archive-de.com » DE » N » NEPALMED.DE

Total: 44

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Partner - Nepalmed e.V.
    Nepal Home Verein über uns Transparenz Aufnahmeantrag Jahresberichte Sponsoren Partner Termine Aktuelles Gesundheit Studien Projekte Spenden Kontakt Impressum Hier finden Sie eine Übersicht unserer Premium Partner Diamir Erlebnisreisen 2011 2016

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Verein-Partner.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Kathm. Model Hospital - Nepalmed e.V.
    Akupunktur ursprünglich nicht zu den einheimischen nepalischen Heilmethoden zählt wurde diese therapeutische Methode der traditionellen Chinesischen Medizin vor über 5 Jahrzehnten in Nepal eingeführt Die nepalische Nicht regierungsorganisation phect Nepal glaubt an das heilende Potential aller Systeme und versucht verschiedene Methoden miteinander zu verbinden So werden sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich des Kathmandu Model Hospitals Akupunktur und Akupressur zur Heilung eingesetzt Bedeutung des Kathmandu Model Hospitals Das kommunal organisierte Kathmandu Model Hospital soll der lokalen Bevölkerung Zugang zu modernen medizinischen Diensten zu niedrigen Preisen ermöglichen Dabei ist das Krankenhaus mit seinen medizinischen Diensten fest in die Gesundheitsversorgung der Gemeinde eingebunden und ermöglicht die Ausbildung von einheimischem medizinischem Personal und die medizinische Aufklärung und Schulung der Patienten vor Ort Zukunftspläne Zusammenarbeit In naher Zukunft plant das Kathmandu Model Hospital den Aufbau eines akademischen Lehrkrankenhauses in der Gemeinde Kirtipur Entsprechend unserer Möglichkeiten und der Bedürfnisse des Kathmandu Model Hospital konzentrieren wir uns auf die Vermittlung medizinischer Fachkräfte und auf die Neuanschaffung und Wartung medizinischer Geräte Besonders dringend benötigt werden Geräte zum Aufbau einer Intensivstation wie etwa Beatmungsgeräte Defibrillatoren Tuben Schläuche sowie Instrumente zum endoskopischen Operieren Arzneimittel spenden wir grundsätzlich nicht nur entsprechend der WHO Liste der notwendigen Mittel Wer Nepalmed dies bezüglich dennoch unterstützen möchte informiert sich bitte unter dem Internet Link www difaem de Vielen Dank Bitte sammeln Sie nicht einzelne Packungen Einzig sinnvoll sind Zäpfchen und Saft bzw Tropfen von Analgetika und Antiemetika in Dosierungen für Kinder Außenposten des Kathmandu Model Hospitals Das Kathmandu Model Hospital betreibt verschiedene Außenposten um auch Teilen der ländlichen Bevölkerung eine medizinische Grundversorgung zukommen zu lassen Im Jahr 1994 unternahmen einige Mitglieder von Nepalmed eine Besuchsreise zum Außen posten des Kathmandu Model Hospitals in der Siedlung Wasbang im Distrikt Chitwan Zwei Tagesmärsche von der großen Überlandstraße Kathmandu Terrai hoch in den Bergen

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Kathmandu.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tilganga Eye Hospital - Nepalmed e.V.
    Tilganga Eye Hospital Amppipal Hospital Dolakha Hospital Kirtipur Hospital Projektforum Nützliches Famulatur Berichte Spenden Kontakt Impressum Tilganga Eye Hospital Das moderne Tilganga Eye Hospital Eingebettet im Grünen der Stadt das Tilganga Eye Hospital Alle Informationen über unser Partnerkrankenhaus Tilganga Eye

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Tilganga.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Amppipal Hospital - Nepalmed e.V.
    Zahngesundheit Mittelfranken e V wurden eine komplett neue Zahnbehandlungseinheit ein Zahnröntgengerät und ein Kapselmischgerät für Zahnfüllungen angeschafft und in Betrieb genommen sowie parallel eine zahnmedizinische Schulung eines lokalen Mitarbeiters veranlasst Des weiteren wurden bis zum heutigen Tag gespendet ein Diathermiegerät der Fa ERBE ein Adenotomieinstrumentarium sowie eine komplette Prokto Rektoskopieeinheit der Fa Karl Storz ein Lumitec Infrarotkoagulator zwei Patientenwärmegeräte sowie diverse Instrumente von Aesculap Martin KaWeMed Darüberhinaus wurden die Holzteile der Krankenhausbauten ausgebessert und mit frischer Farbe gestrichen sowie sämtliche Toiletten erneuert Die Feuerstelle in der Wäscherei wurde repariert und ein neuer Rauchabzug installiert Die Decke im Haupt OP wurde modernisiert und eine Mülldeponie für nicht brennbare Abfälle in der Nähe des Krankenhauses errichtet Aufgrund der unzuverlässigen Stromlieferung über das externe Netz wurde für die wichtigsten Teile des Hospitals OP Kreißsaal Schwesterndienstzimmer Wachstation und Notaufnahme ein Batteriebanksystem installiert dass eine lückenlose kontinuierliche Stromzufuhr gewährleistet Gleichzeitig wurde durch die Spendengelder mehreren Mitarbeitern des Krankenhauses ein Training ermöglicht 2 OP Kräfte 1 Physio therapeut 3 Hebammen und das Hospital Management Training des Verwalters wurde ebenso finanziell unterstützt Ein Photokopier gerät eine Haematokrit Mikrozentrifuge 2 größere Autoklaven diverse Instrumente und Implantate ein OP Tisch ein Entbindungsbett ein Anästhesiewagen sowie weitere medizinische Ausrüstungsgegenstände konnten angeschafft werden sowie die Reparatur von Generator und Ultraschallgerät ermöglicht werden Für die Patientenbetten wurden neue wärmere Bettdecken nebst Bezügen gekauft ferner ein Trinkwasseraufbereitungsgerät für die Station und ein Gasgeyser für den Waschraum im OP organisiert Das für die Errichtung eines neuen Mehrzweckgebäudes notwendige Grundstück konnte im Jahr 2007 erworben werden die Bauarbeiten darauf sind bereits abgeschlossen Ein moderner Inkubator und eine Phototherapieeinheit für Neugeborene konnten weiterhin angeschafft werden Aktuell erfolgt der Umbau des OP Traktes und des Kreißsaales welchen Nepalmed mit Geld in Höhe von 40 000 00 Euro mitfinanziert Oktober 2010 Hier ein kurzer Überblick der Historie des Krankenhauses als PDF Dokument Liste notwendiger Dinge Vordringlich ist die Verbesserung des veralteten und durch langen Gebrauch abgenutzten Instrumentariums z B die Erneuerung chirurgischer Basisinstrumente wie Nadelhalter oder Präparierscheren aber auch Uterusklemmen und neue OP Lampen Eine Neustrukturierung der lokalen Apotheke sowie das Anlegen eines mindestens 3 monatigen Vorrates an Medikamenten ist ebenso nötig Dringend sind der Ersatz eines OP Tisches ebenso auch der Bau und die Einrichtung einer postoperativen Aufwachstation einschließlich der erforderlichen Ausrüstung Nach Fertigstellung des Mehrzweckgebäudes wird ein Geldschrank ein Fernsehgerät und Mobiliar gesucht darüberhinaus ein Laptop für die Verwaltung und ein Personal Computer für die Bibliothek Wünschenswert wäre die Anschaffung von Instrumentarium Implantaten und entsprechend eine leistungsfähige Bohrmaschine für Verriegelungsnagelungen von Unter und Oberschenkelbrüchen Weiteren Mitarbeitern soll ein Training ermöglicht werden z B für biomedizinische Technik und EDV Schulung Aktuelle Wunschliste nötiger Dinge als PDF Dokument Gesuchtes Personal Nepalmed sucht für das Amppipal Hospital Physiotherapeuten für einen Zeitraum von 2 Wochen um die Mitarbeiter vor Ort zu trainieren Des weiteren sucht Nepalmed Zahnärzte für die regelmäßig stattfindenden Dental Camps zahnmedizinische Behandlungseinsätze in der Zeitspanne von Ende September bis Anfang Juni eines jeden Jahres unser Zielwert wären 3 bis 4 Dental Camps pro Jahr zu organisieren Die

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Amppipal.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Dolakha Hospital - Nepalmed e.V.
    ist Ausgangspunkt für Wanderungen zur Bergkette Rolwaling Himal und dem Berg Gauri Shankar Außenansicht des Krankenhauses Krankenwagen des Gauri Shankar Hospitals Derzeitige Betrieb des Krankenhauses Das Gauri Shankar Hospital Dolakha arbeitet seit dem Jahre 2003 mit der Unterstützung des Kathmandu Model Hospital KMH Derzeit werden Ärzte des KMH nach dem Rotationsprinzip nach Dolakha zur Arbeit geschickt Ausserdem organisiert das KMH in regelmäßigen Abständen sogenannte medical camps temporäre medizinische Versorgungsfeldlager vor Ort z B ein Bauchchirurgie Camp Die Ausstattung des Krankenhauses in Dolakha ist spartanisch Es gibt eine chirurgische Station mit wenigen Betten eine Apotheke und nur einige kleine Behandlungsräume Es werden das komplette Spektrum allgemeinmedizinischer Erkrankungen behandelt Tuberkulose Bronchitis Asthma Durchfall Cholera Gastritis Arthritis Katarakt Vitaminmangel Influenza Ulcera AIDS Harnwegsinfekte Leberzirrhose Struma Krebs palliativ und kleinere chirurgische Eingriffe vorgenommen Unterstützung durch Nepalmed Seit 2015 erfolgt keine Unterstützung mehr durch Nepalmed Das Kathmandu Model Hospitals hat sich 2014 aus dem Betrieb zurückgezogen Der aktuelle Status des Krankenhauses ist unklar Unterkunft vor Ort Eine Unterbringung vor Ort ist in der Dolakha Lodge in Dolakhabazar möglich Für Reservierungsanfragen bitte Kontakt aufnehmen unter folgenden Telefonnummer 20380 Anreise Die Anreise nach Dolakha erfolgt mit einem Express Bus von Kathmandu oder alternativ bis Charikot der Preis

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Dolakha.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kirtipur Hospital - Nepalmed e.V.
    früheren Bedeutung des Ortes zeugen Besuch von Nepalmed Mitgliedern im Kirtipur Hospital Das Absauggerät des Krankenhauses Derzeitige Betrieb des Krankenhauses Das Kirtipur Hospital arbeitet seit dem Jahre 2000 mit der Unterstützung des Kathmandu Model Hospital KMH Ursprünglich bestand in Kirtipur nur eine Zahnbehandlungsabteilung Heute werden Ärzte des KMH nach dem Rotationsprinzip nach Kirtipur geschickt Auf dem Gelände entsteht derzeit ein neues Gebäude für die Errichtung eines 300 Betten Lehrkrankenhauses Geplant sind zudem Gebäude für die Medizinausbildung Die Ausstattung des Krankenhauses ist relativ einfach Es gibt eine gemischte internistisch chirurgisch gynäkologische Station mit einigen Betten eine Apotheke und nur wenige Behandlungsräume Es werden das komplette Spektrum allgemeinmedizinischer Erkrankungen behandelt Tuberkulose Bronchitis Asthma Durchfall Cholera Gastritis Arthritis Katarakt Vitaminmangel Influenza Ulcera AIDS Harnwegsinfekte Leberzirrhose Struma Krebs palliativ und kleinere chirurgische Eingriffe vorgenommen Unterstützung durch Nepalmed Nepalmed unterstützt das Kirtipur Hospital durch die Organisation von medizinischen Geräten und Instrumenten sowie durch die Vermittlung von Studenten zur Arbeit im Krankenhaus vor Ort Aus logistischer Sicht können zur Zeit nur maximal 2 Studenten zur gleichen Zeit vor Ort tätig werden Unterkunft vor Ort Eine Unterbringung ist aufgrund der Nähe zur Hauptstadt in Kathmandu selbst am sinnvollsten und einfachsten Dort stehen eine Vielzahl an Beherbergungsstätten zur

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Kirtipur.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Projektforum - Nepalmed e.V.
    Da der Verein Nepalmed seit geraumer Zeit von Anfragen bezüglich einer Famulatur in einer unseren nepalesischen Krankenhäusern überflutet wird und es aus zeitlicher Sicht schier unmöglich ist auf jede einzelne Anfrage zu antworten bieten wir hier ein interessantes Forum welches uns viel Arbeit und Zeit erspart Oftmals werden ein und die selben Fragen zu einem möglichen Einsatz vor Ort gestellt Deshalb bitten wir sie unser Forum aktiv zu nutzen und

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Forum.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Nützliches - Nepalmed e.V.
    an jeder Ecke Diese sind oftmals sehr schmackhaft zubereitet und unbedingt empfehlswert zum probieren Es empfiehlt sich dort zu essen wo die Speisen frisch zubereitet werden und dort zu tafeln wo viele Einheimische selbst essen gehen Des weiteren sollte man darauf achten keine rohen Salate Obst und Gemüse zu verzehren bzw schälen oder kochen sie diese Lebensmittel vor dem Verzehr Wasser sollte unbedingt abgekocht werden oder mit Romin Keimfrei 5 Tropfen auf zwei Liter oder Micropur behandelt werden auch das Zahnputzwasser bevor dieses getrunken wird Die beiden Mittel sind in jedem gut ausgestatteten Reisegeschäft oder der Apotheke erhältlich Die überall erhältlichen Plastikwasserflaschen stellen ein erhebliches Umweltproblem dar da diese oftmals in der Natur als Abfall landen Bitte achten sie auf den Erhalt der Umwelt Impfungen Nepalmed empfiehlt die Auffrischung von Tetanus und anderen öffentlich empfohlenen Impfungen wie Diphtherie Keuchhusten und Polio Wichtig sind weiterhin Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Typhus Injektion Eine Impfung gegen Tollwut sollte in Erwägung gezogen werden da die Erkrankung zu 100 tödlich verläuft Im Nachbarland Indien gibt es 2 Millionen Fälle pro Jahr Der dort verwendete Impfstoff birgt neben verunreinigten Nadeln auch zu 25 die Gefahr von Neurokomplikation Bitte denken sie also vor Reiseantritt auch an eine Impfung gegen Tollwut Eine Malariaprophylaxe wird bei Reisen ins Terai feuchte fruchtbare Tiefebene südlich des Himalaya Gebirges in Nepal Indien Bhutan und nach Indien laut WHO 2004 nicht mehr empfohlen Eine Notfalltherapie mit dem Medikament Mefloquin Wirkstoff Lariam bei 3 der Personen kann es zu Halluzinationen als Nebenwirkung kommen deshalb bitte vorher eine Tablette testen 1 Packung beinhaltet 8 Tabletten und kostet derzeit cirka 53 00 Euro Stand Oktober 2010 oder alternativ mit dem Medikament Malarone sollte überdacht werden Es gilt die allgemeine Malaria 7 Tage Regel wenn die Reisedauer in ein Gefährdungsgebiet nur 7 Tage dauert

    Original URL path: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Nuetzliches.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •