archive-de.com » DE » M » MUETTERGEGENATOMKRAFT.DE

Total: 255

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mahnwache zum 22. Jahrestag von Tschernobyl in Unterschleißheim - Mütter gegen Atomkraft
    AKWs in Deutschland Subventionen für AKWs Stresstests Zwischen und Endlager Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Mahnwache zum 22 Jahrestag von Tschernobyl in Unterschleißheim Termine und Aktionen Mahnwache zum 22 Jahrestag von Tschernobyl in Unterschleißheim 26 04 2008 Samstag den 26 April 2008 von 9 bis 12 Uhr

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/id-22-jahrestag-von-tschernobyl-in-unterschleissheim.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Energieversorgung am Wendepunkt - Mütter gegen Atomkraft
    Sammelaktion Atompolitik Atomgesetzgebung AKWs in Deutschland Subventionen für AKWs Stresstests Zwischen und Endlager Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Energieversorgung am Wendepunkt Termine und Aktionen Energieversorgung am Wendepunkt 18 04 2008 Ort Haus der Weiterbildung Rathausplatz 1 Neubiberg Zeit am 18 04 2008 um 19 30 Uhr Zurück

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/energieversorgung-am-wendepunkt.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Atomausstieg selber machen - Vortrag in Nürnberg - Mütter gegen Atomkraft
    Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Atomausstieg selber machen Vortrag in Nürnberg Termine und Aktionen Atomausstieg selber machen Vortrag in Nürnberg 09 04 2008 Vortrag mit den Referentinnen Barbara Geyer Häckh und Gisela Hofmann Mitglieder der Nürnberger Gruppe der Mütter gegen Atomkraft e V Ort Kulturladen Ziegelstein Ziegelsteinstr

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/atomausstieg-selber-machen-vortrag-in-nuernberg-76.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Kinderkrebs im Umfeld deutscher Atomanlagen - Mütter gegen Atomkraft
    Atomgesetzgebung AKWs in Deutschland Subventionen für AKWs Stresstests Zwischen und Endlager Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Kinderkrebs im Umfeld deutscher Atomanlagen Termine und Aktionen Kinderkrebs im Umfeld deutscher Atomanlagen 22 02 2008 Plakat der Veranstaltung Ort Bürgerhaus Garching Bürgerplatz 1 Zeit am 22 02 2008 um 20

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/kinderkrebs-im-umfeld-deutscher-atomanlagen.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Todesstaub - Filmmatinee in München - Mütter gegen Atomkraft
    AKWs in Deutschland Subventionen für AKWs Stresstests Zwischen und Endlager Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Todesstaub Filmmatinee in München Termine und Aktionen Todesstaub Filmmatinee in München 10 02 2008 Mehr dazu in der Ankündigung Zeit am 10 02 2008 um 11 00 Uhr Ort Kino Atelier 1

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/todesstaub-filmmatinee-in-muenchen.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Kontaktfrauentreffen - Mütter gegen Atomkraft
    AKWs in Deutschland Subventionen für AKWs Stresstests Zwischen und Endlager Katastrophenschutz Forschungsreaktor Garching FRM II Internationale Atompolitik Tschernobyl Fukushima Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Kontaktfrauentreffen Termine und Aktionen Kontaktfrauentreffen 24 01 2008 Bericht über die Ergebnisse der Klimakonferenz in Bali Erläuterung der Studie Kinderkrebs und Atomkraftwerke Ort Frohschammerstr 14 München Zeit am 24 01 2008 um

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/kontaktfrauentreffen-79.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Stand auf der Münchner Freiwilligen Messe - Mütter gegen Atomkraft
    Energiewende Gründe und Ziele Aktuelle Situation Energiesparen Energiepolitik Erneuerbare Energien Strompreise Termine Aktionen Aktuelle Infos Pressearchiv Sie sind hier Stand auf der Münchner Freiwilligen Messe Termine und Aktionen Stand auf der Münchner Freiwilligen Messe 20 01 2008 Gina Gillig und Doris Stadler vom Vorstand sowie Cornelia Stadler und Sieghild Kerschbaumer Büro beteiligten sich mit einem Stand an der Freiwilligen Messe Den ganzen Tag kamen viele am Stand vorbei und ließen

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/termine-und-aktionen/stand-auf-der-muenchner-freiwilligen-messe.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Interview Röhr mit Manzurova - Mütter gegen Atomkraft
    niemals wiederkehren würden Natalias Arbeit bestand darin alles zu katalogisieren und zu vernichten oder zu vergraben was die Leute zurückgelassen hatten Sie konfiszierte verstrahltes Kinderspielzeug ebenso wie Möbel Kleidung Bücher Haushaltsgeräte T Träger ja sogar ganze Häuser um zu verhindern dass deren ehemalige BewohnerInnen das tödliche Eigentum in die Welt hinaustragen Es war eine zermürbende seelisch extrem belastende Arbeit diese sehr privaten und geschätzten Sachen der Menschen zu entsorgen Auf dem Weg zur Arbeit im Bus hätten jeden Morgen viele geweint sagt sie Und um das Erlebte in der Nacht zu vergessen wurde abends viel getrunken Nach einiger Zeit sei sie emotional so abgestumpft gewesen dass sie noch nicht mal zusammengezuckt sei als sie die Leichen von Kindern in einem verlassenen Dorf fand Weiterleben mit den Narben Bald nachdem sie Tschernobyl verlassen hatte begannen die Leiden die sie für drei Jahre ans Bett fesselten Sie wird auch heute noch von Kopfschmerzen geplagt von Müdigkeit ihr Immunsystem ist so geschwächt dass ich an kalten Tagen nicht rausgehen kann oder krank werde sobald ich mit Leuten in Kontakt komme die auch nur eine Erkältung haben Ein normales Leben ist so nicht möglich Auf ihrem Hals sehe man eine dünne Narbe Das sei das Tschernobyl Kollier wie es die überlebenden LiquidatorInnen nennen Zeichen einer Schilddrüsenoperation Viele LiquidatorInnen haben Schilddrüsenkrankheiten und Schilddrüsenkrebs durch die Exposition mit radioaktivem Jod bekommen Mit vielen meiner Krankheiten bin ich inzwischen befreundet ich habe mit ihnen einen Kontrakt abgeschlossen dass sie mich nicht zu sehr zerstören schreibt sie mir Wahrscheinlich ist die Situation nur mit einer gehörigen Portion Humor zu überleben aber sie habe auch oft Depressionen nicht zuletzt weil sie befürchtet den ihr Nahestehenden zu viele Probleme zu bereiten Weißt du was ein post traumatischen Syndrom bedeutet fragt sie mich Die Ärzte hier haben es inzwischen gelernt Viele Menschen die großem oder langanhaltendem Stress ausgesetzt waren leiden darunter Du versteckst all deine Erinnerungen und Gefühle ganz tief in dir selbst bis du irgendein entsprechendes Programm im Fernsehen siehst oder einen Zeitungsartikel liest Dann kommen die Emotionen aus ihrem Versteck und verletzen dich sehr Besonders schlimm war es im ersten Jahr nachdem sie aus der Tschernobyl Zone zurück kam Die Leute haben sie nicht verstanden manchmal wurde sie sogar verhöhnt Die meisten Ärzte hielten ihre Krankheiten für Einbildung und wollten sie in ein psychiatrisches Krankenhaus überweisen Einer erklärte ihr dass sie Tschernobyl AIDS habe Die Politiker sähen uns lieber tot Mit 42 Jahren wurde sie als Invalidin eingestuft Damals dachte sie ihr Leben sei vorbei Mehr als ein Mal dachte sie über Selbstmord nach Schließlich rappelte sie sich wieder auf dank Psychopharmaka einer vertrauenswürdigen Psychiaterin und einer ehemaligen Klassenkameradin die ihr Yoga beibrachte Viele Jahre habe sie gar nicht über Tschernobyl sprechen können bis sie eine Psychotherapie gemacht habe Auch das was sie mir beschreibt sei immer noch nur ein kleines Bruchstück dessen was sie in Tschernobyl gesehen und erlebt habe Aber die Tatsache dass sie überhaupt darüber reden könne sei ein großer Fortschritt für sie Niemand in Russland

    Original URL path: http://www.muettergegenatomkraft.de/interview-roehr-mit-manzurova.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •