archive-de.com » DE » M » MVWIT.DE

Total: 601

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Basisbewegungen protestieren gegen verschlechterte Wohnbedingungen in Europa
    hat tausende Zwangsräumungen blockiert Leerstehende Gebäude die von Finanzinstituten angesammelt worden waren wurden besetzt um tausende Familien zu versorgen die wohnungslos geworden waren Ein Urteil des Gerichtshofes der EU hat bestätigt dass das Spanische Hypothekenrecht missbräuchlich ist und gegen Europäische Verbraucherschutzbestimmungen verstößt Aber die von der konservativen Partei PP geführte Spanische Regierung hat die Gerichtsentscheidung weitgehend abgelehnt und nur Teile umgesetzt Die Regierung hat außerdem wiederholt die Umsetzung einer Volksinitiative für gesetzliche Reformen ILP blockiert obwohl diese Initiative von 90 der Bevölkerung unterstützt wird Heute am 9 Mai startet PAH in Barcelona und anderen Städten Aktionen mit denen die WählerInnen informiert und die PolitikerInnen an ihre Verantwortung dafür erinnert werden dass Tausende obdachlos und für ihre ganzes Leben verschuldet sind Die drei Forderungen der Volksinitiative ILP sind dringender denn je 1 ein Moratorium gegen Zwangsräumungen 2 Einführung einer Dación en pago Regel im spanischen Recht Sie bedeutet dass die Immobilien Schulden der ehemaligen Hauseigentümer gestrichen werden müssen sobald die zwangsverwalteten Häuser an die Bank gefallen sind 3 Umwandlung von Eigentums Wohnungen die in die Hände der Banken gefallen sind in Wohnungen die zu regulierten Mieten überlassen werden Die neue PAH Kampagne wird zeigen dass die selbstorganisierten BürgerInnen wachsam und voller Kampfbereitschaft sind Eine demokratische Politik ist nicht die die in den Büros der Banken und hinter verschlossenen Türen abgestimmt wird sondern die Politik die von den BürgerInnen gefordert wird wenn es sein muss auch auf der Straße Ähnlich wie in etlichen anderen Ländern wurden in FRANREICH in den letzten zehn Jahren die Immobilienpreise verdoppelt und die Mieten um 50 erhöht Wie die Organisation Droit au Logement Recht auf Wohnen DAL betont wurde diese Kostensteigerung durch investor orientierte Stadt erneuerungs maßnahmen Privatisierungen Steuererleichterungen für Immobiliengeschäfte und die Deregulierung von Mietpreisbestimmungen angeheizt Ein anderer wichtiger Grund für die Preisblase ist die völlig

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00002543 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Sie erreichen uns:
    Hbf Bushaltestellen Saalbau Linien 350 320 oder Husemannstraße an der Sparkasse Linien 378 379 250 320 Parken mit Parkscheibe an Gerichts oder Schillerstr Oder gebührenpflichtig am Saalbau Bankverbindung Konto Nr 42887 BLZ 452 500 35 Sparkasse Witten Postanschrift Postfach 1928 58409 Witten Fax 02302 27320 Email kontakt AT mvwit de Diese Email Adresse ist NICHT für die Rechtsberatung und NICHT für den Schriftwechsel von und mit Vermietern gedacht Vereinbaren Sie

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00000479 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Schuldenbremse statt Mieterland? | Mieterverein Witten
    Statt wie bei Rüttgers Markt vor Staat heißt es jetzt immer öfter Schuldenbremse statt Mieterland Foto Hannelore Kraft SPD Mit ihrem Koalitionsvertrag schien die neue Regierung direkt auf die Forderungen der Mietervereine zu reagieren und übernahm sogar wörtlich Formulierungen von Mieterforum Ruhr dem auch der MieterInnenverein Witten angehört Zu den Zugeständnissen gehörten Vorhaben gegen Schrottimmobilien und Heuschrecken Wiederherstellung des Kündigungschutzes Sicherung des Wohnungsbauvermögens und ein Recht auf Wohnen in der

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/nrw/index.php/art_00002286 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Pflicht-Rücklage | Mieterverein Witten
    manchmal das Geld nicht Um derart ausplünderische Geschäftsmodelle zu verhindern fordert Mieterforum Ruhr schon seit langem die Einführung einer Pflicht zur Bildung ausreichender zweckgebundener Rücklagen Aber während der Gedanke naheliegend ist ist die rechtliche Umsetzung schwierig Es gibt kein spezielles Wirtschaftsrecht für Mietwohnungen Nur im Eigentumswohnungsrecht gibt es das gemeinschaftliche Verwaltungsvermögen das bei einem Verkauf der einzelnen Wohnung bei der Eigentümergemeinschaft verbleibt Eine ähnliche Vorschrift wäre auch bei Mietwohnungen vorstellbar

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/nrw/index.php/art_00002426 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Genossenschaft gegen Mieter | Mieterverein Witten
    einmal die Satzung ändern müssen Dazu aber hätte der Vorstand einen Beschluss der von den Mitgliedern gewählten Vertreterversammlung benötigt Es wäre vielleicht eine Diskussion entstanden ob der Verkauf wirtschaftlich wirklich nötig sei oder wie man die betroffenen Mieter beteiligt Aber das sollte offenbar unbedingt vermieden werden Auch als der Mieterbeirat weitere Schreiben verfasste und Mieter mit Klagen drohten verweigerte der Vorstand und auch der Aufsichtsrat unter Vorsitz des ehemaligen Schwelmer Bürgermeisters Rainer Döring jede Reaktion Selbst als es zu ausführlichen kritischen Berichten in Lokalzeitungen und im WDR kam stellte der Vorstand weiter auf stur Dass der genossenschaftliche Ruf der Schwelmer Sozialen ruiniert wurde schien den Vorstand nicht im Geringsten zu interessieren Als Verkaufsgrund nannte der Vorstandsvorsitzende Erlenkötter einen gewissen demografischen Wandel also den auch in Schwelm erwarteten Bevölkerungsrückgang Die Unternehmensbilanzen verraten jedoch dass nicht Leerstände das eigentliche Problem sind Die nicht durch Baumaßnahmen und Abrisse bedingten Quoten längerfristiger Leerstände liegen seit Jahren unter 2 Natürlich gibt es einen großen Erneuerungsbedarf im teils veralteten Wohnungsbestand der Schwelmer Aber dieses Problem haben fast alle Wohnungsunternehmen Die Ausgaben für die Instandhaltung sind ordentlich nicht aber übertrieben Lediglich in Modernisierungen wurde zeitweilig 2009 relativ viel investiert Das Problem der Schwelmer liegt anderswo nämlich in den fortlaufenden Verlusten der kommerziellen Bauträger Tochter Schwelmer Wohnungsbau GmbH Bereits 2007 belastete das für den Bau und den Verkauf von Eigentumsobjekten gegründete Unternehmen das Genossenschaftsergebnis mit fast 590 Tsd Euro Im Jahr 2010 waren es noch immer fast 390 Tsd Euro Außerdem bürgt die Genossenschaft für ihre Tochter in zweistelliger Millionenhöhe und hat auch die Beschäftigten übernommen Den Ausgleich dieser Verluste konnte die Genossenschaft auf Dauer nicht aus gewöhnlicher Vermietung finanzieren Wahrscheinlich musste deshalb verkauft werden Die Mitglieder in Haßlinghausen zahlen also für frühere Managementfehler der Schwelmer Die Verkaufserlöse können die Verluste der Schwelmer Wohnungsbau aber nur vorübergehend decken

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/verkauf/index.php/art_00002415 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Immobilieninvestor Lohbeck ließ Schwelmer Brauerei sterben | Mieterverein Witten
    Lohbeck zunächst in die Technik und es gelang auch das Image der Marke mit eigensinnigen Bügelflaschen und neuen Biersorten aufzufrischen Aber das war nur eine Seite der Medaille Das Verhältnis zu seinen Beschäftigten pflegte Lohbeck von Anfang an schlechter als das Markenimage wirft ihm die Gewerkschaft NGG vor Lohbeck trat aus dem Arbeitgeberverband aus und zahlte bei Neueinstellungen nur Gehälter weit unter Tarif Nach Lohnverzichten der Belegschaft zur Rettung der Brauerei sollen es am Ende nur 1500 Euro brutto monatlich gewesen sein und das bei einer 42 Stunden Woche sagt ein Sekretär der NGG Gewerkschaft Auch die Qualität ließ zeitweise zu wünschen übrig Der Grund sei eine unzureichende Wartung der Anlage gewesen hieß es im Betriebsrat Und auch um die Abnehmer des Bieres in der Region soll sich der Investor zu wenig gekümmert haben Am Schluss brachten selbst Investitionen in einen neuen Brunnen Arbeitszeitverlängerungen ohne Lohnausgleich und Marketingversuche mit dem Trassengold in Wuppertal keinen Umschwung 2009 meldete Lohbecks Betreibergesellschaft der Schwelmer Brauerei Insolvenz an Obwohl daraufhin weitere Verluste vermieden werden konnten fand der Insolvenzverwalter keinen Käufer der die Produktion weiter führte Die Familie Lohbeck hatte sich die Markenrechte am Bier unabhängig von der Brauerei gesichert und wollte sich den Abkauf der Marke gut bezahlen lassen Mit dem bestehenden Betriebsrat wollte Lohbeck nicht zusammen arbeiten Auch die Immobilien der Brauerei waren von Lohbeck rechtzeitig in eine eigene Firma ausgelagert worden und gehörten somit nicht zur Insolvenzmasse Als dann Großkunden verloren gingen war das Ende unvermeidlich Nach Ansicht der Gewerkschaft NGG ist Lohbeck für die Schließung und den Verlust von etwa 40 Arbeitsplätzen verantwortlich Statt das Bier und Arbeitsplätze zu sichern hatte Lohbeck am Ende sein Immobilienimperium das auch noch aus Seniorenwohnungen und Hotels besteht ausgebaut Während die Belegschaft und auch UnterstützerInnen noch um die Rettung der letzten Brauerei zwischen Wupper und

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/verkauf/index.php/art_00002416 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Kommentar: Das Märchen sicheren Wohnens bei den Genossenschaften | Mieterverein Witten
    hat die frühere Geltungssucht von Genossenschafts Oberen dazu geführt dass in riskante Bauträgergeschäfte investiert wurde die in die Hose gingen In beiden Fällen mussten für die Folgen die Mieter in den Nachbarstädten des enossenschaftssitzes bluten Weil es sich in Haßlinghausen um Sozialwohnungen handelt bei denen die Darlehen noch nicht zurückgezahlt sind gibt es zwar auch nach dem Verkauf vorübergehend einen Schutz der Mieter gegen Verdrängung Von einer Genossenschaft bei der das Wohnen angeblich besonders sicher sein soll hätte man allerdings wenigstens erwartet dass sie vorab Kündigungen nach einer etwaigen Umwandlung in Eigentum vertraglich ausschließt Stattdessen wurden die Mieter vor vollendete Tatsachen gestellt Dieses Vorgehen geht noch weit über das Negativ Vorbild der HWG hinaus die immerhin die Mietervereine vorab über ihre Pläne zum Verkauf unterrichtete Wir müssen leider befürchten dass die schlechten Beispiele Schule machen In etlichen Genossenschaften steht es um die Finanzen und um die innere Demokratie nicht zum Besten Vorstände nutzen das Genossenschaftsrecht um Mitbestimmungsforderungen der Mitglieder abzuwehren Wie sich in Schwelm gezeigt hat sogar mit Unterstützung des Genossenschaftsverbandes VdW der ausdrücklich von allen Satzungsänderungen abgeraten hat die die Vollmachten von Vorstand und Aufsichtsrat einschränken könnte Das klingt eher nach Gutsherrenart als nach Demokratie Aber es entspricht auch

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/positionen/index.php/art_00002417 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke: Das alte, fossile Gesicht | Mieterverein Witten
    mit ihrem neuen Strom Angebot ein grünes Image geben zeigen sie mit ihren Beteiligungen an Trianel Kraftwerken das alte klimaschädliche Gesicht In Lünen soll 2012 ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen An diesem Kraftwerk sind die Stadtwerke über die Energie und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet EWMR beteiligt Das neue Kraftwerk wird für einen immensen Ausstoß des klimasschädlichen CO2 sorgen So fatal die Wirkung auf das Klima ist so ungewiss ist die Rentabilität des Kraftwerks Auf einer offenen Mitgliederversammlung am 21 6 2011 der Wittener Grünen räumte der Geschäftsführer der Stadtwerke Witten ein dass ein Verkauf der Wittener Beteiligung ohne Verlust kaum möglich ist Auch sei bei dem derzeitigen Strompreis kein Gewinn aus Steinkohlekraftwerken zu erzielen Das wird sich das in kommenden Jahren verschärfen Der Emissionshandel schreibt vor für den Ausstoß von CO2 sogenannte Emissionszertifikate zu kaufen Je mehr CO2 ausgestoßen wird desto mehr Zertifikate werden benötigt Ab 2013 werden die Zertifikate jedoch zu 100 versteigert Gleichzeitig wird die Menge der Zertifikate pro Jahr gesenkt Dadurch wird Kohlestrom immer teurer Das Kraftwerk sollte zynischer Weise zum 20 Jubiläum der ersten Weltkonferenz für nachhaltige Entwicklung Rio 1992 ans Netz gehen Aber da wird nichts draus Am 2 Dezrmber gab das OVG Münster einer

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/energie/index.php/art_00002284 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •