archive-de.com » DE » M » MVWIT.DE

Total: 601

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • BGH erlaubt Vermietern neuen Abrechnungstrick | Mieterverein Witten
    wären wenn er ein Fremdunternehmen mit den Arbeiten beauftragt hätte In dem konkreten Fall hatte ein Unternehmen bei den Betriebskostenpositionen Hausmeister und Gartenpflege nicht die tatsächlichen Kosten seines dafür angestellten Personals abgerechnet sondern sich auf das Angebot eines externen Unternehmens berufen Der Bundesgerichtshof hielt dies für ausreichend Wenn der Vermieter selbst Hausmeister und Gartenpflegearbeiten erledige dürfe er ja auch auf diese Weise abrechnen Aber der Vergleich hinkt Wenn dem Mieter

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/recht/urteile/sonst/index.php/art_00002519 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mahnwache: MieterInnenverein für Ausstieg der Stadtwerke aus dem Atomstrom | Mieterverein Witten
    immer verschärfende Katastrophe von Fukushima hat der Welt erneut gezeigt dass es keine sichere Atomenergienutzung gibt Auch die Stadtwerke Witten müssen endlich die Konsequenz ziehen und die Förderung dieser Risikotechnologie durch den Bezug von Atomstrom ein für allemal beenden Dabei muss es selbstverständlich auch Ziel sein die Energiekosten für einkommensarme Haushalte nicht noch weiter nach oben zu treiben Dafür dass die Stadtwerke auf angeblichen Billigstrom aus Atomkraft setzen gibt es aber keinen Grund Stadtwerkesprecher Linder hatte nach den ersten Protesten wegen Fukushima in der Presse verkündet die Stadtwerke wollten die Abhängigkeit vom Atomstrom langfristig beenden und dies vor allem durch zusätzlichen Strom aus Kohle und Gas erreichen Diese Ankündigung kann aus zwei Gründen nicht überzeugen Erstens wird durch die Langfristigkeit der wirkliche Ausstieg auf den Sankt Nimmerleins Tag verschoben und zweitens droht der hohe Anteil an Atomstrom durch einen Ausbau der klimaschädlichen fossilen Energien ersetzt zu werden Dagegen drohen die regenerativen Energien bei den Stadtwerken auch weiter ein Randdasein zu führen Dieser Weg ist heute inakzeptabel Der Ankauf von Atomstrom muss soweit rechtlich möglich sofort beendet werden Er muss so schnell wie möglich komplett durch den Ankauf und die Produktion von Strom aus regenerativen Energien ersetzt werden Dafür müssen die Stadtwerke einen verbindlichen Plan vorlegen wenn sie glaubwürdig bleiben wollen Bislang bezieht eine große Mehrheit der WittenerInnen ihren Strom in den Standardtarifen der Stadtwerke und finanziert damit die Atomenenergie mit Die jetzigen Ököstromtarife der Stadtwerke sind kaum mehr als ein Nischenprodukt zur Imagepflege Das kann auch aus wirtschaftlichen Gründen nicht so weiter gehen Der Standardtarif der Stadtwerke muss atomstromfrei werden Sonst werden noch mehr Kunden zur Ökokonkurrenz abwandern Wir brauchen die Stadtwerke all leistungsfähigen sozial und ökologisch verantwortlichen kommunalen Vollversorger Auch deshalb dürfen sie sich nicht in die Rolle eines Dumpinganbieters von Drecksstrom manövrieren Der MieterInnenverein wird sich als Verbraucherorganisation

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/aktuell/umwelt/index.php/art_00002198 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Vormholz: Ärger mit Abrechnungen und Mängeln | Mieterverein Witten
    flatterten wollten sie ihren Augen nicht trauen Die Kosten der Müllabfuhr für einen Wohnblock waren von 710 auf 1759 gestiegen obwohl die städtischen Gebühren gar nicht erhöht worden waren Auch die Versicherungskosten waren explodiert Die betroffenen Mieter Innen traten kollektiv dem MieterInnenverein bei Der hielt Versammlungen ab und prüfte die Abrechnungen intensiv Schon nach dem ersten Schreiben des Vereins musste die Hausverwaltung Tiegel die Abrechnungen für Auf der Heide und die falsch berechneten Müllgebühren korrigieren Weitere Fehler fielen auf Nach etlichen Schreiben des Mietervereins sind bis auf eine Position bei den Heizkosten inzwischen alle Rechnungsposten korrigiert oder nachgewiesen Auch die Versicherungs und Gartenpflegekosten Hier hatte die HWG wesentlich günstigere Verträge Und bei der Gartenpflege setzte sie auch eigenes Personal ein Das arbeitete wesentlich besser als die jetzt beauftragte Firma Die MieterInnen ärgern sich über Wiesen die sich in Moosflächen verwandelt haben über nicht entsorgtes Laub und unzureichend beschnittene Bäume Die Spielplatzanlagen wurden kaum noch gepflegt Nachdem der Herbeder Dorfmeister ab Frühjahr 2009 nicht mehr nach dem Rechten sah unterblieb die Leerung der Papierkörbe und an manchen Stellen sammelte sich Sperrmüll Auf Initiative des Mietervereins nahm die Stadt Witten die Mängel an den Außenanlangen unter Beteiligung der Mieter zu Protokoll Wenig

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/stadtteile/herbede/index.php/art_00002098 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Grand City. Wohnungskonzern drohte langjährigen Mietern mit Rauswurf
    Betriebskostenabrechnungen Die Gesamtkosten der Heizung wurden nicht offen gelegt Wasserkosten in manchen Jahren mehrfach berechnet Kosten für Hausmeister verlangt die es nicht gab Der Mieterverein der in der Siedlung knapp 40 Mietparteien vertritt forderte immer wieder Belege und Korrekturen Er rechnete den Verwaltungen akribisch vor dass in einem Teil der Häuser die Mieter jährlich bis über 300 Euro zu viel gezahlt hatten und zwar über mehrere Jahre Aber das interessierte die früheren Verwaltungen ebenso wenig wie Grand City Für die Abrechnungen seit 2011 liegen übehaupt keine Belege vor Seit Ende 2013 versuchten drei Mieter eine korrekte Abrechnung vor Gericht zu erstreiten Denn sie erwarteten Guthaben Die Richter fanden unterschiedliche Gründe diese Ansprüche abzuwehren Mal kamen die Klagen angeblich zu spät nach Ablauf der Verjährungsfrist wobei Amts und Landgericht die bisherige Rechtsprechung zum Beginn der Verjährung eigenwillig abänderten In einem anderen Fall wurde die auch nach Meinung der Amtsrichterin formell mangelhafte und damit umwirksame Abrechnung dadurch zu einer korrekten Abrechnung dass der Vermieteranwalt im Prozess einige Unterlagen nachreichte Obendrein urteilte das Gericht die Mieter hätten keinen Anspruch auf eine auch inhaltlich korrigierte Abrechnung Diese niederschmetternden Urteile bezogen sich allerdings auf Forderungen der Mieter auf höhre Guthaben Üblicherweise klagen Vermieter auf die Zahlung von NAchforderungen wenn die Mieter diese verweigern Und hier ist die Rechtsprechnung eindeutig Der Vermieter kann Nachforderungen nur verlangen wenn die Abrechnungen formell ordnungsgemäß sind und bei Anforderung auch belegt werden können Aus diesem Grunde hält ein Teil der Mieter am Höffken berechtigter Weise seit Jahren Nachforderungen aus den Abrechnungen zurück oder hat ausgewiesenen Guthaben von Miete einbehalten nachdem die Verwaltungen die Guthaben nicht auszahlten Will Grand City sich nun dieses Geld durch inhaltsleere Drohbriefe beschaffen In vielen Wohnungen gibt es außerdem Schimmel In einem Haus ist das gesamte Erdgeschoss durchfeuchtet Die betroffenen Mieter haben ihre Möbel halbe Meter

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/print.php?print=00002556 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • BSB VIII / Rosebud Real Estate | Mieterverein Witten
    man nicht mal einen Briefkasten Kein Wunder BSB VIII GmbH ist wie viele andere Vermieter unter Fonds Kontrolle nur eine Firma auf dem Papier Sie dient dazu die Eigentumsrechte an den Immobilien zu halten und die Wohnungen mit den Schulden zu belasten die für ihren Kauf gemacht wurden Die Eigentümer dieser Firmen sind Finanzinvestoren die ganz woanders angesiedelt sein können In diesem Fall gehören die Immobiliengesellschaften zu niederländischen Firmen die von dem Immobilien Konzern Rosebud Real Estate Ltd mit Sitz in Tel Aviv beherrscht werden Rosebud besitzt Immobilienpakete in Deutschland der Schweiz Frankreich Rumänien und den USA Haupt Anteilseigener dieser Börsengesellschaft ist die Investmentgruppe Bielsol Biran Wiessmann die außerdem stark in Tankstellen und israelischen Supermärkten engagiert ist Rosebud Real Estate fährt seit Jahren Verluste ein Der Börsenkurs der frei gehandelten Anteile ist zusammengebrochen Die etwa 1 300 Wohnungen im Ruhrgebiet wurden 2007 zu einem Preis von 50 Mio Euro gekauft Zumindest die Wittener Wohnungen gehörten vorher dem Umwandler Häusserbau aus Bochum Dieser hatte in den Jahren zuvor fast das ganze Wohnviertel von der MIRA gekauft einer Auslagerung der damaligen Viterra Die meisten Häuser wurden dann in Eigenheime umgewandelt Den nicht privatisierbaren Rest hatte Häusserbau dann an BSB VIII abgestoßen Auch

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/vor_ort/vermieter/index.php/thisart_00002280 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mietstreik in Heven wegen drohender Wassersperrung | Mieterverein Witten
    war unklar zu dem diese Firmen eigentlich gehören Der MieterInnenverein Witten fand dann später heraus Die Wohnungen gehören über eine niederländische Zwischenholdung zu dem israelischen Finanzinvestor Rosebud Real Estate Schon unter Häusserbau verschlechterte sich der Service in der Siedlung Die damals beauftragte Verwaltungsfirma Hackert ware mehrere Jahre hintereinander nicht in der Lage nachvollziehbare Heizkostenabrechnungen vorzulegen Die Schäden am Wannen wurden dramatischer Dann wechselte der Eigentümer im Sommer 2009 den Verwalter Der neue Verwalter die Firma ATERA mit Sitz in Frankfurt ist auch für andere kleine Heuschrecken im Ruhrgebiet tätig Oft kommt es dabei zu heftigen Problemen weil die Eigentümer Zahlungsschwierigkeiten haben In Heven wurden zwar noch gelegentlich Handwerker beauftragt Guthaben aus Nebenkos tenabrechnungen wurden den Mietern aber nicht mehr ausgezahlt Die Guthaben mussten von den Mietern von der Miete einbehalten werden Im August wurde die Gartenpflege eingestellt Wie erst durch die Androhung der Wassersperrung bekannt wurde wurde in diesem Monat offensichtlich auch die Zahlung der Kosten für Wasser Entwässerung Gas und Allgemeinstrom an die Stadtwerke eingestellt Für diese Nebenkosten werden von den MieterInnen Vorauszahlungen an den Vermieter geleistet Nur dieser nicht die Mieter hat Verträge mit den Stadtwerken Er ist allein dafür verantwortlich dass die Wohnungen über Wasserversorgung eine funktionstüchtige Heizung und Hausstrom verfügen ATERA aber zahlte laut Angaben der Stadtwerke seit August diese Kosten nicht In der Folge sei eine hohe fünfstellige Summe an Rückständen aufgelaufen Auf Mahnschreiben der Stadtwerke reagierte ATERA laut Stadtwerke Aussagen nicht Auch telefonische Zahlungszusagen seien nicht eingehalten worden Schließlich sahen sich die Stadtwerke im April gezwungen die Reißleine zu ziehen und die Verträge mit BSB Atera zu kündigen Es folgte die Mitteilung an die Mieter dass ihr Wasser abgedreht werde Nur im Keller sollten noch Notzapfstallen bereit gestallt werden Mehrere MieterInnen sind über 90 Jahre alt Den Stadtwerken kann man vorwerfen dass sie nicht

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/finanzinvestor/index.php/art_00002111 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • | Mieterverein Witten
    Energie Klima Miete und Mieterh hung Nebenkosten HARTZ IV Wohnen u Arbeitslosigkeit Mieterverein Wohnprojekte Stadtentwicklung Wahlverprechen Ueber uns Positionen Vor Ort in Witten RECHT RAT UND TIPPS Habitat News Bibliothek Service Impressum DRUCKVERSION Rubriken Die Inhalte auf dieser Seite geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder Für die Inhalte sind die angegebenen Autoren verantwortlich Wir sind nicht verantwortlich für die Inhalte von verlinkten Seiten außerhalb dieser Domain c Knut

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/finanzinvestor/index.php/%22www.mvwit.de/de/top/finanzinvestor/index.php/art_00002557%22 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • | Mieterverein Witten
    to use near mvwit de AND filepad AND type AND access AND status OR at line 2 sel query SELECT id target type filelink filepad place country date format filedate d m Y AS date date format filedate a as day time format starttime H i as starttime time format endtime H i as endtime Tit Utit Vsp Txt author authoremail organization rights economy policy environment social strategies discourses movements region en fr es de date pass mainlink piclink picalt link1 link1 descr link2 link2 descr link3 link3 descr dos name lib author lib type lib title lib url lib year lib descr lib editor lex name term term trans sources status mvwitDOTde FROM mvwitDOTde de WHERE target mvwit de AND filepad AND type AND access AND status ORDER BY C standrd1You have an error in your SQL syntax check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near mvwit de AND filepad AND type AND access AND status OR at line 2 MieterInnenverein Witten u Umg e V Schillerstr 13 58452 Witten Öffnungszeiten Mo u Di 13 00 19 00 Uhr Do 10 00 13 00 Uhr 14 00 17 00 Uhr

    Original URL path: http://www.mvwit.de/de/top/finanzinvestor/index.php/http:/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •