archive-de.com » DE » N » NEUSTADTWERKE.DE

Total: 564

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • NeuStadtWerke | Struktur- und technische Daten
    Länge des Gasleitungsnetzes im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Neustadt a d Aisch pdf 51 KB Haben Sie Fragen zum Erschließungsgebiet wenden Sie sich bitte an Klaus Stöhr Tel 0 91 61 7 85 2 11 13 Fax 0 91 61 7

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/struktur-und-technische-daten2.html?art=print (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • NeuStadtWerke | Messstellenbetreiber Vertrag
    beim Netzbetreiber Messstellenbetreiber Vertrag pdf 139 KB Anlage 1a Technische Mindestanforderungen Strom pdf 66 KB Anlage 1b Technische Mindestanforderungen Gas pdf 48 KB Anlage 2 Datenaustausch pdf 202 KB Anlage 3 Geschäftsprozesse pdf 269 KB Anlage 4 Kontaktdaten Ansprechpartner pdf 55 KB Anlage 5a Freigabe v Messeinrichtungen Strom pdf 34 KB Anlage 5b Freigabe v Messeinrichtungen Gas pdf 34 KB Allgemeine Erläuterungen der Gasabrechnung nach DVGW Arbeitsblatt G 685 pdf

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/messwesen2.html?art=print (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Ansprechpartner
    de Roland Schweigert Tel 0 91 61 7 85 133 Fax 0 91 61 7 85 333 Mobil 0 15 20 9 33 84 92 E Mail schweigert neustadtwerke de AUFTRAGSWESEN Anja Heinlein Tel 0 91 61 7 85 114 Fax 0 91 61 7 85 314 E Mail heinlein neustadtwerke de VERTRÄGE ABWICKLUNG ABRECHNUNG Martina Meyer Tel 0 91 61 7 85 121 Fax 0 91 61 7 85 321 E Mail meyer neustadtwerke de Uwe Leibold Tel 0 91 61 7 85 1 19 Fax 0 91 61 7 85 3 19 Mobil 0 15 20 9 33 84 84 E Mail uwe leibold neustadtwerke de FAHRPLÄNE NETZNUTZUNG Uwe Leibold Tel 0 91 61 7 85 1 19 Fax 0 91 61 7 85 3 19 Mobil 0 15 20 9 33 84 84 E Mail uwe leibold neustadtwerke de Klaus Stöhr Prokurist Tel 0 91 61 7 85 113 Fax 0 91 61 7 85 313 Mobil 0 15 20 9 33 85 01 E Mail stoehr neustadtwerke de LIEFERANTENWECHSEL STAMMDATENÄNDERUNG BESTANDSLISTEN Uwe Leibold Tel 0 91 61 7 85 1 19 Fax 0 91 61 7 85 3 19 Mobil 0 15 20 9 33 84

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/ansprechpartner4.html?art=print (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Contracting
    liefert z B Wärme Strom Licht oder Dampf und mietet dazu meist den Heizungskeller oder einen Teil des Firmengeländes zwecks Einrichtung eines Kraftwerkes seines Kunden an er schließt Verträge mit Brennstofflieferanten wickelt die technische Versorgung ab und verkauft Überschüsse bei Wärme oder Strom an andere Kunden Der große Vorteil dieses Energieversorgungskonzeptes für Geldbeutel und Umwelt Der Kunde muss in die neue Energieversorgung nichts investieren er zahlt nur für die bezogene

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/contracting2.html?art=print (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Energiespartipps
    hebt Spareffekt auf Berlin 23 Oktober 2009 Die Sommerzeit bringt keine spürbaren Energieeinspareffekte Die Energiewirtschaft kann seit Jahren keine Sparwirkung durch den Dreh an der Uhr erkennen Das stellt der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft BDEW Berlin zur Umstellung von Sommer auf Winterzeit am kommenden Sonntag fest Die gesamtdeutsche Einführung der Sommerzeit 1980 habe darauf abgezielt das Tageslicht besser zu nutzen um so Energie zu sparen Dies sei jedoch nicht der Fall So wird nach Angaben des BDEW durch die längere Helligkeit zwar beispielsweise elektrisches Licht gespart dafür morgens aber mehr geheizt Durch das veränderte Freizeitverhalten an den hellen Sommerabenden könne sogar mehr Energie verbraucht werden Laut BDEW liegt der Anteil des Lichts am Stromverbrauch der Haushalte bei durchschnittlich acht Prozent am gesamten Energieverbrauch sogar nur bei zwei Prozent Da Energiesparlampen immer weiter verbreitet seien sinke der ohnehin geringe Lichtspareffekt weiter Im Gegensatz zur Zeitumstellung bieten moderne Haushaltsgeräte und ihr effizienter Einsatz ein erhebliches Sparpotenzial Fast alle Energieunternehmen bieten inzwischen als Service Energieberatungsstellen an Dort geben sie den Kunden Tipps zum effizienten Umgang mit Energie so der Branchenverband Außerdem umfasse die Energieberatung auch Informationen über Förderprogramme und Investitionszuschüsse beispielsweise zur Heizungs und Wohnungsmodernisierung 2009 hat die Sommerzeit am 29 März

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/energiespartipps/tippid/90.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Energiespartipps
    der NEUSTADT WERKE geworben Die Kunden die sich bereits für einen Vertragsabschluss mit den NEUSTADTWERKEn entschieden haben werden mit den günstigeren FRANKEN Produkten im Strom bzw den BASIS Produkten im Gas beliefert D h der Preisvergleich stimmt in diesem Fall nicht Besondere Vorsicht ist außerdem beim Kauf von Strom und Gaspaketen mit Vorauskasse oder Kaution geboten denn im Fall einer Insolvenz des Energieversorgers ist das im Voraus bezahlte oder hinterlegte

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/energiespartipps/tippid/88.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Energiespartipps
    Auswertung von Lastflussprotokollen aller Netzbetreiber sowie die Entwicklungen der Speicherfüllstände in der fraglichen Zeit zeigten dass die Stresssituation im Januar ohne Probleme für die Verbraucher gelöst werden konnte Netz und Speicherbetreiber sowie Gashändler hätten hierzu erhebliche Anstrengungen unternommen Über die Sicherung der Versorgung im Land hinaus konnte sogar den von der Krise besonders betroffenen südosteuropäischen Staaten unter die Arme gegriffen werden Laut der Studie der Bundesnetzagentur wurde dies durch eine

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/energiespartipps/tippid/89.html?art=print (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NeuStadtWerke | Aktuelles
    Wasserhärtebereiche in drei Härtegrade ein Härtebereich weich weniger als 1 5 Millimol Calciumcarbonat je Liter entspricht 8 4 dH Härtebereich mittel 1 5 bis 2 5 Millimol Calciumcarbonat je Liter entspricht 8 4 bis 14 dH Härtebereich hart mehr als 2 5 Millimol Calciumcarbonat je Liter entspricht mehr als 14 dH Die Wasserhärte ist ein Sammelbegriff für die Menge an Mineralien im Wasser Enthält Trinkwasser viele Mineralstoffe spricht man von hartem Wasser Wasser ist ein hervorragendes Lösungs und Transportmittel In der Natur fließt Wasser über Steine Schotter und durch den Untergrund Dabei nimmt es wertvolle Mineralien auf wie Magnesium oder Kalzium beispielsweise als Calciumkarbonat besser bekannt als Kalk Je mehr Kalk ein Wasser aufnimmt desto härter wird es Probleme können mit kalkhaltigem Wasser in den Hausinstallationen auftreten Zu viel Kalk im Wasser stört dort wo es mit alkalischen Stoffen wie Seifen in Kontakt kommt oder wenn es erhitzt verdampft oder verdunstet wird Dann fällt Kalk aus und bildet Kalkstein Oft betrifft dies Wasserkocher Waschmaschinen Brauseköpfe und Warmwasser führende Leitungen Dies bedeutet dass die Haushaltsgeräte entsprechend gewartet und die Waschmitteldosierung der Wasserhärte angepasst werden muss Ablagerungen können durch Säuren z B Essig oder Zitronensäure wieder aufgelöst werden Die NEUSTADT WERKE weisen

    Original URL path: http://www.neustadtwerke.de/aktuelles/newsid/247.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •