiter gegründet worden Aktuell werden monatlich 9 000 Fahrten über die App basierte Plattform vermittelt Tendenz steigend Im Juni haben die Partner zudem eine Ausweitung der Zusammenarbeit angekündigt So wird flinc ab 2016 die technologische Plattform stellen um über CarUnity die neue Carsharing App auch Ride Sharing zu ermöglichen Mit CarUnity bietet Opel als erster Automobilhersteller Carsharing für alle Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um einen Opel oder um ein anderes Fabrikat handelt CarUnity ermöglicht überall in Deutschland jederzeit und flexibel individuelle Mobilität Quelle Opel NF Die aktuelle Ausgabe 11 12 2015 Gesteuert a us dem All Moderne Navigationsgeräte lotsen ab 2020 noch genauer mehr Jetzt abonnieren Das Portal

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/opel-beteiltigt-sich-an-flinc-69961/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Investition für die Umwelt :: DMM Der Mobilitätsmanager
    Euro für dessen Ausstattung Weiterhin ist die Schaffung neuer Arbeitsplätze vorgesehen Das neue Emissionszentrum erweitert das bislang genutzte Emissionslabor Als Teil der Aggregateentwicklung erhält das neue Emissionszentrum eine direkte Anbindung an das erst im September 2014 eröffnete Motorenzentrum in Mladá Boleslav Auf Basis modernster Messtechnik wird die Marke in der neuen Einrichtung die Emissionen von Fahrzeugen mit Benzin und Dieselmotoren sowie Fahrzeugen mit alternativen Antrieben messen Zum Einsatz kommen zwei komplett neue Messstationen die mit sogenannten biaxialen Bremsprüfständen einschließlich Walzen und Analysesystemen ausgestattet sein werden Pro Prüfstand können künftig bis zu 15 Emissionsmessungen täglich durchgeführt werden später wird die Kapazität auf bis zu 25 Messungen pro Prüfstand steigen Dabei können Temperaturen zwischen minus 40 C bis plus 65 C simuliert werden Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Kernelemente der Unternehmensstrategie Diesen Anspruch unterstreicht in besonderer Weise der jüngst eingeführte neue Superb Dank neuer Motoren reduziertem Gewicht und optimierter Aerodynamik verbraucht und emittiert das neue Modell in der Spitze bis zu 30 weniger Kraftstoff bzw CO2 als bisher Individuelle Mobilität startet bei ŠKODA mit 79 g CO2 km für den erdgasbetriebenen Stadtwagen Citigo G TEC Insgesamt erreichen bereits 31 Modelle einen CO2 Ausstoß von unter 100 g km 103 Modelle emittieren weniger als 120 g CO2 km Neben den GreenLine Modellen und Green tec Technologien sind erdgasbetriebene Fahrzeuge ein wichtiger Eckpfeiler der nachhaltigen Produktstrategie Der Hersteller bietet drei attraktive G TEC Modelle Citigo G TEC Octavia G TEC und Octavia Combi G TEC Mit dem Start des neuen ŠKODA Superb stellte der Hersteller Ende Mai in Europa seine komplette Modellpalette auf moderne und umweltfreundliche EU 6 Motoren um Damit sind alle Modelle mit modernsten Benzinern und Dieselmotoren erhältlich inklusive Start Stopp Automatik und Bremsenergierückgewinnung Rekuperation Škoda ist der einzige Automobilhersteller der in Tschechien nicht nur Fahrzeuge und Komponenten produziert sondern auch entwickelt Dazu

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/investition-fuer-die-umwelt-69951/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Hamburg und Berlin :: DMM Der Mobilitätsmanager
    ab etwa 14 Uhr bis in den späten Abend und am Samstag ab 10 Uhr bis in den Spätnachmittag Am Sonntag ist der Verkehrsstrom ab 13 Uhr bis in die Abendstunden am größten es ist jedoch weiterhin der bessere Reisetag Wer auf Grund fester Buchungen an bestimmten Tagen fahren muss sollte zumindest überlegen die Abfahrtszeit in die Nacht zu verlegen Ansonsten rät der Club generell die Wochenenden zu meiden Günstige Reisetage sind erfahrungsgemäß dienstags und mittwochs Um Staus wirkungsvoll zu reduzieren appelliert der Club an alle Verkehrsteilnehmer das Rechtsfahrgebot zu beachten und das Reißverschlussverfahrens korrekt anzuwenden S trecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko Großräume Rhein Ruhr Rhein Main Hamburg Berlin Dresden München und Stuttgart A1 Hamburg Bremen Dortmund Köln beide Richtungen A2 Berlin Hannover Dortmund beide Richtungen A3 Köln Frankfurt Würzburg Nürnberg Passau beide Richtungen A4 Köln Aachen beide Richtungen A4 Dresden Erfurt Kirchheimer Dreieck A5 Kassel Frankfurt Karlsruhe Basel beide Richtungen A6 Kaiserslautern Mannheim Heilbronn Nürnberg beide Richtungen A7 Füssen Reutte Ulm Würzburg Kassel Hannover Hamburg Flensburg beide Richtungen A8 Salzburg München Stuttgart Karlsruhe beide Richtungen A9 Berlin Nürnberg München beide Richtungen A10 Berliner Ring A11 Berliner Ring Dreieck Uckermark Stettin A14 Dresden Leipzig Magdeburg A19 Dreieck Wittstock Rostock A24 Berlin Dreieck Wittstock A40 Duisburg Essen A45 Dortmund Gießen A61 Mönchengladbach Koblenz Ludwigshafen A93 Rosenheim Kiefersfelden beide Richtungen A95 München Garmisch Partenkirchen A96 München Lindau A99 Umfahrung München Strecken mit teils umfangreichen Baustellen A1 Saarbrücken Hamburg Lübeck A2 Oberhausen Hannover Berliner Ring A3 Oberhausen Köln Frankfurt Würzburg Nürnberg Passau A4 Heerlen Aachen Köln Olpe Erfurt Chemnitz Dresden Görlitz A6 Saarbrücken Kaiserslautern Mannheim Heilbronn Nürnberg A7 Flensburg Hamburg Kassel Würzburg Ulm Füssen Reutte A8 Luxemburg Neunkirchen Karlsruhe Stuttgart München Salzburg A9 München Nürnberg Halle Leipzig Berlin A10 Berliner RingA12 Berliner Ring Frankfurt Oder A13 Schönfelder Kreuz Dresden A14 Magdeburg Halle

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/erhoehtes-verkehrsaufkommen-in-hamburg-und-berlin-69956/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Männer punkten mehr als Frauen :: DMM Der Mobilitätsmanager
    sind allerdings die einzige Altersgruppe in der der Anteil an Punktesündern im Vergleich zum Vorjahr zugenommen hat 3 1 vs 3 2 Punktesünder Porsche Fahrer sind Punktesünder 10 3 der Sportwagenbesitzer sind im Register des KBA gelistet Auf Platz zwei folgen Jaguar Besitzer 8 4 Laut Automarkenstudie sind beide Marken typische Männerfahrzeuge Das typische Frauenauto Mini folgt mit einem Punktesünderanteil von 7 2 auf dem dritten Rang Die wenigsten Punkte haben Fahrer der Marken Suzuki 4 3 Lancia 4 8 und Daewoo 4 8 In Mecklenburg Vorpommern ist der Anteil der Punktesünder am höchsten 7 11 Kunden aus dem Saarland 4 86 haben 32 seltener Punkte auf dem Konto in Flensburg Verkehrssünderhochburg nach Zulassungsbezirken ist der Kreis Rostock Land in Mecklenburg Vorpommern mit einem Anteil von 10 80 84 mehr als im deutschen Durchschnitt 5 86 Auf den Rängen zwei und drei folgen zwei Bezirke aus demselben Bundesland der Landkreis Ludwigslust Parchim mit 10 36 und Stadt Ludwigslust mit 10 14 In Sangerhausen Thüringen gibt es die wenigsten Punktesünder 2 59 Mit steigender Fahrleistung pro Jahr wächst auch der Anteil an Punktesündern Während unter Fahrern die maximal 3 000 Kilometer im Jahr zurücklegen nur vier Punkte auf dem Konto haben

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/maenner-punkten-mehr-als-frauen-69864/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sprit ist in Deutschland am teuersten? :: DMM Der Mobilitätsmanager
    an kann dieses Gerücht so nicht gelten Mit durchschnittlich 1 485 Euro pro Liter Eurosuper befindet sich Deutschland zwar im oberen Mittelfeld muss sich allerdings preislich vielen Ländern geschlagen geben Mit 1 638 Euro pro Liter rangieren die Niederlande an der Spitze der Kostentabelle Auch in Italien und Dänemark muss mehr gelöhnt werden 1 616 Euro beziehungsweise 1 614 Euro In Deutschland liegt der Preis bei 1 559 Euro Günstiger geht es natürlich immer und so stehen am Ende der Tabelle Polen und Ungarn mit unschlagbaren 1 177 und 1 169 Euro Wie viel Steuern bezahlen die Europäer auf ihr Benzin Auch in diesem Punkt denken die Bundesbürger dass sie im Gegensatz zu anderen Ländern übervorteilt werden Betrachtet man allerdings die Steuern pro Liter Benzin so liegt Deutschland mit 0 89 Cent pro Liter auch hier nur an Platz neun Großbritannien rangiert mit 1 074 Euro weit vorne Insgesamt entfallen im Königreich auf den Liter Eurobenzin insgesamt 66 57 Steuern In Deutschland liegt der Wert mit 60 04 Prozent niedriger Auch die Niederlande liegen mit 1 58 Euro Steuern 64 61 mit am höchsten Am unteren Ende der Tabelle befinden sich zum Beispiel Estland 0 62 Euro Steuern pro Liter und 52 19 vom Gesamtpreis und Bulgarien Hier werden nur 0 56 Euro Steuern fällig was nicht einmal die Hälfte des Benzinpreises ausmacht 47 73 Wie setzen sich die Steuern in Deutschland zusammen Nur wenige der fast 15 Millionen Autofahrer in Deutschland Quelle statista weiß wie sich der Benzinpreis zusammensetzt Rund 60 des Gesamtpreises entfallen auf verschiedene Abgaben die der Staat erhebt Hierzu zählen die Mehrwert Öko und Energiesteuer sowie eine Abgabe zur Erdölbevorratung Rund 35 machen die generellen Produktkosten aus und lediglich fünf die Gewinnmarge die die Tankstellen aufschlagen Quelle Aral Gefühlt liegt der Preis für den Liter Benzin

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/sprit-ist-in-deutschland-am-teuersten-69874/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Weltpremiere für den Fiat 500 :: DMM Der Mobilitätsmanager
    den Weg in die Zukunft ohne die historischen Wurzeln des großartigen kleinen Autos zu vergessen Auch der neue 500 ist eindeutig ein Cinquecento immer noch eine Designikone jetzt sogar noch attraktiver Die Abmessungen sind identisch geblieben aber die Technologie hat einen Schritt nach vorne gemacht Dies betrifft vor allem die noch umweltfreundlicheren Motoren und die deutlich erweiterte Palette der Individualisierungen Beide Karosserieversionen die Limousine 500 und das Cabriolet 500C werden in drei Ausstattungsvarianten angeboten Schon in der Basisausstattung POP sind unter anderem sieben Airbags Tagfahrlicht in LED Technik sowie das Multimediasystem Uconnect mit Fünf Zoll Bildschirm sechs Lautsprechern Anschlüssen für externe Musikspeicher oder Smartphones AUX IN USB und Multifunktionstasten am Lenkrad serienmäßig an Bord Im Ausstattungslevel POP STAR werden zusätzlich eine Klimaanlage verchromte Außenspiegelblenden sowie eine Chromleiste auf der Motorhaube angeboten Die Topausstattung LOUNGE bringt noch ausgefallenere Details mit darunter ein Panorama Glasdach 15 Zoll Leichtmetallräder Kühlergrill mit Chromdetails Lederlenkrad mit Multifunktionstasten sowie eine Variante des Multimediasystems Uconnect die mittels eines Fünf Zoll Touchscreens gesteuert werden kann und Bluetooth fähig ist Auf diese Weise können zum Beispiel Smartphones drahtlos integriert werden und lassen sich viele Applikationen über das bordeigene Multimediasystem nutzen Die Motorenpalette besteht zum Markstart aus dem Zweizylinder Benziner TwinAir in zwei Leistungsstufen 63 kW 85 PS oder 77 kW 105 PS und dem Vierzylinder Benziner 1 2 8V mit 51 kW 69 PS Leistung Der CO2 Wert beträgt je nach Leistungsvariante nur 90 beziehungsweise 99 Gramm pro Kilometer Fahrt Die Eco Konfiguration des 1 2 Liter Benziner sowie der in Zukunft zusätzlich erhältliche Turbodiesel 1 3 16V MultiJet 70 kW 95 PS werden voraussichtlich ab Ende 2015 angeboten die ebenfalls hervorragende Verbrauchswerte aufweist Beide Motoren glänzen mit einem CO2 Wert von unter 100 g km So emittiert der Benziner 99 g km und der 1 3 16V MultiJet

    Original URL path: http://www.newfleet.de/news/artikel/lesen/2015/07/weltpremiere-fuer-den-fiat-500-69818/ (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •