archive-de.com » DE » N » NACHHALTIG-LEBEN.DE

Total: 142

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Umweltpolitik
    Jahre ein Umweltgutachten heraus Er gibt zudem noch weitere Sondergutachten heraus Der Umweltminister hat das Umweltbundesamt das ihn berät Dieses Amt gibt es schon seit den 70er Jahren Seit 1991 gibt es die unabhängige Deutsche Bundesstiftung Umwelt die die aus dem Verkauf des Salzgitter Konzerns erhaltenen 2 6 Milliarden DM als Grundkapital erhielt Sie stiftet jährlich einen mit 1 Millionen DM ausgestatteten Umweltpreis Die Bundesstiftung Umwelt fördert vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei ihren Bemühungen umweltfreundlicher zu werden In der Energiepolitik die ich auch zur Umweltpolitik zähle liegt die Verantwortung beim Bundeswirtschaftminister und dem Wirtschaftsministerium Dort wird über die Förderung der regenerativen Energien entschieden Neuerdings wird durch die ökologische Steuer aber auch Umweltpolitik vom Finanzminister gemacht Es wird aber immer auf den Gegensatz von Ökologie und Ökonomie verwiesen aber ohne die Natur ist keine Ökonomie möglich Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik Er hat den Umweltminister beim Atomkonsens oder der Altautoverordnung in die Schranken verwiesen Die Politiker schrecken immer noch vor der Wirtschaft zurück die behauptet allzu strenge Umweltauflagen würden dem Wirtschaftswachstum schaden Die Politik der End of pipe Technologien die Umwelttechnologie immer nur an bestehende Systeme anhängt und so verteuert muß durch eine Politik des Systemimmanenten Umweltschutzes

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/upolitik.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Fischerei
    so haben die Staaten die Fischereizonen um ihre Küsten ausgedehnt Heute werden die internationalen Fischgründe mit langen Schleppnetzen und Sonar erschlossen Es wird kein Fischmangement betrieben So gehen die Bestände zurück In den Schleppnetzen verfangen sich Delphine und Haie und sterben qualvoll Es sollte eigentlich verboten werden aber man konnte sich noch nicht einigen Auch der Walfang dürfte eigentlich nicht mehr betrieben werden um die Bestände sich erholen zu lassen

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/fischer.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Action für Nachhaltigkeit
    man Klicken und einem Hungernden wird durch Sponsoren eine Tasse Nahrungsmittel gegeben Englisch Auf der therainforestsite kann man Klicken und eine kleine Fläche Regenwaldes wird durch einen Sponsor geschützt Englisch Bei Petition Online kann man viele Petitionen für die Umwelt finden Es gibt auch noch andere Kategorien mit vielen Petitionen Englisch Auch auf der thepetitionsite Seite gibt es viele Petitionen zu Umwelt und anderem Englisch Bei Walschutz org kann man eine Petition zum Schutz der Wale unterzeichnen Bei EcologyFund com kann man Klicken und Wildniss und Regenwald durch Sponsoren schützen Englisch Bei Redjellyfish com kann man Klicken und Regenwald wird durch Sponsoren geschützt Englisch Bei Artenschutz info kann man manchmal an Aktionen teilnehmen Man kann sich auch informieren über das richtige Einkaufen Bei der Müncherner Agenda 21 Aktion kann man den eigenen ökologischen Fußabdruck berechnen Bei OceansAtRisk com kann man einen Brief an President Bush zur Rettung der Oceane senden Englisch Beim Global Action Plan org uk kann man seinen Kohlenstoffausstoß berechnen Englisch Es gibt viele Tipps für umweltgerechtes und nachhaltiges Leben Bei der Naturschatz org kann man beim Arbeitskreis Kanadische Urwälder einen Brief oder eine Email absenden Bei Savethecleanairact org kann man einen Brief an Präsident Bush senden um den Clean Air Act zu retten Englisch Beim Bundesamt für Naturschutz kann man eine Denkschrift zur Forschung für eine naturgerechte Landwirtschaft unterschreiben Bei Actionnetwork org kann man viele E Briefe absenden zum Erhalt der Umwelt Englisch Bei EcologyFund und therainforestsite kann man Briefe zum Erhalt der Umwelt absenden Englisch Klicken sie hier Bei Tierschutz 2000 kann man Protest Emails absenden Z B gegen Stierkämpfe und Walfang Die Texte sind vorbereitet und müssen nur in die Email kopiert werden Beim Wildcanada net kann man E Briefe gegen Umweltzerstörung abschicken Englisch Auf der Seite Stoppesso de von Greenpeace kann man persönliche Aktionen

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/action.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Emissionshandel
    Senken anerkannt werden Der Ersatz von Tropenprimärwald durch Plantagen mit schnellwachsenden Bäumen ist nämlich keine Senke Sie könnte aber als eine solche gehandelt werden Auch könnten Kernkraftwerke als CO2 Minderung verkauft werden Das darf nicht geschehen Die Befürworter eines Emissionshandels sehen eher die großen Profite in diesem Bereich als die Möglichkeit damit Emissionen einzusparen Wenn der Handel aber einmal angelaufen ist so soll er dafür sorgen dass die Emissionen dort eingespart werden wo sie am kostengünstigsten reduziert werden können Diese Theorie ist wichtig Es müssen aber die oben genannten Schlupflöcher gestopft werden Es werden sich wahrscheinlich Rating Gesellschaften bilden die ausrechnen wo die Emisssionen am günstigsten eingespart werden können Es hat sich auch schon ein Bundesverband Emissionshandel gegründet der seine Mitglieder beraten soll und die Bildungsinstitutionen wie die Händler ausgebildet werden sollen Zudem will man eine ethische Richtlinie für den Handel mit Emissionen aufstellen Die EU Umweltminister haben sich auf die Bedingungen für den Emissionshandel geeinigt Er ist 2005 gestartet In Deutschland wurde durch einen Kompromiss der Minister Trittin und Clement eine Reduzierung von 2 vereinbart Um die Ziele des Kyotoprotokolls zu erreichen sind allerdings 4 nötig Die Einsparungen müssen also aus den Bereichen Verkehr private Haushalte oder Landwirtschaft kommen

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/emission.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Wissensmanagement
    in den Betrieben werden immer flacher Sie werden durch Wissensnetzwerke ersetzt Wissen muß deshalb auch in Wissendatenbanken oder spezieller Wissensmangement Software abgespeichert und aufbereitet werden Das Internet und das Intranet der Firma bieten hier neue Möglichkeiten das Wissen zu verteilen und verfügbar zu machen Wissen ist wichtig für Innovationen Doch können Innovationen nicht vorprogrammiert werden Beim Wissensmangement kommt es mehr auf die einzelnen Personen an Deshalb muß das Personalwesen die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen binden und sie motivieren ihr Wissen in den Wissensdatenbanken zu speichern Sie muß versuchen die Mitarbeiter zu Wissensarbeitern zu machen Software kann das Wissensmanagement unterstützen aber nicht allein ersetzen Die Software ist nur Mittel zum Zweck nicht der Zweck selbst Nicht nur Firmen müssen Wissenmangement betreiben sondern auch NGO die ihr Wissen zum Beispiel im Naturschutz oder in der Entwicklungszusammenarbeit haben Sie werden nicht darum herum kommen ihr Wissen zu managen In den NGO steht man aber erst am Anfang Viele Mitarbeiter arbeiten nur ehrenamtlich mit und müssen in die Wissensnetzwerke eingebunden werden Wissen muß heute auch sehr schnell verfügbar sein Im Internet zu suchen ist deshalb meist nicht möglich weil die Suchmaschinen zu viele Treffer haben Es muß bei speziellen Wissensportalen angefragt werden buecherfinder

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/wissen.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Komplexität
    von Einzelthemen die wichtig sind wie Gesundheit und Landwirtschaft Einige Vorgänge lassen sich auch mit einem Computer simulieren Doch schon kleinste Abweichungen können andere Ergebnisse bringen Durch Bildung sollte man versuchen die Jugendlichen schon an das Thema Komplexität heranzuführen Denn wenn man jung ist kann man noch eine Menge lernen Dietrich Dörner hat in seinem Buch die Logik des Mißlingens aufgezeigt wie man sich erfolgreich in komplexen Systemen bewegt Dies gelingt nur wenn man sich ausreichend informiert und nur kleine Eingriffe in das System macht und die Auswirkungen beobachtet und wieder Informationen sammelt Man sollte auch Selbstreflexion betreiben um besser mit den Systemen zurechtzukommen und sich über seine Motive klar werden Überall in unserem Leben begegnen uns komplexe Systeme wir sind aber geneigt sie linear zu machen und kommen deshalb nicht mit ihnen zurecht Es gibt mittlerweile Simulationsspiele die helfen sollen die Umwelt besser zu verstehen Eines heißt No Future und kann beim Umweltbundesamt herunter geladen werden Siehe Links Die indigenen Völker zeigen uns wie man nachhaltig leben kann Sie haben sich scheinbar intuitiv an die komplexe Natur angepaßt und handeln auch nachhaltig Von ihnen sollten wir lernen Die Evolution hat diese Systeme geschaffen buecherfinder bookbutler Buchpreis24 Literatur Dietrich Dörner

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/komplex.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Jugendliche und Kinder
    weil diese die Chancen der nachfolgenden Generationen verschlechtert Jugendliche und Kinder sollten sofort mit regenerativen Energien Verkehrsvermeidung und ökologischem Konsum aufwachsen Denn nur wenn sie diese Dinge als alltäglich erleben werden sie sie zu nutzen wissen Umweltbildung kann schon im Vorschulalter beginnen muß aber in der Schule fortgesetzt werden Die Jugendlichen sollten sich auf ein lebenslanges Lernen einstellen Um den Jugendlichen und Kindern ein angenehmes Leben zu ermöglichen ist auch

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/jugend.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Gewerkschafter
    Die Gewrkschafter sollen ein soziales Gegengewicht zu den Unternehmern bilden In den sogenannten Maquilas Schwitzbuden in den Freihandelszonen Süd und Mittelamerikas arbeiten die Frauen ohne soziale Absicherung und ohne Unterstützung der Gewerkschaft Solche Maquilas gehören abgeschafft Zumindest die Gewerkschaften müssen dort zugelassen werden In den Industrieländern geht es vor allem darum die Mitarbeiter mit Hilfe der Gewerkschaften zu motivieren lebenslang zu lernen Denn nur so können die Arbeitsplätze gesichert werden

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/gewerk.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •