archive-de.com » DE » M » MVWIT.DE

Total: 601

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Herbst der Entscheidungen | Mieterverein Witten
    auch dass Sie gegen die anderen Pläne im Herbst der Entscheidungen sind zum Beispiel gegen die geplante Zulassung von REITs dem riesigen Steuergeschenk für die Privatisierer unserer Wohnungen Rente mit 67 Gesundheitsreform Hartz IV nur auf 1 Euro Basis Auch sonst geht es hurtig weiter mit dem Sozialabbau in Deutschland Der DGB ruft für den 21 Oktober zu Demonstrationen für soziale Reformen auf Kommen Sie zur Demonstration in Dortmund am 21 Oktober Ob das die SPD in Berlin beeindruckt Müntefering bringt das Wesen der Koalition auf den Punkt wenn er sagt dass er sich nicht an die Wahlversprechen der SPD halten muss weil das ja vor dem Koalitionsvertrag war Von einem Teil ihrer Basis war die SPD wegen Hartz IV abgewählt worden Da hat sie sich eben von der CDU wählen lassen Ist Münte das Vorbild für Wittens Bürgermeisterin Leidemann SPD Vor der Wahl versprach sie dass schnell Beschlüsse für eine neue Mietspiegelerhebung gefasst werden sollen Aber von einer neuen Erhebung sind wir weiter entfernt als 2 Jahre zuvor Entscheiden will ein Wittener Ratsauschuss im Oktober auch über ein vorläufiges Leitbild für Unser Witten 2020 Was ein Leitbild ist und wer mit uns gemeint ist ist noch nicht ganz raus Vielleicht Alt 68er Architekten die öffentlich fordern dass man die soziale Versorgung knapp unter der Aufstandsschwelle halten muss Oder Wohnungswissenschaftler die Karten mit bevorzugten Wohngebieten für die wohlhabende Nachfrage aus den benachbarten Städten präsentieren die im Muttental in Durchholz am Schnee liegen Alles passiert bei Unser Witten 2020 Mischen Sie sich ein Unser soziales grünes und lebendiges Witten darf nicht noch weiter zum Schlafdorf für Besserverdienende absacken Gar nicht lustig sind die Nazis in Witten 2 Jahre nach dem in aller Stille übersehenen Einzug der NPD in den Stadtrat hat sich nun ein breites Bündnis auch mit Ratsparteien gefunden das

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/debatte/index.php/art_00001095 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Altenheim im Villengürtel? | Mieterverein Witten
    1000 Wohnungen Allerdings ist nicht sicher dass die Grundstücke auch tatsächlich bebaut werden Und noch unsicherer ist ob die neuen Wohnungen auch bedarfsgerecht und bezahlbar sind Wenn wie sich viele wünschen Besserverdienende Schichten nach Witten gelockt werden könnte es für die Ärmeren eng werden Wir werden älter Unser Gesellschaft veraltet lautet eine Standardaussage in den Medien Nach einer Prognose des Wittener Statistikamtes aber wird die Zahl der Menschen ab 65 mit gut 21 000 erstaunlich konstant bleiben Wenn die älteren Menschen heute schon ausreichend mit Wohnraumversorgt werden warum sollten sie es dann 2020 nicht auch möchte man fragen Diese Schlussfolgerung wäre aber vorschnell Denn erstens sind viele Wohnungen heute nicht altengerecht Und zweitens ist alt nicht gleich alt Während die Zahl der 65 bis 75 Jährigen erst einmal deutlich zurückgeht steigen vor allem die Kurven der über 75 und 85 Jährigen schnell an Es müssen also zusätzliche seniorengerechte Wohn Angebote entwickelt werden bzw bestehende Wohnungen seniorengerecht umgebaut werden Schnell zurück geht zunächst vor allem die Zahl der Grundschulkinder nicht der Kindergartenkinder Bald folgen dann auch Rückgänge bei den älteren Schulpflichtigen und Jugendlichen Und damit wird es wohl zu weiteren Schulschließungen kommen Dagegen tut sich bei der Bevölkerungsgruppe der jungen Erwachsenen bis 35 erst einmal nicht viel Diese Gruppe sucht geeignete Mietwohnungen Vielleicht findet sie sie dort wo bislang die stark zurückgehende Gruppe der 35 45jähigen Wohnraum belegte Da muss sie allerdings mit den Erwerbsfähigen ab 45 konkurrieren Auch deren Zahl steigt erst einmal deutlich an Wir werden bunter Damit meint man im Allgemeinen den steigenden Anteil der MigrantInnen die eine höhere Geburtenrate ausweisen Auch in Witten ist das sicher so Zahlen liegen nicht vor Hinter dem bunter verbirgt sich aber nicht nur Multikulti Ein Teil der Bevölkerung wird auch ärmer jedenfalls so lange wir so viele Arbeitslose haben und neue

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/witten2020/index.php/art_00001102 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Pisten zu Wohnraum | Mieterverein Witten
    die Feinstaubbelastungen hoch Es gibt kaum Straßenbäume die Überquerung der Straßen ist gefährlich Wer Kinder hat möchte hier nicht wohnen Wer es sich leisten kann zieht weg aus diesen Wohnlagen Auch die zunehmenden Leerstände machen diese Entscheidung leichter In manchen Gebieten häufen sich in den Straßenschluchten die Vermietungsschwierigkeiten Mancherorts drohen Abrisse die unschöne Löcher in das Stadtgefüge reißen und schnell dazu führen dass der Lärm noch weiter strahlt Eine andere Entwicklung ist der Zuzug von Ärmeren und Erwerbslosen Im Zuge von Generationswechseln entstehen pure Arbeitslosen Unterkünfte im Lärm Slum Da kann man nichts machen Doch muss man An manchen Strassen brettern Schwerlastwagen durch die Wohngebiete obwohl man sie über Autobahnen oder Umgehungsstraßen leiten könnte wenn man die Straßen für den Nicht Zulieferungs Verkehr sperren würde Oft sind die Fahrbahnen überdimensioniert es würde Platz für Straßengrün geben Gerade wenn in einem Haus mehrere Wohnungen leer stehen würde sich ein Umbau anbieten Schlaf und Aufenthaltsräume werden zur oft erstaunlich grünen Hinterseite ausgerichtet Treppenhaus und Wirtschaftsräume kommen mit Schallschutzverglasung nach vorne Aber all das kostet Geld das manche Vermieter in diesen Lagen nicht haben oder nicht investieren wollen Vor allem aber würde es politischen Willen kosten diese Pisten durch eine abgestimmte Stadtplanung und

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/debatte/index.php/art_00001106 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Meinung: Witten 2020 - Stadt werden | Mieterverein Witten
    der Stadtentwicklung neu zu setzen Der Schwerpunkt muss die soziale Erneuerung und Verbesserung der bestehenden Stadt und des bestehenden Wohnraums sein Teure Stadterweiterungen belasten das grüne Kapital Wittens ebenso wie den urbanen und sozialen Zusammenhang Um die Lebensqualität und die soziale Sicherheit zu erhalten und zu erhöhen brauchen wir Solidarität statt Konkurrenz Solidarität unter den BewohnerInnen und Stadtteilen aber auch unter den Städten des Ruhrgebiets und keine Konkurrenz mit immer mehr Bauflächen auf der grünen Wiese Für eine Ruhrgebietsstadt hat Witten gewisse Stärken Neben der Lage ist das die Fortexistenz von Industrie Es wird in Witten trotz aller Betriebsstillegungen noch immer produziert Es ist auch immer noch eine Stadtstruktur erkennbar mit Zentrum Stadtteilen und teilweise einer Grenze zur Landschaft Innerhalb der Stadt gibt es noch eine relativ gute soziale Mischung Diese Potentiale werden aber völlig unzureichend genutzt Das was an Witten Stadt ist ist mit vernachlässigten untergenutzten Flächen und städtebaulichen Sünden jüngster Zeit durchfurcht Die Chance des Stadtentwicklungsdialogs 2020 besteht darin endlich eine Kultur der sozialen und urbanen Erneuerung im ehrlichem Dialog mit den Menschen zu schaffen Dazu gehört dass man die Illusion der 100 000 Einwohner aufgibt Witten muss sich in der Schrumpfung als Stadt neu erfinden Redaktion MieterInnenverein

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/positionen/index.php/art_00000550 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • BGH: Klausel zur Auszugsrenovierung unwirksam | Mieterverein Witten
    DMB Eine Endrenovierungsklausel im Mietvertrag benachteiligt den Mieter unangemessen Sie verpflichtet ihn unabhängig von seiner Wohndauer und vom Zeitpunkt seiner letzten Schönheitsreparaturen immer beim Auszug zu renovieren Das habe der Bundesgerichtshof schon in früheren Entscheidungen zur Tapetenklausel BGH VIII ZR 152 05 und BGH VIII ZR 109 05 und zur Auszugsrenovierung BGH VIII ZR 308 02 und BGH VIII ZR 335 02 festgestellt Gleichzeitig forderte Rips alle Mieter auf ihren

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/recht/urteile/sonst/index.php/art_00001625 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • RIGHTs, not REITs | Mieterverein Witten
    Wohnrechts Bündis sieht in REITs ein Symbol für die weltweite Auslieferung von Land und Wohnen an die Interessen der Finanzinvestoren Die Produktion und Verteilung des Wohnraums wird immer mehr in ein Paradies für Investoren Spekulanten und auch für die organisierte Kriminalität verwandelt Das Ergebnis ist ein immer größerer sozialer und kultureller Verlust in den menschlichen Siedlungen Das Recht auf Wohnen wird dem Recht auf auf Kommerz und den Interessen großer

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/wirtschaft/index.php/art_00001503 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wohnungskrise in Spanien alarmiert UN-Berichterstatter | Mieterverein Witten
    Eingriffe in die Bodenmärkte vorsieht um Spekulation zu verhindern Kothari begrüßte auch die Einrichtung eines Wohnungsministeriums und neue Anstrengungen für eine verbesserte Gesetzgebung auf der Ebene der Regionen Gleichwohl befürchtet Kothari dass diese Bestrebungen wirkungslos bleiben werden so lange die städtische Entwicklung von der Immobilienspekulation beherrscht wird und solange sich die Politik nicht dem Problem des völlig unregulierten Marktes stellt Der Immobilienmarkt in Spanien befindet sich in einem Spekulationsboom der zu drastischen Kostensteigerungen führt und immer mehr Menschen vom Zugang zu Wohnraum ausschießt Im Baskenland z B stiegen die Hauspreise zwischen 1995 und 2005 um 250 während die Baupreise nur um 35 stiegen Von den Konsequenzen sind alle Bevölkerungsgruppen betroffen besonders aber jüngere Haushalte und Minderheiten EinwanderInnen die in Süd Spanien in großer Anzahl in den endlosen Plastik Wüsten der Obst und Gemüseproduktion arbeiten leben in informellen Behelfssiedlungen die sich kaum von afrikanischen Slums unterscheiden Arbeits Migranten werden Zimmer stundenweise vermietet Kothari beklagte dass der Beitrag der Arbeits Immigranten zum wirtschaftlichen Wachstum nicht angemessen honoriert werde Auf den Wohnungsmärkten systematisch diskriminiert werden auch Angehörige der Roma und Gitanes die seit vielen Generation in Spanien leben oft aber in überbelegten Ghettos zu Substandard Bedingungen hausen müssen Im reichen Barcelona z B leben zahlreiche Groß Familien in einem abgeschotteten Wohnkomplex La Mina ohne hinreichende soziale Infrastruktur z B für die Kinder Weil sie keinen Wohnraum finden wohnen junge Mütter bei ihren bis zu 8 köpfigen Familien in 65qm Wohnungen Die BewohnerInnen finden nur sehr schwer Arbeit zumal ihnen wie Frauen der Community berichteten die Abhaltung eines informellen Marktes verboten wurde Oft besitzen die Familien nur ein geregeltes Einkommen von etwa 1000 Euro während die monatliche Hypothekenbelastung auf 700 Euro gestiegen ist Kann die Hypothek nicht bezahlt werden kommt es so berichten BewohnerInnen zu Zwangsräumungen ohne Anbieten von Ersatzwohnraum Um das zu vermeiden

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/bewegung/index.php/art_00001403 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • UN-Beauftragter beklagt zunehmende Zwangsräumungen | Mieterverein Witten
    eng begrenzten Ausnahmefällen unter frühzeitiger Beteiligung der Betroffenen an Umsiedlungsplänen zulässig sagte der indische Menschenrechts Experte im kanadischen Vancouver Die massenhaften Zwangsräumungen des letzten Jahres u a in Zimbabwe Nigeria Indien und den Phillipinen aber auch Räumungen aufgrund exorbitanter Mietsteigerungen u a in Kanada seien mit internationalen Rechts Standards unvereinbar In vielen Fällen werden die Zwangsräumungen mit Entwicklungsprojekten begründet an denen internationales Kapital beteiligt ist Auch Slogans wie Städte ohne

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/rechte/index.php/art_00000803 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •