archive-de.com » DE » N » NDB-AURICH.DE

Total: 109

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressebericht vom 26. September 2008 (Ostfriesische Nachrichten) zum 85. Bühnenjubiläum des Niederdeutschen Theaters Aurich
    wollten damit unsere enge Verbundenheit zu Aurich unterstreichen sagte Herma Janssen Als wir es uns vom Bürgermeister abgesegnet lassen haben war der auch sofort damit einverstanden Passend zur aufgefrischten Optik ist die vereinseigene Internetseite www ndb aurich de generalüberholt worden Im Vergleich zu früher wirkt sie nun wesentlich übersichtlicher und hat ebenfalls einige Neuerungen zu bieten So kann man sich zum Beispiel in ein Gästebuch eintragen und für aktuelle Informationen einen regelmäßigen Newsletter beziehen Darüber hinaus gibt es ein neues Outfit bestehend aus weißen Hemden auf denen das neue Logo aufgestickt ist Dies heißt allerdings nicht dass die traditionelle schwarz blaue Tracht komplett in die Mottenkiste verbannt werden soll Ich ziehe die eigentlich sowieso viel lieber an Jüngere Leute werden dagegen vermutlich eher die neuen weißen Hemden bevorzugen erklärte der stellvertretende Bühnenleiter Johann Mühlenbrock Das darf sich jeder und jede so aussuchen wie er oder sie mag Der Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne soll zukünftig auch bei der Auswahl der Stücke berücksichtigt werden Die neue Optik macht laut Herma Janssen allein schon deswegen Sinn weil sich die Bühne inhaltlich in den vergangenen Jahren ohnehin bereits längst dem Zeitgeist angepasst habe indem man verstärkt auf Boulevard Stücke gesetzt habe Die Zuschauerzahlen würden das absolut rechtfertigen In den letzten zwei bis drei Jahren sei hier eine kontinuierliche Steigerung zu verzeichnen Nichtsdestotrotz würden ebenso regelmäßig ernste Stücke das nächste wird voraussichtlich 2010 aufgeführt werden sowie altbewährte Klassiker auf dem Programm stehen Einen solchen alten Klassiker hat sich das Ensemble jetzt auch für sein Jubiläumsjahr ausgewählt Pension Schöller das am 31 Oktober im Ostfrieslandhaus uraufgeführt wird hat bereits auf zahlreichen deutschen Bühnen mit hochkarätigen Darstellern von Willy Millowitsch bis hin zu Günther Pfitzmann große Erfolge gefeiert Neben einer aufwendigen Kostümierung und ständig wechselnden Bühnenbildern sieht die Inszenierung nicht weniger als vierzehn Darsteller vor Um

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/on2008-09-26.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Pressebericht vom 26. September 2008 (Ostfriesen Zeitung) zum 85. Bühnenjubiläum des Niederdeutschen Theaters Aurich
    neues Logo VON GÜNTHER NIET AURICH Die Niederdeutsche Bühne Aurich hat sich zwar nicht neu erfunden aber es gibt Veränderungen zu Beginn der neuen Spielsaison Die Spöldeel heißt jetzt Niederdeutsches Theater Aurich und hat sich ein neues Logo zugelegt Wir wollen uns dadurch in der Außendarstellung stärker dem heutigen Zeitgeist anpassen sagte Bühnenleiterin Herma Janssen Man wolle junges Publikum gewinnen und Nachwuchs werben Dafür sei es notwendig ein paar alte Zöpfe abzuschneiden Dazu gehört auch die alte Tracht der Mitglieder allmählich verschwinden zu lassen und bei offiziellen Veranstaltungen und Anlässen im weißen Hemd mit dem neue Logo auf der Brust aufzutreten Wer will darf natürlich auch die alte Tracht weiter tragen betonte die Bühnenchefin Doch vor allem jüngere Schauspieler wie Michael Niendieker sind für die alten Klamotten nicht mehr so zu begeistern Das neue Firmenzeichen habe Nicolaus Hippen entworfen berichtete die Vorsitzende Es handelt sich dabei um eine stilisierte Ausgabe des Aurich Logos in Kombination mit der Teilansicht eines Bühnenvorhangs Der Bezug zur Auricher Inschrift sei gewollt und sorge für einen hohen Wiedererkennungswert betonte Janssen Bei den Theaterstücken sei ein Trend zum guten Boulevardtheater zu erkennen sagte Herma Janssen Doch die klassischen Stücke blieben auch weiterhin im Programm der Auricher Bühne Ernste und nachdenkliche Themen gehören ebenfalls zum Repertoire der Auricher Theaterleute Nächstes Jahr ist ein derartiges Stück wieder geplant Trotz vieler Neuerungen am Plattdeutschen wird nicht gerüttelt Für die Jubiläumsauf führung konnte mit Rudolf Plent aus Oldenburg wieder ein Profi Regisseur engagiert werden Am 31 Oktober ist im Ostfrieslandhaus Premiere für den Klassiker Pension Schöller von Carl Laufs und Wilhelm Jakoby weiter nach unten Termine Aufführungen sind am 31 Oktober sowie am 3 5 7 9 12 und 14 November im Ostfrieslandhaus in Aurich Beginn ist jeweils um 20 Uhr am 9 November allerdings schon um 16 Uhr In

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/oz2008-09-26.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht vom 23. September 08 (Emder Zeitung) zum 85. Geburtstag des Niederdeutschen Theaters Aurich
    85 Geburtstag und will sich verändern Aus der Niederdeutschen Bühne Aurich wurde das Niederdeutsche Theater Aurich teilt Bühnenleiterin Herma Janssen mit Wir haben auch ein neues Logo und eine neue Internetpräsenz www ndt aurich de Für die neue Aufführung sei es gelungen den bekannten Profiregisseur Rudolf Plent aus Oldenburg zu gewinnen Aufgeführt wird der Klassiker Pension Schöller von Carl Laufs und Wilhelm Jakoby für das Niederdeutsche Theater als Dreiakter eingerichtet und bearbeitet von Rudolf Plent Zum Inhalt Der Großgrundbesitzer Philipp Klapproth möchte an seinem Stammtisch mit einem verrückten Erlebnis brillieren Er hat die Idee bei einer Soiree in einer Irrenanstalt dabei zu sein Er fährt in die Stadt zu seinem Neffen Alfred und bittet ihn ihm diesen Gefallen zu tun Als Gegenleistung will er ihm jenes Kapital leihen das Alfred zur Eröffnung eines Geschäftes braucht Alfred will ihm gern helfen kennt jedoch keine Irrenanstalt Sein Freund der Kunstmaler Ernst Kissling schlägt ihm vor seinen Onkel in die Soiree der Pension Schöller zu führen und die dortigen Gäste als Patienten auszugeben Philipp Klapproth bekommt es nun mit einem Großwildjäger einer Schriftstellerin à la Courths Mahler einem Major und dem Neffen des Pensionsdirektors der trotz eines kleinen Sprachfehlers Schauspieler werden will zu tun Es wird ihm allmählich zu bunt und er reist ab Auf seinem Gut wird die friedliche Idylle bald gestört durch das Auftauchen sämtlicher Pensionsgäste die Philipp Klapproth an den Rand des Wahnsinns treiben Die Mitwirkenden Wilhelm Arends Gertrud Heyen Heiner Alberts Hilke Peters Beate Speckmann Robert Janssen Michael Rieken Rainer Gleibs Edda Dedekind Uta Folkerts Michael Niendieker Heiko Hiller Edith Gleibs und Heike Tunder Regie Rudolf Plent Die Termine sind jeweils im Ostfrieslandhaus Aurich 31 Oktober 20 Uhr 3 5 7 November jeweils 20 Uhr 9 November 16 Uhr 12 und 14 November 20 Uhr Die Termine im Bürgerhaus

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/ez2008-09-23.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht aus der Ostfriesenzeitung vom 31. Oktober 2005 zu dem Stück "De Hexenhoff" des Niederdeutschen Theaters Aurich
    Die Sau hat ihre Ferkel gefressen ein Pferd geht ein die Hühner legen keine Eier mehr Für Haushälterin Magda Flick ist die Sache klar Hier im Haus ist alles verhext Es geht schnell zur Sache im neuen Stück der Niederdeutschen Bühne Aurich Am Freitagabend hatte De Hexenhoff ein Dreiakter von Jens Exler im Ostfrieslandhaus Premiere Für Lacher sorgte allen voran Michael Niendieker als Hofknecht Karsten Collmann Er war es auch der für die mysteriösen Ereignisse natürliche Erklärungen fand Bissig und nicht immer charmant waren seine Seitenhiebe gegenüber Magda Flick Uta Folkerts Beide mögen sich nicht sonderlich zumal sie den Knecht der Hexerei bezichtigt und ihm die Schuld an den Vorfällen gibt Sie verlangt sogar von Bauer Harms Helmut Bockelmann dass er seinen Knecht vom Hof jagt Dann ist da noch die swatte Tille Beate Speckmann die scheinbar mit magischen Kräften und vielen Wundermitteln den Menschen helfen kann Doch sie lockt vor allem der schnöde Mammon Und so sahnt sie kräftig ab als sie Bauer Harms verspricht seinen Hof von allen Hexen zu befreien Mit von der Partie sind außerdem Harms zukünftige Schwiegertochter Wiebke Siemens Silke de Boer sein Sohn Dierk Heiner Alberts und Immobilienhai Hubert Zimmermann ein Paraderolle für Werner

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/oz2005-10-31.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht vom 31. Oktober 05 (Ostfriesische Nachrichten) zu dem Stück "De Hexenhoff" des Niederdeutschen Theaters Aurich
    die Hexerei auf dem Hof in den Griff zu kriegen Darum geht es nämlich Es geschehen merkwürdige Dinge auf dem Hof Die Milch hat kein Fett mehr die Sau frisst ihre Ferkel und der Gaul lahmt Und bei all diesen Unregelmäßigkeiten sinkt natürlich der Wert des Hofes den Makler Hubert Zimmermann so gerne kaufen würde Die Magd Magda glaubt die Ursache zu kennen Es muss Hexerei im Spiel sein und sie glaubt auch zu wissen wer helfen kann de swarte Tille die offensichtlich alle Tricks der Hexen kennt und die nötigen Abwehrmaßnahmen dazu Und sie weiß Knecht Karsten ist der Bösewicht der den Hof verhext hat Und noch etwas glaubt die Magda nämlich dass der Makler Zimmermann sie ehelichen will Aber Die Männer wollen immer nur das Eine Essen Bei soviel Glauben hat das Wissen keine Chance und so nimmt das Unheil seinen Lauf Viele Verdächtigungen Anfeindungen und Vermutungen verwandeln den so beschaulichen Hof in einen Ort des Schreckens Selbst die bevorstehende Hochzeit des jungen Liebespaares scheint gefährdet Solange bis die swarte Tille den erlösenden Zaubertrank aus verschiedenen speziell ausgewählten Zutaten auf dem Tisch des Hauses anrichtet Salmiakgeist Schwefelsäure Schweinejauche Petroleum Dillessig Stecknadeln und als geschmacksabrundende Krönung einen sauren Hering Das müsste eigentlich helfen ob wird aber hier nicht verraten Willi Arends hatte als Regisseur des Stückes seine Schauspieler hervorragend eingestellt Die Auricher Bühne setzt bekanntlich weniger auf selbstgängige Schenkelklopfer sondern mehr auf schauspielerische Qualität und diesbezüglich konnten alle Akteure wieder einmal voll überzeugen Ein darüber hinausgehendes Sonderlob verdiente sich allerdings Michael Niendieker in der Rolle des Knechtes Karsten Collmann Seine trockenen Kommentare und messerscharfen Analysen des Hexenhaushaltes waren die Höhepunkte in einem Stück das geteilte Resonanz im Publikum fand Manche meinten es gehörte zu den besten Aufführungen andere wiederum meinten schon Besseres von der Aurichern gesehen zu haben Unabhängig

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/on2005-10-31.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht vom 27. Oktober 06 (Ostfriesische Nachrichten) zu dem Stück "Twee Frölüü tovöl" des Niederdeutschen Theaters Aurich
    Dabei geraten sie ausgerechnet in ein Hotel wo ein Frauenkongress stattfinden soll Diese brisante Konstellation ist der Ausgangspunkt für Twee Frolüü tovöl der aktuellen Inszenierung der Niederdeutschen Bühne Aurich Der heitere Schwank unter der Regie von Heiner Alberts feiert heute Abend im Auricher Ostfrieslandhaus Premiere Beginn ist um 20 Uhr Weitere Aufführungen des Stückes finden im Ostfrieslandhaus am 1 3 4 5 Beginn 15 Uhr 8 und 11 November sowie

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/on2006-10-27.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht vom 12. März 2007 (Ostfriesische Nachrichten) zu dem Stück "Geld in´t Büdel - nix as Getüdel" des Niederdeutschen Theaters Aurich
    Hausbewohner erfindet und das soziale Netz zur Startrampe für ungeahnte finanzielle Höhenflüge macht Er beantragt und erhält Alters Invaliden Unfall und Frührente Schlechtwetter Kranken Wohn und Kindergeld sogar die Schulmilch lässt er nicht aus Und auch die Stützstrümpfe die medizinische Spezialunterwäsche und den Haarersatz lässt Erich mit Hilfe von Unkel Georg auf diversen Flohmärkten in klingende Münze verwandeln Alles geht solange gut bis eines Tages Herr Janssen vor der Tür steht Herr Janssen ist Außenprüfer des Sozialamtes und braucht eigentlich nur eine Unterschrift vom längst nach Kanada ausgewanderten Untermieter Es liegt in der Natur der Sache dass dies nicht so schnell machbar ist und so muss eben Norbert Dobermann jenen besagten Auswanderer spielen Zunächst gegen dessen Überzeugung aber nachdem er erst einmal den ersten Schritt gemacht hat kommt er nicht mehr raus aus seiner Rolle oder genauer gesagt aus seinen Rollen Denn nun nimmt eine turbulente Verwechslungs und Verwandlungskomödie seinen Lauf die darin gipfelt dass Erich und Norbert für Tunten gehalten werden die sich in Damenunterwäsche vergnügen Was Linda wiederum gar nicht behagt und sogar einen Partnerschaftsberater einschaltet All dies sorgt im Publikum während der gut zweieinhalbstündigen Aufführung dafür dass kein Auge trocken bleibt Dafür ist nicht nur das Stück verantwortlich sondern in erster Linie die Schauspieler der Niederdeutschen Bühne Aurich selber Wer ein langjähriger Beobachter ihrer Aufführungen ist stellt zweifellos fest dass sie sich mit dieser Darstellung selber übertroffen haben Und zwar ohne Ausnahme weswegen hier auch keiner besonders herausgehoben werden kann Bei der Premiere am Freitag im Ostfrieslandhaus stimmte alles Die Pointen trafen punktgenau es gab nicht einen einzigen Hänger im Text die Schauspieler behielten selber den Überblick über ihre diversen Rollen und verkörperten ihre Figuren absolut überzeugend Und je länger man dem Verwirrspiel auf der Bühne zuschaute um so mehr stellte sich die Frage Wie kommen sie

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/on2007-03-12.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Pressebericht vom 31. Oktober 07 (Ostfriesische Nachrichten) zu dem Stück "Mannlüü to utprobeern" des Niederdeutschen Theaters Aurich
    ab Freitag das Stück Mannlüü to Utprobeern auf Die Komödie von Derek Benfield wurde von Gerd Meister ins Niederdeutsche übersetzt Die Regie führt Wilhelm Arends Schauspieler sind Robert Janssen Johann Mühlenbrock Michael Nien dieker Uta Folkerts und Elke Gronewold Eigentlich wollte Sylvia es sich an einem wunderschönen Sommerabend mit ihrem Freund Claus zu Hause gemütlich machen Zu dumm nur dass ihre beste Freundin Jette diesmal ausgerechnet einen Tag früher aus dem Urlaub zurückkommt Zu allem Überfluss steht auch noch plötzlich und völlig unerwartet Sylvias zweiter Freund Walter vor der Türe Aber was Frauen nicht so alles improvisieren können Blitzschnell wird den Herren eingeredet dass der jeweils andere ja eigentlich zu Jette gehört und schon verstehen sich die beiden Männer blendend Schwierig wird es für die Frauen erst als Enno Freund Nummer drei auch noch auftaucht Ab hier fängt das Chaos dann erst so richtig an Was passiert wenn alle drei sich begegnen und auch noch miteinander reden Warum sind Frauen immer und bei allem so unentschlossen Was haben Rechtsanwälte Sportlehrer und Handwerker gemeinsam Und vor allen Dingen Wie wird Sylvia sich entscheiden Fragen über Fragen die kein Auge trocken lassen und für reichlich Zündstoff und Wirrungen sorgen Vielleicht gibt es

    Original URL path: http://www.ndb-aurich.de/html/on2007-10-31.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •