archive-de.com » DE » M » MVWIT.DE

Total: 601

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • EN-Kreis: Antworten der Grünen
    lokalen Strukturen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten zu verbessern Als Landrat werde ich mich dafür stark machen dass dieses Projekt langfristig abgesichert wird MieterInnenverein Halten Sie es für denkbar dass sich die Job Agentur außerdem an den Mitgliedsbeiträgen für eine Beratung durch Mietervereine beteiligt damit die Mieterrechte der Erwerbslosen stärker beachtet werden und unnötige Kosten vermieden werden Obereiner Die Grünen Das halte ich durchaus für möglich Finanziell kann es sich für den EN Kreis sogar rechnen da sich durch eine gezielte Beratung durch den Mieterverein z B Wohnkosten senken lassen sei es durch Mietminderungen oder durch Umzüge in bedarfsgerechtere Wohnungen mit z B geringeren Heizkosten 2 KOMMUNALE WOHNUNGSWIRTSCHAFT STÄRKEN MieterInnenverein Wie schätzen Sie die Situation und Rolle der Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft für den Ennepe Ruhr Kreis GmbH ein Welche Rolle sollte sie für die soziale Wohnungsversorgung und die Stadtentwicklung spielen Wo sehen Sie einen Handlungs oder Veränderungsbedarf Obereiner Die Grünen Die kreiseigene Wohnungsgesellschaft ist zu klein als dass sie alleine eine bedeutende Rolle auf dem Wohnungsmarkt spielen könnte Aber im Verbund können die Wohnungsgesellschaften ein sozialpolitisches Korrektiv auf dem Wohnungsmarkt darstellen Die Wohnungsgesellschaften sollten beispielhaft Wohnprojekte Wohnraum für besondere Wohnbedarfe anbieten MieterInnenverein Wollen Sie die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft als öffentlich verbundenes Unternehmen erhalten und werden Sie im Zweifel gegen einen Verkauf von kommunalen Anteilen stimmen Obereiner Die Grünen Ja MieterInnenverein Wie wollen Sie die Wirtschaftskraft der Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft stärken Obereiner Die Grünen Das lässt sich so pauschal nicht sagen Der Kreis selbst ist ja nur an einer Wohnungsgesellschaft beteiligt Diese Gesellschaft verfügt größtenteils über sehr alte Wohnungsbestände Finanziell ist die Gesellschaft nicht in der Lage alle Bestände zeitgemäß zu sanieren Durch den Verkauf einzelner Wohnungen ließen sich die nötigen Finanzen für die notwendigen Sanierungen beschaffen MieterInnenverein Würden Sie Forderungen nach einer Sozialcharta auch für die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft für den Ennepe Ruhr Kreis unterstützen Obereiner Die Grünen Prinzipiell ja käme aber auf den konkreten Text an 3 WOHNQUARTIERE ERHALTEN UND ERNEUERN MieterInnenverein Unterstützen Sie den Vorschlag nach einer systematischeren Umsetzung der landesrechtlichen Möglichkeiten zur kommunalen Wohnungsaufsicht damit in betroffenen Quartieren einem weiteren Instandhaltungsrückstand entgegengewirkt werden kann Sind Sie bereit sich für die Schaffung der dafür notwendige personellen Voraussetzungen einzusetzen Obereiner Die Grünen Entsprechende Aktivitäten in den kreisangehörigen Städten würde ich begrüßen MieterInnenverein Welche weiteren Handlungsansätze sehen Sie für die Erneuerung und den Erhalt bestehender Wohnungen Obereiner Die Grünen Das müsste für jede Stadt im Kreis differnziert betrachtet werden Nicht nur aus ökologischen und demografischen Gründen wäre aber grundsätzlich die Bestandspflege dem Neubau vorzuziehen In den größeren Städten des Kreises sollte es ein vorrangiges Ziel sein die Innenstädte als Wohn und Lebensraum zu stärken 4 NEUBAU UND MODERNISIERUNG AM LOKALEN BEDARF AUSRICHTEN MieterInnenverein Wie schätzen Sie den Bedarf und die Handlungserfordernisse im Bereich des sozialen Wohnungsbaus bzw der Wohnraumversorgung von Menschen mit niedrigem Einkommen ein Obereiner Die Grünen Der ist gegeben Da z B Menschen im SGBII Bezug vergleichsweise nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Energieeinsparung haben wäre es wichtig dass Wohnraum angeboten wird der aktuellen Energieverbrauchstandards entspricht Die Entwicklung eines Kreismietspiegels wäre hilfreich MieterInnenverein Werden

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001951 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Beratung und Interessenvertretung für Mitglieder
    bitte während der Öffnungszeiten einen Termin in der Geschäftsstelle Tel 02302 51793 Wir prüfen auch Ihre Abrechnungen erledigen den miet und wohnungsrechtlichen Schriftverkehr mit Vermiteren und Behörden Wir bieten Tipps und weitere Unterstützung Wir vertreten nicht Mieter gegen Mieter Nachbarn Die Beratung erfolgt durch unsere JuristInnen in der Geschäftsstelle Nur in Ausnahmefällen kommt es zu Gerichtsprozessen Wir beraten Sie auch über Prozessrisiken Bringen Sie zu Ihrem Beratungstermin bitte Ihre Unterlagen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00000404 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Gemeinsamkeit macht stark - Mieterversammlungen
    Ihnen eine Nachbarschaftsversammlung durch Wenn die Mieter in einem Haus oder einer Siedlung zusammen halten können sie mehr für mehr Menschen erreichen Deshalb unterstützt der MieterInnenverein die Selbstorganisation vor Ort Unsere Mieterversammlungen im Quartier richten sich an alle betroffenen Mieter innen Dazu muss man nicht Mitglied sein Dies ist aber dann erforderlich wenn wir Sie auch rechtlich beraten und vertreten sollen Und immer dann wenn es nicht bei einer Versammlung

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001810 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Kosten der Unterkunft: Beratung für Erwerbslose
    Senkung der Kosten der Unterkunft oder Heizung z B durch Umzug Sie wollen müssen umziehen aber Ihr e BeraterInen bei der JobAgentur sieht die Notwendigkeit nicht ein Die JobAgentur bewilligt Ihnen nicht Leistungen wie zum Beispiel die Übernahme der Kaution oder des Genossenschaftsanteils oder nur als Darlehen das vom Regelsatz abgezogen wird Sie haben Schäden in der Wohnung und wollen nun den Vermieter zur Reparatur bewegen Sie haben Fragen zu

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001812 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Nebenkostenabrechnungen: Erst prüfen, dann zahlen!
    der Überprüfung Bei Erhalt einer Nebenkostenabrechnung achten Sie bitte auf folgende Punkte Fällt die Abrechnung aus Ihnen unverständlichen Gründen wesentlich höher aus als im Vorjahr Sind neue Kostenpositionen aufgetaucht Stehen manche Positionen nicht in Ihrem Mietvertrag Sind seit dem Ende des Abrechnungszeitraums mehr als 12 Monate vergangen Haben Sie den Eindruck dass manche Leistungen für die Sie zahlen sollen nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden z B Gartenpflege Hausmeister Können Sie die Abrechnung nicht nachvollziehen Sind Ihnen einzelne Punkte unklar Wenn Sie eine dieser Fragen mit JA beantworten können sollten Sie die Abrechnung beim MieterInnenverein überprüfen lassen Vereinbaren sie dazu rechtzeitig einen Termin denn ewig können Sie die Nachforderung des Vermieters nicht ohne Grund zurückbehalten Zur Fristwahrung können Sie dem Vermieter auch selbst schriftlich mitteilen dass Sie die Abrechnung überprüfen lassen Bringen Sie zu dem Tremin bitte unbedingt mit 1 die komplette Abrechnung die sie prüfen wollen 2 Ihren Mietvertrag 3 den bisherigen Schriftwechsel zur Nebenkostenabrechnung Falls möglich bringen Sie auch die Abrechnungen der Vorjahre mit damit wird die Kostenentwicklung einschätzen können Und Wenn Ihre Nachbarn die gleichen Fragen haben und Mitglied sind vereinbaren Sie am besten gleich einen Gruppentermin Auf jeden Fall sollten Sie Ihrer BeraterIn dann sagen dass

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001811 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Unser Vorgehen bei Schäden und Mängeln
    Besprechung Ihre Unterlagen mit In der Regel werden wir dann den Vermieter unter Fristsetzung zur Reparatur auffordern Ist der Wohnwert beeinträchtigt können wir eine angemessene Mietminderung mitteilen Sie zahlen dann vom Beginn bis zur Behebung der Schäden eine geringere Miete Verwahren Sie die Belege der Mietzahlungen übersichtlich Wir werden natürlich auch Schadensersatzansprüche geltend machen Dafür benötigen wir eine Aufstellung der beschädigten Sachen Wenn es sich um Einzelfälle kleinere Schäden und gutwillige Vermieter handelt kann auf diese Weise das Problem meistens behoben werden Nicht selten bestreiten die Vermieter allerdings dass sie nicht für den Schaden verantwortlich sind Das gilt besonders bei Feuchteschäden In diesen Fällen kann sich ein Mitarbeiter den Schaden vor Ort ansehen Dafür müssen wir eine Gebühr von 30 Euro berechnen Bei größeren Schäden und Untätigkeit des Vermieters prüfen wir ob nicht eine Klage auf In standsetzung zu empfehlen ist Bei nachweisbarer Untätigkeit und kleineren Schäden kommt auch eine zusätzlich Zurückbehaltung von Miete und oder die eigene Beauftragung von Reparaturen auf Kosten des Vermieters in Betracht In diesen Fällen ist aber unbedingt eine genaue Abstimmung mit dem Mieterverein erforderlich Kommt es auch bei Ihren Nachbarn oder am Gebäude zu Schäden entwickeln wir eine abgestimmte Strategie die Nachbarn einbezieht Erfahrungen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001794 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Anklage in Neapel
    einem Bericht an die UN Generalversammlung hat die brasilianische Menschenrechtsaktivistin und Stadtplanerin die desaströse weltweite Entwicklung der Wohnungspolitik seit den Privatiserungen der 70er Jahren nachgezeichnet Mit dem Rückzug des Staates wurde Wohnungspolitik immer mehr auf die Wohnungsfinanzierung reduziert stellt Rolnik fest Methoden wie die Vergabe von verbrieften Hypotheken an arme Haushalte führten zu einer starken Zunahme der Eigenheime und der privaten Verschuldung Die Wohnungsfinanzierung sei zu einem Hauptpfeiler der globalen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00002504 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Interview mit Ingmar Wichert, Bündnis 90/Die Grünen
    leider auch sehr bedenkliche In Zukunft ist entscheidend dass Verkäufe an zweifelhafte Vermieter unterbleiben Das sollte die von MieterInnenverein geforderte Sozialcharta sicher stellen Außerdem denke ich dass die Siedlungsgesellschaft sich Gedanken über zusätzliches soziales Beteiligungskapital machen sollte dass es mehr Mietermitbestimmung und mehr innovative Wohnprojekte geben sollte MIETERFORUM Mit sehr viel Aufwand und Geld ist ein neuer Flächennutzungsplan erstellt worden Dieser weist Flächen für Eigenheime aus für deren Bedarf überhaupt kein Nachweis besteht Wo ist da die grüne Handschrift WICHERT Wir mussten manche Kröte schlucken aber trotzdem haben die Grünen auch einiges erreicht Andere wollten noch viel mehr Eigenheim und Gewerbeflächen ausweisen Bei der umstrittenen Wohnbebauung am Frackmannsfeld konnten wir uns leider nicht voll durchsetzen weil ein Kompromiss mit der CDU gefunden werden musste Immerhin wurde die zulässige Bebauung auf ein Drittel der Fläche reduziert Wichtig sind aber auch zum Beispiel Festlegungen für den Biotop und Artenschutz im Muttental die Kreisverkehre und die Beschleunigung des Busverkehrs durch den zentralen Omnibusbahnhof am Hauptbahnhof MIETERFORUM ES werden voraussichtlich 8 8 Millionen Euro für schnelle Investitionen in den Wittener Schulen und der Infrastruktur zu Verfügung stehen Wo sollten die vorrangig verbaut werden WICHERT Der Großteil dieser viel zu geringen Mittel ist für die Schulsanierung vorgesehen und das ist auch notwendig Was die gut 3 Millionen für sonstige kommunale Infrastruktur anbelangt Ich denke dass keineswegs jedes Schlagloch mit Flüsterasphalt versehen werden sollte Da würde ich einen Schwerpunkt eher in dem dringend notwendigen Ausbau sicherer Fahrradwege auch über Land sehen Außerdem sollten die städtischen Gebäude energetisch saniert werden Das hilft dem Klima und dem kommunalen Haushalt Schließlich sollten öffentliche Plätze und Grünflächen als Mittelpunkte des städtischen Lebens aufgewertet werden MIETERFORUM Auch die öffentliche Raum wird aber immer mehr privatisiert Und die Stadt will etliche öffentliche Gebäude die unter Denkmalschutz stehen verkaufen WICHERT Ich bin dagegen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00001897 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •