archive-de.com » DE » N » NACHHALTIG-LEBEN.DE

Total: 142

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nachhaltige Dienstleistung
    den Computer könnte man sich vorstellen das ein Dienstleister ein Büro mit den neuesten Bürokommunikationsmitteln und Computern anbietet wo man auch Büroartikel kaufen und leihen kann und ebenso Fotokopierer stehen Bei Möbeln gibt es schon Firmen die die gebrauchten Möbel zurücknehmen wiederaufarbeiten und dann erneut verkaufen Für den zurückgegebenen Stuhl erhät man für die Zahlung der Nacharbeit einen neu Aufgearbeiteten Vor allem wegen der Kostenersparnis ist dies von Vorteil auch wenn der erste Stuhl teurer ist Dies ist vor allem im Bereich der Büromöbel der Fall Hier stehen wir erst am Anfang der Entwicklung In der Industrie ist es aber schon gang und gäbe nicht nur die Maschine oder Anlage anzuschaffen sondern den Service und die Wartung sowie die Versicherung gegen Ausfall noch dazu Dies würde dazu führen das die Geräte und Anlagen reparierbar ausgeführt würden und eine erheblich längere Lebensdauer hätten Zwar würden dann weniger Geräte hergestellt aber die Arbeitsplätze würden im Service neu entstehen Auch würde eine recyclinggerechte Konstruktion der Maschinen und Geräte dann leichter umzusetzen sein Modeströmungen würden unterbunden bei der eine Maschine nur noch gekauft wird weil sie ein aktuelles Design hat und wieder weggeworfen wird wenn ein neues angeboten wird Damit beschäftigen sich Ecodesign Initiativen Sie sind besonders in Österreich stark vertreten Es darf nicht vergessen werden dass die Dienstleistung aus der Region kommen muß Lange Anfahrt und Transportwege sind zu vermeiden Ebenso muß die Produktion von Produkten Abfallärmer und Emissionsärmer werden Dazu gibt es verschiedene nationale und internationale Cleaner Produktion Innitiativen Mit ihnen sollen Know how und Techniken vermittelt werden die zu einer saubereren Produktion führen Die UN unterstützt hier Projekte auf der ganzen welt Es haben sich zahlreiche Cleaner Production Initiativen gebildet Hierbei werden nicht mehr die End of pipe Technologien entwickelt sondern Systemintegrierte Techniken die die Vorbeugung vor Verschmutzumg beeinhalten Dazu gehört auch die ZERI Initiative von Gunter Pauli Dort wird versucht auch aus dem Abfall eines Produktionsprozesses wieder einen Rohstoff für einen anderen Prozeß zu gewinnen Produktintegrierter Umweltschutz ist komplex Er kann nur innerhalb einer Branche betrieben werden Denn sonst sind die Anforderungen zu verschieden In NRW gibt es die Effizienz Agentur NRW die Firmen berät wie sie effizienter und ökologischer in der Produktion werden können Es ist auch Öko Effektivität gefragt Abfall darf nicht entstehen sondern muß wieder neu in die Kreisläufe eingespeist werden Man muß von der Wiege zur Wiege denken Besonders die benutzten Chemikalien und Kunststoffe mit ihren toxischen Zuschlägen müssen untersucht werden Bislang wurde die Produktion eigentlich nur optimiert Bald müssen Lösungen 2 Ordnung folgen die zu neuen Dienstleistungen führen und die Produktion cleaner werden läßt Mit dem Programm GEMIS können Energieinhalte und Stoffumsätze von Materialien und Energieeinsätzen berechnet werden Das Programm gibt es kostenlos bei der HessenEnergie Recyclinggerechte und Reparaturgerechte Konstruktionen werden unter folgenden Grundsätzen hergestellt Die Anzahl der Teile wird reduziert Die Anzahl der Werkstoffe wird reduziert Die Werkstoffe sind gekennzeichnet bzw die Teile sind mit Werkstoffkennzeichen versehen Verbundwerkstoffe werden vermieden Beschichtungen werden vermieden Das Gerät ist leicht demontierbar Teile sind direkt wiederverwertbar Teile sind

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/DIENSTL.HTM (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Recycling
    beim Grünen Punkt auch leistungsfähige Sortiermaschinen und manuelle Sortierbänder Ein Teil landet aber immer noch im Restabfall weil nicht genau gesammelt wird Kunststoffe werden heute sortiert und wiederverwertet Auch für die Verbundgetränkekartons gibt es heute Recyclingverfahren Deshalb sind die Tetrapaks auch in der ökologischen Beurteilung nach vorne gerückt Lange Zeit führten Recycling Produkte ein Schattendasein Recyclingpapier war grau und vergilbte schnell Inzwischen aber ist Recyclingpapier genauso weiß wie normales Papier Dies liegt auch daran das die Druckfarben mittlerweile auswaschbar sind Man kann das Kunststoffrecyclat mittlerweile auch der normalen Produktion zumischen Wenn Kunststoff allerdings nicht sortenrein recycelt wird entsteht eine unattraktive braune Farbe und das Recyclat kann nur noch für Parkbänke und Pfosten eingesetzt werden Der Grüne Punkt hat es nach anfänglichen Skandalen geschafft die Recyclingquoten zu erfüllen Die Werte sind besser als der Ruf des Grünen Punktes Streit gibt es aber wegen der Nichterfüllung der Mehrwegquote bei den Getränken Das Umweltministerium ist für einen Dosenpfand der allerdings im Bundesrat gescheitert ist Auch die Discounter und Händler sind gegen das Dosenpfand Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts soll jetzt jedoch der Dosenpfand am 1 1 2003 eingeführt werden Es gibt weiter ein Hickhack um den Dosenpfand Ein Teil des Handels hat am

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/RECYCL.HTM (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Stoffstrommanagement
    und Verlangsamung der Stoffströme entwickelt und umgesetzt werden Die Ergebnisse der Umsetzung müssen kontrolliert werden Stoffströme können mit dem Programm GEMIS 3 0 berechnet werden GEMIS kann beim Öko Institut kostenlos heruntergeladen werden In GEMIS werden ganze Prozeßketten für Transport Ernergieerzeugung und Materialherstellung und gewinnung berechnet Es ist notwendig sich Umweltziele zu setzen Das Stoffstrommanagement ist ein Werkzeug daß zur Erreichung dieser Umweltziele eingesetzt werden kann Dabei müssen Wechselwirkungen zwischen

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/STOFF.HTM (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Öko-Effektivität
    ein Auto dass zu Nähstoff wird und nur noch sauberes Wasser emittiert Wirtschaftswachstum darf nicht mehr als Teufel gesehen werden Dinge wegzuwerfen ist eine Lust meint Braungart Die weggeworfenen Dinge müssen allerdings zu Humus werden oder kompostiert werden können Natürlich muß weiter Energie eingespart werden aber Braungart meint dass das vermeiden und sparen nicht zum Menschen paßt Vermeiden und sparen können keine Vielfalt schaffen Der Mensch sollte seinen ökologischen Fußabdruck nicht minimieren sondern vergrößern und zu einem Biotop machen Es ist halt besser intelligent und kreativ zu produzieren als öko effizient zu produzieren was den Kollaps nicht verhindern sondern nur verzögern kann Die Autoren des unten genannten Buches geben 5 Schritte zur Ökoeffektivität an Befreien sie sich und die Produkte von bekannten Schadstoffen Folgen sie begründet persönlicher Präferenz Erstellen sie eine passive positive Liste Erstellen sie aktive Positivlisten Erfinden Sie alles neu Sie geben auch fünf Leitprinzipien an Machen Sie ihre Absicht deutlich Geben Sie etwas zurück Seien Sie bereit bei der Innovation weiter zu gehen Verstehen Sie die Lernkurve und bereiten Sie sich darauf vor Schieben Sie die Verantwortung nicht auf nachfolgende Generationen ab Diese Prinzipien haben die Autoren mit bekannten Firmen zusammen erprobt Man muß halt ein wenig

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/oeeffektivi.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaft
    akkumuliert Vielleicht ist aber auch ein lokaler Kapitalismus nach Colin Hines möglich Es gibt Ansätze einer Geldlosen Ökonomie bei dem Betriebssystem Linux Linux hat im Moment etwa 5 Marktanteil bei den Betriebssystemen Folgende Prinzipien muß eine sozial gerechte und nachhaltige Wirtschaft berücksichtigen Die Wachstumsgesetze müssen eingehalten werden Die Geldwährung muß stabil sein Die Inflation muß bei Null liegen Umweltverbrauch und belastung müssen verteuert werden bzw durch ökonomische Systeme vermieden werden Eigeninitiative Verantwortung und Kreativität müssen gefördert werden Arbeit muß gerecht verteilt werden zwischen Arbeitslosen und Arbeitsplatzbesitzern Männern und Frauen und alten und jungen Menschen Die Arbeit muß verbilligt werden Steuern auf Einkommen gesenkt werden Sozialbeiträge müssen durch Steuern ersetzt werden Die Lokale Ökonomie muß gefördert werden die Entscheidungen müssen lokal getroffen werden Es sollte mehr auf Subsistenz gewirtschaftet werden damit Lohnarbeit nur einen Teil des Erwerbs ausmacht Alle Menschen müssen lebenslang lernen Es müssen auch gering qualifizierte Tätigkeiten vorhanden sein Selbständigkeit muß gefördert werden Veraltete und extrem umweltzerstörende Industrien müssen abgebaut werden Die Solidarität der Menschen untereinander muß gestärkt werden die Verschuldung muß gestoppt besser noch abgebaut werden Alle Menschen müssen am Produktivvermögen beteiligt werden unbezahlte Arbeit wie Hausarbeit und Kindererziehung muß gerecht zwischen den Geschlechtern geteilt werden buecherfinder bookbutler

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/WIRTSCH.HTM (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • News auf meiner Seite
    Eine neue Seite über Menschenrechte 15 05 2001 Eine neue Seite über Globalisierung 14 05 2001 Eine neue Seite über Verschuldung 3 05 2001 Eine neue Seite über Forschung 2 05 2001 Eine neue Seite über Solarstrategie 30 04 2001 Eine neue Seite über Freizeit 13 04 2001 Eine neue Seite über Chemie 13 01 2001 Eine neue Seite über Ernährung 17 12 2000 Eine neue Seite über Frauen und Nachhaltigkeit 24 11 2000 Eine neue Seite über Wirtschaftswachstum 10 11 2000 Eine neue Seite über Kritik 20 10 2000 Eine neue Seite über Ökologisches Bauen Eine neue Seite über Tierschutz 19 10 2000 Eine neue Seite über Benzinsparen 6 10 2000 Eine neue Seite über Umweltberatung 4 10 2000 Eine neue Seite über Internationales Ein Routenplaner bei Regional Einkaufen 26 09 2000 Eine neue Seite über Konzepte 25 09 2000 Eine neue Seite über Förderung sowie über Aktuelles 22 09 2000 Eine neue Seite über Systemdenken 20 09 2000 Eine neue Seite über Biodiversität 19 09 2000 Eine Neue Seite über nachwachsende Rohstoffe 11 09 2000 Eine neue Seite über Abwasser 1 09 2000 Eine neue Seite über den Wald 12 07 2000 Eine neue Seite über Ökologische Inneneinrichtungen Vom 16 07 bis 6 08 2000 bin ich in Urlaub 9 07 2000 Eine neue Seite übers Solar Auto 8 07 2000 Eine neue Seite über Bevölkerungswachstum 7 07 2000 Eine neue Seite über Recycling 4 07 2000 Je eine neue Seite über Least Cost Planning und Landwirtschaft 1 07 2000 Eine neue Seite über Güterverkehr 30 06 2000 Eine neue Seite über Entsorgung 29 06 2000 Eine neue Seite über Partizipation 16 06 2000 Eine neue Seite über Klima 12 06 2000 Eine neue Seite über Ethik und eine über Wirtschaft 9 06 2000 Eine neue Seite über

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/news.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Entwicklung
    möglich weil sonst die Natur rasant verbraucht wäre Also müssen sich die Industrieländer zu weniger verschwenderischen Gesellschaften entwickeln Wo dieser Weg hinführen wird ist heute noch ungewiss Mit Effizienzrevolution allein ist es nicht getan Es gehört auch Verzicht dazu Wenn auch die Ökonomie und die Ökologie Grenzen setzen so bleiben doch im kulterellen Bereich noch riesige Entwicklungschancen Auch tun wir so als läge die Kompetenz für die Entwicklungshilfe bei den Industrieländern Dabei wissen die Menschen vor Ort genau was ihnen fehlt und wie ihnen am besten geholfen werden kann Dazu gehört auch ein gerechter Welthandel Denn der jetzige Welthandel beutet die Entwicklungsländer aus Noam Chomsky zitiert den Ökonomen Paul Klugman der sich viel mit Entwicklung beschäftigt hat Klugman meint wir wüßten viel zu wenig darüber wie ein Land entwickelt wird Klugman nennt folgende Faktoren die eine Rolle spielen Wir haben zu wenig Wissen über Entwicklungsprozesse Die Methoden und Wege wechseln öfter Die Wirtschaftsreligionen versehen die Politik mit Dogmen Man sagt dass die Politik gescheitert ist weil sie auf schlechten Ideen beruht Die schlechten Ideen sind of gut für die herrschenden Klassen aber schlecht für die Allgemeinheit Auch andere Studien bestätigen dass sich Erfolg bei den Entwicklungsbemühungen nicht an bestimmten Methoden messen lassen Oft hatte sogar ein und die selbe Methode erst Erfolg führte aber 10 Jahre später zum Niedergang Die Industriestaaten sind auch fehlentwickelt Der Energie und Resourcenverbrauch ist zu hoch und es werden zu viele Emissionen und Abfälle in die Umwelt entlassen In der menschlichen Entwicklung hinken wir zurück Wir haben auch zu viele Autos und essen zu viel Fleisch Wir sollten auf regenerative Energien umschalten mehr ÖPNV benutzen eine ökologische Landwirtschaft betrieben und nachhaltiger konsumieren Aber bis jetzt ist eine eindeutige Umorientierung hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft noch nicht in Sicht sondern nur als Keim vorhanden buecherfinder bookbutler

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/entwick.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    Jetzt kann es frühestens zum 1 März 2002 in Kraft treten Verabschiedet ist es noch nicht Infos beim Bundeswirtschaftsministerium 7 12 2001 Ab heute gibt es die deutsche Seite zum Weltgipfel 2002 in Johannesburg Südafrika 5 12 2001 Die Süßwasserkonferenz vom 3 7 12 2001 in Bonn soll nachhaltige Vorschläge für den Earth Summit im September 2002 in Johannesburg machen Infos beim Bundesumweltministerium oder der Konferenz direkt Englisch 20 11 2001 Die Förderung für Solaranlagen ist von 300 Millionen in 2001 auf 400 Millionen in 2002 erhöht worden Infos gibt es bei der Bundesregierung oder dem Bundeswirtschaftsministerium 19 11 2001 Wer schon jetzt mal auf die Seite des Earthsummit 2002 der Nachfolgekonferenz von Rio 19992 in Johannesburg Südafrika schauen will kann dies hier tun 16 11 2001 Das Naturschutzgesetz ist novelliert worden Es muß aber noch durch den Bundesrat Infos beim Umweltministerium und der Bundesregierung 5 11 2001 Zur Zeit läuft in Marrakesch die Klimakonferenz Dort versuchen die Umweltminister der Staaten sich auf ein Abkommen zu einigen was in Berlin nicht in allen Punkten geglückt war Mal sehen was dabei raus kommt Infos beim Umweltministerium 17 07 2001 In Bonn findet der Weltklimagipfel statt Man darf gespannt sein was dabei herauskommt Informationen bei der Bundesregierung und beim Umweltministerium Oder direkt bei der Konferenz 1 06 2001 Die Bundesregierung hat ein neues Naturschutzrecht beschlossen Es soll bald in Kraft treten Informationen haben die Bundesregierung und das Umweltministerium 3 05 2001 Die Bundesregierung hat den Dosenpfand ab Janur 2002 beschlossen Info 28 01 2001 Die Bundesregierung hat ein Programm zur Altbausanierung aufgelegt Kredite gibt es von der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW 6 12 2000 Die Koalition hat sich auf eine Entfernungspauschale geeignigt Infos 18 11 2000 Vom 13 11 bis 24 11 2000 findet in Den Haag der Klimagipfel der UN statt

    Original URL path: http://www.nachhaltig-leben.de/aktuell.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •