archive-de.com » DE » M » MVWIT.DE

Total: 601

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverdrängung bei Thyssen | Mieterverein Witten
    die Mietparteien einzeln besuchte und ihnen den Wechsel in andere Wohnungen naheleg te Die Bewohnerinnen und Bewohner bildeten eine Mieterinitiative die um eine Beteiligung an den Planungen bat Aber daraus wurde nichts Die Planungen lagen offensichtlich bereits fertig in den Schubladen bedauert der MieterInnenverein Witten Die schließlich von Thyssen vorgelegte Ankündigung sah eine Mietererhöhung auf 10 30 DM qm vor Der MieterInnenverein dem sich die Betroffenen zum Teil ange schlossen haben bezweifelt daß es sich bei diesen Kosten eindeutig um Verbesserungen der Wohnungen handelt Instandsetzungen müssen vom Vermieter bezahlt werden Eine klare Berechnung des Anteils dieser Reparaturen an der Gesamtmaßnahme hat Thyssen bis heute aber nicht vorgelegt Nach Ansicht des MieterInnenvereins verpflichtet diese Ankündigung von Thys sen die Mieterinnen und Mieter nicht die Baumaßnahmen zu dulden Mindestens ein Mitglied des MieterInnenvereins wird gegen die Baumaßnahme klagen In der Zwischen zeit hat die agile Sozialarbeiterin aller dings dafür gesorgt daß die Mehrzahl der Mietparteien in andere Wohnungen der Thyssen Wohnstätten umgezogen ist Einzelnen Betroffenen wurden Ersatz wohnungen angeboten die wegen ihrer schlechten Qualität oder ihrer weiten Ent fernung vom Arbeitsplatz nicht akzeptabel waren Trotzdem ließ Thyssen nicht locker Obwohl dem Unternehmen mehrfach mitge teilt worden war die Verhandlungen über den MieterInnenverein zu führen besuchte die Sozialarbeiterin immer wieder eine des Deutschen kaum mächtige türkische Mietpartei und verunsicherte diese mit be drohlichen Andeutungen einer sonst erfor derlichen Räumung Der MieterInnenverein wendet sich nicht gegen Modernisierungen überhaupt und befürwortet insbesondere Maßnahmen zum sparsameren Energie verbrauch Diese Maßnahmen müssen aber sozialverträglich erfolgen und dürfen nicht zur Verdrängung der bisherigen Bewohne rinnen und Bewohner führen Dazu kann es sehr hilfreich sein von Anfang an auf eine ehrliche und offene Art mit den MieterInnen und dem MieterInnenvereins zu kooperie ren Nach Ansicht des MieterInnevereins ist diese Offenheit von Thyssen von Anfang an nicht angestrebt worden Die

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/stadtteile/ost/index.php/art_00000667 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Ärger mit Ista & Co: Ein Fünftel für die Abrechnung | Mieterverein Witten
    immer rechtlich zulässig Häufig werden zum Beispiel die Kosten der Anmietung von neuen Verbrauchserfassungsgeräten auf die Mieter umgelegt Das ist zwar grundsätzlich möglich zuvor müssen aber alle Mieter eines Hauses von dem Vorhaben einer Anmietung der Geräte informiert werden Wenn dann innerhalb eines Monats eine Mehrheit der Mieter der Anmietung widerspricht dürfen die Mietkosten nicht umgelegt werden Diese eindeutige Bestimmung des Heizkostenrechts wurde von vielen Gerichtsurteilen bestätigt Nach Beobachtungen des MieterInnenvereins ist in kaum einem Wittener Fall in den letzten Jahren die erforderliche Information der Mieter erfolgt Beispiel Hardel Höffken Hier hatte die Verwertungsfirma Häusser Bau in fast allen Häusern von der ISTA neue Systeme einbauen lassen Die Energieanteile von Heizungsanlagen die mehrere Häuser versorgen wird zuerst über neue Wärmemengenzähler auf die einzelnen Häuser verteilt Dann werden die Kosten pro Wohnung über neue elektronische Heizkostenverteiler erfasst Immer wurden diese Geräte von der ISTA angemietet Schnell machen allein diese Anmietungskosten mehr als 10 der eigentlichen Brennstoffkosten aus Zusammen mit den Verbrauchserfassungskosten die die Konzerne berechnen entsteht nicht selten ein Fünftel der Heizkosten nur für die Verteilung Weil hier aber in allen Fällen die Mitteilung über die beabsichtige Anmie tung fehlt konnte der Mieterverein schon in den vergangenen Jahren bei seinen Mitgliedern erhebliche Kostensteigerungen zurück weisen Hinzu kam dass viele Ista Abrechnungen auch nach intensiver Nachprüfung nicht nachvollziehbar waren und dass über Hauszähler die Wärmemengen zum Nachteil eines Teils der Mieter vorverteilt wurden Kleinvermieter korrigierte Inzwischen hat die Kostenlawine auch Häuser am Hardel erreicht die von Häusser Bau an Privatleute weiter verkauft wurden Diese haben offenbar die ISTA Verträge mitgekauft und schicken nun Abrechnungen an die Mieter weiter die von Fehlern nur so strotzen Hinzu kommt dass nun auch die kalten Betriebskosten über die ISTA abgerechnet werden Und da tauchen dann plötzlich Positionen auf die überhaupt nicht mietvertraglich vereinbart sind Fast überall

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/zweite_miete/index.php/art_00001901 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Verkauft und verschimmelt | Mieterverein Witten
    mit Dacherneuerung und Wärmedämmung Zwei Stockwerke tiefer ist eine junge Familie erst vor zweieinhalb Jahren eingezogen Schon im zweiten Jahr zeigte sich der schwarze Befall im liebevoll gestrichenen Schlafzimmer Erst an den Fenstern dann hinter den Schränken Der Hausverwalter sagte zwar Das liegt nicht an Ihnen Ich melde mich bis Weihnachten Aber dann verging Weihnachten ohne Verwalter Besuch und im neuen Jahr rückte die Familie die Schrankwand beiseite und renovierte alles gründlich Ohne Schadensersatzforderung und Minderung So wie es zahlreiche andere Mieter auch machen kostenlose Instandsetzungsarbeiten für den Finanzinvestor Pfuscherei vergrault Mieter An der Schulze Delitzsch Straße in He ven zeigt sich ein ähnliches Bild Schon zu Zeiten der Veba traten an den Werks wohnungsblocks der Edelstahlwerke baulich bedingte Feuchtigkeitsschäden auf Die Reparatur eines fehlerhaften Flachdaches musste von den Mietern erstritten werden Später häuften sich in den alternden Gebäude die Schäden Dann kam die Annington die sich öffentlich rühmt bei Reparaturen immer schnell zur Stelle zu sein Die kommen zwar sagt Frau Listing die mit ihrem Mann seit 1974 in der Schulze Delitzsch Str 50 wohnt aber dann wird immer nur rumgepfuscht Immer wieder gibt es neue Probleme Ein Beispiel von vielen Seit längerem schon war ein Fenster in Wohnzimmer defekt Wasser drang ein Trotzdem wurde das Fenster nur notdürftig nachjustiert Dann kam es im Sommer zu einem massiven Wassereinfall Teppich und Möbel der Familie Listing wurden beschädigt Erst nach mehreren Schreiben des Mietervereins und einer Mietminderung wurde das Fenster ausgetauscht Wir sind beide schwerbehindert und müssen nun allein das Zimmer komplett renovieren beklagt sich Frau Listing Die Annington verweigert die komplette Regulierung der Schäden die nun wieder vom Mieterverein durchgesetzt werden muss Daneben kommt es immer wieder zu nassen Kellern Ein Abflussrohr am Balkon ist schadhaft die Heizung wird im Winter oft nicht richtig warm Ein angenehmes Wohnen sieht anders aus Längst hat sich der schlechte Service auch auf die Zusammensetzung der BewohnerInnen ausgewirkt Neue Nachbarn kommen gehen Das Zusammenleben klappt nur noch leidlich Fünf von 24 Wohnungen stehen inzwischen leer Es ist nur eine Frage der Zeit dass es mehr werden Für uns lohnt sich ein Umzug nicht sagt Frau Listing trotzdem Die Wohnungen die für uns in Frage kämen sind auch nicht besser Mieter schippen Abwasser Noch schwerer als bei den neuen Großvermietern haben es die Mieter vielfach bei kleineren Unternehmen die vor ein paar Jahren ehemalige Sozialwohnungen von Viterra und Co aufkauften um sie in Eigentumswohnungen umzuwandeln Wie andere hatte auch die Bochumer Firma Burhenne dabei die Kaufbereitschaft der Mieter überschätzt In der Hüttenstraße wurden von Burhenne nur 8 von 18 Wohnungen verkauft fast ausschließlich an neue Bewohner Die Mieter aber haben sich nun mit dem Desinteresse der Verwaltung herumzuschlagen Zwar wurden die Häuser oberflächlich gestrichen und mit neuen Eingangstüren versehen Schon der Hausflur aber wurde vernachlässigt Und vor allem beseitigte Burhenne trotz Zusagen im Jahr 2005 nicht die Ursachen der wiederholten Keller Überflutungen Am 19 und 26 Juli kam es nach starken Regenfällen zu einer großen Überschwemmung mit ekelerregenden Abwässern im Keller von Hausnr 49

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/wohnen/index.php/art_00001793 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Kein Platz für Nazis - auch nicht in Annen | Mieterverein Witten
    Annener innen sich an eventuell erforderlichen friedlichen Protesten zu beteiligen Wie gestern am Abend bekannt wurde haben Neo Nazis für morgen Montag d 30 8 2010 um 18 Uhr einen weiteren Aufmarsch in Witten polizeilich angemeldet Zur Route und zur rechtlichen Prüfung der Zulässigkeit ist uns nichts bekannt Soweit uns bekannt ist haben in Reaktion auf dieses Vorhaben das Wittener Bündnis gegen Rechts und die Initiative basta witten eine Kundgebung und eine Mahnwache im Bereich des Hauptbahnhofes in Witten angemeldet Da befürchtet werden muss dass die in der Regel überwiegend mit der Bahn anreisenden Neo Nazis auf den Stadtteil Annen ausweichen bzw eine Demonstration dort genehmigt werden könnte hat sich der MieterInnenverein Witten entschlossen vorsorglich eine weitere Kundgebung rund um den S Bahnhof Annen Nord anzumelden Falls erforderlich bitten wir alle Annener BewohnerInnen Beschäftigten Organisationen Einrichtungen Kirchengemeinden Gewerbetreibenden sich ab 17 00 vor dem S Bahnhof Annen Nord an der Annenstraße einzufinden und von diesem Ausgangspunkt eine friedliche Mahnwachen Kette rings um den Bahnhof Annenstraße Bebelstraße Märkische Straße Westfalenstraße zu bilden Wir werden auf jeden Fall ab 17 00 Uhr vor dem Eingang des S Bahnhofes eine kleine Info Wache halten um die AnnenerInnen und andere UnterstützerInnen über die aktuelle Lage zu informieren und die Aktion in Annen bei Entwarnung auch abzublasen In diesem Fall ist gut möglich dass alle Menschen in der Innenstadt benötigt werden Wir wollen mit dieser Form auch den Opfern des Nationalsozialismus und des Krieges in Annen gedenken Zu diesem Gedenken geben Orte wie das in der Nähe liegende ehemalige Außenlager des KZ Buchenwald das ehemalige Zwangsarbeiterlager an der Halde die unmittelbar benachbarten ehemaligen Standorte der NSDAP jeden Anlass Die ZwangsarbeiterInnen wurden in der kriegswichtigen Produktion in Annen eingesetzt zum Beispiel bei dem Flugzeugzulieferer Ruhrstahl bei den Fettstoffchemie Werken der MSI den Wickmann Werken oder der

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/bewegung/index.php/art_00002134 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Treffen vor Ort: Soziale Stadtorte und Wohnformen in Annen | Mieterverein Witten
    der Generationen und im Stadtteilbüro des Projektes Soziale Stadt in Annen statt Am Dienstag 6 Mai 19 Uhr ist der Treffpunkt für das Vernetzungstreffen Wohnprojekte am ehem Bolzplatz in Annen hinter der Hamburgstraße zwischen Westfeldstraße Hamburgstraße Hallenbad Sporthalle Zugang z B von der Hamburgstraße Frau Antonia Schulitz vom Stadtteilbüro wird in das jüngst gestartete Stadtteilprojekt und den Planungsstand für den Park der Generationen einführen Außerdem wollen wir diskutieren welche Erfordernisse und Möglichkeiten es im Annener Zentrum für die Unterstützung sozialer Nachbarschaften und gemeinschaftliches Wohnformen gibt Auf der eigentlich für Wohnungsbau vorgesehenen Brachfläche städtische Grundstücke an der Westfeldstraße ist ein Wohnungsbauinvestor abgesprungen Könnte hier eine behutsame Bebauung für ein gemeinschaftliches und autoarmes Wohnprojekt erfolgen Oder sollte lieber ganz auf Bebauung verzichtet werden wie es sich einige AnwohnerInnen wünschen Mit diesem Vor Ort Termin reagieren wir auf eine Anregung aus dem letzten Vernetzungs Treffen bei dem BürgerInnen daran erinnerten dass in einer älteren und bunteren Gesellschaft die Gestaltung öffentlicher Begegnungsorte im Quartier Marktplätze immer wichtiger wird für die Integration von Alt Jung und der unterschiedlichen Kulturen Mit der Planung für einen Park der Generationen auf der rund um den ehemaligen Bolzplatz an der Hamburgstraße haben sich die Stadt und das Stadtteilprojekt Annen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/stadtteile/annen/index.php/art_00001753 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Katholisches Wohnungsunternehmen verkauft an GAGFAH | Mieterverein Witten
    in Witten Annen Am alten Kirmesplatz mehrere Häuser mit Sozialwohnungen an die GAGFAH verkauft Eine Sozialcharter wurde nicht vereinbart Die Aachener Siedlungs und Wohnungsgesellschaft ist ein Unternehmen unter Kontrolle der katholischen Kirche mit gemeinnützigen Wurzeln Auf seiner Webseite schreibt das Unternehmen u a Aus der Gemeinnützigkeit hervorgegangen hat sich die Aachener so zu einem modernen Wirtschaftsunternehmen entwickelt das seinen sozialen Auftrag nicht vergessen hat Unterstützt von unseren Partnern in den Kirchen Kommunen und in der freien Wirtschaft werden wir auch künftig hochwertigen Wohnraum zu fairen Preisen zur Verfügung stellen Denn wo für Generationen gedacht und gebaut wird sind wir zu Hause Hinter der GAGFAH steckt der Private Equity Fonds Fortress Dieser hatte seine Aufkäufe von Bund Land Niedersadhsen und der Stadt Dresden zur Gagfah Holding gebündelt und über eine steuersparende Konstruktion in Luxemburg an die Börse gebracht Aus dem renditeorientierten Charakter der GAGFAH ergeben sich Risiken für die Mieter und die Zukunft der Bestände Diesen Risiken wurde im Falle der Verkäufe der ursprünglichen GAGFAH und der WOBA Dresden durch die Vereinbarung einer umfangreichen Sozialcharter zu begegnen versucht Im Unterschied zur öffentlichen Hand sah die katholische Aachener keinen Grund zu besonderen Schutzbestimmungen für die Mieter Das Mietrecht gewähre genügend Schutz und

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/verkauf/index.php/art_00001683 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Viele Mieterhöhungen bei der LEG sind unbegründet | Mieterverein Witten
    Lage Nur bei Besonderheiten die von diesem Standard abweichen ist eventuell eine Eingruppierung über oder unter dem Mittelwert der Spanne gerechtfertigt Bei der Erhebung zum Mietspiegel wurde ermittelt für welche Ausstattungsmerkmale in Witten eindeutig höhere Mieten gezahlt werden Diese Merkmale wie auch Modernisierungen werden im Mietspiegel durch Auf und Abschläge berücksichtigt In Bezug auf neue Wasserleitungen und Heizungsanlagen konnte bei der Erhebung kein eindeutiger Einfluss ermittelt werden Zwar könnte gemäß Mietspiegel eine besonders hohe Qualität der erneuerten Installationen eine etwas höhere Miete als den Mittelwert rechtfertigen Die LEG konnte aber nicht darlegen worin diese besondere Qualität bestehen sollte Die Instandsetzung von alten Leitungen und Heizungsanlagen erhält nur die Substanz der Grundausstattung führt aber nicht zu einer höheren Qualität Trotz dieses eindeutigen und wohl begründeten Urteils will die LEG aber nicht von ihrer zweifelhaften Erhöhungsmethode ablassen BESONDERES FLAIR AM VORMHOLZER RING Mit Schreiben vom 22 April 2013 verlangte der Vermieter von Herrn C dem Mieter einer Wohnung am Vormholzer Ring 58a die Zustimmung zu einer Mieterhöhung von 437 Euro auf 447 Euro was einer Quadratmetermiete von 5 87 qm bzw 6 qm entspricht Begründet wird diese Mieterhöhung erneut mit dem Oberwert der Mietenspanne der in diesem Fall Baujahr 1997 7 68 qm beträgt Zwar bleibt das Mieterhöhungsverlangen der LEG deutlich unter diesem Spitzenwert Legt man den Mittelwert von 5 83 qm zu Grunde und berücksichtigt die im Mietspiegel vorgesehenen Abschläge wegen der vorliegenden Fernbeheizung des Durchgangszimmers und des fehlenden Kellerraums beträgt die ortsübliche Vergleichsmiete allerdings lediglich 5 09 qm Bereits jetzt wird von der LEG am Vormholzer Ring 58a also eine Miete verlangt die die ortsübliche Vergleichsmiete erheblich überschreitet Eine Verpflichtung zur Zustimmung zur Mieterhöhung ist damit ausgeschlossen Die Argumentation des MieterInnenvereins wollte die LEG aber erneut nicht akzeptieren In einem Schreiben an den Mieter betont sie die Vorzüge des besonderen Flairs der Dachgeschoßwohnung des Bodenbelags aus durchfärbtem Qualitäts PVC und der Sanitäreinrichtungen in der modernsten Ausführung heutigen Standards Der fehlende Keller werde durch die Garage ausgeglichen und zudem liege die Wohnung in einer großzügig durchgrünten ruhigen Wohnlage In seinem Antwortschreiben widerlegte der MieterInnenverein dass die Wohnung einen für das Baujahr überdurchschnittlichen Standard aufweist Das subjektive Flair der Wohnung werde auch durch die Aussicht auf den Müllplatz geprägt Die Garage sei gesondert angemietet und habe nichts mit dem Wert der Wohnung zu tun Und der Vorteil der Grünlage werde durch stark unterdurchschnittlichen Nahversorgung und Infrastrukturausstattung in Vormholz aufgehoben Mieter C lehnt die Mieterhöhung weiter ab Der MieterInnenverein hat die LEG aufgefordert die Erhöhungserklärung auch gegenüber den anderen MieterInnen im Haus zurückzuziehen Eine Antwort darauf gibt es nicht KNAPPENSIEDLUNG ALLE JAHRE WIEDER Einen Monat nach den Mieterhöhungschreiben am Vormholzer Ring erhielten auch die Mieter an der Knappensiedlung in Herbede Post von der LEG Für eine ehemalige Bergarbeiterwohnung aus den 50er Jahren zahlen die Eheleute B jetzt 250 Euro 4 87 qm Die LEG verlangt die Zustimmung zu einer Mieterhöhung auf 257 Euro oder 5 qm Erneut handelt es sich nur um eine niedrige Mieterhöhung allerdings gab es das gleiche Spiel schon 2011

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/miete/index.php/art_00002493 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mit Wohnprojekt den Kotten retten | Mieterverein Witten
    Wohnprojekt den Kotten retten Der Günnemann Kotten in Witten Rüdinghausen verfällt mehr und mehr Eine Rettung wird immer teurer Kommerzielle Bauträger sind an der Aufgabe der Rettung kläglich gescheitert da sie nur rein wirtschaftliche Ziele hatten 10 Jahre sind verloren Jetzt könnte es im Rahmen der Neuaufstellung des Flächennutzungsplan eine neue Chance geben Der Rüdinghauser Bürgerverein Rettet den Günnemann Kotten ist wieder am Zuge Der Verein setzt sich dafür ein dass die Flächen am Glasweg als Wohnbaufläche dargestellt werden Unter der strengen Bedingung Der Erhalt des Kotten bei schonender Bebauung am Glasweg Der Verein schlägt seit langem vor den Kotten im Rahmen eines ökologisch orientierten Wohnbauprojekts im Glasweg zu restaurieren Die Bauleute übernehmen die Patenschaft über den Kotten und sichern die Finanzierung Dafür erhalten sie mit dem Kotten ein Nachbar schaftszentrum in dem Familienfeste gefeiert und Gäste beherbergt werden können Außerdem soll im Kotten das Archiv des Heimatver eins untergebracht werden plus Ausstellungsräume Der Kotten liegt ganz nah am Rheinischen Esel Eine zünftige Außengastronomie könnte Radfahrern eine Rast in altbäuerlichem Ambiente ermöglichen Bei einem früheren Anlauf hatten sich schon genügend Interessenten für das Projekt gefunden Wegen der Bauträger Konkurrenz wurde nichts daraus Jetzt hofft der Verein die Idee endlich verwirklichen

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/stadtteile/ruedinghausen/index.php/art_00001672 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •